Profilbild von Annis_Buecherwelt

Annis_Buecherwelt

Lesejury Profi
offline

Annis_Buecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annis_Buecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.07.2020

Die Welt in Deutschland

HOLIDAY Reisebuch: Hiergeblieben!
0

Einen Reiseführer wie diesen hier habe ich vorher noch nie gesehen, ich bin total begeistert! Die Idee ist wirklich großartig!

In "Hiergeblieben" werden 55 Reiseziele in Deutschland vorgestellt, bei denen ...

Einen Reiseführer wie diesen hier habe ich vorher noch nie gesehen, ich bin total begeistert! Die Idee ist wirklich großartig!

In "Hiergeblieben" werden 55 Reiseziele in Deutschland vorgestellt, bei denen man das Gefühl hat, sich gleichzeitig an weit entfernten Orten am anderen Ende der Welt zu befinden. Eine Weltreise für Sparfüchse!

Dies ist wirklich ein Reiseführer der ganz besonderen Art!

Der Reiseführer ist in Nord- und Süddeutschland unterteilt. Dann werden die einzelnen Ziele vorgestellt: Als Art Einleitung findet man immer ein Bild mit passender Bildunterschrift des Ortes vor, den der deutsche Ort nachahmen soll, zum Beispiel die Lavendelfelder in der Provence mit Koordinaten. Dann folgt der Ort in Deutschland, hier die Lüneburger Heide. Dieser wird in einem mal kürzeren, mal etwas längeren Text vorgestellt, auf einem Kartenausschnitt wird verdeutlicht, wo sich Original und Kopie, also die beiden Orte, befinden und es folgt auch immer ein Bild des deutschen Ortes, um die Ähnlichkeit zu zeigen. Anschließend werden Restaurants in der Umgebung vorgestellt, immer mit einem kurzen Text und Kontaktdaten und auch Übernachtungsmöglichkeiten sind angegeben, hier sogar mit Infotext, Adresse und Preisklasse. Zum Schluss folgen dann weitere Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung, die jeweils kurz vorgestellt werden, auch hier sind, soweit vorhanden, immer Adresse, Öffnungszeiten und Internetseite zu finden. Zudem sind viele Tipps mit Bildern versehen!

Fazit:
Mir gefällt der Reiseführer unglaublich gut, man kann sehen, dass hier jemand viel Zeit und Arbeit rein investiert hat, und das hat sich auch ausgezahlt!
Das Design ist sehr hübsch, übersichtlich und trotzdem beinhaltet das Buch alle wichtigen Informationen und macht neugierig, sich die Orte genauer anzusehen und dorthin reisen zu wollen! Viele der vorgestellten deutschen Orte kannte ich noch nicht, und gerade in Zeiten wie der jetztigen, wo man eben nicht so einfach in andere Länder reisen will, oder aber auch, wenn man nicht so viel Geld für den Urlaub ausgeben möchte, sind die deutschen Alternativen wirklich empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Tolle Wochenendtrips

HOLIDAY Reisebuch: Die schönsten Wochenendtrips – 52 überraschende Städte für Entdecker
0

Der Reiseführer "Die schönsten Wochenendtrips" beinhaltet 52 Städte in Europa.
Er ist gegliedert in Deutschland, Westeuropa, Mittel- und Südosteuropa, Nord- und Osteuropa und Südeuropa.
Jedes Kapitel ...

Der Reiseführer "Die schönsten Wochenendtrips" beinhaltet 52 Städte in Europa.
Er ist gegliedert in Deutschland, Westeuropa, Mittel- und Südosteuropa, Nord- und Osteuropa und Südeuropa.
Jedes Kapitel beginnt mit einer Einführungsseite, auf welcher eine Karte der in diesem Kapitel vorgestellten Region abgedruckt ist, auf welcher die Orte alle markiert sind, einem farbigen Foto und einem kleinen Einleitungstext. Anschließend werden auf ein bis zwei Doppelseiten die verschiendenen Orte vorgestellt.
Dabei beginnt es fast immer mit dem Ortsname und einem großen Foto des Ortes, welches direkt neugierig macht, sich die Texte näher anzusehen. Denn es folgt ein kurzer Einleitungstext, in welchen die Stadt/ der Ort vorgestellt wird, bevor 5 Sehenswürdigkeiten oder Orte, die man gesehen/ besucht haben muss, kurz vorgestellt werden. Dabei sind immer Internetseite, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Adresse, wenn vorhanden, angegeben. Diese Orte kann man sich dann auch immer gleich noch auf der abgedruckten Landkarte ansehen, in welcher sie nochmal markiert sind, um einen Eindruck davon zu bekommen, wo genau sie sich befinden. Außerdem gibt es zu jedem vorgestellten Ort einen Infokasten, in welchem die empfohlene Reisezeit angegeben ist, einen weiteren mit Informationen über die Anreise, also die Entfernung/Reisezeit von verschiendenen deutschen und österreichischen Orten, wobei entweder die Flug- oder Zugzeit angebeben sind. In einem dritten, größeren Infokasten werden ein paar Übernachtungsmöglichkeiten vorgestellt. Zu jeder gibt es einen kurzen Infotext, Adresse, Internetseite, Telefonnummer und Preisklasse, sowie den ungefähren Preis für ein DZ.

Fazit:
Die Gestaltung des Reiseführers ist unglaublich ansprechend, die Farben gefallen mir sehr gut! Auch die Gliederung ist toll, sehr übersichtlich, sodass man alle wichtigen Informationen in kürzester Zeit finden kann. Vor allem die Fotos haben es mir angetan, sie machen richtig Lust, all diese Orte zu bereisen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Die schönsten Orte in Deutschland

HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist
0

In "Wo Deutschland am schönsten ist" werden 1000 verschiedenste Orte vorgestellt. Da ist ganz sicher für jeden etwas dabei!

Der Reiseführer ist gegliedert in die verschiedenen Bundesländer. Zu jedem Bundesland ...

In "Wo Deutschland am schönsten ist" werden 1000 verschiedenste Orte vorgestellt. Da ist ganz sicher für jeden etwas dabei!

Der Reiseführer ist gegliedert in die verschiedenen Bundesländer. Zu jedem Bundesland gibt es dann zuerst die Kategorie "Sehenswertes", in der unter anderem Museen, Schlösser, Sehenswürdigkeiten aber auch ganze Städte vorgestellt werden. Diese Orte werden immer kurz beschrieben, teilweise sogar mit Foto und auch weiterführende Links, Telefonnummern und Preise befinden sich oftmals direkt dabei!
Weiter geht es dann mit der Kategorie "Übernachten". Hier werden jeweils ein paar Unterkünfte verschiendener Preisklassen für jedes Bundesland vorgestellt, mit genauer Adresse, Kontaktdaten und einem Preisrahmen.
Auch "Essen und Trinken" kommt in dem Reiseführer eindeutig nicht zu kurz; es werden zahlreiche Restaurants und Cafés vorgestellt, die sich irgendwo in dem jeweiligen Bundesland befinden und sehr empfehlenswert sind. Auch hier wird immer ein ungefährer Preisrahmen angegeben, die Essensrichtung kurz vorgestellt und die Kontaktdaten stehen auch zur Verfügung.
Um den Tag abzurunden, kann man sich in der anschließenden Kategorie "Bar, Kino, Theater, Musicals" dann aus einem breitgefächerten Angebot sein Abendprogramm aussuchen, oder auch das für den nächsten Tag! Auch hier fehlt es an nichts: Die Punkte werden alle einzeln kurz vorgestellt und Kontaktdaten sind vorhanden.
Für alle Shoppaholics ist die nächste Kategorie etwas: "Shopping". Allerdings geht es hier (nicht nur) um das Kleider-Einkaufen, nein, hier werden neben Sportgeschäften auch Handwerksläden und Spezialitätenläden vorgestellt! So wird jeder zufrieden gestellt!
Abschließend gibt es für jedes Bundesland dann noch die Kategorie "Ausflüge", in welcher weitere Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen oder andere Orte vorgestellt werden, die sich etwas außerhalb der Städte befinden.

Fazit:
Dieser Reiseführer ist wirklich toll! Das Angebot ist extrem weit gefächert und deckt zumindest meiner Meinung mach wirklich alle Interessen ab, sodass für jeden etwas dabei ist!
Die Gliederung gefällt mir sehr gut, das Design ist ansprechend und übersichtlich, die kleinen Infotexte geben gerade genug Informationen, dass man sich einen ersten Eindruck über die Orte machen kann, aber auch nicht gleich überladen von neuen Eindrücken ist.
Ich habe durch das Buch viele neue Orte in Deutschland kennengelernt, die ich vorher noch nicht gekannt habe, und die ich nun unbedingt besuchen möchte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2020

Mittelmäßig

Clans of London, Band 1: Hexentochter
0

“Hexentochter” ist der erste Band des Clans of London Zweiteilers von Sandra Grauer, die beim Ravensburger Verlag erschienen ist. Die Reihe handelt von der noch 17-jährigen Caroline, die erfährt, dass ...

“Hexentochter” ist der erste Band des Clans of London Zweiteilers von Sandra Grauer, die beim Ravensburger Verlag erschienen ist. Die Reihe handelt von der noch 17-jährigen Caroline, die erfährt, dass sie eine Hexe ist. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden Ash und Henri begibt sie sich auf ein Abenteuer, denn Caroline muss ihre Hexenmagie noch vor ihrem 18. Geburtstag, der nur noch wenige Tage entfernt liegt, aktivieren, wenn sie nicht sterben möchte!
Normalerweise bin ich kein großer Fantasy- und Sciencefiction-Fan, doch die Leseprobe und das Cover haben mich angesprochen. Mir gefallen die Farben auf dem Cover und dass man am unteren Land die Silhouette von London sehen kann. In der Leseprobe konnte mich direkt Ash überzeugen, er wirkte wie der typische Badboy, den man in jedem Jugendroman heutzutage vorfindet, und die auch der Grund sind, warum ich ein Buch nach dem anderen dieser Sorte lese. Doch während mir Caroline am Anfang mit ihren Kopfschmerzen noch sehr Leid tut und ich mit ihr herausfinden möchte, was sie hat und wie es ihr schnellstmöglich besser gehen kann – Migräne sind einfach grausam – wird sie mir im Laufe der Geschichte leider etwas unsympathisch, sie ist so unentschlossen und meiner Meinung nach keine wirklich gute Freundin.
Der Schreibstil hat mir teilweise, vor allem an Anfang, in der Leseprobe, sehr zugesagt. Er wirkte sehr flüssig und entsprach genau meinem Humor. Leider hat sich dieser im Laufe der Geschichte manchmal etwas verändert und einige der Handlungen waren mir einfach zu kitschig und haben meiner Meinung nach gar nicht zum restlichen Verlauf und dem Verhalten der Charaktere gepasst, was mir dann doch den Spaß am Lesen genommen hat. Hinzu kommt, dass es einige Sachen gibt, die für mich bis zum Ende ungeklärt geblieben sind. Natürlich, es ist der erste Band einer Reihe und deshalb kann es am Ende noch kein Happy-Ever-After geben, aber trotzdem hatte ich manchmal das Gefühl, dass mir Informationen, mehr so kleinere Randinfos gefehlt haben, um mich besser in die Story einfühlen zu können. Mir kam es so vor, als wäre das ganze Buch nur an einem Haupthandlungsstrang entlang geschrieben worden und die ebenso wichtigen Nebenstränge, die eine Geschichte erst wirklich zum Leben erwecken, einfach vergessen worden.
Deshalb muss ich auch zugeben, dass mich das Buch insgesamt nicht genug überzeugen konnte, dass ich Teil zwei lesen möchte.

Veröffentlicht am 14.07.2020

Süß!

Pasta Mista 1: Fünf Zutaten für die Liebe
0

Inhalt:
Seit sie denken kann, lebt Liv allein mit ihrer Mutter. Doch plötzlich bringt die ihren neuen Freund Roberto mit nach Hause und der hat auch noch zwei Kinder. Zwillinge, in Liv's Alter! Und zwar ...

Inhalt:
Seit sie denken kann, lebt Liv allein mit ihrer Mutter. Doch plötzlich bringt die ihren neuen Freund Roberto mit nach Hause und der hat auch noch zwei Kinder. Zwillinge, in Liv's Alter! Und zwar die Zicke Sonia und Angelo, den Liv hinreißend findet! Die vier kommen zu Liv zu Besuch und sollen für vier Wochen bei ihnen leben. Auch Liv's Freundinnen finden Angelo toll und finden, dass er der perfekte Kandidat für Liv's ersten Kuss wäre.

Meine Meinung:
Liv ist sehr nett und auch wenn sie und ich ganz verschiedene Hobbys haben (sie liebt das Kochen, ich bin so selten in der Küche wie möglich) ist sie mir von Anfang an sympathisch. Sie hat die typischen Teenagerprobleme: Sie verliebt sich andauernd in Kerle, die sie nicht haben kann und will unbedingt ihren ersten Kuss haben. Auch ihre zwei besten Freundinnen, Franzi und Pauline sind total nett. Sie halten immer zueinander und helfen sich, wann immer sie können, auch wenn sie eigentlich total verschieden sind. Sonia mochte ich hingegen nicht so gerne, aber das war wohl auch teilweise von der Autorin so gewollt. Sie wirkt auf mich wie die kleineverwöhnte Zicke, und die Szenen, in denen sie freundlich war haben mich total verwirrt, weil das meiner Meinung nach nicht zu ihrem Charakter gepasst hat, es kam so unerwartet. Angelo, ihr Zwillingsbruder, ist dafür ein richtiger Traumtyp. Er sieht gut aus, ist super nett und kann singen! Schade, dass er und Liv sich von Anfang an immer nur in den falschen Situationen erwischen und er einen total verdrehten Eindruck von ihr bekommt!
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich fand die Idee mit den Titeln der Kapitel schön, dass sie immer auch im Kapitel eine wichtige Rolle gespielt haben. Jedes Kapitel war nach einem Gericht benannt, dass in dem Kapitel entweder gekocht wurde oder über das zumindest geredet wurde. Auch das Cover und der Klapptext gefallen mir, das Cover passt einfach perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, besonders, dass auch die ganzen, im Buch vorkommenden Rezepte ganz hinten noch einmal komplett abgedruckt worden sind. Da werde ich direkt welche nachkochen müssen!
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen und freue mich schon sehr auf Teil zwei!