Profilbild von Buecherakte

Buecherakte

Lesejury Profi
offline

Buecherakte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherakte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2018

Für Romantik Thriller Fans!

Düstere Geheimnisse
0

Cover: Das Cover finde ich sehr hübsch und ist ein Blickfang.
Inhalt: Nach 18 Jahren kommt Samantha Parker zurück in ihre Heimatstadt. Die junge Frau hat allerdings keine guten Erinnerungen daran. Sie ...

Cover: Das Cover finde ich sehr hübsch und ist ein Blickfang.
Inhalt: Nach 18 Jahren kommt Samantha Parker zurück in ihre Heimatstadt. Die junge Frau hat allerdings keine guten Erinnerungen daran. Sie arbeitet als Chemielehrerin in der örtlichen HighSchool und lernt Ethan kennen, der ebenfalls nicht gerne zurück in Hidden Falls ist. Beide haben ihre Geheimnisse, und lernen aneinander zu vertrauen.
Fazit: Das Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe namens »Deadly – Secrets«. Die beiden Protagonisten spüren sofort eine Anziehungskraft zum anderen, obwohl Samantha zu Beginn ihre Vorurteile gegen den Psychologen hat. Sie selbst hat im Leben negative Erfahrungen mit Ärzten dieser Art gemacht. Der Schreibstil hat mir am Anfang nicht zugesagt. Jedoch hatte ich mich relativ schnell an den personalen Erzähler gewöhnt. Die Story ist spannend und es kommt zu unerwarteten Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Viel mehr kann ich zu der Geschichte nicht sagen, weil ich sonst spoilern würde. Für Fans von Romantik Thrillern! Von mir gibt es vier von fünf Akten für Düstere Geheimnisse! ~ Steph

Veröffentlicht am 04.07.2018

Perfekt, um ein paar Stunden in eine andere Welt zu tauchen

Wild Games - In einer heißen Nacht
0

Cover: Ich liebe dieses Cover! Es überzeugt mich komplett. Ich mag die Farbe, das Ornament und die Blumen. Genau mein Stil.

Inhalt: Abigail, genannt Abby, ist Journalistin (schreibt u.a. Rezensionen ...

Cover: Ich liebe dieses Cover! Es überzeugt mich komplett. Ich mag die Farbe, das Ornament und die Blumen. Genau mein Stil.

Inhalt: Abigail, genannt Abby, ist Journalistin (schreibt u.a. Rezensionen über Bücher) und soll an einer Gameshow undercover teilnehmen. Im Gegenzug erhält sie unter anderem einen Buchvertrag, sowie lukrative Verträge. Mit anderen Teilnehmern landet sie auf einer einsamen Insel und muss sich von da an durchschlagen. Sie landet mit dem Sportler Dean in einem Team, den sie zu Beginn arrogant findet, jedoch eine ungeheure Anziehungskraft auf sie ausübt.

Fazit: Ich habe dieses Buch an einem Tag verschlungen. Es hat mir wirklich gut gefallen. Die Gameshow ist wie die Show Survivor aufgebaut. Die Kandidaten sind auf einer Insel und müssen sich die ersten drei Wochen als Zweier Teams durchschlagen bevor das Camp zusammengelegt wird. Es gibt verschiedene Challenges in denen es Preise wie Essen, oder Luxusgegenstände zu gewinnen gibt. Ich, als Reality Serien Fan, finde die Idee super! Zwischen Dean und Abby sprühen die Funken und ich fand die Dialoge spritzig und lustig. Abby hatte ich sofort ins Herz geschlossen. Ich konnte mich mit ihr identifizieren und musste bei der ein oder anderen Stelle schmunzeln. Dean ist perfekt beschrieben, und ich würde mich sofort in diesen Kerl verlieben ?! Es ist mein erstes Buch der Autorin. Der Schreibstil war flüssig und ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe. Ein Kritikpunkt war für mich der Schluss. Da ging mir alles ein wenig zu schnell. 4 von 5 Akten für Wild Games! ~ Steph

Veröffentlicht am 25.06.2018

Toller Auftakt !

Immerwelt - Der Anfang
0

Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend. Die Sanduhr zeigt zwei verschiedene Welten und ich finde es perfekt dargestellt.
Inhalt: Tenley, genannt Ten, befindet sich in einer Art »Haft« in Pyrnne. In ...

Cover: Das Cover finde ich sehr ansprechend. Die Sanduhr zeigt zwei verschiedene Welten und ich finde es perfekt dargestellt.
Inhalt: Tenley, genannt Ten, befindet sich in einer Art »Haft« in Pyrnne. In dieser Anstalt sind teilweise Jugendliche untergebracht, die sich noch nicht für eine Welt nach dem Erstleben entschieden haben. Man hat die Qual der Wahl und soll sich zwischen Myriad und Troika entscheiden. In dieser Sphäre lebt man dann nach dem Tod im sogenannten Zweitleben/Ewigleben. Zwei Agenten, einmal von Myriad, der andere von Troika, sollen Ten auf die jeweilige Seite ziehen. Die Eltern von Ten haben bereits bei Myriad unterschrieben und wollen das sie ebenso dort unterschreibt.
Fazit: Den Auftakt fand ich gelungen. Der Mailverkehr zu Beginn hat mich sofort neugierig gemacht. Über die oben genannten Sphären gibt es nur Legenden und keiner weiß, was wirklich stimmt. Ten kommt symphytisch rüber. Sie ist stur, und vielleicht auch ein wenig zu unnachgiebig. Die Wärter in der Anstalt sind alles andere als zahm und verprügeln die Insassen regelmäßig. Es wird Folter angewandt und Ten fügt sich der Ordnung nicht immer. Sie kann sich mittlerweile auf ihre eigene Art wehren. Bow wird Tens neue Zimmergenossin und freundet sich mit ihr an. Ebenso taucht Kilian neu auf, den ich mir sehr attraktiv vorstelle. Ten will es am Anfang nicht zugeben, findet aber Kilian heiß. Er ist ein Bad Boy wie er im Buche steht. Mir hat die Interaktion von Kilian und Ten sehr gut gefallen. Vor jedem Kapitel steht ein Zitat aus Troika oder Myriad, um so wahrscheinlich dem Leser die Sphären näher zu bringen. Der Schreibstil von Gena Showalter hat mir gefallen. Ich finde es war flüssig und einfach zu lesen. Es ist mein erster Roman der Autorin und ich würde auch zu einem anderen Buch von ihr greifen. Ich finde allerdings, dass zu wenig von den verschiedenen Sphären erzählt wurde und hoffe man erfährt mehr im nächsten Band. Die Mitte fand ich ein wenig langatmig. Die Idee hinter Immerwelt finde ich einzigartig und habe ich in der Form noch nicht gelesen. Der Schluss war nichts für schwache Nerven. Vier von Fünf Akten! ~ Steph

Veröffentlicht am 22.06.2018

Gelungenes Ende der Reihe

Game of Destiny
0

Cover: Es fügt sich perfekt in die Reihe ein und der goldene Schriftzug gefällt mir besonders gut.
Inhalt: Emma und Jamie können die Ruhe nicht genießen und werden immer noch als Hauptverdächtige im Mordfall ...

Cover: Es fügt sich perfekt in die Reihe ein und der goldene Schriftzug gefällt mir besonders gut.
Inhalt: Emma und Jamie können die Ruhe nicht genießen und werden immer noch als Hauptverdächtige im Mordfall angesehen. Emma wird 18 und »flieht« mit Jamie nach New York. Sie verbringen ein paar Tage dort, ehe sie wieder von der Realität eingeholt werden.
Fazit: Gerade habe ich den letzten Satz gelesen und bin immer noch leicht schockiert. Man erfährt ENDLICH wer den Mord begangen hat und zeitgleich auch warum. Ich möchte natürlich nicht das Ende verraten. Zu Beginn wird der Leser in ein neues Geheimnis von Josie eingeweiht mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte. Emma wird 18 und Jamie »entführt« sie nach New York. Jedoch hat die Klatschpresse Wind von alldem bekommen und vermutet, dass die beiden durchgebrannt sind (damit sie im schlimmsten Fall nicht gegeneinander vor Gericht nicht aussagen müssen), was natürlich nicht stimmt. Zurück in Las Vegas möchte Emma den Mörder von Nathaniel West in eine Falle locken, was gründlich schiefläuft. Man erfährt alle Geheimnisse rund um die Freunde der Protagonisten und ich bin immer noch fassungslos über die letzten dreißig Seiten. Niemals hätte ich mit diesem Ende gerechnet! Für mich vier von fünf Akten für den Abschluss der Game of – Reihe. ~ Steph

Veröffentlicht am 20.06.2018

Ein »leichter« Roman, der verdammt gutgeschrieben ist

Underground Fights: A Millionaire's Trust
0

Cover: Das Cover finde ich persönlich sehr schön, der Mann ist hübsch und so kann ich mir Sean gut vorstellen.
Inhalt: Carrie ist Cop und soll undercover in einem Club ermitteln. Sie soll Beweise dafür ...

Cover: Das Cover finde ich persönlich sehr schön, der Mann ist hübsch und so kann ich mir Sean gut vorstellen.
Inhalt: Carrie ist Cop und soll undercover in einem Club ermitteln. Sie soll Beweise dafür sammeln, dass der Chef Dreck am Stecken hat. Im After Dark begegnet sie Sean, der im Club einmal in der Woche einen Kampf im Untergrund austrägt und dabei kräftig austeilt. Unter der Woche ist er der CEO eines großen Unternehmens und Millionär.
Fazit: Puh, ich hatte das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen. Es war spannend und der Schreibstil sehr flüssig, was wirklich angenehm war zu lesen. Man wird mitten in die Story geworfen und begegnet sogleich Sean und Carrie. Die äußerlichen Beschreibungen der Personen sind mir allerdings zu dürftig. Es werden keine Makel etc. genannt. Ich konnte mir kaum etwas darunter vorstellen. Zum Glück habe ich genug Fantasie. Zudem wird Sean als CEO eines Unternehmens namens Bakersfield Trust bezeichnet. Was genau ist denn da seine Funktion, außer dass er Kundengespräche führt und vor allem über was? Was macht denn das Unternehmen? (habe dann mal die Bezeichnung »Trust« gegoogelt , um zu verstehen, was damit gemeint sein könnte). Die sexuelle Spannung zwischen den Protagonisten wiederum fand ich exzellent beschrieben. Es knistert zwischen ihnen und die Wortwahl war perfekt. Allerdings fand ich es ging einfach alles viel zu schnell. Beide denken nach zwei Gesprächen ununterbrochen aneinander ohne den anderen zu kennen. Die erotischen Szenen waren mir ebenso zu schnell abgehandelt. Die Dialoge und Monologe waren wiederum einfach perfekt getroffen. Der Schlagabtausch und alles andere hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Hier liegt definitiv die Stärke der beiden Autorinnen. Trotz meinen Kritikpunkten muss ich dem Roman vier von fünf Akten geben, weil er mich einen Nachmittag unterhalten hat und ich auch wissen möchte, wie es weitergeht. Ein »leichter« Roman, der verdammt gutgeschrieben ist. ~ Steph