Profilbild von Eileens_leseecke

Eileens_leseecke

aktives Lesejury-Mitglied
online

Eileens_leseecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Eileens_leseecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.12.2019

Zu surreal und zu kitschig

Eine himmlische Begegnung
0

Mussos Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Man findet sich als Leser schnell in die Geschichte herein und es fällt super leicht, über die Seiten zu fliegen und das Buch zu lesen.
Leider bin ich persönlich ...

Mussos Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Man findet sich als Leser schnell in die Geschichte herein und es fällt super leicht, über die Seiten zu fliegen und das Buch zu lesen.
Leider bin ich persönlich kein Fan von übernatürlichen Handlungen und dem Auftauchen von toten Personen, die in die Handlung eingreifen.
Auch das schnelle ineinander verlieben und denken dass es die eine große liebe ist, die alles ändern wird. Die Protagonistin war mir zu naiv und ich konnte mich nicht mit ihr identifizieren...
Bin leider enttäuscht

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2019

Mal wieder ein gewohnt guter Thriller von Robotham!

Todeswunsch
0

Ein gewohnt guter Thriller von Michael Robotham. Professor Joe O'Loughlin steckt mal wieder inmitten eines spannenden Falls. Bis zum Schluss werden immer mehr Puzzleteile gelöst und erst zum Schluss setzt ...

Ein gewohnt guter Thriller von Michael Robotham. Professor Joe O'Loughlin steckt mal wieder inmitten eines spannenden Falls. Bis zum Schluss werden immer mehr Puzzleteile gelöst und erst zum Schluss setzt sich alles zusammen.
Michael Robothams Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Man taucht direkt in die Story ein und ist gefesselt.

Veröffentlicht am 19.11.2019

Leider enttäuschend!

Never Knowing - Endlose Angst
0

Ich habe bereits einige Bücher von Chevy Stevens gelesen und war immer begeistert. Diese positiven Erfahrungen haben mich dazu gebracht, mir dieses Buch zu kaufen. Auch der Klappentext klingt ansprechend ...

Ich habe bereits einige Bücher von Chevy Stevens gelesen und war immer begeistert. Diese positiven Erfahrungen haben mich dazu gebracht, mir dieses Buch zu kaufen. Auch der Klappentext klingt ansprechend und spannend.
Leider wurde die an sich gute Idee meiner Meinung nach dadurch zerstört, dass es kaum Handlung gibt. Die immer wieder sich wiederholenden Anrufe von John, die die Handlung nicht wirklich voranbringen, ziehen das Buch unnötig in die Länge! Man hofft die ganze Zeit, dass endlich etwas passiert und es endlich zu einem Treffen kommt. Erst die letzten Seiten bringen die erhoffte Spannung!
Das Ende sollte eine überraschende Wendung darstellen, doch leider war es zu offensichtlich und meiner Meinung nach auch zu weit hergeholt und unrealistisch.
Leider eine Enttäuschung!

Veröffentlicht am 11.11.2019

Thriller für Frauen

The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
0

Meiner Meinung nach ist dieses Buch kein klassischer Thriller bzw. hebt sich von diesem ab. Zum einen haben mich einige Passagen sehr an Fifty Shades of Grey erinnert (geheimnisvoller, wohlhabender Mann, ...

Meiner Meinung nach ist dieses Buch kein klassischer Thriller bzw. hebt sich von diesem ab. Zum einen haben mich einige Passagen sehr an Fifty Shades of Grey erinnert (geheimnisvoller, wohlhabender Mann, der stets dominant ist, etc.) und zum anderen gab es keine wirklichen polizeilichen Ermittlungen, die einen Mörder gesucht haben.
2 auf den ersten Blick sehr ähnliche und doch sehr verschiedene Protagonistinnen gaben dem Buch und der Geschichte das gewisse Etwas. Bis kurz vor Schluss kann man sich nicht wirklich sicher sein, wem man welche Version glauben soll, sodass die Spannung bis zum Schluss anhält.
Ein besonderes Highlight waren für mich die einzelnen ,,Gewissensfragen" auf manchen Seiten, über die ich wirklich nachdenken musste und zu denen ich z.T. bis heute keine Antwort weiß!
Gestört hat mich lediglich, dass in Emmas Kapiteln die wörtliche Rede nicht gekennzeichnet ist, was das Lesen etwas umständlich gemacht hat und man manche Sätze öfter lesen musste, weil man erst am Ende des Satzes gemerkt hat, dass zwischenzeitlich eine wörtliche Rede stattgefunden hat.

Veröffentlicht am 05.11.2019

Langweiliger Anfang, spannendes Ende!

Erbarmen
0

Adler Olsen steht für mich als Thriller-Fan schon lange auf meiner Liste. Nun habe ich mir den ersten Teil der Reihe besorgt und mit großen Erwartungen zu lesen begonnen.
Leider haben mir die ersten ca. ...

Adler Olsen steht für mich als Thriller-Fan schon lange auf meiner Liste. Nun habe ich mir den ersten Teil der Reihe besorgt und mit großen Erwartungen zu lesen begonnen.
Leider haben mir die ersten ca. 100 Seiten gar nicht gefallen. Es gab weder einen wirklichen Fall, noch ist was passiert. Man fragt sich lediglich, wie die beiden Zeitstufen und Handlungen miteinander zusammenhängen. Als Ermittler Carl seine Ermittlungen nun beginnt und man auch als Leser in den Fall eintaucht, wird das Buch immer besser. Vor allem die letzten Seiten sind super spannend und man fiebert sowohl mit Carl als auch mit dem Opfer mit.
Schwacher Anfang, aber umso besseres Ende!
Werde definitiv noch einen weiteren Band von Adler Olsen lesen