Profilbild von Eileens_leseecke

Eileens_leseecke

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Eileens_leseecke ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Eileens_leseecke über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2020

Empfehlenswerter Thriller

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Da ich selbst ein absoluter Handyjunkie bin, haben mich der Klappentext und die Idee vom ,,Digital Detox“ sowie das Cover in Form eines Displays direkt angesprochen. Strobels Schreibstil ist gewohnt gut, ...

Da ich selbst ein absoluter Handyjunkie bin, haben mich der Klappentext und die Idee vom ,,Digital Detox“ sowie das Cover in Form eines Displays direkt angesprochen. Strobels Schreibstil ist gewohnt gut, man findet schnell in die Story herein. Die Charaktere sind sehr verschieden und man traut jedem zu, der Mörder zu sein. Bis zum Schluss hatte ich immer wieder andere Verdächtige im Sinn, konnte und wollte mich aber nicht festlegen. Das Ende überrascht, aber ist dennoch schlüssig und logisch.
Zu meinen Kritikpunkten:
Meiner Meinung nach war die Geschichte an manchen Stellen etwas zu zäh und zu sehr in die Länge gezogen. Die immer selben Örtlichkeiten und Personen wurden zeitweise etwas eintönig. Zudem finde ich, dass die Idee des Digital Detox etwas in den Hintergrund gerät, da dasselbe Szenario ebenso mit Smartphones passieren könnte, weil die Gruppe auf 2000m Höhe vermutlich sowieso kein Netz gehabt hätte.
Alles in allem hat mir der Thriller aber sehr gut gefallen und ich würde ihn definitiv empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Kommt nicht an die Erwartungen heran

Someone Else
0

Nachdem ich vom 1. Teil mehr als begeistert war, waren meine Erwartungen an den 2. Teil hoch, wohlmöglich zu hoch. Cassie und Auri sind zwei sehr gegensätzliche Charaktere, die sich aber trotz aller äußerlichen ...

Nachdem ich vom 1. Teil mehr als begeistert war, waren meine Erwartungen an den 2. Teil hoch, wohlmöglich zu hoch. Cassie und Auri sind zwei sehr gegensätzliche Charaktere, die sich aber trotz aller äußerlichen Verschiedenheiten in gewisser Weise ähneln und wie füreinander bestimmt sind.
Die Geschichte ist zuckersüß und auch der Schreibstil von Laura Kneidl ist mal wieder super angenehm zu lesen.
Man findet schnell in das Buch rein, fiebert mit und kann sich in Cassie hineinversetzen. Mir gefällt auch, dass viele Charaktere aus dem 1. Teil wieder aufgegriffen werden und man mitbekommt, wie sich deren Leben weiterentwickelt,.
Leider und das ist mein Minuspunkt, finde ich, dass es keine wirkliche ,,Geschichte" gibt, es gibt meiner Meinung nach kein ,,Problem", das es zu lösen gilt.
Bis zum Schluss habe ich gewartet, dass noch etwas ,,Richtiges" passiert. Daher hat mich das Ende auch nicht überrascht, sondern mir kam es eher vorhersehbar vor. Die Geschichte ist süß und liebenswürdig, aber plätschert teilweise vor sich hin, ohne dass etwas passiert.
Ich konnte mich leider auch nicht wirklich mit Cassie identifizieren. Oftmals hätte ich sie gerne einmal geschüttelt und ihr gesagt, dass sie doch einfach den Mund aufmachen soll, um mit Auri zu reden, statt sich so kindisch zu verhalten. Mit Micah aus dem 1. Teil konnte ich mich besser identifizieren.
Vielleicht waren meine Erwartungen durch den grandiosen 1. Teil etwas zu hoch angesetzt, doch so wirklich packen konnte mich der 2. Teil nicht.

  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 29.01.2020

Überzeugender Thriller

Cold Case - Das verschwundene Mädchen
0

Dieser Thriller hat mir wirklich gut gefallen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, man findet schnell in die Geschichte herein und kann viele Seiten in einem Rutsch problemlos lesen.
Tess hat mir als Ermittlerin ...

Dieser Thriller hat mir wirklich gut gefallen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, man findet schnell in die Geschichte herein und kann viele Seiten in einem Rutsch problemlos lesen.
Tess hat mir als Ermittlerin sehr gut gefallen, eine authentische, selbstbewusste, sympatische Frau, die auch ihre kleineren Probleme im Privatleben hat. Ich freue mich auf weitere Fälle!
Der Thriller war sehr spannend, weshalb ich ihn wärmsten empfehlen kann.
Leider, und das ist der Minuspunkt, finde ich den Titel etwas irreführend. Ich hatte das Gefühl, dass der Cold Case, der Tess zugeteilt ist, etwas in den Hintergrund rückt und es nicht primär um diesen geht.
Der 2. Handlungsstrang trat mir dahingehend zu sehr in der Vordergrund. Ich hätte mir gewünscht, dass der Cold Case Fall mehr im Fokus steht und nicht nur ,,nebenbei" aufgelöst wird.

  • Spannung
  • Cover
  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 20.01.2020

Viele Pageturner!

Auris
0

Mir persönlich hat das Buch und die Story sehr gut gefallen. Die Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in das Geschehen hinein und kann sich schnell mit Jula identifizieren. Besonders gefallen haben ...

Mir persönlich hat das Buch und die Story sehr gut gefallen. Die Schreibstil ist flüssig, man findet schnell in das Geschehen hinein und kann sich schnell mit Jula identifizieren. Besonders gefallen haben mir die vielen Pageturner, die die Geschichte immer wieder in eine andere Richtung gelenkt haben. Vor allem das Ende wirft viele Fragen auf, die unbedingt noch geklärt werden müssen!
Schade fand ich, dass Hegel selbst zu einem sehr großen Teil in den Hintergrund der Story rückt. Ich hätte mir gewünscht, dass er, nachdem dieses Buch auch benannt ist, aktiver in Erscheinung tritt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2020

Spannender und blutiger Medizin-Thriller

Die Chirurgin
0

Die Chirurgin ist mein erstes Buch von Gerritsen und definitiv nicht mein letztes! Der Schreibstil ist flüssig und man taucht schnell in die Geschichte ein und fiebert mit.
Das Buch ist nichts für schwache ...

Die Chirurgin ist mein erstes Buch von Gerritsen und definitiv nicht mein letztes! Der Schreibstil ist flüssig und man taucht schnell in die Geschichte ein und fiebert mit.
Das Buch ist nichts für schwache Nerven, da es wirklich sehr blutrünstig und brutal ist. Als großer ,,Greys Anatomy" Fan haben mir die OP-Szenen und die anatomischen und medizinischen Beschreibungen sehr gut gefallen!
Die Protagonistin ist äußerst sympatisch, stark und bewundernswert.
Ich kann diesen Thriller mit gutem Gewissen jedem empfehlen, der es gerne etwas brutaler hat und auf medizinische Details steht :D

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere