Cover-Bild Dein Herz vergisst nicht
(38)
  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 29.04.2019
  • ISBN: 9783404178315
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Jodi Perry

Dein Herz vergisst nicht

Roman
Kerstin Ostendorf (Übersetzer)

"Wenn ich dich mal so geliebt habe, wie alle behaupten, müsste mein Herz das nicht noch fühlen?" - Jemma
"Ich habe versprochen, dich in Gesundheit und Krankheit zu lieben, und ich stehe zu jedem Wort." - Braxton

Jemma und Braxton gehören zusammen. Sie sind Sandkastenfreunde, Seelenverwandte und seit Kurzem Mann und Frau. Doch ein schrecklicher Autounfall zerstört ihr Glück. Als Jemma aus dem Koma erwacht, erkennt sie die Menschen um sich herum nicht wieder. Nicht einmal Braxton. Verzweifelt beginnt er, ihr Briefe zu schreiben und von der wunderbaren Liebe zu erzählen, die sie einst verbunden hat ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.03.2020

Das Buch war soooo schön <3

0

Was für eine Reise auf der uns Jodi Perry mitnimmt in "Dein Herz vergisst nicht".
Ich hätte ja gedacht, dass der Plot Amnesie eines Partners und der andere versucht nun die Erinnerungen wieder hervorzulocken ...

Was für eine Reise auf der uns Jodi Perry mitnimmt in "Dein Herz vergisst nicht".
Ich hätte ja gedacht, dass der Plot Amnesie eines Partners und der andere versucht nun die Erinnerungen wieder hervorzulocken nichts mehr neues bringen kann, aber ich wurde eines besseren gelehrt.
Alles beginnt, dass sich Jemma und Braxton wie jeden Morgen zusammen fertig machen, bevor es zur Arbeit geht. Nur das Jemma dieses mal in einen Autounfall verwickelt wird und dabei ihr Gedächtnis verliert.
Erst im Koma und dann auf dem langen Genesungsweg steht immer Braxton, ihr Ehemann, an ihrer Seite um sie zu unterstützen.
Nur als sie aus dem Koma erwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Nicht an ihre Eltern, nicht an ihre Freunde und vor allem nicht an ihren Ehemann und ihre Liebe zu ihm. Und irgendwie hat mir das schon mein Herz gebrochen. Nicht nur für Braxton, sondern auch für Jemma, die auf einmal so allein ist, obwohl sie von liebenden Menschen umgeben ist.
Braxton versucht Jemma dann einen Teil ihrer Erinnerungen wieder zugeben, indem er ihr Briefe schreibt. Wie sie sich als Kinder kennengelernt haben. Welche Abenteuer sie zusammen erlebt haben, und wie sie dann ein Liebespaar geworden sind.
Durch die Briefe, aber auch durch die gemeinsam verbrachte Zeit lernt Jemma Braxton wieder kennen und auch ein bisschen ihre Eltern und anderen Freunde.
Die Art wie die Briefe geschrieben wurden, war einfach nur schön. Man konnte richtig miterleben, wie die beiden sich kennengelernt haben und ihre Freundschaft sich aufgebaut hat. Quasi die Briefe haben als Rückblenden fungiert.

Was mich an ein zwei Stellen irritiert hat, war das z.b. an manchen Stellen genannt wurde, dass im Februar Sommerferien waren, oder im August Winterferien. Am Anfang dachte ich noch, "häh falsche Übersetzung?", bis mir dann eingefallen ist, das die Autorin Australierin ist und auch im weiteren Verlauf des Buches wird zumindest erwähnt, dass wir uns in Australien befinden, somit hat alles wieder Sinn ergeben.

Des Weiteren fand ich schön, dass Jemma sich nicht so plötzlich an ihre Vergangenheit erinnern konnte und dann so plötzlich wieder in ihren Mann verliebt war, sondern dass sie sich in ihn quasi neu verliebt hat mit Hilfe der Briefe.

Ein Buch zum Träumen, aber auch sehr emotional.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2019

Taschentuchalarm!

0

Wow, selten habe ich bei einem Buch so mitgelitten, geweint und konnte teilweise die Schrift durch die Tränen nicht mehr erkennen. Eine wunderbar, einfühlsam erzählte Geschichte, die besonders durch den ...

Wow, selten habe ich bei einem Buch so mitgelitten, geweint und konnte teilweise die Schrift durch die Tränen nicht mehr erkennen. Eine wunderbar, einfühlsam erzählte Geschichte, die besonders durch den ruhigen und emotionalen Schreibstil der Autorin und ihre Charaktere zu begeistern weiß.

Veröffentlicht am 12.06.2019

Dein Herz vergisst nicht

0

Dieses Buch handelt von einer atemberaubenden Liebesgeschichte zwischen Jemma und Braxton.
Jemma liegt nach einen schweren Unfall im Koma, als sie wieder erwacht, erinnert sie sich an nichts. Selbst ihren ...

Dieses Buch handelt von einer atemberaubenden Liebesgeschichte zwischen Jemma und Braxton.
Jemma liegt nach einen schweren Unfall im Koma, als sie wieder erwacht, erinnert sie sich an nichts. Selbst ihren Mann Braxton, den sie erst vor kurzem geheiratet hat erkennt sie nicht. Doch Braxton tut alles um Jemmas Herz zurück zu erobern.
Ein sehr sehr gefühlvoll geschriebener Roman, der sich wunderbar lesen lässt.

Veröffentlicht am 10.06.2019

Eine wunderschön-traurige Liebesgeschichte, tiefgründig und tiefbewegend

1

Guten Abend ihr Lieben,
welche Liebesgeschichte hat euch in der letzten Zeit sehr berührt?
Bei mir ist es „Dein Herz vergisst nicht“ von Jodi Perry aus dem @basteilübbe Verlag.
Es geht um Jemma und Braxton. ...

Guten Abend ihr Lieben,
welche Liebesgeschichte hat euch in der letzten Zeit sehr berührt?
Bei mir ist es „Dein Herz vergisst nicht“ von Jodi Perry aus dem @basteilübbe Verlag.
Es geht um Jemma und Braxton. Die beiden haben sich kennengelernt, als Jemma im Alter von 7 Jahren mit ihrer Familie in das Haus neben das von Braxtons Familie gezogen ist. Von diesem Tag an waren sie unzertrennlich. Sie haben alles zusammenerlebt, bis sie irgendwann ein Paar wurden und geheiratet haben. Doch dann geschieht etwas furchtbares: Jemma ist in einen Autounfall verwickelt und liegt tagelang im Koma. Als sie wieder aufwacht, kann sie sich an nichts erinnern. Braxtons Welt scheint zusammenzubrechen, aber so schnell gibt er seine Frau nicht auf. Er fängt an ihr Briefe zu schreiben, in denen er die gemeinsame Vergangenheit der beiden erzählt.
Ich kann immer noch kaum in Worte fassen, wie ich das Buch fand. Ich habe es innerhalb eines Tages beendet, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Aber fangen wir beim Cover an, denn dazu kann man nur sagen: Ein Träumchen.
Der Schreibstil war unglaublich flüssig und anschaulich.
Ich habe Jemma und Braxton von der ersten Seite an geliebt. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben, was der Geschichte sehr gutgetan hat. Ich habe mit jedem unglaublich stark mitgefühlt. Das Buch ist an vielen Stellen so traurig, dass ich es kaum ertragen habe und holt einen dann durch schöne Momente wieder aus diesem Tief raus; genauso wie sich Brax und Jem gefühlt haben müssen. Die Geschichte ist sehr glaubwürdig erzählt. Es wird nicht zu dick aufgetragen oder sich beeilt, in so einer Situation brauchen alle ihre Zeit und die bekamen die Charaktere auch. Ich habe es in der Erwartung auf eine leichte Sommerlektüre angefangen zu lesen und habe eine tiefgründige und tiefbewegende Geschichte bekommen. Auch die Nebencharaktere lernt man gut kennen und erfährt, wie sie mit der Situation, aber auch mit ihren eigenen Problemen umgehen.
Das Buch hat viel Potenzial zu einem meiner Jahreshighlights zu werden: 5+/5.
(

deinherzvergisstnicht

liebesroman #basteilübbe)

Veröffentlicht am 11.05.2019

Eine süße Liebesgeschichte mit einem Hauch von Schicksal

0

Eine traumhafte Liebesgeschichte von der australischen Schriftstellerin Jodi Perry, die sich wie warme Schokolade in das Herz des Lesers schließt. Dieser romantische und emotionale Roman über einen grauenvollen ...

Eine traumhafte Liebesgeschichte von der australischen Schriftstellerin Jodi Perry, die sich wie warme Schokolade in das Herz des Lesers schließt. Dieser romantische und emotionale Roman über einen grauenvollen Schicksalsschlag begeistert auf Anhieb! 

Jemma und Braxton, die wie füreinander geschaffen sind, erleben das was sie niemals erwartet hätten. Kurz nach ihrer Hochzeit verliert Jemma durch einen Unfall ihr Gedächtnis und kann sich an keinen ihrer Liebsten mehr erinnern. Nicht einmal an Braxton, die Liebe ihres Lebens. Völlig erschüttert und verzweifelt beginnt er Briefe an Jemma zu schreiben und erzählt ihr über die guten und auch schlechten Tage der gemeinsamen Vergangenheit. Mit der täglich wachsenden Hoffnung sie an ihre glückliche Beziehung zu erinnern, muss Braxton einsehen, dass Jemma vielleicht nie wieder ein Teil seiner Zukunft sein wird.

Mein erster Eindruck von dem Klappentext war absolut positiv und noch immer bin ich von der Geschichte begeistert. Die Charaktere wirken von den ersten Seiten an sympathisch und authentisch auf mich. Ich konnte sofort mich in Jemmas, als auch in das Gefühlschaos von Braxton hineinversetzen. Leider sind die Nebencharaktere für mich oftmals etwas zu kurz gekommen, doch darüber kann man sich streiten. Besonders die Briefe, die Braxton für Jemma geschrieben hat, sind mir sehr in Erinnerung geblieben und konnten für mich die Liebe zwischen dem Ehepaar umso kräftiger bestätigen. Bei jeder neuen Annäherung der beiden Charaktere habe ich stark mitgefiebert und wollte schnellstmöglich weiterlesen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, ausgeglichen, wandelbar und macht süchtig. Es hat mir bestens gefallen, wie Jodi Perry die Gedanken und Emotionen der Charaktere beschreibt, sodass mir regelrecht jedes Mal beim Lesen der Briefe von Braxton Tränen in die Augen traten. Außerdem die liebevolle Beschreibung von Details hat den Lesespaß verdoppelt.
Das Cover ist schlicht, aber sehr schön mit Vergissmeinnicht Blumen zu einem Herz gestaltet. Ich finde es passend zu dem Buch ausgewählt, obwohl die 19 Briefe ebenfalls einen Platz auf dem Cover hätten haben können.

Zusammenfassend finde ich die Geschichte lesenswert und mein Fazit ist, dass Jodi Perri einen berührenden und fesselnden Roman geschrieben hat. Trotz meiner kleinen Kritikpunkte, über die jeder leicht hinwegsehen sollte, empfehle ich das Buch gern an Fans von Liebesromanen weiter!

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre