Profilbild von Emma79

Emma79

Lesejury-Mitglied
offline

Emma79 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emma79 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.09.2021

Eine fesselnde Liebesgeschichte

Save Me
0

Klappentext

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie ...

Klappentext

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...


Cover

Das Cover ist genau nach meinem Geschmack. Sehr viel Glitzer, was das Buch etwas magisch wirken lässt. Mir gefällt, wie die Glitzerpartickelchen nach unten immer weniger werden. Es sieht auf jedenfall auch im Bücherregal sehr hübsch aus.

Charaktere

Ruby hat einen festen Plan, wie ihr Leben ablaufen soll, doch als sie James trifft, scheint alles anders zu werden. Es hat mir aber sehr gut gefallen, dass Ruby sehr ehrgeizig ist, immer To-Do Listen schreibt und ihre Ordentlichkeit, das macht sie total sympathisch. James ist genau das Gegenteil. Alles was er machen möchte ist Party und Geld ausgeben. Er wirkt aber auch sehr mysteriös und missverstanden, was seinen Charakter auch noch mal spannender macht.


Schreibstill

Mona Kasten schafft es immer mit ihren Sorten die Leser in den Bann zu ziehen. Man mag das Buch garnicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es in wenigen Stunden durchgelesen. Der Schreibstill ist total faszinierend und man kann es flüssig lesen.

Fazit

Eine totale Leseempfehlung, welche in jedem Bücherregal stehen sollte. Durch das tragische Ende freut man sich auch noch viel mehr auf den zweiten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2021

Ein toller Reihenauftakt

Keeping Secrets
0

Klappentext

Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University - und damit in ihrem Heimatort - spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ...

Klappentext

Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University - und damit in ihrem Heimatort - spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe - dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte ...



Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat meinen Geschmack sehr getroffen mit den Blümchen und den pastelligen Farben. Es ist ein totaler Hingucker im Bücherregal.


Charaktere

DienProtagonisten waren mir sehr sympathisch. Tessa kommt trotz ihrer Berühmtheit sehr bodenständig rüber. Man lernt aber auch die Schattenseiten von Ruhm und Erfolg kennen. Dazu gehören keine Privatsphäre, Versteckspiele und Paparazzibelagerungen in der Öffentlichkeit.
Tessa hatte auch kaum Freunde und es ist wunderschön zu sehen, wie sie im laufe des Buches wahre Freunde kennenlernt. Cole ist mir auch sehr sympathisch. Klar hätte er die Situation auch ausnutzen können, was er aber nicht getan hat. Es ist auch gut zu sehen, wie er mit der Bekanntheit von Tessa klarkommt.

Schreibstill

Der Schreibstill hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr schön zu lesen und die Gefühle werden super rübergebracht. Man kann es sehr Cherry auch alles bildlich vorstellen, was das Leseerlebnis nochmal viel mehr aufwertet. Die Handlung der Geschichte ist sehr schön geschrieben. Ich finde es schön, wie in dem Buch auf die Schattenseiten des Berühmt sein eingegangen wird, da viele sowas auch nicht bedenken. Es wird auch schön dargestellt, dass jeder ein Päcken mit sich rumzutragen hat, auch wenn man es ihnen nicht unbedingt ansieht. Aber auch auf Freundschaften wird eingegangen. Das wird in Keeping Secrets alles schön dargestellt.

Fazit

Eine absolute Leseempfehlung! Es wird sehr schön auf ernste Themen eingegangen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2021

Totales Jahreshighlight

What if we Drown
1

Klappentext

Ein Neuanfang - das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der ...

Klappentext

Ein Neuanfang - das ist Lauries sehnlichster Wunsch, als sie nach dem tragischen Tod ihres Bruders an die Westküste Kanadas zieht. Noch vor der ersten Vorlesung ihres Medizinstudiums an der University of British Columbia lernt sie Sam kennen und spürt sofort, dass er sie auf eine nie gekannte Weise versteht. Unaufhaltsam schleicht sich der attraktive Jungmediziner in ihr Herz. Bis Laurie erkennt, wie tief er in die Ereignisse der Nacht verstrickt war, die ihren Bruder das Leben kostete ...

Cover

Das Cover gefällt mir total gut. Der blaue Hintergrund mit der pinken Schrift harmoniert super. Auch der Farbverlauf mit der blauen Farbe sieht mega schön aus.

Charaktere

Alle Charaktere in dem Buch haben mir super gefallen. Es gab niemanden, den ich unsympathisch fande. Laurie ist eine tolle Protagonistin, auch wenn sie nicht immer ganz ehrlich war. Amber ist einen super tolle beste Freundin und ich finde es total schön, wie die beiden sich ohne Worte verstehen. Hope und Emmerett sind super sympathisch WG-Mitglieder, die sich jeder wünschen würde.

Handlung

Die Geschichte war einfach nur herzzerreißend. Man konnte den Trauerprozess von Laurie genau miterleben und wie die versucht hat, sich nach all diesen Jahren mit der Trauer umzugehen. Es ist schön zu sehen, was sie für eine tolle Familie hatte und das auch Patchworkfamilien nicht unbedingt immer so schlecht laufen, wie es oft dargestellt wird.

Schreibstill

Dieses Buch war das erste, welches ich von Sarah Sprinz gelesen habe und ich wurde total überrascht. Der Schreibstill ist so toll, dass man sich zu 100% in die Personen hineinversetzen kann, als würde es einem selber passieren. Man kann es flüssig lesen und es macht total Spaß.

Fazit

Es war schön dieses Buch zu lesen und ich wollte es auch garnicht mehr aus der Hand legen. Es hat einfach alles gepasst, auch wenn die Geschichte sehr traurig war, gab es immer etwas positives. Ich freue mich schon den 2. Band zu lesen.
Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight und eine totale Leseempfehlung!





  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Eine tolle Geschichte

Beat it up
1

Klappentext

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ...

Klappentext

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?

Cover

Ich finde das Cover sehr ansprechend. Mir gefällt das Zusammenspiel der Farben sehr gut und sie harmonieren auch sehr gut miteinander. Der Buchtitel sticht auch sehr heraus, was mir gut gefällt.

Charaktere

Die Protagonistin Summer hat mir sehr gut gefallen. Ihr Charakter war mir sehr sympathisch und ich finde es gut, wie sich nach langem hin und her auch bereit war ihr mal ein anderes Leben auszuprobieren, als das was sie vorher gelebt hat. Sie hat auch Dinge gemacht, mit denen ich nicht so gerechnet hatte, was das ganze Buch auch noch spannender macht zu lesen. aber auch die anderen Charaktere wie Payton und Peter haben mit sehr gut gefallen und mich öfters mal zu lachen gebracht.

Schreibstill

Mir wurde dieses Buch empfohlen, weshalb ich hohe Erwartungen hatte. Ich wurde aber nicht enttäuscht. Es hat sehr viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Der Schreibstill war flüssig zu lesen und an der einen oder anderen Stelle wurde auch mal etwas Humor mit hineingebrachten, so dass ich mir mein schmunzeln nicht immer verkneifen konnte.
Ich würde dieses Buch jederzeit nochmal lesen.

Fazit

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich wurde nicht enttäuscht. Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2021

Mal eine etwas andere Geschichte von Colleen Hoover

Too Late
1

Klappentext

Die Hölle – nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf ...

Klappentext

Die Hölle – nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und davon. Für Asa hingegen ist Sloan das Beste, was ihm jemals passiert ist: Sloan ist seine einzige Liebe, eine wahre Obsession, und er ist davon überzeugt, dass es sich umgekehrt genauso verhält.

Doch dann taucht Carter auf – ein Undercover-Cop, der mithelfen soll, Asa auffliegen zu lassen. Carter verliebt sich Hals über Kopf in Sloan und sie sich in ihn – Hochverrat für den cholerischen Asa. Ein gefährliches Dreiecksspiel, bei dem es für Carter und Sloan um alles geht.

Cover

Das Cover gefällt mir dieses mal auch sehr gut. Es ist etwas dunkler gehalten und wirkt geheimnisvoll. Es spiegelt die düsteren Seite des Buches wieder und auch die überraschenden Wendungen.

Charaktere

Die Protagonistin Sloan hat mir sehr gut gefallen und sie ist mir sehr sympathisch. Sie tut mir etwas leid, dass sie an die falschen Menschen geraten ist und so viel durchmachen musste. Asa war wie es in den meisten Büchern dieses Genre der Fall ist der Bad Boy aber ich finde, dass es in diesem Fall aber auch gepasst hat. Carter war genau das Gegenteil, was ich sehr gut fand.

Meine Meinung

Der Schreibstill war sehr gut und es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Ich bin es aber auch nicht anders gewohnt von Colleen Hoover. Die Geschichte hat viele unerwartete Wendungen gehabt, weshalb ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen wollte.
Zeitweise war es aber auch sehr krass, wo ich auch die eine oder andere Träne verdrücken musste.

Fazit

Insgesamt kann ich aber sagen, dass mir das Buch gefallen hat und ich weiterempfehlen kann.






  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere