Cover-Bild Beat it up
(111)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783426525241
Stella Tack

Beat it up

Roman
Die Pianistin und der DJ:
prickelnde Romantik, heiße Beats und freche Dialoge erwarten dich in diesem New-Adult-Liebesroman- von Spiegel-Bestsellerautorin Stella Tack

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?

»Beat it up« ist ein humorvoll-prickelnder New-Adult-Roman um die große Liebe in der Welt der DJs von Spiegel-Bestsellerautorin Stella Tack.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.05.2021

Ein Lesehighlight

0

In diesem Buch geht es um Summer. Sie hat ein absolutes Gehör,was oft hinderlich ist ,da sie größere Menschenansammlungen nicht ertragen kann und somit recht einsam in ihrem Schneckenhaus und mit ihrer ...

In diesem Buch geht es um Summer. Sie hat ein absolutes Gehör,was oft hinderlich ist ,da sie größere Menschenansammlungen nicht ertragen kann und somit recht einsam in ihrem Schneckenhaus und mit ihrer Musik lebt. Ihr einzigster Freund ist Ethan, den sie schon aus Kindertagen kennt. Zudem hat sie einen Zwillingsbruder. Dieser ist allerdings schon vor 2 Jahren weggezogen um ein bekannter DJ zu werden.Als dieser sie nun um Hilfe bittet, fährt sie zu ihm und schließlich auch mit ihm auf das Beat it up Festival.


Das Buch wurde in der Ich Perspektive geschrieben und zwar nur aus Summers Sicht. Obwohl nur aus ihre Sicht geschrieben wurde kamen trotzdem alle Gefühle über.


Ohne noch groß weiter auf den Inhalt einzugehen muss ich sagen das es total Spass gemacht hat das Buch zu lesen. Selbst die Nebencharaktere waren alle super. Es war toll Summers Wandlung von der introvertierten perfekten Tochter zu einer selbstbewussten Frau mitzuverfolgen. Für mich war dieses Buch eines meiner Highlights in diesem Monat

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Ein absolutes Lesehighlight!

1

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren ...

Beat it up hat mich einfach umgehauen.
Dieses Buch ist einfach unglaublich. Es war mein absolutes Lesehighlight im Monat April.
Ich kann einfach nur schwärmen, denn von der Handlung bis hin zu den Charakteren war alles perfekt.
So und jetzt erstmal etwas zum Inhalt.

Inhalt:
Summer hat ein absolutes Gehör und unter anderem deswegen ist sie ein Klavier-Wunderkind. Ihr Gehör ist sehr empfindlich, weswegen der DJ Job ihres Bruders Xander gar nichts für sie ist. Allerdings braucht er sie wieder um einen Song zu schreiben. So reist Summer zu ihrem Bruder nach New York und sie arbeiten zusammen an ihrem Song, den Xander für das "Beat it up" Festival braucht. Auf diesem Festival kommen viele DJ's zusammen und konkurrieren, unter anderem, um eine Europa Tournee. Einer von Xander's Konkurrenten ist Gabriel Blazon und als Summer sich von Xander überreden lässt, mit auf das Festival zu kommen, lernt sie ihn kennen... und entwickelt, gegen ihren Willen, Gefühle für ihn....


Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, wusste ich noch nicht, dass es so gut werden würde. Die ersten paar Kapitel waren super geschrieben und man hat viel über die Charaktere erfahren. Als das Festival dann erst richtig losging und Summer und Gabriel sich näher gekommen sind, habe ich mich total in dem Buch verloren.
Der Schreibstil hat es einem richtig einfach gemacht, das Buch zu lesen. Die Handlung wurde einfach nie langweilig und die meisten Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch.

Ich kann diese Buch jedem weiterempfehlen, der Liebesromane und New Adult Bücher liebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2021

6mal bis jetzt gelesen!

0

Mit Spannung und auf heißen Kohlen erwarte ich den zweiten Teil Light it Up😱

Summer und Gabriel...eine Liebe, so tiefgehende und das obwohl beide so unterschiedlich sind.

Summer besucht ihren Bruder ...

Mit Spannung und auf heißen Kohlen erwarte ich den zweiten Teil Light it Up😱

Summer und Gabriel...eine Liebe, so tiefgehende und das obwohl beide so unterschiedlich sind.

Summer besucht ihren Bruder Xander in New York, um dort zu üben um an einem bekannten Orchester aufgenommen zu werden. Xander ist DJ und will einen neuen Song produzieren, doch er benötigt dazu das absolute gehör seiner Schwester. Denn Summer ist ein Musikgenie. Und hat eigentlich nicht vor, sich plötzlich in den größten Konkurrenten ihres Bruders zu verlieben. Doch Gabriel will sie und Summer schafft es nicht, ihren aufkeimenden Gefühlen für ihn zu widerstehen.
Doch wie kann das ganze gut gehen, wenn Xander und Gabriel sich abgrundtief hassen? Und Gabriel bei Summer jeden Ton ihres Herzens trifft?

Ganz ganz große Liebe. Musik steht hier natürlich im Vordergrund und Summer ist eine super liebenswerte Protagonistin. Man erfährt, wid es ihr mit einem absoluten Gehör geht und leidet auch mit ihr, da sie dadurch viel komplexer hören kann als ein normaler Mensch. Gabriel ist DJ und heiß, hat ein Machen nach dem anderen und doch hat Summer etwas an sich, was ihm gefällt. Ihre kratzbürstige Art lässt ihn nur noch weiter um sie werben und es gibt so viel zu lachen in dem Buch, das einem davon die Tränen kommen. Ganz große Leseempfehlung für alle NA und Musikliebhaber! ❤️💞😍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2021

Spritziger Humor und ganz viel Gefühl

0

So viel spritzigen Humor man bisher auch von Stella Tack kennt, so zeigt sie in 'Beat it up' meiner Ansicht nach auch eine viel tiefgründigere und emotionalere Seite. Natürlich habe ich auch hier herzlich ...

So viel spritzigen Humor man bisher auch von Stella Tack kennt, so zeigt sie in 'Beat it up' meiner Ansicht nach auch eine viel tiefgründigere und emotionalere Seite. Natürlich habe ich auch hier herzlich gelacht und möchte ihren bisherigen Romanen keinesfalls die Emotionalität absprechen, aber diese Geschichte hat mich wirklich sehr berührt.
Für Summer Price gibt es nichts wichtigeres als Teil des New York Orchestra zu werden. Mit einem außergewöhnlich feinfühligen Gehör beschenkt ist sie ein absolutes Ausnahmetalent. Musik scheint übrigens der Familie im Blut zu liegen, da ihr Bruder sich einen Ruf als angesagter DJ erarbeitet hat. Doch ihr Gehör ist auch gleichsam ihre Archillesferse, denn inmitten von Menschenmengen und einer starken Geräuschkulisse gerät ihr feines Gehör außer Kontrolle und versetzt sie in Panik. Aufgrund einiger unglücklicher Umstände findet sie sich auf einem Musikfestival wieder und unterstützt ihren Bruder bei seinen Auftritten. Dabei trifft sie unweigerlich auch auf dessen Konkurrenz: Gabriel. Doch leider ist Gabriel nicht einmal annähernd so ätzend und talentfrei wie man sich einen Konkurrenten wünscht. Stattdessen ist er unglaublich einfühlsam und scheint Summer immer wieder intuitiv zu verstehen. Aber dem nachzugeben wäre doch ein Verrat an ihrem Bruder, oder nicht…?
Diese feinfühlige Romanze hat bei mir eingeschlagen wie eine Bombe.

Ich liebe grundsätzlich Stories bei denen die Musik einen hohen Stellenwert einnimmt, aber dieses Schmuckstück ist wirklich etwas besonderes. Die zart aufkeimenden Gefühle zwischen Summer und Gabriel sind unheimlich schön beschrieben und ihre Romanze ist herrlich erfrischend und hat ihren ganz eigenen Humor. Da stimmt einfach alles! Der Autorin ist es gelungen in einer perfekten Symbiose fröhliche Ausgelassenheit, spritzige Dialoge und große Gefühle mit ganz viel Fingerspitzengefühl zu erzählen. Hier geht einfach alles: lauthals lachen, leise schmunzeln, liebevoll den Kopf schütteln, schimpfen, leiden, zweifeln, fühlen und lieben. Alles zusammen und genau das macht den Charme der Geschichte aus. Besonders der Umgang und die Darstellung von Summers Segen und Fluch ist einfach authentisch und menschlich. Dabei kommt so viel Gefühl rüber, dass man sich dem nicht entziehen kann. Aufgrund ihres Problems hat Summer es sich in den letzten Jahren aber auch zu Hause sehr bequem gemacht. Die Momente des Festivals, wenn Summer aus ihrer Komfortzone gedrängt wird, waren für mich auch große Highlights. Alles in allem kann ich nur sagen dies ist ein Rundumpaket, das mit hinreißendem Engagement besticht und einem die Tränen, sowohl freudige wie traurige, ins Gesicht zaubert. Großartig!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2021

…atemberaubendes aus sich hinauswachsen, die Chance ergreifen endlich zu lesen…

0

Summer ist meist mit großen Menschenmengen und lauten Geräuschen überfordert, doch alles wird verdrängt durch ihre Liebe zur Musik, ihrem genialen absoluten Gehör und ihren talentierten Klavierkünsten.
Die ...

Summer ist meist mit großen Menschenmengen und lauten Geräuschen überfordert, doch alles wird verdrängt durch ihre Liebe zur Musik, ihrem genialen absoluten Gehör und ihren talentierten Klavierkünsten.
Die Musik scheint in ihrer Familie bestand zu halten, denn auch ihr Bruder Xander ist erstaunlich in seinem Element, er ist ein berühmter DJ, braucht jedoch unbedingt fürs neuste Lied Summers Hilfe.

Summer ist mir sofort ans Herz gewachsen, nicht nur durch ihre Liebe zur Musik, ihr Talent sondern auch über ihre herzliche Art, ihren emotionsgeladenen Gemüt als auch ihrer Schlagfertigkeit . An ihrer Seite der beste Freund Ethan, der leider mehr als nur Freundschaft möchte, von daher ergreift Summer die Chance und nutzt alles um nach New York zu kommen.
In der Welt ihres Bruders trifft sie außerdem auf seinen Ernstfeind Gabriel, der nicht nur sein Blut zum kochen bringt, sondern einen nervenaufreibend Anziehungskraft erzeugt.

Ein geniales Lesevergnügen wird geboten, schleudert in eine erstaunliche Welt der kreativen Künste, der musikalischen Feinheiten und dem Ehrgeiz von dem ersten Ton bis zum fertigen Lied.
Herausstechend die wundervollen Persönlichkeiten, die einen das Leben chaotischer aber auch herzlicher machen, endlich das Leben zu genießen und verbogene Seiten an sich zu erkennen, die so nie zum Vorschein gelangt wären.

Ein sehr explosives, emotionsgeladenes als auch köstlich amüsantes Werk beginnt, zieht einen in seine Bann und hofft, dass alle Hürden überwunden werden und uns am Ende ein grandioses Happy End erwartet.

Ich habe mich voller Vorfreude auf das Werk gestürzt und konnte es nicht zur Seite legen, habe mich köstlich amüsiert, wurde begeistert, ergriffen, beflügelt, entzückt, von den Charakteren und ihrer Dynamik eingenommen und habe das Buch in einem Rutsch verschlungen.

Schon das Coverkleid hat meine Aufmerksamkeit an sich gerissen. Dies ist wunderschön mit der Veredlung, des Titels und des harmonischen Hintergrund ein Blickfang.

Natürlich steigert das Lesevergnügen der tolle Schreibstil der Autorin, der nicht nur locker und leicht, flüssig als auch packend, gefühlvoll und humorvoll zugleich ist.

Eine emotionale Geschichte, voller Selbstfindung und Hoffnung auf Liebe sowie der Liebe zur Musik hat mich überwältigt, ins Gefühlschaos geschleudert und nicht mehr von der Chemie zwischen Gabriel und Summer erstaunt.
Ins besonders mit der unglaublichen Anziehung, der intensiven Gefühle die bei jeden Aufeinandertreffen explodieren, gemeinsam über sich hinauswachsen, der musikalischen Untermauerung und der tieferen Botschaft.

Herausstechend die wundervollen Seiten der Entstehung der kreativen Musik, die Liebe zur Musik sowie das Ausleben und kennen lernen der Festivals, die einen Einblicke in eine ganz andere Welt ermöglichen.

Ich bleibe daher begeistert, entzückt, ergriffen und erstaunt über die Entwicklung der sensiblen Persönlichkeiten, der erstaunlichen musikalischen Feinheiten als auch dem genialen Setting sowie Chemie der komplexen Persönlichkeiten, ihren Gefühlschaos und den köstlich amüsanten Begebenheiten zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

Beatitup

StellaTack

Knaur

Rezension


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere