Profilbild von Emy404

Emy404

Lesejury Profi
offline

Emy404 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emy404 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.08.2020

Jahreshighlight mit außergewöhnlicher Handlung

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Gerade habe ich die letzte Seite von „Night of Crowns“ umgeblättert und…ich könnte schreien!!! Was ist das bloß für ein Wahnsinns-Buch? Und dieser Cliffhanger… Wie soll ich die nächsten drei Monate überstehen? ...

Gerade habe ich die letzte Seite von „Night of Crowns“ umgeblättert und…ich könnte schreien!!! Was ist das bloß für ein Wahnsinns-Buch? Und dieser Cliffhanger… Wie soll ich die nächsten drei Monate überstehen? Ich BRAUCHE Teil 2!!!

Inhalt:
Alice hat schulische Probleme und soll auf die Summer-School des Eliteinternats Chesterfield. Doch die Schule ist alles andere als normal. Ein Fluch, der die Adelshäuser (heute Internate) Chesterfield und St. Burrington verbindet, hat das Leben der Schüler fest im Griff. Alice ahnt nichts. Nur langsam findet sie mehr über die Zeichen an den Handgelenken der Mitschüler und „das Spiel“ heraus…

Charaktere:
Alice ist ein normaler Teenager: Cheerleaderin ihrer High-School, Partybesucherin, Freundin. Sie ist ein sympathisches, lockeres Mädchen, das ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Durch die Erzählweise in der Ich-Perspektive sind ihre Emotionen und Gefühle greifbar und nachzuvollziehen. Auch die anderen Charaktere sind mit viel Liebe und eigenen Charakterzügen gestaltet. Stella erschafft eine wundervolle, einzigartige Welt.

Cover:
Das Cover ist wunderschön! Die Gestaltung hat etwas Magisches und passt perfekt zur Handlung. Ich bin froh, dass ich dieses Buch in mein Regal stellen kann!

Schreibstil:
Wie immer top! Abwechslungsreiche, spannungsaufbauende Wortwahl, wie man sie von Stella Tack kennt. Detaillierte und kreative Beschreibungen sorgen für passende Bilder in den Köpfen der Leser. Ich hatte das Gefühl, ein Teil des Buchs zu sein und mich den Charakteren gegenüber zu finden. Genauso stelle ich mir einen guten Schreibstil vor!

Meine Meinung:
5+++ Sterne! Ich liebe Alice, ich liebe Jackson und Issy, ich liebe Curse, ich liebe dieses Buch! Der Cliffhanger macht mich fertig. Ich wünschte, ich hätte das zweite Buch in den Händen und könnte direkt weiterlesen. Für diese Story bin ich dir, liebe Stella unendlich dankbar, aber durch dieses Ende bin ich auch ein kleines bisschen sauer :)
Selten habe ich ein Buch so verschlungen wie dieses. Die Grundidee der Handlung ist so außergewöhnlich und einzigartig, die ständig präsenten Geheimnisse erhalten dauerhaft die Spannung und die wichtigen Infos, die nur in kleinen Bröckchen serviert werden, bilden nach und nach ein (fast) vollständiges Bild.
Viel mehr kann und möchte ich nicht verraten, um jedem Leser ein unvergessliches Leseerlebnis zu ermöglichen. Fest steht für mich, dass Stella Tack (die ich durch Kiss me Once und Kiss me Twice schon kenne) eine grandiose Autorin ist, die mehr kann, als sich auf nur ein Genre zu spezialisieren. Ab heute zähle ich die Tage, bis der zweite Teil erscheint. Ich bin gespannt, welche Infos du uns noch vorenthalten hast, Stella, und wie sich die Geschichte von Alice und allen anderen weiterentwickelt!

ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!!

Handlung/Inhalt: 5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 5/5
Cover: 5/5
Emotion (hier: Spannung): 4,9/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2020

Eine Geschichte des Lebens: Freundschaft, Romantik und der innere Kampf

A single word
0

„´Sehe ich sehr furchtbar aus? ´ ´Ist doch egal!´, befindet Libby. ´Da wir Familie sind, würden wir uns nicht mal daran stören, wenn du eine Jogginghose anhättest. ´

Inhalt:
Oxana, eine russische Designerin, ...

„´Sehe ich sehr furchtbar aus? ´ ´Ist doch egal!´, befindet Libby. ´Da wir Familie sind, würden wir uns nicht mal daran stören, wenn du eine Jogginghose anhättest. ´

Inhalt:
Oxana, eine russische Designerin, startet ein Studium an einem College in Plymouth. Sie wohnt während ihres Aufenthalts in einer WG mit Ella, Valerie und Libby- Studentinnen aus Frankreich, Deutschland und den USA. Die Vier verbindet nicht nur eine Leidenschaft für Mode, sondern auch eine auf vielen Gemeinsamkeiten basierende Freundschaft. Insbesondere Oxana und Ella stehen sich sehr nah, es ist also unvermeidbar, dass Oxy auch Zeit mit Ellas Bruder Henry verbringt. Er scheint ein Frauenheld zu sein und verspricht einige Probleme…

Charaktere:
Mir fehlen die Worte. Jede einzelne Person (und davon gibt es nicht wenige) ist mit so viel Liebe und Hintergrundinfos gestaltet, dass ich das Gefühl habe, alle persönlich zu kennen. Oxy ist ein einsamer Mensch, der für seine Ziele kämpft und mit viel Leidenschaft für sich selbst einsteht. Ella entspricht nicht dem Klischee des reichen Mädchens, sondern versucht ihren eigenen Weg zu finden. Valerie ist hilfsbereit, aber auch verschlossen, was ihr Liebesleben angeht (ich bin gespannt, wie ihre Geschichte aussieht- sie wird in Band 3 erzählt). Und Libby? Sie ist total süß und etwas verpeilt. Die vier Mädchen harmonieren perfekt. Henrys und Oxys Kennenlernen verheißt nichts Gutes für die Zukunft, aber Oxy wäre nicht Oxy, wenn sie jeden kleinen Konflikt auf sich sitzen lassen würde…

Cover:
Das Cover ist der Wahnsinn. Die Stoffoptik wirkt edel und passt zum Kernthema der Geschichte. Alle 4 Cover der Reihe sind in unterschiedlichen Farben gestaltet, harmonieren aber perfekt und werden jedes Bücherregal bereichern (in meinem steht aktuell nur Band 2, aber das werde ich auf jeden Fall ändern. Teil 3 und 4 erscheinen auch noch dieses Jahr.)

Schreibstil:
Ein Buch über Mode braucht wohl französische Begriffe. Ich habe sie nicht alle verstanden, aber das war kein Problem. Ich finde, dies verlieh der Geschichte ein besonderes Flair. Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich die leicht gestelzt wirkende Wortwahl, an ein paar Stellen gibt es auch Wiederholungen. Davon habe ich mich aber nicht beeindrucken lassen, denn dies beeinflusst die Qualität des Buches an sich überhaupt nicht.

Meine Meinung:
Ein wundervoller zweiter Teil. Ich habe die Charaktere sofort in mein Herz geschlossen. Ich spüre die Liebe der Autorin zu jedem Einzelnen. Dramatik, Romantik und Freundschaft wurden in der Geschichte miteinander kombiniert und ergänzen die Geschehnisse zu einem Ganzen. Der internationale Teil hat mir sehr gut gefallen. Menschen aus verschiedensten Ländern haben einen Weg zueinander gefunden. Es zeigt sich Globalisierung und Menschlichkeit auf einer besonderen Ebene. Manchmal hat sich die Handlung ein bisschen in die Länge gezogen und es passierte nicht viel Neues. Dies hat jedoch auch ein Potenzial, das die Autorin genutzt hat: die Charaktere wurden detailliert vorgestellt, der Leser erfuhr über Wünsche, Träume und Ängste. Insgesamt hat mich die Geschichte abgeholt und ich bin froh die Mädchen und Jungs in den weiteren Büchern der Reihe wiederzusehen. Man muss kein Fashionnarr sein, um dieses Buch zu lesen, denn Mode ist das eine, Dankbarkeit, Zielstrebigkeit und Leidenschaft, das andere. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung! Danke für die schönen Lesestunden!

Inhalt: 4,5/5
Cover: 5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 4,5/5
Emotion: 4,5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2020

Romantisch, mitreißend, ein Aufruf, dass es sich zu kämpfen lohnt

The Play – Spiel mit dem Feuer
0

Inhalt:
Demi und Hunter studieren an der gleichen Universität und werden zu einer Partnerarbeit eingeteilt. Hunter ist ein Eishockeystar des Colleges und hat sich vorgenommen sich vollkommen auf sein Team ...

Inhalt:
Demi und Hunter studieren an der gleichen Universität und werden zu einer Partnerarbeit eingeteilt. Hunter ist ein Eishockeystar des Colleges und hat sich vorgenommen sich vollkommen auf sein Team zu fokussieren, ganz ohne weibliche Ablenkung, Demi hat mit dem Sport nicht viel am Hut und beginnt, nach dem Aus ihrer langjährigen Beziehung, Hunters Durchhaltevermögen auf die Probe zu stellen. Für ihn wird es immer schwieriger Demi zu widerstehen…

Charaktere:
Hunter ist nicht das Sportler-Klischee, das man erwarten würde. Der junge Mann hat Humor und unglaublich viel Charme. Die coole, offene, toughe Protagonistin Demi ergänzt ihn gut. Der reife Umgang mit Themen wie Liebe und Sex hat mir sehr gefallen. Insgesamt spielt auch der Freundeskreis der beiden eine tragende Rolle. Alle Personen sind mit vielen Hintergrundinformationen und eigenständigen Charaktereigenschaften ausgeschmückt.

Cover:
Ich bin ein hoffnungsloses Coveropfer. Auch die Gestaltung von diesem Buch hat mir sehr gut gefallen. Leider habe ich es nur als E-Book gelesen und kann es nicht in mein Regal stellen.

Schreibstil:
Elle hat einen besonderen Schreibstil ohne nervige Wortwiederholungen. Sie beschreibt mit viel Witz und Charme, macht humorvolle Anspielungen und nutzt eine passende, abwechslungsreiche Wortwahl.

Meine Meinung:
Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Es wurden sofort viele wichtige Charaktere vorgestellt, die mir alle schnell sympathisch wurden. Ich konnte mich gut in jeden einzelnen hineinversetzen- auch wenn ich, wie Hunters Freunde, seinen Entschluss sich von Frauen fernzuhalten, nicht ganz verstehe. Die Entwicklung der Handlung ging mir sehr nahe. Es fehlte auch nicht an lustigen oder überraschenden Wendungen. Ich finde, dass diese wundervolle Geschichte viel zu schnell zu Ende ging! Demi und Hunter: ihr bekommt einen besonderen Platz in meinem Leserherzen! Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Inhalt/Handlung: 5/5
Cover: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 5/5
Emotionen: 4/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.08.2020

Ein herzzerreißendes Meisterwerk!

Wie die Ruhe vor dem Sturm
0


Zitat: „Er war er, und ich war ich, und wir waren wir.“

Inhalt:
Die Geschichte ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Abschnitt geht es um Eleanor, ihre kranke Mutter, den Umgang mit der Krankheit ...


Zitat: „Er war er, und ich war ich, und wir waren wir.“

Inhalt:
Die Geschichte ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Abschnitt geht es um Eleanor, ihre kranke Mutter, den Umgang mit der Krankheit und den Halt, den Greyson, ein beliebter Mitschüler, dem unscheinbaren Mädchen gibt. Der zweite Teil handelt von dem Wiedersehen von Eleanor und Greyson. Sie hatten sich viele Jahre aus den Augen verloren und waren den Spuren der Zeit zum Opfer gefallen. Eleanor sucht einen Job als Nanny und fängt an für Greyson zu arbeiten. Doch dieser junge Mann hat kaum noch Gemeinsamkeiten mit dem Jungen, dessen Lächeln Eleanor so viel bedeutet hat.

Charaktere:
Eleanor ist unscheinbar, schüchtern und unbeliebt. Sie steht im Schatten ihrer hübschen Cousine und wird kaum als eigenständige Person wahrgenommen. Greyson ist ein bekannter Sportler der Schule und verkörpert jedes Klischee- auf den ersten Blick. Eleanor und er lernen sich auf einer Party kennen und verbringen immer mehr Zeit miteinander. Es entwickelt sich eine Verbindung zwischen den beiden, die kaum in Worte zu fassen ist. Es könnte alles so perfekt sein, doch Eleanors Mutter hat mir einer schweren Krankheit zu kämpfen. Liebe und Leid scheinen so eng miteinander verbunden. Nicht nur in der Kindheit, sondern auch im Laufe der weiteren Jahre.
Die Protagonisten sind mir alle sehr sympathisch. Die Hintergrundinfos sind mit so viel Liebe gestaltet und der Leser erhält das Gefühl, die Charaktere persönlich zu kennen. Die allgemeine Entwicklung von Eleanor und Greyson ist, für jeden der beiden auf seine Art, überzeugend und erstaunlich. Ich habe mich in die beiden verliebt, mit ihnen gelitten, gelacht und auch viel zu viel geweint.

Cover:
Das Cover des Buches ist wunderschön. Mir gefallen die farbliche Gestaltung und das Muster sehr. Leider habe ich dieses Buch nur als E-Book gelesen. Jedem, der ein Bücherregal besitzt, empfehle ich dieses Buch als Print-Exemplar zu kaufen. Es ist eine Bereicherung für jeden Raum.

Schreibstil:
Brittany schreibt mit so viel Emotionen und Gefühlen. Ich wünsche mir einen Schreibstil wie diesen in viel mehr Büchern. Fesselnd, überzeugend, mitfühlend und unendlich schmerzvoll. Diese Worte beschreiben meine Empfindungen, während ich das Buch gelesen habe am besten. Abwechslungsreiche Wortwahl und liebevolle Beschreibungen ergeben den perfekten Mix in diesem Buch!

Meine Meinung:
„Wie die Ruhe vor dem Sturm“ war mein erstes Buch von Brittany C. Cherry, und was soll ich sagen? Meine Gefühle hatten mich so fest im Griff wie selten. Ich habe geweint, gelacht, gehofft und gebetet. Ich habe meine Daumen gedrückt, war wütend und erleichtert. Ein Emotionscocktail pur! Ich danke dir, liebe Brittany, für eine so perfekte Geschichte, die mir durch schwierige Momente meines Lebens helfen kann und wird, für eine Geschichte, die mich die Hoffnung nicht aufgeben lässt und Hunger auf mehr macht. Ich freue mich auf Teil 2.
Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung. 5 Sterne scheinen mir zu wenig. Wenn ich könnte, würde ich mehr geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Tragisch, romantisch, herzerwärmend- ein wundervoller Auftakt

An Ocean Between Us
0


Zitat: „Erst wenn man verzeiht, bekommt man den nötigen Abstand und kann wieder glücklich werden.“

Inhalt:
Avery hatte einen schlimmen Autounfall, der ihren Traum, eine professionelle Balletttänzerin ...


Zitat: „Erst wenn man verzeiht, bekommt man den nötigen Abstand und kann wieder glücklich werden.“

Inhalt:
Avery hatte einen schlimmen Autounfall, der ihren Traum, eine professionelle Balletttänzerin zu werden, zerstörte. Mit ihrer besten Freundin startet sie aus der Not heraus ein Studium an einem Community College. Bereits in der ersten Vorlesung trifft sie auf Theo, den Starschwimmer des Colleges, der abfällige Bemerkungen über ihren Unfall fallen lässt und ihren Schwimmkurs trainieren soll. Avery, die den Jungen absolut nicht leiden kann, ist gezwungen mehr Zeit mit ihm zu verbringen. Langsam kommen sich die beiden näher...

Charaktere:
Avery und Theo sind mir beide unglaublich sympathisch. Die Erzählung aus der Ich-Perspektive (abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten) lässt den Leser ihre Gedanken und Gefühle verstehen. Es ist toll, dass nicht nur ein sportbegeisterter Junge die Hauptrolle spielt, sondern, dass die Leidenschaft für den Sport die beiden verbindet. Insbesondere Avery ist eine coole, toughe und wortgewandte Studentin, die der Leser nur ins Herz schließen kann. Auch Theo ist gar nicht so arrogant und unsympathisch, wie er zunächst auf Avery wirkt. Averys und Theos Freunde, die beiden im Laufe der Handlung zur Seite stehen, sind ebenfalls detailliert ausgearbeitet und alle sehr liebenswert. Allein mit Theos Kindheitsfreundin Rena konnte ich, durch die Handlung begründet, nicht warm werden.

Cover:
Was soll ich sagen? Das Cover ist einfach wunderschön! Die farbliche Gestaltung gefällt mir sehr. In jedem Bücherregal ist dieses Buch garantiert eine Bereicherung.

Schreibstil:
Schon auf den ersten Seiten konnte mich dieses Buch fesseln. Der Prolog ist spannend geschrieben und macht neugierig auf die folgende Handlung. Ninas Wortwahl ist abwechslungsreich, realitätsnah und nicht überzogen. Gelegentlich sind mir ein paar Wortwiederholungen aufgefallen, die mich jedoch nicht weiter gestört haben. Es kommt nicht häufig vor, dass eine Autorin es schafft, dass ich mich in fast jede einzelne Person der Geschichte verliebe. Dies hat an dieser Stelle ganz viel damit zu tun, wie Nina es schafft die Gedanken, Gefühle und Beziehungen herauszustellen und zu vermitteln.

Meine Meinung:
Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne, könnte ich mehr geben, würde ich dies gerne tun. Schon der Klapptext zeigte mir, dass die Geschichte etwas Besonderes ist. Endlich gibt es eine Protagonistin, die auch im Leistungssport tätig ist (war) und sich trotz ihres Unfalls weiterhin dafür begeistern kann. Die Kombination von Sport, Musik und Kunst ist ganz wunderbar gelungen. Leser können sich auf unerwartete Wendungen, Spannung und ein herzerwärmendes Knistern zwischen den Protagonisten freuen. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten den zweiten Teil in den Händen zu halten!
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!!!

Cover: 5/5
Schreibstil: 4,9/5
Inhalt: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Emotion: 5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere