Profilbild von Falt

Falt

Lesejury Star
offline

Falt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Falt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2019

Bewegend

Wenn du das hier liest
0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, würde mir in der breiten Masse allerdings nicht weiter auffallen. Der Aufbau ist hier etwas besonderes, denn er besteht aus Internetseiten, Skizzen und Chatverläufen ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, würde mir in der breiten Masse allerdings nicht weiter auffallen. Der Aufbau ist hier etwas besonderes, denn er besteht aus Internetseiten, Skizzen und Chatverläufen – so ein bisschen wie man es von den ''Illuminae Akten'' kennt.

Man merkt gleich, dass dies eine besondere Geschichte ist. Der Einstieg war durch den besonderen Aufbau etwas gewöhnungsbedürftig, doch ich bin damit schnell warm geworden. Der Schreibstil ist recht eigen, aber flüssig zu lesen. Der Verlauf war klar und nachvollziehbar, vor allem aber nicht vorhersehbar – ich wusste nie wie es auf der nächsten Seite weiter geht. Die Story an sich war spannend, intensiv, überraschend und sehr bewegend. Außerdem gab es keine Längen und es kam auch keine Langeweile auf. Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, es hat mich gar nicht mehr losgelassen. Toll finde ich vor allem, wie die Autorin hier wichtige Themen behandelt hat, wie z.B. Trauer. Die Geschichte ist einfach aus dem Leben gegriffen und das hat mich am meisten berührt. Das Ende finde ich perfekt und lässt keine Fragen offen.

Die Charaktere sind toll, ganz eigen und man kann gar nicht anders: Mann muss sie ins Herz schließen. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und auch die Trauer und generell die Emotionen waren sehr gut greifbar – sie lassen einen nicht mehr los.

Eine ganz besondere Geschichte, auf die man sich auch einlassen muss.

Veröffentlicht am 02.05.2019

Spannend

17, Das dritte Buch der Erinnerung
0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ganz gut, schade finde ich nur, dass wieder nur die Farbe geändert wurde und man sonst keine Entwicklung erkennen kann. Toll finde ich aber wieder die dezente Gestaltung ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ganz gut, schade finde ich nur, dass wieder nur die Farbe geändert wurde und man sonst keine Entwicklung erkennen kann. Toll finde ich aber wieder die dezente Gestaltung der Kapitel, die ich aber teilweise ein bisschen zu lang fand.

Nach dem letzten Band hatte ich an diesen doch recht große Erwartungen – und, Achtung Spoiler, diese haben sich erfüllt :D! Der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht und flüssig zu lesen. Der Verlauf war klar und nachvollziehbar, das Tempo fand ich ok, stellenweise aber dann doch etwas zu hastig. Es gab keine Längen, ich hätte gerne noch viel mehr Seiten gehabt, denn die Story war wieder sehr spannend – es kam keine Langeweile auf und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es gab endlich noch mehr Hintergrundinformationen und die Fäden laufen zusammen und ergeben einen Sinn – außerdem konnte mich das Duo mit einigen Wendungen durchaus überraschen. Das Ende fand ich toll, warum es einen vierten Band gibt verstehe ich noch nicht so ganz, denn den hätte es gar nicht gebraucht. Trotzdem bin ich neugierig und freue mich schon darauf auch den finalen Band zu lesen :)

Die Charaktere haben bis hier hin eine große Entwicklung durchgemacht, die ich auch sehr authentisch und glaubwürdig fand. Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen und auch ihre Handlungen fand ich nachvollziehbar. Die Nebencharaktere finde ich einfach nur liebenswert und gerade sie werde ich vermissen, wenn die Reihe zu Ende ist.

Ein gelungener ''fast'' Abschluss der Reihe – jetzt bin ich gespannt was da noch so kommt.

Veröffentlicht am 02.05.2019

Leider enttäuschend

Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten
0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wunderschön, besonders natürlich die goldene Prägung. Unter dem Schutzumschlag ist das Buch ebenfalls eine Augenweide – die Kapitel waren mir persönlich aber viel zu ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wunderschön, besonders natürlich die goldene Prägung. Unter dem Schutzumschlag ist das Buch ebenfalls eine Augenweide – die Kapitel waren mir persönlich aber viel zu lang.

Der Einstieg fiel mir leicht, es geht direkt spannend und temporeich los. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen, der Knackpunkt war hier der Verlauf für mich, denn der war leider nicht sehr klar und nachvollziehbar. Man erfährt zu wenig über die Hintergründe und man bekommt nur wenig Details. Zudem ist das Tempo einfach zu schnell, es passiert eine Menge, aber auf das meiste geht die Autorin dann leider nicht weiter ein. So fand ich die Story zwar spannend, aber nicht wirklich fesselnd – ich habe mehrere Tage für das Buch gebraucht und das sieht mir gar nicht ähnlich (bei so wenigen Seiten). Dann kamen auch noch Längen hinzu, da ich die Kapitel einfach viel zu lang fand und ich hatte auch immer wieder das Gefühl, eine solche Geschichte schon einmal gelesen zu haben – es war also nicht wirklich was Neues und auch überraschen konnte mich die Autorin nicht. Das Ende fand ich ok, konnte mich aber auch nicht wirklich vom Hocker hauen.

Die Charaktere fand ich ok, aber nicht herausragend. Lucie fand ich sehr nervig und unsympathisch und auch ihre Handlungen fand ich nicht immer ganz nachvollziehbar. Die Nebencharaktere fand ich blass, ihnen fehlte leider komplett die Tiefe und sie werden mir nicht wirklich im Gedächtnis bleiben.

Leider konnte mich hier nur der starke und vielversprechende Anfang überzeugen können – der Rest hat mich doch sehr enttäuscht.

Veröffentlicht am 02.05.2019

So wichtig

Ein Tor zu eurer Welt
0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich sehr schön, es sind angenehme Farben und irgendwie passt es auch gut zum Thema. Toll finde ich auch, dass die Klappen passend gestaltet wurden. Am Anfang gibt es ein ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich sehr schön, es sind angenehme Farben und irgendwie passt es auch gut zum Thema. Toll finde ich auch, dass die Klappen passend gestaltet wurden. Am Anfang gibt es ein Inhaltsverzeichnis, da es verschiedene Abschnitte gibt. Die Kapitel darin haben eine gute Länge.

Der Einstieg fiel mir hier sehr leicht, auch wenn es eigentlich das erste Mal ist, dass ich mich näher mit dem Thema Autismus beschäftigt habe. Aaron Wahl hat eine sehr interessante und fesselnde Art zu erzählen und das spiegelt sich auch in seinem Schreibstil wider. Es ist auf der einen Seite ernst, auf der anderen gibt es aber auch ein bisschen Humor und diese Mischung hilft dabei, das Buch nicht ganz so trocken wirken zu lassen. Ich musste das Buch auch in einem Rutsch lesen, da alles sehr intensiv ist und ich habe durch Aaron noch mal ein ganz anderes Bild auf das Asperger-Syndrom bekommen. Er hat mich stark zum Nachdenken gebracht und mir mehr Verständnis eingebläut, aber ohne dabei auf den Tisch zu hauen. Ich bewundere ihn sehr für seine Stärke und das er den Mut hatte sich so in die Öffentlichkeit zu stellen – das kann auch nicht jeder.

Ich finde, dass dies ein unglaublich wichtiges Buch ist, das man vielleicht sogar in Schulen lesen sollte, um auch schon die Jüngeren für dieses Thema zu sensibilisieren.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Schon besser

Broken Darkness. So gefährlich
0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, aber auch etwas langweilig, da nur die Farbe minimal geändert wurde und die dann der des ersten Bandes etwas zu ähnlich sieht. Toll finde ich aber, dass die Klappen ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ok, aber auch etwas langweilig, da nur die Farbe minimal geändert wurde und die dann der des ersten Bandes etwas zu ähnlich sieht. Toll finde ich aber, dass die Klappen wieder aufwendig gestaltet wurden. Die Kapitel haben eine gute Länge und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt.

Den ersten und zweiten Band fand ich leider etwas schwach, deshalb bin ich ohne große Erwartungen an den dritten Teil gegangen...Der Einstieg war etwas zäh, auch wenn der Schreibstil locker und flüssig zu lesen ist. Der Verlauf ist klar und nachvollziehbar, vor allem hat mich aber die Tiefe in diesem Teil überrascht. Das Tempo der Story finde ich ok, sie ist erst spannend, lässt dann aber stark nach – gut finde ich aber, dass es nicht mehr nur um das ''Eine'' geht. Dieser Teil hat mir auf jeden Fall besser als die Vorgänger gefallen, es geht also endlich bergauf, auch wenn es Längen gab :D Das Ende fand ich ok, kam mir dann aber doch etwas zu schnell.

Ich finde es gut, dass man jetzt schon bekannte Figuren näher kennen lernen konnte und auch deren Entwicklung hat mir gut gefallen – sie wurden mir endlich sympathisch :D Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen, schade finde ich nur, dass Joan nur ein Buch bekommen hat. Die Nebencharaktere fand ich ok, waren jetzt aber nichts was mir länger im Gedächtnis bleibt.

Für mich ist dieser Teil eine kleine Überraschung, da nach zwei Fehlschlägen hatte ich nicht mehr mit einer Besserung gerechnet, wie ich ehrlich gestehen muss. Jetzt bin ich gespannt, ob das Finale das beibehalten kann.