Platzhalter für Profilbild

LeseschneckeSusi

Lesejury-Mitglied
offline

LeseschneckeSusi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LeseschneckeSusi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.08.2022

Norderneysaga

Die Frauen vom Inselsalon
0

Ich habe dieses Buch, im Rahmen einer Leserunde lesen dürfen.
Als ehemalige Friseurin und Inselliebhaberin habe ich mich sehr darüber gefreut. Es macht irgendwas mit mir, über den Alltag eines Friseursalons ...

Ich habe dieses Buch, im Rahmen einer Leserunde lesen dürfen.
Als ehemalige Friseurin und Inselliebhaberin habe ich mich sehr darüber gefreut. Es macht irgendwas mit mir, über den Alltag eines Friseursalons zu lesen und somit habe ich die Kapitel sehr genossen. Auch die Freundschaft zwischen dem Inselmädchen Frieda und der besser situierten Kaufmannstochter Greta gefielen mir sehr gut. Ja, es war wohl nicht einfach zu dieser Zeit und doch haben die zwei Mädchen ihre Freundschaft über Jahre aufrecht gehalten. Selbst als beide sich mehr oder wenig unglücklich verliebt haben, hat diese Freundschaft bestand.

Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat, waren die vielen politischen Einschläge. Doch da sie ein wichtiger Bestandteil der Geschichte sind, gehören sie einfach dazu.
Ansonsten habe ich mich sehr wohlgefühlt und der Schreibstil ist ebenfalls sehr angenehm. Was fehlte, waren Zeitangaben, denn es könnte einige verwirren, wenn man liest, wie schnell so manches Mal im Buch die Jahre vergehen.
Alles in allem hat mir dieses Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf die nächsten Bände, wenn es wieder heißt.
Willkommen im Inselsalon Fisser.
Liebe Grüße Susi

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2022

Tolle Fortsetzung

Sturm über dem Inselsalon
0

Der zweite Band der #Norderneysaga ist beendet und ich hätte noch weiterlesen können. Ich bin ehrlich, ich hatte auch diesmal wieder ein paar Seiten gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden, doch ...

Der zweite Band der #Norderneysaga ist beendet und ich hätte noch weiterlesen können. Ich bin ehrlich, ich hatte auch diesmal wieder ein paar Seiten gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden, doch dann war ich mittendrin im Geschehen.
Der erst Weltkrieg als Schauplatz auf Norderney, auch hier spüren die Insulaner die Auswirkungen des Krieges. Die Männer werden eingezogen und die Frauen sind auf sich allein gestellt. Frieda führt den Inselsalon allein, sie improvisiert und arbeitet hart um den Salon und ihre Tochter einigermaßen durch zubringen. Der Hunger und die Warenknappheit machen allen zu schaffen. Grete muss sich ebenfalls allein durchschlagen, denn auch ihr Ehemann ist an der Front. Zu den Sorgen und Nöten verbreitet sich auch noch die Spanische Grippe.
Es ist ein Auf und Ab und die Sorge um die Ehemänner wird immer größer.
Ich mag diese Reihe sehr, wird uns doch vor Augen geführt, wie die Menschen damals leben mussten. Es wurde geschuftet, bis zum Umfallen, die Frau durfte zwar arbeiten, aber gesellschaftlich war sie immer noch das unterste Glied. Es gab keine Rechte, sowie geregelte Arbeitszeiten ect. und doch gab es kleine Momente des Glückes zu lesen. Der Roman wird erneut aus mehreren Perspektiven erzählt, sodass wir in die Gefühlswelt der jeweiligen Protagonisten eintauchen können. Das Buch ist flüssig zu lesen. Es wird dramatisch, unterhaltsam und auch lehrreich. Natürlich darf der Humor, auch in den schlechten Zeiten nicht fehlen, politische Ansätze lassen einen erschrecken. Soweit in der Vergangenheit und doch näher an die Gegenwart dran, als uns lieb ist.
Für mich ein hochinteressantes Buch, welches uns zeitlich vor Augen hält, wie gut es uns doch heute geht, noch.
Auch die Geschichte drumherum ist für mich als gelernte Friseurin sehr interessant und als Romantikerinnen erfreue ich mich auch daran, wie Frieda und auch Grete doch noch ihr Glück finden.
Hier hat die Autorin ein richtig gutes Buch geschrieben, zwischen Realität und künstlerische Freiheit. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.
Ein Rezept der berühmten Friesentorte rundet das Buch ab.

Liebe Grüße Susi

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2022

Ich liebe diese Reihe

Rügenträume und Bernsteinfunkeln
0

Also als allererstes, möchte ich mal anmerken, dass man diese Reihe durchaus beliebig fortsetzen könnte, Frau Autorin.🙏
Ich möchte so gerne wissen, wie es weitergeht, mit Hanna, Emma und deren Familie ...

Also als allererstes, möchte ich mal anmerken, dass man diese Reihe durchaus beliebig fortsetzen könnte, Frau Autorin.🙏
Ich möchte so gerne wissen, wie es weitergeht, mit Hanna, Emma und deren Familie etc. Mehr erwähne ich nicht, sonst würde ich Spoilern.
So, nun aber zu diesem Band. Ich war sofort wieder im Buch drin. Ich konnte das Rauschen vom Meer hören, das Salz auf meiner Zunge schmecken und das Café und den Strandkieker, vor meinem inneren Auge sehen. Es war wieder einmal ein, nach Hause kommen. Ich habe die Protagonisten schon vom ersten Band in mein Herz geschlossen und da bleiben sie auch.
Ja, es gibt einige Schicksalsschläge in Glowe. Erst die Trennung von Sascha und Emma, oje, das war schwer zu lesen, denn sie waren ja schlechthin das Traumpaar von Band 1 und dann noch der Tod, des Vaters. Oh ja, es ist traurig, doch auch das gehört dazu und macht diese Geschichte so echt. Es gibt ja auch Lichtblicke und Begegnungen, die einem das Herz erwärmen.
Ja und Susi aus „Sieben Tage Ostseeblau“ bekommt hier auch eine Rolle. Ich mag so etwas sehr.
Ja, wie gesagt, alles in einem wieder ein Buch zum Träumen.
Ich mag die Schreibweise dieser Autorin und kann euch die Bücher blind empfehlen.
Einmal Rügen, immer Rügen und wie schon erwähnt, ich wäre auch dafür, dass es noch mehr Bände dazu gibt.
Liebe Grüße Susi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2022

Sehr anspruchsvoll zu lesen, aber gut.

Eine ganze Liebe lang
0

Ich habe dieses Buch bei einer Leserunde gewonnen und ist wieder toll gestaltet. Das Cover fühlt sich gut an und ich mag eh Klappenbroschüren, weil man die schöner lesen kann.
Zur Geschichte mag ich gar ...

Ich habe dieses Buch bei einer Leserunde gewonnen und ist wieder toll gestaltet. Das Cover fühlt sich gut an und ich mag eh Klappenbroschüren, weil man die schöner lesen kann.
Zur Geschichte mag ich gar nicht so viel erzählen, denn da gehen die Meinungen weit auseinander. Ich mochte es, denn es ist emotional und nicht so seicht geschrieben. Es fängt schon mit einem brisanten Thema an, welches nicht aus dem KT ersichtlich ist. Doch ich finde auch, dass man dabei die Triggerwarnung besser am Anfang hätte setzten sollen und nicht zum Ende des Buches, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Vielleicht sogar am Buchrücken darauf hinweisen, ich habe keine Probleme mit Suizid oder Suchtverhalten, doch es gibt bestimmt einige davon.
Ansonsten ist es sehr anspruchsvoll zu lesen, denn es gibt mehrere Zeitsprünge im Buch.
Die eigentliche Geschichte um Anna und Nick ist zwar Hauptteil, doch alle Nebencharaktere haben eine sehr bewegende Geschichte, auch die Kindheit von beiden, war geprägt und diese lernen wir nach und nach kennen. Wie gesagt, nicht ganz so einfach zu lesen. Keine leichte Liebesgeschichte, sondern so viel mehr um eine Liebe, die ein Leben lang anhält, wenn auch nicht zusammen.
Für alle, die mal etwas anderes lesen wollen, kann ich dieses Buch empfehlen. Einmal verstanden, um was es hier geht, bekommt man ein wirklich sehr emotionales Buch zu lesen.
Ich gebe 4 Sterne, weil ich ein paar Seiten gebraucht habe, zu entscheiden, ob ich es weiter lesen möchte, oder nicht. Ich habe es getan und rückblickend gesehen, war es ein gutes Buch.
Liebe Grüße Susi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.07.2022

So genial

Liebe verboten, küssen erwünscht
0

Oh ja, das war wieder einmal ein Buch, ganz nach meinem Geschmack. Ich hatte soviel Spaß, dass ich es In einem Rutsch gelesen habe.
Rebecca, eine Frau mit Kurven, selbstbewusst und taff, trifft auf arroganten, ...

Oh ja, das war wieder einmal ein Buch, ganz nach meinem Geschmack. Ich hatte soviel Spaß, dass ich es In einem Rutsch gelesen habe.
Rebecca, eine Frau mit Kurven, selbstbewusst und taff, trifft auf arroganten, reichen Schnösel einer anerkannten Modelinie. Dumm nur, dass Rebecca, als Curvy Model arbeitet und Vinzent, eigentlich eher der Typ ist, der size Zero bevorzugt, denkt sie.🤓
Ach ja, was mag ich diesen Schlagabtausch zwischen beiden und dieses Kribbeln in meine Bauchnabel, sorry, aber dieser Gedanke kam mir beim Lesen.
Ja, hier geht es turbulent zu, aber auch eine sinnliche Erotik wird im Buch beschrieben. Und eine wunderbare Kulisse in der Toskana, denn das Brautpaar, spielt hier schließlich auch noch eine Rolle.
Hach ja, tolles Setting, klasse Protagonisten, wunderbare Dialoge und heiße Erotik. Alles, was ich mag und jetzt gehe ich mal schnell die Kurzgeschichte Pfoten, Pech und Liebesglück, das Kennenlernen zum Buch lesen.
Liebe Grüße Susi.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere