Profilbild von Lina-Tweety

Lina-Tweety

Lesejury Profi
offline

Lina-Tweety ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lina-Tweety über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.07.2020

Noch immer Schwachstellen

Hopelessly in Love
0

Der zweite Band der Weston High-Reihe schließt nahtlos an Teil eins des Vorgängers an. Durch den Cliffhanger und die daraus folgende Neugier war es somit gleich spannend, aber das hat schnell nachgelassen. ...

Der zweite Band der Weston High-Reihe schließt nahtlos an Teil eins des Vorgängers an. Durch den Cliffhanger und die daraus folgende Neugier war es somit gleich spannend, aber das hat schnell nachgelassen. Zwischen Sasha und Ben geht mir einfach alles zu schnell und zu sprunghaft. So als könnten sie sich nicht entscheiden, ob sie den anderen nun mögen und mit ihm Zeit verbringen wollen oder nicht. Teilweise ist dieses Hin und Her echt nervig.
Besser finde ich den Umgang mit der Familie. Man kann sich dadurch besser in die Figuren hineinversetzen. Man lernt neue Facetten kennen, die auch mal nicht dem kindischen Gehabe entsprechen. Apropos Kinder… es ist ein Young-Adult-Roman und die Charaktere sind noch nicht alt genug, um überhaupt legal Alkohol trinken zu dürfen. Von den Drogen ganz zu schweigen. Leider haben sich solche Logikfehler gehäuft.
Insgesamt finde ich den Teil zwar etwas besser als Band eins, aber leider haut es mich noch immer nicht vom Hocker. Es gibt einfach noch zu viele Schwachstellen.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an Forever by Ullstein, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Toll, toll, toll!

Factually married
0

Im dritten Band der Knitting in the City-Reihe kehrt das Pairing aus Band eins zurück. Die Hochzeitsglocken läuten, doch das ist manchmal schwieriger als gedacht.
Man sollte definitiv den ersten Teil gelesen ...

Im dritten Band der Knitting in the City-Reihe kehrt das Pairing aus Band eins zurück. Die Hochzeitsglocken läuten, doch das ist manchmal schwieriger als gedacht.
Man sollte definitiv den ersten Teil gelesen haben, denn sonst könnte es schwierig werden, die Beziehung von Quinn und Janie zu verstehen.
Man erfährt über beide Charaktere wesentlich mehr als vorher. Besonders Quinn war vorher noch ein kleines Rätsel und so langsam kommt dann doch alles ans Licht. Seine Familie und seine Vergangenheit kennenzulernen, war wirklich interessant. Man kann ihn dadurch etwas besser verstehen. Janie ist quirlig und faktenreich wie eh und je, aber durch Quinn hat sie auch ihren Ruhepol gefunden. Das fand ich wirklich gut. Die Mädels aus der Strickgruppe sind natürlich wieder erste Sahne. Ich liebe jede von ihnen!
Der Schreibstil ist mal wieder typisch für Penny Reid – süß, unterhaltsam, kurzweilig und sehr lustig. Es ist locker und leicht geschrieben, die Seiten fliegen nur so dahin.
Insgesamt eine tolle Fortsetzung und ich freue mich schon unglaublich auf Sandras Geschichte.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an Forever by Ullstein, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Unsympathische Charaktere

V is for Virgin
0

Der erste Band der Kellywood-Dilogie springt einem natürlich sofort ins Auge. Das Thema Jungfräulichkeit ist nicht nur in den USA ein Tabu-Thema. Auch hier in Deutschland wird nicht offen über solche Themen ...

Der erste Band der Kellywood-Dilogie springt einem natürlich sofort ins Auge. Das Thema Jungfräulichkeit ist nicht nur in den USA ein Tabu-Thema. Auch hier in Deutschland wird nicht offen über solche Themen gesprochen. Ändert dieses Buch etwas daran? Nein, ich denke nicht.
Die Charaktere waren nicht so meins. Man kann nicht so viel Entwicklung von ihnen erwarten, da es ein Young-Adult-Buch ist, aber immerhin fand ich gute Ansätze bei Valerie, wenn auch nicht vollständig durchgezogen. Kyle mochte ich anfangs (genau wie Val) überhaupt nicht. Auch gegen Ende hin war er eher okay, als wirklich toll. Er hat sich einfach an manchen Stellen so respektlos verhalten, dass ich ihm am liebsten eine geklatscht hätte. Auch Cara hat sich in ein absolutes Mist***** verwandelt. Am Anfang fand ich sie schon ein wenig zu viel, aber was sie sich mit der Zeit erlaubt hat, hätte ich so nicht akzeptiert. Nur Vals „coole“ neue Freunde mochte ich. Sie waren normal und hatten nette Züge.
Der Schreibstil war gut. Ich habe das Buch flüssig durchlesen können und es hat mich unterhalten.
Das Cover gefällt mir richtig gut. Der Buchstabe, der ja auch im Buch eine Bedeutung hat, kommt super zur Geltung und die Farbwirbel drum herum lassen es frisch und modern wirken.
Insgesamt bin ich zwiegespalten. Ich fand das Buch jetzt nicht grottenschlecht, aber wenn ich aufwiege, was gut und was schlecht war, fällt es bei mir dennoch durch. Ich werde dem zweiten Teil aber noch eine Chance geben, weil der Zukunftsausschnitt mich hoffen lässt, dass die Charaktere sich gebessert haben.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den Bastei Lübbe-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Zum Glück viel besser

Lektion der Begierde
0

Nachdem mich der erste Band der Passion Brothers-Reihe eher weniger begeistert hat, wollte ich dem Nachfolger aber wenigstens eine Chance einräumen. Und was soll ich sagen? Zum Glück!
Die Charaktere sind ...

Nachdem mich der erste Band der Passion Brothers-Reihe eher weniger begeistert hat, wollte ich dem Nachfolger aber wenigstens eine Chance einräumen. Und was soll ich sagen? Zum Glück!
Die Charaktere sind mir sehr sympathisch, vor allem weil hier scheinbar mal die Rollen vertauscht sind. Meistens hat der reiche Mann irgendwelche Leichen im Keller und die Frau ist der von allen geliebte Sonnenschein. Hier ist es mal anders, was ich sehr erfrischend fand. Und was ich am besten fand? Max! Dieser Hund hat mich so oft zum Lachen gebracht und mir die Geschichte versüßt.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig und liest sich sehr schnell weg.
Insgesamt eine viel bessere Fortsetzung, die mit offenen Fragen endet. Vielleicht erfahren wir die Lösung ja beim nächsten Bruder. Ich freue mich drauf.
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den Montlake-Verlag von Amazon Publishing Deutschland, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2020

Bin mal wieder sprachlos

Hades' Hangmen - Flame & Maddie
0

Ich mag keine Dark Romance und lese sie normalerweise auch nicht – aber es gibt immer eine Ausnahme… und das sind die Hangmen.
Im achten Band der Hades‘ Hangmen-Reihe hat wieder Flame mit seinen Dämonen ...

Ich mag keine Dark Romance und lese sie normalerweise auch nicht – aber es gibt immer eine Ausnahme… und das sind die Hangmen.
Im achten Band der Hades‘ Hangmen-Reihe hat wieder Flame mit seinen Dämonen zu kämpfen. Es ist düster, wie eh und je und man fiebert Seite um Seite mit den Charakteren mit. Man bangt, man lacht, man weint, man verzweifelt und schöpft dann doch wieder Hoffnung. All das macht die Reihe mit einem. Sie nimmt einen emotional so mit, dass ich mich wirklich darauf vorbereiten muss, wieder einen Teil der Reihe zu lesen. Aber es lohnt sich jedes Mal…
Tillie Cole raubt einem mit jedem Buch ein Stück des Herzens und schenkt es einem der Biker. Man verliert sich wirklich darin. Einfach ohne Worte…
Insgesamt wieder mal ein Meisterwerk, welches mit keinem anderen vergleichbar ist. Bitt gib uns mehr davon, Tillie!
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere