Platzhalter für Profilbild

Maesbookparadise

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Maesbookparadise ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Maesbookparadise über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.01.2021

Super originelle Idee und echt gut umgesetzt. Hat spaß gemacht zu lesen!

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
0

Darum gehts:

Die Geschichte spielt 80 Jahre nach 2020. Also in der Zukunft. Und diese Zukunft sieht ganz anders aus als unsere Gegenwart. Alles hat sich verändert, außer das Verhalten der Menschen. Sie ...

Darum gehts:

Die Geschichte spielt 80 Jahre nach 2020. Also in der Zukunft. Und diese Zukunft sieht ganz anders aus als unsere Gegenwart. Alles hat sich verändert, außer das Verhalten der Menschen. Sie sind immernoch machtgierig, verabscheuen alles was anders ist und führen sogar Experimente mit denjenigen durch die vom Normalen abweichen ohne auf jegliche Konsequenzen zu achten. Doch wie in unserer Gesellschaft auch gibt es Menschen wie Elaine. Auch wenn sie es noch lernt, sie blickt mit der Hilfe von Bale relativ schnell hinter die Kulissen. Es ist nicht leicht für sie, sie kennt nur das womit sie aufgewachsen ist und sie glaubt und vertraut der Regierung blind. Doch Bale führt ihr vor Augen was wirklich passiert und Elaines Welt gerät ins Wanken.

Meine Meinung:

Auch wenn ich am Anfang wirklich keine Ahnung hatte worum es ging, fieberte ich mit Elaine mit daß sie das Rennen gewinnt. Ich hatte somit einen tollen Einstieg in die Geschichte, und ab da wird einem auch schnell klar was passiert. Ab da konnte ich nicht genug von dem Buch bekommen und fieberte nur so mit bei den ganzen Geschehen. Doch ich muss sagen daß das Buch wirklich alles hat. Ganz viel Spannung, natürlich Liebe, Herzschmerz und noch soo viele weitere Emotionen die fast immer auch sehr nachvollziehbar beschrieben wurden. An manchen Stellen hätte man etwas mehr erwartet, doch eigentlich war es so auch richtig gut. Was ich besonders an dem Buch mochte waren die schnellen Handlungen. Bei vielen Büchern hat man das Gefühl daß sich alles etwas in die Länge zieht, doch hier war das nicht der Fall, und das hat mir sehr gut gefallen. Doch das heißt nicht das es an Informationen und Details fehlt. Ich finde man erhält genau zum richtigen Zeitpunkt die Informationen die man braucht um die Geschichte zu verstehen. Und trotzdem bleiben viele Fragen unbeantwortet, die am Ende ein kleines Fragezeichen in meinem Kopf gebildet haben, mich aber mehr auf den zweiten Band freuen lassen. Denn die Geschichte ist noch nicht vorbei.

Die Geschichte war für mich mal was Anderes und ich liebe die Idee. Das Buch bekommt von mir sehr verdiente 4/5 Sterne.

Klappentext:

Der Tag, an dem der erste Vortex über unsere Welt zog, veränderte alles. Der Energiewirbel veränderte unsere Länder. Unsere Meere. Und er veränderte uns.
Er weckte Kräfte, die es nicht geben sollte. Kräfte des Feuers, der Erde, der Luft und des Wassers.
Unsere Welt ist heute eine andere. Doch die Vortexe sind geblieben.
Ich lernte, in ihren Wirbeln zu laufen. Ich lernte, ihre Kräfte zu meinen Kräften zu machen. Doch ich wusste nicht, welche Macht ich da entfachte. Bis ich ihn traf. Und sich alles, aber auch alles veränderte.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Entsprach leider nicht ganz meinen Erwartungen...

Promised
0

Darum geht’s:

Für Hollis hat sich eine ganz neue Welt geöffnet, seit der König ihr zu Füßen liegt. Sie selber ist eine Adelige und ihre Eltern haben ein großes Anwesen welches weit bekannt ist. Nun leben ...

Darum geht’s:

Für Hollis hat sich eine ganz neue Welt geöffnet, seit der König ihr zu Füßen liegt. Sie selber ist eine Adelige und ihre Eltern haben ein großes Anwesen welches weit bekannt ist. Nun leben sie im Palast, wo der König ihr all ihre Wünsche nur zu gern erfüllt. Jeden Moment wird der König ihr einen Antrag machen und sie zu seiner Königin von ganz Coroa machen. Doch dann taucht ein Fremder mit seiner Familie auf und bringt Hollis Leben durcheinander. Ein heimlicher Kuss ändert nun alles und sie muss überlegen, wer ihr wichtiger ist. Der König, oder der geheimnissvolle Fremde?

Meine Meinung:

Erstmal habe ich mich total gefreut als ich gesehen hab dass ein neues Buch von der Autorin der so geliebten Selection Reihe erscheint. Es versprach so viel. Auch der Inhalt hörte sich toll an und ich konnte es kaum erwarten in die Geschichte einzutauchen.
Ich war begeistert von dem Schreibstil von Kiera Cass. Er ist flüssig und einfach zu lesen, was mich auch letzendlich so schnell durch das Buch gebracht hat, obwohl es für mich sonst schon bald in anderen Aspekten an Reiz verlor, nach schon ca 30 Seiten. Die Handlung war unglaublich schnell, es wurden einzelne Szenarien erzählt die aber in mehreren Wochen der Geschichte stattfanden und ich kam somit auch nur schlecht mit. Sonst gefiel es mir recht gut, aber als dann auch noch eine Tragödie passierte bei welcher wenn ich Hollis wäre, zusammengebrochen wäre, wurde es relativ emotionslos beschrieben. Es wurde erzählt was sie empfand, aber man hat das nicht wirklich zu spüren bekommen. Es war leider kein Highlight und kommt noch nicht mal nah daran, so leid es mir tut.
Das Buch kriegt von mir diesmal leider nur 2 Sterne.

Klappentext:

Wie jedes Mädchen am Hofe hofft Hollis, dass sie diejenige ist, die König Jamesons Herz erobert. Als sie auf einem Ball stolpert und ihm buchstäblich in die Arme fällt, verliebt Jameson sich Hals über Kopf in sie. Er beginnt, ihr mit extravaganten Geschenken den Hof zu machen, und Hollis kann ihr Glück kaum fassen.

Doch ist das wirklich das Happy End? Der mysteriöse Fremde Silas bringt Hollis‘ Welt ins Wanken. Silas ist kein König. Luxus und Macht kann er ihr nicht versprechen. Aber jeder Blick von ihm trifft sie mitten ins Herz.

Die Augen des ganzen Volkes sind auf die zukünftige Königin gerichtet. Und niemand ahnt, welche Stürme in ihr toben, während sie lächelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Absolutes jahreshighlight!

Never Never
0

Darum gehts:

Zwei Teenager, Charlie und Silas haben ihr Gedächtnis verloren und müssen nun rausfinden wer sie sind, oder wer sie waren, und ob sie diese Person noch sein wollen. Denn sie finden nicht ...

Darum gehts:

Zwei Teenager, Charlie und Silas haben ihr Gedächtnis verloren und müssen nun rausfinden wer sie sind, oder wer sie waren, und ob sie diese Person noch sein wollen. Denn sie finden nicht nur positive Dinge über ihr altes Leben heraus, sie lernen sich nochmal komplett aufs Neue kennen und decken Geheimnisse über ihre Familien auf, die sie sonst vielleicht für immer verborgen geblieben wären.

Doch warum passiert es genau 48 Stunden später erneut?



Meine Meinung:

Ich bin noch kein großer Colleen Hoover leser. Es ist erst mein zweites ihrer Bücher, bzw 1 1/2 Buch von ihr. Schließlich hat Tarryn Fisher ja auch etwas zu diesem Werk beizutragen nicht? Viele sagten mir es sei nicht Collen Hoovers bestes Buch. Ich habe es trotzdem gelesen. Und ich wurde total überrascht. Wenn das nicht ihr bestes Werk sein soll dann bin ich ja mal gespannt auf ihre anderen Bücher. Es war wirklich ein Highlight dieses Monats. Es hatte fesselnde Dialoge und eine unglaublich interessante Handlung. Man kann sich total gut in die Charaktere hineinversetzten und kann sich super mit ihnen identifizieren. Ich finde außerdem dass man die Charaktere sehr gut kennenlernt, was bei anderen Romanen vielleicht nicht immer der Fall ist. Was mir aufgefallen ist, dass immer wieder Fragen aufkamen die es für mich persönlich nochmal spannender machten, weil man einfach diesen Antrieb hatte die Antwort auf diese Fragen rauszufinden. Vor Allem aber gefiel mir dass man grübeln musste. Es ist ein Buch zum mitdenken, mitfiebern und miträtseln. Auch noch mal kurz etwas zum Schreibstiel: Man kam gut mit, und wie am Anfang schon erwähnt fand ich die Dialoge echt gut, weil sie realistisch sind und vor Allem wirklichen Inhalt haben.

Dieses Buch gehört zu meinen Highlights dieses Monats, wenn nicht sogar dieses Jahres. Es bekommt von mir 5/5 verdiente Sterne!

Klappentext:

Das Meisterwerk der Bestsellerautorinnen Colleen Hoover und Tarryn Fisher

Charlize, genannt Charlie, und Silas, beste Freunde seit der Kindheit und heimliches Paar gegen den Willen ihrer Familien, wachen auf und erinnern sich an ... nichts. Beider Erinnerungen sind wie weggewischt. Was steckt dahinter? Oder besser: wer? Beim Versuch herauszufinden, wer sie sind und was passiert ist, kommen sie einer Familienfehde auf die Spur, in die sich ihre Eltern verwickelt hatten und die sie und ihre Liebe auseinandergetrieben hatte. Doch was hat das mit ihrem gemeinsamen Gedächtnisverlust zu tun? Und dann geschieht es erneut: Genau 48 Stunden nach dem ersten Mal erwacht Silas ohne Erinnerung an all das, was zuvor war. Und ohne Charlie – denn die ist wie vom Erdboden verschwunden...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Unterhaltsame, Actionreiche Dystopie!

Falling Skye (Bd. 1)
0

Darum gehts:

Es geht um das Mädchen Skye. Sie lebt in den vereinigten Staaten von Amerika, bloß sind es nicht mehr die Vereinigten Staaten, sondern seit fünf Jahren die Gläsernen Nationen. Seitdem es ...

Darum gehts:

Es geht um das Mädchen Skye. Sie lebt in den vereinigten Staaten von Amerika, bloß sind es nicht mehr die Vereinigten Staaten, sondern seit fünf Jahren die Gläsernen Nationen. Seitdem es die Gläsernen Nationen gibt, müssen sich die Jugendlich „Kristalliesieren“ lassen. Entweder sind sie Emotional oder Rational. Skye ist davon überzeugt eine Rationale zu sein. Nei könnte sie sich träumen lassen, eine Emotionale zu werden. Und für sie steht das auch außer frage. Doch was hat das mit den komischen Prüfungen im Testungszentrum auf sich und wer ist denn nun der mysteriöser Testleiter, der ihr auf Schritt und tritt zu folgen scheint? Für Skye gerät die Welt ins wanken und sie weiß nicht mehr was sie glauben, tun oder denken soll, nachdem sie erkennt was wirklich hinter dem ganzen steht.....

Meine Meinung:

Ich muss gestehen daß dies meine zweite Dystopie war und somit war das alles komplett neu für mich. Aber ich habe es nur um so mehr geliebt, weil ich vorher noch nie so eine Geschichte gelesen habe, wo die Dystopie im Mittelpunkt des Geschehens stand. Mir hat es unglaublich gut gefallen, auch wenn ich sehr schnell durch das Buch gekommen bin. 😉 Es war sehr einfach zu verstehen worum es geht, was mir sehr gefallen hat. Die Handlung war recht schnellläufig, aber verständlich. Es führte leider etwas zur Verwirrung als einer der Menschen dort bei einem anderen Namen genannt wurde, doch ich denke daran kann man sich gewöhnen. An manchen Stellen erschienen die Gefühle und Emotionen der Hauptprotagonisten nicht so mitreißend wie ich es mir gewüscht hätte, aber es war auf jeden Fall ein Buch welches ich sehr sehr gerne gelesen habe.



Klappentext:

Bist du Rational oder Emotional?

Die Frage, die über dein Leben entscheidet...

Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen.

Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: Sie selbst …

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Spannend und fantastisch geheimnissvoll!

Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss
0

Darum geht´s:

Erin ist eine Studentin am Ivy Hall College. Doch sie ist nicht so normal und ganz und gar nicht langweilig, wie es von außen zu scheinen mag. Sie ist eine Rachegöttin des Gottes Hades von ...

Darum geht´s:

Erin ist eine Studentin am Ivy Hall College. Doch sie ist nicht so normal und ganz und gar nicht langweilig, wie es von außen zu scheinen mag. Sie ist eine Rachegöttin des Gottes Hades von der Unterwelt. Nach einem tragischen Ereignis in ihrer Vergangenheit schloss sie einen Pakt mit diesem Gott und arbeitete nun in seinem Dienst am Ivy Hall. Ein Kuss reicht aus um dem geküssten Mann die Seele zu rauben, welche sie dann an den Gott der Unterwelt weitergeben muss. Daher ist es auch unmöglich eine Beziehung zu führen und somit auch Erins größte Regel: sich nicht zu verlieben. Doch als sie auf einer Party Arden kennenlernt, wühlt es die verbotenen Gefühle hervor und sie muss versuchen sich von ihm fernzuhalten. Doch ihre Gefühle sind stärker. Aber wenn sie Arden Küsst, wäre sein Schicksal besiegelt. Dann Passiert etwas, was alles nur noch komplizierter macht.....

Meine Meinung:

Von Anfang an hat mich dieses Buch gefesselt und aus seinem Bann nicht mehr herausgelassen. Alana Falks Schreibstil war flüssig, und leicht zu lesen und zu verstehen. Am Anfang war es nicht zu langatmig und sehr leicht zu verstehen was gerade los war. Je mehr ich las, desto besser gefiel mir die Geschichte und die Idee dahinter. Auch die Handlung fand ich total toll. Es war nicht zu langsam, aber auch nicht so schnell dass man nicht hätte hinterher kommen können. Was ich am besten fand ist was am Ende passierte. Ich habe es mit ganz viel Spannung gelesen und saß dann erstmal sprachlos da. Ich hätte das absolut nicht erwartet. Ich liebe solche plötzlichen Wendungen, wenn etwas total anders ausgeht als man denken würde. Und diesen Effekt hat die Autorin von Cursed Kiss unglaublich gut hinbekommen. Es ist ein sehr gelungenes Buch, welches ich dringend an alle Fantasy-Liebhaber weiterempfehle. Ich freue mich auch schon sehr auf Band zwei, der schon im August erscheinen wird.

Das Buch bekommt von mir 4,5 sehr verdiente Sterne! 😊

Klappentext:

„Du darfst mich niemals Küssen. Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen. Versprich mir das!“



Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades – und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln.....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere