Platzhalter für Profilbild

Mayuri

Lesejury Profi
offline

Mayuri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mayuri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2019

Ganz okay, aber nichts Besonderes….

My Perfect Ruin
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Exemplar als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht. ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Exemplar als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Zum Inhalt:
Elijah und Iris mussten in ihrem Leben einiges erdulden, weshalb sie sich als sie sich das erste Mal sehen eher feindselig gegenüberstehen, vor allem da Iris Elijah als Kindermädchen auf seine Tour begleiten soll um ihn und seine Söhne zu überwachen. Schnell entwickeln sich Gefühle zwischen den beiden, sollte dies aber jemals an die Öffentlichkeit kommen, könnte es zu einem handfesten Skandal kommen.

Cherrie Linns Schreibstil liest sich sehr flüssig und auch die Handlung ist gut nachvollziehbar strukturiert. Trotzdem war mir Iris an einigen Stellen des Buches zu weinerlich und teilweise auch zu unrational. So verstehe ich zwar das ihre Vergangenheit sie geprägt hat, aber dennoch waren ihre Reaktionen teilweise zu abgehoben. Elijah hingegen ist wohl der absolute Traummann, so versucht er Iris mit ihren Ängsten zu helfen und für sie dazu sein. Hierbei muss ich aber auch noch mal erwähnen das ihr gegenseitige Ablehnung für mich zu schnell in Liebe umgeschwenkt ist, wodurch die Story für ein bisschen an Glaubwürdigkeit verloren hat. Auch konnte ich mich nicht richtig in die Protagonisten reinversetzten. Trotz der angesprochenen Kritik, lies sich das Buch aber gut lesen, wodurch ich es Aufgrund des Schreibstils und der Handlung im mittleren Spannungs- und Unterhaltungsbereich einordnen würde, so gibt es zwar wesentlich bessere, aber auch wesentlich schlechtere Bücher.

Alles in allem hat mich das Buch gut unterhalten, dennoch würde ich es nicht weiterempfehlen. Da es weitaus bessere Bücher in diesem Genre gibt, dennoch kann man es aber auch nicht als vollkommenen Flop bezeichnen.

Veröffentlicht am 25.07.2019

Riesige Enttäuschung!

Wild Souls - Mit dir für immer
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDe und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Hierbei ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDe und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Hierbei handelt es sich um den 2ten Teil einer Diologie, die Reihenfolge ist streng einzuhalten.

Der zweite Teil knüpft direkt an den ersten Teil an, dessen Ende ich schon in Teil 1 als unrealistisch empfand. Da ich aber ein großer Freund von T. M. Frazier bin, wollte ich dem 2ten Teil auch eine Chance geben, vor allem da für mich der erste Teil noch im guten Mittelfeld angesiedelt war im Bezug auf Handlung und Spannung. Leider hat dies beides in Teil 2 noch mehr nachgelassen weshalb ich das Buch auch nach etwas über 50% abgebrochen habe.

Dies hatte diverse Gründe auf die ich sofort eingehen werde. Vorab möchte ich aber noch einmal betonen wie selten es vorkommt, dass ich ein Buch abbreche, da mir so etwas immer sehr schwerfällt. Nichts desto trotz ist das hier aber der Fall. So gab es für mich keine Wirkliche Handlung mehr, stattdessen hatte ich eher das Gefühl das mehr Wert darauf gelegt wurde zu jammern, anstatt nach einer Lösung zu suchen. Wodurch Sawyer für mich auch unglaublich an stärke verloren hat, vor allem da sie im ersten Teil noch so tapfer wirkte und sich der Welt gestellt hat. Davon konnte ich aber in diesem Teil leider nichts entdecken. Auch die Beziehung zwischen Sawyer und Finn ist für mich eher fragwürdig. Da man in den Sexszenen Romantik verzweifelt sucht und es Finn eig. nur um den Akt an sich geht. So scheint es auch, dass das Wort „Vorspiel“ für ihn ein Fremdwort ist. Und ich finde das zu einer guten Beziehung einfach mehr gehört, Sawyer hätte dies, nach ihrer schweren Kindheit definitiv verdient, aber nach ein bisschen Zärtlichkeit sucht man leider vergebens.

Achtung Spoiler zu Teil 1:
Die Wiederauferstehung von Sawyers Mutter finde ich auch sehr unglaubwürdig und irgendwie nimmt es der Geschichte für mich auch etwas Glaubwürdigkeit, die auch in diesem Band nicht wiedererlangt werden konnte. So ist diese Idee von T. M. Frazier zwar nichts neues, für alle die ihre King Reihe kennen, an dieser Stelle im Buch wurde es aber für mich viel zu unglaubwürdiger erzählt und auch aufgearbeitet.

Insgesamt war dieser Teil bzw. diese Reihe für mich eine riesige Enttäuschung. Wodurch ich diese Reihe auch nicht weiterempfehlen kann. Wer aber eine sehr gute Reihe von T. M. Frazier sucht, sollte unbedingt ihre King Reihe lesen. Gerade deswegen, werde ich ihren kommenden Büchern trotzdem eine Chance geben, da sie mich bis jetzt immer überraschen und fesseln konnte.

Veröffentlicht am 23.07.2019

Leider nur mittelmäßig…

Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei diesem Buch handelt es sich den 4ten Teil der Victorian Rebels Reihe von Kerrigan Byrne. Hierbei ist zu beachten, dass die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können.

Zum Inhalt:
Imogen und Cole teilten vor einigen Jahren eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Als sie sich aber wieder treffen ist Imogen eine junge Witwe und steht vor der schweren Entscheidung sich ihm zu offenbaren oder nicht, den dies könnte alles zerstören wofür Imogen sich die letzten Jahre eingesetzt hat, vor allem da Cole ihr eher feindselig gegenüber steht…

Kerrigan Byrne, ist eig. eine meiner Lieblings Autorinnen und bis jetzt habe ich auch jedes Buch von ihr nur so verschlungen, leider konnte mich dieser Teil aber nicht so wirklich packen, obwohl ihr Schreibstil wie gewohnt sehr spritzig und leicht ausfiel. So hatte ich das Gefühl, das das Gefühl von Hass von Cole Imogen gegenüber teilweise ungerechtfertigt war, andererseits zu schnell aufgelöst wurde. So waren einige Abschnitte für mich nicht richtig nachvollziehbar, da ich mich nicht richtig in die Protagonisten hineinversetzen konnte. So war für mich zwar Nachvollziehbar, warum sich Imogen nicht zu erkennen gibt, aber Cole sein teils unbegründeter Hass und seine gleichzeitige Liebe für ein und dieselbe Frau dann eher nicht. Den ich finde man kann niemanden Hassen, den man wegen seines Charakters liebt, selbst wenn man die Person nicht erkennt, denn der Charakter bleibt schließlich derselbe. Wodurch ich auch das Gefühl hatte, das der Hass in diesem Buch der Liebe gegenüber überwiegt.

Trotzdem erhält das Buch von mir 3 Sterne, da es mich dennoch gut unterhalten konnte, auch werde ich mich davon nicht abschrecken lassen die nachfolgenden Teile der Reihe lesen, da die Reihe für mich, abgesehen von Teil 4, bis jetzt ein voller Erfolg war.

Veröffentlicht am 22.07.2019

Diese Reihe macht Süchtig!

Idol - Gib mir deine Liebe
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Hierbei ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Hierbei Handelt es sich um den 3ten Teil der “VIP“ Reihe von Kirsten Callihan, die Bücher können aber unabhängig voneinander gelesen werden.

Zum Inhalt:
Als Stella einen Job als Home Sitterin annimmt, rechnet sie nicht mit Jax, dem heißen Typ, dem sie im Supermarkt geküsst und dessen Eis sie gestohlen hat, wiederzusehen. Schnell kochen die Gefühle bei ihnen hoch, aber beide tragen Dämonen in sich, die sie vereinen oder auch entzweien könnten.

Kirsten Callihan hat mit diesem Buch einen würdigen Nachfolger dieser Reihe geschrieben, so trotzt es nur so vor dem üblichen Charme, unbändiger Liebe und dem Quäntchen Chaos, was jede gute Liebesgeschichte braucht. Dabei kann auch ihr Schreibstiel punkten, der den Leser direkt in seinen Band zieht. In Kombination, mit den Hintergrundgeschichten der Protagonisten, erwies sich dies wieder einmal als unwiderstehlich. So konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, sobald ich es begonnen hatte und musste es auf einen Ritt durchlesen. Dabei wirken die Protagonisten sehr sympathisch und aussagekräftig. Auch sind ihre Handlungen sehr gut nachzuvollziehen und perfekt auf ihre Charaktere zugeschnitten.

Durch die angesprochenen Thematiken wie Verlustängste, Depressionen und Selbstmord, erreicht das Buch eine unglaubliche Tiefe, von der man in den meisten Büchern nur Träumen kann. Den durch die Imperfektion der Protagonisten, ist dieses Buch wirklich perfekt und definitiv empfehlenswert.

Insgesamt, kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der nach einer etwas anderen Liebesgeschichte sucht und genug von 0815 hat. Denn dieses Buch hebt sich definitiv von der Masse ab, durch die Angesprochenen Thematiken und auch die Protagonisten, die unglaublich detailliert und liebevoll gestaltet wurden. Und wer kann schon einem Rockstar wiederstehen!

Veröffentlicht am 23.06.2019

Sehr fesselnd mit einigen Schwächen

The One Real Man
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei Lovelybooks und dem Forever Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei Lovelybooks und dem Forever Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil einer Reihe, die Bücher können aber unabhängig voneinander gelesen werden.

Zum Inhalt:
Hannah hat eine schlimme Scheidung hinter sich und kein Interesse an Männern, auch nicht an dem sexy äh… beschissenen Scheidungsanwalt ihres Mannes. Den dieser hat sie um eine Menge Geld erleichtert, das ihrem Ex Mann laut ihr nicht zugestanden hätte. Trotzdem flirtet Roak immer wieder mit ihr und obwohl sie ihn immer weiter abweist, lässt er nicht locker. Als Hannah aber in eine Schwierige Situation gerät ist Roak ihre letzte Rettung, aber er hilf ihr nicht umsonst. Stattdessen verlangt er 3 Gegenleistungen von ihr…

Der Schreibstil von Piper Rayne ist wie gewohnt sehr flüssig, wodurch ich das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen hatte. Auch die Charaktere wirken auf einen sehr sympathisch, so sind beide starke Charaktere, die an ihre Überzeugungen glauben und für das Kämpfen was sie wollen, oder auch nicht wollen. Durch die anfängliche Spannung zwischen Roak und Hannah kommen viele Unterhaltsamen Dialoge zusammen, die den Leser gut unterhalten und auch die Charaktere sehr sympathisch wirken lassen. Trotz allem hatte das Buch aber auch seine Schwächen, so handelt es sich hierbei handlungstechnisch um nichts Außergewöhnliches, sondern eher eine 0815 Geschichte, die sich aber sehr gut lesen lässt und sich in diesem Bereich von anderen Büchern definitiv abheben kann. Ebenfalls war für mich der Höhepunkt der Geschichte sehr unspektakulär und wirkte auf mich schon fast gezwungen und eher unglaubwürdig. Wodurch es sich für mich bei diesem Buch um den schwächsten Teil der Reihe handelt.

Nichtsdestotrotz macht man bei diesem Buch nichts falsch, wenn man ein leichtes Buch für zwischendurch sucht und nichts weltbewegendes. Den trotz der Kritik empfand ich das Buch als lesenswerte und angenehme Unterhaltung.