Profilbild von MelanieT

MelanieT

Lesejury Star
offline

MelanieT ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MelanieT über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2022

Mitreissend und wunderbar!

The Truest Thing - Jeder Moment mit dir
0

"The Truest Thing - Jeder Moment mit dir" ist der vierte Band der Hartwell Reihe der Autorin Samantha Young. Schon lange haben wir die Liebesgeschichte von Emery und Jack erwartet und ich war super begeistert. ...

"The Truest Thing - Jeder Moment mit dir" ist der vierte Band der Hartwell Reihe der Autorin Samantha Young. Schon lange haben wir die Liebesgeschichte von Emery und Jack erwartet und ich war super begeistert. Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden erzählt und in Jahresabschnitten können wir Emery und Jack bei ihren schwierigen Zeiten begleiten.

Emery war schon immer richtig süß, liebenswürdig, sehr sehr zurückhaltend und schüchtern. Hier in diesem Band erfahren wir endlich warum dies so ist. Ich fand Emery ist einfach eine klasse Frau mit dem Herz am rechten Fleck. Ist aufmerksam, klug und hält auch lange an einem Gedanken oder an Gefühlen fest, was zusammen ihre Persönlichkeit ausmacht. Emery ist stark und weiß sich auch zu behaupten. Ich fand sie ursympathisch.

Jack hatten wir bisher nur von seiner "schlechten", zu seiner Familie haltenden Seite kennengelernt, trotzdem konnte ich ihm damals schon nicht böse sein. Und das zurecht, obwohl er meiner Meinung nach damals einfach alles hätte erzählen sollen. Aber das müsst ihr selbst entscheiden. Jack ist ein richtig ehrenwerter Mann. Er will alles und jeden beschützen, auch wenn er dadurch als der letzte Dreck erscheint. Durch diese Zeitsprünge von ganz am Anfang erfährt man so viel mehr über ihn. Ich fand ihn richtig charmant, herzlich, aufopfernd und ist ein sehr guter Mann. Bis zu jenem Ereignis. Von da an war er miesepetrig und hat jeden von sich gestoßen. Jack tat mir schon richtig leid und ich hoffte einfach, dass er da bald rauskommt.

Die Chemie der beiden hat man hier deutlich zu spüren bekommen. Emery kann sich mit Jack manchmal so leicht unterhalten, als wären sie schon ewig zusammen. Die zwei waren echt süß und ich war schon fast frustriert, dass es so lange gedauert hat mit den beiden. Aber es hat sich gelohnt. Beide haben mit ihrem Leben zu kämpfen, Jack ein wenig mehr, aber das auch nur durch seine Situation. Toll fand ich, dass sich Emery zum Schluss ein wenig Zeit genommen hat, um sich ihrer und auch seiner Gefühle sicher sein zu können.

Natürlich geht kein Buch ohne die Hartwell Frauen samt Männern. Cooper und Jessica spielen eine etwas größere Rolle, da Jack ja sein bester Freund war und ziemliche Spannungen herrschen. Dann noch Bailey, welche sich wohl nie zurückhalten kann und auch Dahlia. Natürlich alle samt Anhang, wobei Vaughn ein wenig beschützerisch ist. Iris ist ein echtes Goldstück und war von Anfang an für Emery da. Und halbwegs neu dabei ist Ivy, welche nebenbei auch ein klein wenig Story erhält. Allesamt sind sie für Emery da und sind einfach nur klasse Menschen. Die blödeste Kuh aller Zeiten ist nach wie vor Dana, welche ich absolut nicht ausstehen kann, denn diese Frau ist so was von kalt, berechnend und falsch.

Die Geschichte nimmt durch den zeitlichen Ablauf langsam an Spannung zu bis alles zusammenbricht. Es wird gestritten, geflirtet, wird emotional und auch richtig fies zum Schluss, als man merkt, dass Jack eigentlich doppelt "verarscht" wurde. Emery zeigt zwischenzeitlich auch immens coole Fertigkeiten, welche man ihr nie zugetraut hätte und fand ich einfach nur genialst.

Der Epilog war nur zu niedlich und zum umhauen komisch. Die Geschichte von Emery und Jack hat mir unheimlich gut gefallen. Es war süß, herzlich, frustrierend, nervenaufreibend, gemein, emotional, leidenschaftlich und fesselnd. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, bis ich die ganze Liebesgeschichte von Emery und Jack durchhatte. Eine klare Leseempfehlung für alle.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich beim HarperCollins Verlag (Mira Taschenbuch) und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 05.05.2022

Habe ich mir besser vorgestellt...

More than Words
1

„More than Words“ ist der zweite Roman den ich von der Autorin Mia Sheridan kenne. In diesem Buch geht es um Jessie und Callen, welche sich als kleine Kinder kennenlernten und sich aus den Augen verloren, ...

„More than Words“ ist der zweite Roman den ich von der Autorin Mia Sheridan kenne. In diesem Buch geht es um Jessie und Callen, welche sich als kleine Kinder kennenlernten und sich aus den Augen verloren, nur um sich Jahre später in Frankreich erneut über den Weg zu laufen. Die Geschichte wird in Prolog, drei Teile und Epilog aufgeteilt und aus der Sicht von Jessie und Callen erzählt.

Der Prolog zeigt uns, wie die beiden sich kennenlernten und diese Zeit fand ich einfach ursüß und wunderschön, auch wenn es ein schwieriges Thema dazu gibt. Jessies Art zu träumen, fand ich klasse und wie sie Callen damit ein wenig geholfen hat, einfach toll.

Als wir dann in der Gegenwart wieder auf beide treffen, habe ich mir schon gedacht, dass es so mit Callen weitergehen wird. Sein Umfeld war ja nicht gerade gut und man kann sich realistischerweise vorstellen, wie es da weitergeht. Nur dass er so abgestürzt ist und sich so verhaltet, ist schon nicht ohne. Er hat viel mitgemacht in seiner Jugend und zerrt dies alles mit hinein in seine jetzige Welt und kommt nicht damit klar. Immer wieder tauchen Szenen von früher auf, mit denen er nicht so richtig umgehen kann. Er wirkt düster, schwerfällig und nur auf sich fokussiert. Nur selten lässt er seine Maske fallen und zeigt, dass er charmant, liebevoll und herzlich sein kann. Ich bin nicht so recht mit ihm warmgeworden.

Jessie ist eine reizende Person. Man merkt ihr an, dass sie alles Französische und ihre Tätigkeit als Übersetzerin liebt, so auch ihre Arbeit in Zusammenhang mit gefunden alten Texten über eine äußerst wichtige Person. Sie ist ehrgeizig, natürlich und eine offene Person, welche sich nicht scheut Callen die Meinung zu sagen.

Es gibt ein paar Nebencharaktere wie Callens bester Freund Nick, welcher sich sehr um ihn sorgt und das Beste für ihn will. Dann noch Jessies Freundin Frankie, welche zwar meistens nur übers Telefon zu hören ist, aber den ein oder anderen super Rat gibt. Larry ist einfach nur ein aalglatter Typ, dem ich gerne in den Hintern treten will, Annette eine blöde Zicke und der Arbeitskollege von Jessie Ben ist ein netter Typ, von dem man aber nicht wirklich viel erfährt.

Die Story an sich ist gut und schön, doch hat es mich nicht wirklich umgehauen. Die beiden haben sich eben in jungen Jahren verloren, danach wiedergefunden und so nimmt alles seinen Lauf. Callen gibt sich mühe Jessie neu kennenzulernen und sich von seiner besten Seite zu zeigen. Das war süß und schön. Aufgelockert werden sollte das ganze durch Jessies Aufgabe die alten Texte zu übersetzen. Nun, der Spannungsbogen war nicht allzu bemerkenswert, ich konnte mir meist schon denken, was passieren wird. Es geschieht zwar ein wenig, aber nicht so viel, dass es richtige Herzklopfmomente gegeben und ich mitgefiebert hätte.

Jessie und Callen waren zwar ein niedliches und tolles Pärchen, welche auch gut zusammenpassten, aber mehr auch nicht. Callen hat sich zum Schluss wieder wie ein Vollar*** verhalten und Jessie vergibt ihm da viel zu einfach. Die Musik von Callen hätte ich gerne mehr im Vordergrund gehabt, es hat mich nicht so abgehoben, ich konnte mir von der Musik nicht so viel vorstellen, wie er das beschrieben hat. Leider.

Das Buch war ganz gut geschrieben, wenn mich auch die Story nicht abgehoben hat. Es war süß, herzlich, zwischendurch auch gemein und fies, ein klein wenig Herzschmerz war dabei. Die Texte aus alten Zeiten fand ich lieb und romantisch, haben dem Ganzen aber auch ein wenig die Luft rausgenommen. Es wirkte so, als wüsste sie nicht so recht, was sie schreiben soll. Aber ich habe es gerne und flott gelesen, es war ein entspanntes Buch für zwischendurch.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 05.05.2022

Eine faszinierende, leidenschaftliche Geschichte!

Bet On You
1

„Bet on You“ ist ein weiterer Roman aus der Feder der französischen Schriftstellerin Morgane Moncomble und hat mich ausgezeichnet unterhalten! Schon der Klappentext hat mich fasziniert, denn das Spiel ...

„Bet on You“ ist ein weiterer Roman aus der Feder der französischen Schriftstellerin Morgane Moncomble und hat mich ausgezeichnet unterhalten! Schon der Klappentext hat mich fasziniert, denn das Spiel Poker wurde bis jetzt noch nicht wirklich in einem Roman thematisiert.

Der professionelle Pokerspieler Levi steht vor dem Höhepunkt seiner Karriere, doch für den letzten Schliff benötigt er Hilfe in Form von der genialen Rose. Sie soll ihm helfen seinen Erzfeind Tito zu besiegen. Und schon bald knistert es gewaltig zwischen den beiden, aber weder Levi noch Rose spielen mit offenen Karten. Und ehe sie sichs versehen, ist dessen Einsatz höher als erwartet – nämlich ihr Herz.

Ich war richtig begeistert von dem Buch. Von vornherein fand ich das Thema Poker klasse. Ich kannte schon die Grundlagen und hätte es eventuell spielen können, doch hier wird am Anfang nochmals alles dazu erklärt und während des Buches erfährt man auch recht viel dazu – fand ich super. Dazu gab es noch Intrigen, Lügen, Plot Twists, Rachepläne und auch ein kleiner krimineller Anteil.

Levi ist ein äußerst faszinierender Charakter, welcher in seiner Jugend viel mitmachen musste und nun kommt alles zum Showdown. Er ist ein sehr cleverer Mann, manipulativ, ehrgeizig und geheimnisvoll, dabei aber auch charmant, fair und ehrenhaft.
Rose ist eine ganz eigene Person. Sie ist äußerst selbstbewusst, weiß um ihren Wert, ist dabei aber sehr launisch und leicht wütend zu machen und denkt viel zu oft an sich. Doch sie ist auch ein richtiges Genie in Sachen Poker, da kann es ihr keiner nachmachen, ist liebenswert und will nur das beste für sich und ihre Mutter.
Beide Charaktere haben ihre Stärken und Schwächen, haben mit eigenen Problemen zu kämpfen. Sie werden nicht als perfekte Menschen dargestellt, sondern richtig authentisch. Mal könnte man sie hauen, mal sie einfach nur umarmen wollen. Ich fand die beiden absolut spitze.

Die Nebencharaktere sind Thomas, welcher sich manchmal echt wie ein Ar** aufführt, er aber immer für seine Familie und Freunde da ist, dann noch Mi Lei und Lucky, welche beide sehr liebenswürdige und tolle Protagonisten sind. Lucky ist einfach herzensgut und denkt sich nichts Schlimmes und Li Mei ist eine coole, starke Frau. Tito ist einfach ein arroganter Ar**, welchem mal das Krawattl zurechtgerückt gehört.

Die Geschichte war echt spannend zu verfolgen, die Chemie der beiden hat man hautnah gespürt. Man kann beide Seiten verstehen, wieso sie bei so manchen Sachen gehandelt haben. Das Zusammenspiel von Levi und Rose war spitze und hat mir sehr gefallen. Es war ein Buch mit Leidenschaft, Streitereien, Herzschmerz, Spannung und vieles mehr. Das einzige Manko fand ich, dass das Ende für mich so abrupt kam und sich für mich nicht so richtig angefühlt hat. Es war aber ein prima Buch, welches mich ausgezeichnet unterhalten und begeistert hat!

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.

Veröffentlicht am 03.05.2022

Ein süßer Roman für zwischendurch!

Trust this Love
0

„Trust this Love“ ist der zweite Band um die Larson Brüder von der Autorin Kylie Scott. Der erste Band hatte mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen, dieser hier war für mich eine kleine Spur besser. Das ...

„Trust this Love“ ist der zweite Band um die Larson Brüder von der Autorin Kylie Scott. Der erste Band hatte mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen, dieser hier war für mich eine kleine Spur besser. Das Buch habe ich schnell ausgelesen gehabt, da es auch nicht so viele Seiten hat kommt man hervorragend in kurzer Zeit durch das ganze Geschehen. Die Geschichte wird nur aus der Sicht von Anna erzählt, was mir in diesem Buch hier auch ganz gut gefallen hat, besser als wie im ersten. Denn hier erkennt man Leifs Gefühle deutlich und welche Intentionen er verfolgt.

Annas Leben, nachdem sie aus dem Koma erwacht ist, liegt in tausend Scherben und sie weiß nichts mit sich anzufangen. Genauso ergeht es Leif, welcher auch in dem Unfall verwickelt war. Beide haben Narben davongetragen und wollen ihr Leben neu starten, nur wissen sie nicht so genau wie. Es entstehen zarte Gefühle zwischen den beiden und vielleicht ist dies der Neuanfang, den beide brauchen…

Also, das Buch hat mir relativ gut gefallen, auch wenn nicht wirklich viel passiert. Der Unfall ist schon längst vorbei, Anna muss sich nach langer Zeit neu in die Welt eingliedern und weiß nicht so recht, wie sie das anstellen soll. Sie ist eine liebe und kämpferische Person, welche sagt, was sie fühlt. Fand ich klasse.
Leif hat man ja im ersten Band schon als lustigen, witzreichen Kerl kennenlernen dürfen. Diesen Teil versteckt er nun etwas unter einer grimmigen und ruhigen Art. Wir alle, wer das erste Buch gelesen hat, wissen womit er sich beschäftigt. Er hat daran zu knabbern, obwohl er dafür eindeutig nichts konnte. Der Unfall hat ihn dann auch noch zugesetzt. Aber unter dieser brummigen neuen Seite ist er noch immer der allzeit charmante und unwiderstehliche Leif.

Die Story nimmt einen langsamen Verlauf, in dem sich die beide näher kennenlernen. Ich fand diese Zeit echt voll süß und herzlich. Man merkt schon diese Chemie, dass die zwei wunderbar harmonieren. Wir sehen natürlich auch Clem und Ed wieder, und auch Tessa spielt wieder mit und hat das ein oder andere zu sagen. Annas Mutter ist auch eine coole Person, sie möchte nur das Beste für Anna, und ich fand sie auch recht witzig. Annas Ex Ryan ist einfach ein Schmierlappen, dem ich gerne eine reinhauen würde.

Das Ende ist für mich ein wenig unausgegoren, vor allem als ein Teil dazukam, welcher einfach so reingehauen wurde und danach sofort abgeschlossen war, und ich dachte nur: häh, was war denn das bitte, und warum nur musste man dies tun? Man hätte sehr gut ohne dem leben können, und wenn dann hätte man es ein wenig spannender und aufregender gestalten können. So war es für mich einfach hineingeworfen und so lala.

Die Geschichte war gut und schön zu verfolgen, herzlich und lieb, aber sie war auch wenig spannend. Es passierte nicht allzu viel, und der Versuch zum Schluss da noch etwas interessantes hineinzubringen, hat für mich nichts gebracht. Es waren zu wenig Reibereien. Trotzdem war es ein schönes Buch, welches ich Ruckzuck ausgelesen hatte und es war ein netter Roman für zwischendurch.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde

Veröffentlicht am 29.03.2022

Schön, entspannend, humorvoll!

The Brooklyn Years - Wenn wir es wagen
0

„Wenn wir es wagen“ ist der fünfte Band der „The Brookyln Years“ Reihe der Autorin Sarina Bowen. Diesmal wird die Geschichte vom Eishockeyspieler Jason und der Praktikantin Heidi Jo erzählt. Jeder sieht, ...

„Wenn wir es wagen“ ist der fünfte Band der „The Brookyln Years“ Reihe der Autorin Sarina Bowen. Diesmal wird die Geschichte vom Eishockeyspieler Jason und der Praktikantin Heidi Jo erzählt. Jeder sieht, dass zwischen den beiden die Funken sprühen, doch Jason kann sich keine Fehltritte erlauben – also versucht er sich von der Tochter des Ligapräsidenten fernzuhalten. Leichter gesagt als getan, denn die Anziehungskraft ist stärker und die spontane Teilung der Wohnung mit Heidi Jo macht es da auch nicht besser…

Ich fand Heidi Jo einfach klasse. Sie hat Humor, lässt sich nicht gerne etwas sagen, und hat immer einen Spruch auf Lager. Sie möchte endlich von ihrem Vater ernst genommen werden, und will einen richtigen Job als Office Managerin. Doch da hat ihr Vater etwas dagegen und macht ihr das Leben als Praktikantin so schwer wie möglich. Heidi ist aber eine sture und kämpferische Frau, also gibt sie auch nicht auf und tut alles erdenklich Mögliche. In Sachen Liebe hat sie derart Pech, aber sie zeigt ihre Gefühle und sagt auch genau was sie will. Fand ich fantastisch. Heidi ist eine erstaunliche Frau, welche mehr auf dem Kasten hat, als alle denken, sie selbst miteingeschlossen. Sie ist total sympathisch.

Jason hört sich zuerst wie ein richtiger Frauenheld und Spaßvogel an. Doch er ist eigentlich ein ziemlich netter, schlauer und cooler Kerl, welcher mit der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen hat. Er hat noch immer damit zu knabbern und so wirkt sich dies auch auf alles aus. Jason ist für mich ein wenig unentschlossen. Denn zuerst flirtet er mit Heidi, dann ist er total eifersüchtig, wenn sie sich mit jemanden treffen will und danach will er nichts mehr von ihr, weil er glaubt, dass er nicht in der Lage ist, eine feste Beziehung einzugehen. Trotzdem aber ist er ein total lieber Kerl, welcher immer Hilfe anbietet, da er einfach nicht anders kann.

Die Chemie der beiden ist einfach nicht zu übersehen, Heidi macht auch immer wieder Annäherungsversuche, doch Jason kann/sollte nicht und blockt sie ab. Nicht für lange. Die Geschichte der beiden ist entspannend und toll zu verfolgen. Es gibt nicht viele Dramen, nur hie und da wird etwas eingestreut. Leider ist es dadurch auch etwas langweilig gewesen, war aber trotzdem schön zu lesen. Es gab hitzige Momente, lustige Situationen und war einfach leicht zu lesen. Man hat den beiden gerne zugesehen, auch wenn Jason etwas nervig war, da er sie immer von sich weggeschoben hat. Ein schöner Roman für zwischendurch, welcher total entspannend zu lesen war, humorvoll und heiß.

Hiermit möchte ich mich noch recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde.