Profilbild von QueencessAnn

QueencessAnn

aktives Lesejury-Mitglied
offline

QueencessAnn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit QueencessAnn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2021

Tiefgründige Liebesgeschichte zum Wegträumen

Everything We Had
0

Handlung
Zunächst muss ich anmerken, dass die Geschichte in einem Büchercafé spielt - also im absoluten Wohlfühlort für jeden Leser. So herrscht das ganze Buch über eine perfekte Atmosphäre. Die Story ...

Handlung
Zunächst muss ich anmerken, dass die Geschichte in einem Büchercafé spielt - also im absoluten Wohlfühlort für jeden Leser. So herrscht das ganze Buch über eine perfekte Atmosphäre. Die Story baut sich langsam auf, was für die Charaktere und das Setting genau das Richtige ist. Von Anfang bis Ende war es eine tolle Mischung aus Gefühlen, leichter Spannung und sehr tiefgründigen und ernsten Themen, die behandelt wurden (Achtung: Triggerwarnung am Ende des Buches).

Schreibstil
Jennifer Brights Schreibstil hat mir richtig gut gefallen: humorvoll, voller Gefühle, aber an den nötigen Stellen auch ernst - dennoch immer sehr leicht und angenehm zu lesen.

Charaktere
Kate ist eine wundervolle Protagonisten, die sich zu Beginn des Buches ihren großen Traum eines eigenen Cafés erfüllt. Dennoch hat sie auch mit Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen, was sie im Laufe des Buches vor einige Aufgaben stellt und eine Entwicklung ihres Charakters nötig macht. Wie dies passiert und wie es ihr dabei geht, war wunderschön und so authentisch zu lesen. Auch Aidan spielt dabei eine Rolle - zunächst wirkt er alles andere als sympathisch, aber ich mochte sehr, auch die Kapitel aus seiner Sicht zu lesen, um nach und nach auch seine Gedankenwelt zu verstehen. Die Spannung zwischen den beiden war von Anfang an da und es war wunderschön zu lesen, wie sich ihre Beziehung zueinander nach und nach verändert.

Fazit
Everything we had ist eine wunderschöne, langsame Geschichte über tiefe Gefühle und ernste Themen, die ich allen Lesern von Liebesgeschichten uneingeschränkt weiterempfehlen würde! ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 26.02.2021

Ein packender Auftakt mit ganz besonderer Magie

Das Reich der Schatten, Band 1: Her Wish So Dark (High Romantasy von der SPIEGEL-Bestsellerautorin von "One True Queen")
0

Handlung
Her Wish So Dark führt uns als Leser in eine ganz andere Welt. Durch das Worldbuilding und die zu Beginn noch unklaren Beweggründe der einzelnen Charaktere ist immer Spannung vorhanden. Allerdings ...

Handlung
Her Wish So Dark führt uns als Leser in eine ganz andere Welt. Durch das Worldbuilding und die zu Beginn noch unklaren Beweggründe der einzelnen Charaktere ist immer Spannung vorhanden. Allerdings war mir dadurch zu manchen Teilen des Buches noch nicht ganz klar, was einzelne Aussagen, Aufgaben etc. bedeuten und deshalb etwas verwirrt - wodurch ich aber umso mehr wissen wollte, wie es weitergeht. Natürlich spekuliert man während des Lesens wie es ausgehen könnte und zunächst war ich etwas enttäuscht, dass meine Vermutung tatsächlich stimmt. Aber dann ist noch soooo viel mehr passiert und Dinge wurden aufgedeckt, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Und dann war das Buch aus. Mit einem riesigen Cliffhanger. Ich brauche unbedingt Band 2!


Worldbuilding
Zunächst einmal war es wunderschön wieder in die Welt von Lyaskye und co zurückkehren zu dürfen. Als großer Fan von One True Queen war es umso schöner, ein paar Verweise auf diese Dilogie zu erkennen - man versteht aber auf jeden Fall alles, ohne One True Queen gelesen zu haben. Nemija gefällt mir total gut und auch die Magie der Schattenreiches ist etwas ganz Besonderes, die sich dem Leser immer mehr erschlossen hat.


Schreibstil
Jennifer Benkaus Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es ist leicht zu lesen und transportiert gleichzeitig allein durch die Wortwahl Magie. Auch die drei Perspektiven, durch die erzählt wird, sind durch den Schreibstil schön voneinander abgegrenzt.

Charaktere
Sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen. Sie haben alle ihren eigenen Hintergrund und ihre Beweggründe, über die man nach und nach immer mehr erfährt. Auch die Gefühle zwischen ihnen haben für mich absolut gestimmt und kamen bei mir an ♥

Fazit
Ein absolut gelungener Auftakt, der einem die Monate bis zu Band 2 unendlich lang erscheinen lässt! Uneingeschränkte Leseempfehlung ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2020

Emotionale Liebesgeschichte mit Broadway-Vibes

One Last Song
0

Inhalt
Rileys größter Traum ist es, auf einer Bühne in New York zu stehen. Dafür hat sie von ihrem Vater 2 Jahre Zeit bekommen, in denen er sie unterstützt. Kurz vor Ablauf dieser Frist trifft sie auf ...

Inhalt
Rileys größter Traum ist es, auf einer Bühne in New York zu stehen. Dafür hat sie von ihrem Vater 2 Jahre Zeit bekommen, in denen er sie unterstützt. Kurz vor Ablauf dieser Frist trifft sie auf Julian Sloan - Gitarrist einer Band, die den Durchbruch schon geschafft hat und der die Schattenseiten des Ruhmes nur zu gut kennt...

Handlung
Ganz besonders an diesem Buch ist die Welt, in die man als Leser eintauchen darf. Die NYMSA vermittelt so viel Kreativität und Träume, dass man selbst am liebsten mitmachen und einen künstlerischen Beruf ergreifen will. Riley auf ihrem harten Weg in dieser Branche zu begleiten war wundervoll. Im Vordergrund steht natürlich die Geschichte zwischen Riley und Julian mitsamt der ganzen Emotionen, der Rahmen in den diese eingebettet ist, lädt aber wirklich zusätzlich zum Träumen ein.

Schreibstil
Nicole Böhms Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, besonders weil jede einzelne Emotion bei mir ankam. Ich habe mitgeweint und gehofft und geliebt ♥ Da sie selbst einige Jahre in New York an einer solchen Schule gelernt hat, fließen ihre eigenen Erfahrungen wunderschön in das Buch ein.

Charaktere
Riley und Julian sind absolute Herzensmenschen, die ich selbst gerne als Freunde hätte. Julian erfüllt keines der typischen Rockstar Klischees - das fand ich sehr gelungen. Sie machen eine für den Leser nachvollziehbare Entwicklung durch und passen unheimlich gut zusammen!

Fazit
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich vor allem durch den liebevoll ausgearbeiteten Rahmen der NYMSA und den Broadway überzeugt hat ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

Hat alles, was Fantasy braucht ♥

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Inhalt
Sheera ist eine Nachtalbe, das bedeutet automatisch, dass sie von den Hochalben am Hof missachtet wird. Dennoch wird sie auserkoren am Wettstreit um den Königsthron teilzunehmen. Kurz darauf steckt ...

Inhalt
Sheera ist eine Nachtalbe, das bedeutet automatisch, dass sie von den Hochalben am Hof missachtet wird. Dennoch wird sie auserkoren am Wettstreit um den Königsthron teilzunehmen. Kurz darauf steckt sie in einem Netz voller Gefahren und Intrigen, das sie auch ins Menschenreich und zum dortigen Kronprinz Lysander führt...

Handlung
Im Buch passiert so viel mehr, als es der Klappentext erahnen lässt und das war wundervoll. Es ist ein ständiges Auf und Ab, sodass sich die Geschichte nicht aus der Hand liegen lässt. Sobald ich dachte, jetzt könnte ich eine kurze Lesepause machen, war schon wieder etwas Neues passiert, das ein Aufhören unmöglich machte. Die Wendungen waren unerwartet und doch schlüssig.

Worldbuilding
Jennifer Alice Jager hat mich Emberan, Farhir und den Alben & Menschen eine wundervolle neue Welt geschaffen. Es war toll, die Länder zu erkunden, die Paläste vor sich zu sehen und immer mehr über die Geschichte der Völker zu erfahren. Nie waren zu viele oder zu wenige Informationen vorhanden und ich war beim Lesen vollkommen dort.

Schreibstil
In den meisten Büchern gefällt mir der Schreibstil, hier war er aber tatsächlich besonders schön. Es wurde wahnsinnig bildhaft beschrieben und die Wörter haben sich so schön zusammengefügt, dass das Buch einen ganz besonderen "Klang" hatte. Das hat mich wirklich begeistert!

Charaktere
Sheera war eine ganz tolle Protagonistin, deren Gedanken und Entscheidungen für mich sehr nachvollziehbar waren. Ich mochte ihr Temperament sehr und hatte das Gefühl, dass sie sich stets treu bleibt. Was ich sehr ungewöhnlich, aber richtig gut fand, war dass nur von Sheera aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Es gibt zwar auch Kapitel aus Lysanders Sicht, allerdings sind diese in der Form des personalen Erzählers geschrieben. Das war für die Handlung wichtig, da die beiden oft nicht am selben Ort waren, dennoch war man Sheera als Protagonistin gefühlsmäßig immer näher und das hat für mich sehr gut gepasst.
Das bedeutet nicht, dass man zu Lysander eine Distanz hätte - auch er war mir sehr sympathisch und man bekommt ähnlich viele Einblicke in seine Gedankenwelt, um auch ihn zu verstehen.
Auch die Nebencharaktere haben mir gefallen, sie waren gut ausgearbeitet, haben sich alle voneinander unterschieden und auch die ein oder andere Überraschung bereitgehalten.

Fazit
Das Buch hat mich wirklich umgehauen - für mich hat alles gepasst: wahnsinnig spannende Handlung, herausragender Schreibstil und tolle Charaktere. Kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen und gebe eine uneingeschränkte Leseempfehlung! ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.10.2020

Pure Authentizität

All das Ungesagte zwischen uns
0

Inhalt
Bei einem Autounfall verliert Morgan gleichzeitig ihren Mann und ihre Schwester - und ihre Tochter Clara verliert sowohl Vater und Tante, die gleichzeitig ihre beste Freundin war. Inmitten von Trauer ...

Inhalt
Bei einem Autounfall verliert Morgan gleichzeitig ihren Mann und ihre Schwester - und ihre Tochter Clara verliert sowohl Vater und Tante, die gleichzeitig ihre beste Freundin war. Inmitten von Trauer und Lügen scheint auch die Beziehung zwischen Mutter und Tochter nach und nach zu zerbrechen...

Cover
Das Design des Covers ist schlicht und wunderschön. Der Stil zieht sich durch und findet sich auf auf den Innenseiten des Einbandes mit zwei tollen Zitaten wieder.

Handlung
Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Morgan und ihrer Tochter Clara erzählt, so hat man immer 2 Blickwinkel auf jede Person und Situation. Besonders mochte ich, dass auf diese Weise 2 verschiedene Geschichten erzählt werden konnten - eine von der ersten Liebe und eine von zweiten Chancen. Und das alles innerhalb ihrer gemeinsamen Geschichte, die wahnsinnig packend ist. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass die Story voller Wendungen ist, das braucht es hier aber auch gar nicht. Meiner Meinung nach gibt es 2 Wendepunkte in der Geschichte, drumherum wird es allerdings nie zäh und ich wollte an jeder Stelle unbedingt weiterlesen.

Schreibstil
Colleen Hoover schafft es, den Leser dieselben Gefühle spüren zu lassen, die auch ihre Charaktere empfinden. Auch wenn das Buch eine schwere Thematik, Lügen und ganz viel Trauer beinhaltet, lässt es sich sehr leicht lesen. Man hat das Gefühl in jeder Szene dabei zu sein - nicht nur als Beobachter, sondern als Teil der Geschichte.

Charaktere
Was mir besonders gut gefallen hat, war die Authentizität der Personen. Sie treffen falsche Entscheidungen, verletzen sich gegenseitig, handeln vorschnell, aber er wirkt kein einziges Mal konstruiert, sondern einfach nur authentisch. Die Spannungsverhältnisse zwischen den Charakteren sind so greifbar - klar, als Leser, der ja beide Perspektiven kennt, denkt man manchmal: "Hey - jetzt redet endlich mal Klartext". Allerdings kann man die Handlungen aus den einzelnen Sichtweisen perfekt nachvollziehen. Auch die Nebencharaktere sind absolut plastisch und keinesfalls austauschbar. Besonders Gramps ist mir sehr ans Herz gewachsen ♥

Fazit
Ein absolutes Herzensbuch, das meiner Meinung nach besonders durch 2 Punkte glänzen kann:
Die beiden Perspektiven, die eine Geschichte als zwei sehr unterschiedliche erzählen und die absolut authentischen Charaktere und Dialoge. Uneingeschränkte Leseempfehlung von mir! ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere