Profilbild von Stefanie_booksweetbook

Stefanie_booksweetbook

Lesejury Star
offline

Stefanie_booksweetbook ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stefanie_booksweetbook über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.10.2020

Wieder ein wunderschöner Roman

Eine Weihnachtshochzeit im Schnee
0

Mit "Eine Weihnachtshochzeit im Schnee" hat Sarah Morgan wieder ein wunderbaren Weihnachtsroman geschrieben. Die Charakteren sind mir sehr ans Herz gewachsen und in alle konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.
Rosie ...

Mit "Eine Weihnachtshochzeit im Schnee" hat Sarah Morgan wieder ein wunderbaren Weihnachtsroman geschrieben. Die Charakteren sind mir sehr ans Herz gewachsen und in alle konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.
Rosie möchte ihren Freund Dan heiraten, obwohl sie sich erst seit kurzer Zeit kennen. Ihre Familie soll natürlich dabei sein und daher reisen sie alle nach Aspen, wo die Hochzeit stattfinden soll. Rosies Eltern stehen kurz vor der Scheidung, haben ihren Kindern jedoch noch nichts erzählt und wollen dies auch bis nach der Hochzeit für sich behalten. Dass dies keine leichte Aufgabe wird, stellen sie schnell fest. Katie, Rosies ältere Schwester und Ärztin in der Notaufnahme, ist gar nicht froh und ist der Meinung, Rosie macht einen Fehler und so beschließt sie, Rosie von der Hochzeit abzuhalten.
Die Geschichte wird aus der Sicht der drei Frauen erzählt und mit jeder habe ich mich verbunden und nah gefühlt. Ihre Ängste, Bedenken und Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen. Die Autorin hat sie sehr gut dargestellt, für mich waren sie alle sehr authentisch.
Das Setting hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und hat das passende Winter/Weihnachtsfeeling hervorgebracht.
Ich habe sehr schöne Lesestunden verbracht und den Roman innerhalb kurzer Zeit verschlungen.
Ich vergebe gerne eine Leseempfehlung und 5 verdiente Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Nette Unterhaltung

Das Licht des neuen Morgens
0

Mit einem bildhaften und gefühlvollem Schreibstil erzählt die Autorin Juliet Conlin, das Schicksal zweier jüdischer Frauen die mit dem Schiff auf den weg nach Shanghai sind. Sie freunden sich an, obwohl ...

Mit einem bildhaften und gefühlvollem Schreibstil erzählt die Autorin Juliet Conlin, das Schicksal zweier jüdischer Frauen die mit dem Schiff auf den weg nach Shanghai sind. Sie freunden sich an, obwohl sie sehr unterschiedliche Persönlichkeiten sind. Ich habe mit Spannung ihre Geschichten verfolgt und mit ihnen gelitten, gehofft und gebangt. Ich konnte mir die Umgebung und das Leben in einem fremden Land sehr gut vorstellen und hatte Bilder im Kopf. Ein sehr unterhaltsamer Roman über das Schicksal zweier Frauen die in einem fremden Land einen Neustart suchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Hat mir nicht gefallen

Unter uns das Meer
0

Ich war sehr gespannt auf die Geschichte und war auf das Abenteuer Meer und Ehe gespannt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Juliets und Michaels Sicht erzählt. Michaels Sicht ist als Logbuch eher nach ...

Ich war sehr gespannt auf die Geschichte und war auf das Abenteuer Meer und Ehe gespannt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Juliets und Michaels Sicht erzählt. Michaels Sicht ist als Logbuch eher nach wie ein Tagebuch beschrieben und das gefiel mir sehr, so erhielt ich einen guten Einblick in seine Gefühle. Mit Juliets Sichtweise hatte ich meine Probleme und auch mit ihr als Mensch. Sie ist sehr depressiv und strahlt etwas negatives aus, was mich ihr nicht nahe brachte und sie mir dadurch auch unsympathisch war. Was mich sehr am Lesefluss störte, dass hier die wörtliche Rede ohne Anführungszeichen waren. Das hat mich sehr irritiert. man gewöhnt sich zwar daran, aber ich fand es sehr störend. Mich konnte die Geschichte leider im ganzen nicht packen, ich konnte ich nicht in die Protagonistin hineinversetzen und der gestörte Lesefluss hat sein übriges beigetragen. Leider war es nicht mein Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Tolle Idee, aber nicht so gut umgesetzt

Weil alles jetzt beginnt
0

Der Klappentext hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich war sehr auf die Umsetzung gespannt.
Recht schnell sind wir dabei, was in der Nacht als Evvie ihren Mann verlassen wollte, geschah ...

Der Klappentext hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich war sehr auf die Umsetzung gespannt.
Recht schnell sind wir dabei, was in der Nacht als Evvie ihren Mann verlassen wollte, geschah und das ist schon sehr heftig. Dann ist ein Jahr vergangen und genau das hat mich gestört. Ich hätte mir da schon gewünscht einen besseren Einblick in ihre Gefühle zu bekommen so direkt nach dem Unfall und die Zeit danach und ehrlich hatte ich auch das eigentlich auch erwartet. Ich empfand es dadurch, dass die Geschichte ein Jahr später spielt etwas verwirrend und auch langatmig, da habe ich das Buch erstmal zur Seite gelegt, es konnte mich nicht so recht packen.
Dann habe ich mich nochmals ein paar Tage später herangewagt un dich bin froh, dass ich das gemacht habe. Nach ca der Hälfte konnte mich die Geschichte dann fesseln und auch emotional packen, so dass ich sogar ein paar Tränen vergossen habe. Ab da wurde ich auch mit Evvie richtig warm. Dean mochte ich zu Beginn an und ihr bester Freund Andy war auch toll.
Die Liebesgeschichte hat mir gut gefallen und die Gefühle waren nachvollziehbar und konnten mich erreichen. Nach und nach konnte ich dann auch verstehen, was in ihrer Ehe passierte und dann auch nachempfinden. Die Thematik ist tiefgreifend, aber ich finde die Autorin hätte die Geschichte vielleicht anders aufbauen sollen.
Fazit
Die erste Hälfte konnte mich emotional nicht erreichen, aber ab der zweiten Hälfte hat mich die Geschichte dann richtig gepackt und ich habe auch einige Tränen vergossen. Daher vergebe ich 3,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Selten so gelacht

Je größer der Dachschaden, desto besser die Aussicht
0

Dies war mein erster Roman der Autorin und wird definitiv nicht mein letzter gewesen sein. Ich habe mich sehr amüsiert und die Protagonistin Nell hat mich sehr begeistert. Ich konnte mich sehr gut in sie ...

Dies war mein erster Roman der Autorin und wird definitiv nicht mein letzter gewesen sein. Ich habe mich sehr amüsiert und die Protagonistin Nell hat mich sehr begeistert. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und fand sie so sympathisch. Der Humor ist toll und doch fehlt es nicht an Tiefe und das fand ich sehr schön und gibt der Geschichte auch eine gewisse Ernsthaftigkeit in einem gewissen Rahmen. Mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.
Von mir gibt es 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere