Profilbild von SteffiskreativeObsession

SteffiskreativeObsession

Lesejury-Mitglied
offline

SteffiskreativeObsession ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SteffiskreativeObsession über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2018

Ich liebe die Story!!!

Glanz der Dämmerung
0

Die Geschichte schließt genau da an wo der letzte teil aufgehört hat.

Es geht alles nahtlos ineinander über. Das hat mir wirklich gut gefallen.

Die Erzählweise ist wie bei den anderen Teilen auch in ...

Die Geschichte schließt genau da an wo der letzte teil aufgehört hat.

Es geht alles nahtlos ineinander über. Das hat mir wirklich gut gefallen.

Die Erzählweise ist wie bei den anderen Teilen auch in der Ich-Perspektive und abwechselnd aus Josies und Seth's Sicht.

Am Anfang ging mir Seth etwas auf den "Keks", weil er ständig das selbe gedacht hat. Das kam mir Teilweise vor wie eine Endlosschleife.
Ansonsten war es wirklich abwechslungsreich und auch spannend.
Sowohl Merete Brettschneider als auch Jacob Weigert machen ihre Sache wirklich wieder sehr gut. Ich finde beide Stimmen super angenehm. Beide Hauchen ihrem Charakter richtig Leben ein. Man merkt sofort was gedacht, was ausgesprochen und was von einer anderen Person gesagt wird. Bei Jacob Weigert allerdings ist es manchmal etwas schwierig die Weiblichen Charaktere sofort auseinander zu halten.

Das Ende ist auch ganz gut. Leider musste ich feststellen, dass es wohl noch einen 4. Teil geben wird und die Story daher noch nicht abgeschlossen ist. Zum Glück ist das Ende nicht so ein extremer Cliffhanger wie bei Teil 3.

Da es sich hierbei um eine gekürzte Fassung handelt, muss ich leider noch einiges Bemängeln.

Am Anfang ist mir ganicht aufgefallen bzw. bewußt gewesen das es sich um eine gekürzte Fassung handelt. Leider haben sich aber im verlauf große Lücken aufgetan. Zuerst dachte ich, das ich das vielleicht überhört habe. Deshalb bin ich au der CD wieder ein Stück zurück gegangen. Leider habe ich auch nach dreimaligem hören der betreffenden Stelle immer noch das Gefühl gehabt, dass etwas Elementares fehlt. Das hat mich dann auch dazu bewegt mir noch die ungekürzte Fassung zuzulegen. Meiner Meinung nach wird diese Fassung weder der Story noch der Autorin gerecht. Ich finde es wurde einfach zuviel entfernt. Das bin ich von Jennifer L. Armentrout nicht gewohnt. normalerweise beschreibt sie immer genau was grade passiert, wo man sich befindet usw. Hier allerdings wird unheimlich viel gesprungen, was garnicht meins ist. Die zwei Fassungen haben einen Untersied vom ungefähr 5 Stunden, das ist bei der länge dieser Fassung enorm. Wenn man bei einem 30 Stunden Hörbuch 5 Stunden wegstreicht fällt das bestimmt nicht sonderlich auf, aber bei einer Story von 12 Stunden ist das schon extrem viel.

Ich kann jedem mit gutem Gewissen das Buch empfehlen oder eine ungekürzte Fassung!!!

Veröffentlicht am 29.12.2017

Teilweise echt anstrengend

Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2)
0

Der Stil ist wie bei band eins (genau mein Ding). Um das nicht nochmal zu schreiben und euch damit zu langweilen, gibt es hier für alle die nochmal nachlesen möchten einen Link zur ersten Rezi.
Bei diesem ...

Der Stil ist wie bei band eins (genau mein Ding). Um das nicht nochmal zu schreiben und euch damit zu langweilen, gibt es hier für alle die nochmal nachlesen möchten einen Link zur ersten Rezi.
Bei diesem Teil ist meine Meinung etwas gespalten. Auf der einen Seite war es echt spannend und es kamen immer wieder unerwartete Wendungen. Auf der anderen Seite ging mir Mare ziemlich auf die Nerven. Gefühlt war jeder zweite Satz von ihr: Traue niemandem. Jeder kann dich hintergehen, usw. das fand ich persönlich ziemlich anstrengend.
Aber nichts desto trotz ist das Buch bzw. Hörbuch sehr gelungen. Wie schon gesagt hat es einige unerwartete Wendungen und viel Action. Das Ende war komplett unerwartet aber leider offen und sowas macht mich ja echt kirre. (lach) jetzt warte ich natürlich auf den nächsten teil da ich unbedingt wissen muss wie es weiter geht.
Den ersten band fand ich etwas besser, allein schon weil mir Mare da wesentlich sympathischer war. Gottseidank hat sich das aber am Ende wieder gegeben.
Alles in allem ein guter zweiter Teil und lesen bzw. im meinem fall hörenswert.

Veröffentlicht am 29.12.2017

Guter Auftakt

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
0

Erstmal zur Geschichte: die rote Königin ist einfach klasse. Ein bisschen Magie, etwas liebe und eine gute Autorin und schon hat man eine gute Geschichte.
Da dieses „buch“ im ich-Stil geschrieben ist(den ...

Erstmal zur Geschichte: die rote Königin ist einfach klasse. Ein bisschen Magie, etwas liebe und eine gute Autorin und schon hat man eine gute Geschichte.
Da dieses „buch“ im ich-Stil geschrieben ist(den ich ja besonders mag), bin ich von Anfang an gut in die Geschichte rein gekommen. Die Geschichte hat einige unerwartete Wendungen und besonders die zum Ende hin ist besonders überraschend.

Was die Charaktere betrifft, ist das in etwa so wie in jedem guten buch: es gibt welche die man mag (und gerne mehr hören möchte) und eben welche die man nicht mag. Mare ist eine Figur die mir mal echt sympathisch ist und dann wieder absolut unausstehlich. Das finde ich etwas schade. Aber die Momente in denen ich sie mag überwiegen bei weitem, also daher ist es nicht ganz so dramatisch.

Da das Ende einen Cliffhanger hat hab ich mir natürlich gleich den zweiten Teil besorgt, weil ich sonst verzweifle wenn ich nicht weiß was weiter passiert.
Da ich ja das Hörbuch habe noch ein paar Worte zur Sprecherin: Das ist das erstmal gewesen das ich etwas von Britta Steffenhagen gehört habe und ich muss sagen ich: ich find sie ganz gut. Ihre Stimme ist etwas rauchig und gibt Mare noch etwas geheimnisvolles. Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das man manchmal nicht gemerkt hat das ein anderer Charakter gesprochen hat. Teilweise hat sie ihre Stimme echt gut verstellt und dann wiederum kaum. Das fand ich etwas schade.

Alles in allem ein gutes Buch. Ich bin zwar nicht Feuer und Flamme, aber mir muss ja auch nicht alles super gut gefallen.

Veröffentlicht am 29.12.2017

Ich liebe Lin und Ric!

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben
0

Zum Stil: zum einen Teil ist die Geschichte aus der Sicht von Lin geschrieben und zum anderen Teil aus einer Erzähler Sicht. mir ist es anfangs etwas schwergefallen umzudenken, aber nach den ersten 50 ...

Zum Stil: zum einen Teil ist die Geschichte aus der Sicht von Lin geschrieben und zum anderen Teil aus einer Erzähler Sicht. mir ist es anfangs etwas schwergefallen umzudenken, aber nach den ersten 50 Seiten hat sich das gelegt und ich konnte mich super in die Story einfinden.

Ich war von dem zweiten Teil genauso begeistert wie von dem ersten. Wie schon bei der Rezi zu teil eins erwähnt, finde ich die Sprüche und Gedanken wirklich witzig. Sowas wie: „So viel Kitsch konnte Ric nicht ertragen“ oder „so langsam hatte ich ein Gespür für den Stil des Autors“. Einfach klasse.

Was ich etwas schade finde ist, dass einige Fragen offen bleiben. Wie z.B. was hat es mit dem kleinen Mädchen auf sich? Ging es nur bei ihr nur darum zu zeigen das die Elemente wieder da sind, oder hat sie noch eine andere Bedeutung? Da es aber noch einen dritten Teil gibt, hoffe ich das sich meine Fragen im nächsten buch klären. Da das aber bei vielen Reihen oder triologien so ist, wirkt sich das nicht auf die gesamtbewertung aus.
Ich fand das buch einfach toll und hab es ab seite 64 in einem durchgelesen. Es war einfach unmöglich wegzulegen.

Daher gibt es von mir dafür volle 5 Herzen.

Veröffentlicht am 29.12.2017

Dieses Buch ist der Hammer. Ich bin total begeistert!

BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen
0

Die Geschichte ist mal was anders, denn sein wir mal ehrlich, wer von uns hat sich nicht auch schon mal einen Daemon Black, einen Edward Cullen oder seinen eigenen Jacob gewünscht? Also ich definitive! ...

Die Geschichte ist mal was anders, denn sein wir mal ehrlich, wer von uns hat sich nicht auch schon mal einen Daemon Black, einen Edward Cullen oder seinen eigenen Jacob gewünscht? Also ich definitive!

Das Buch ist aus der Sicht von Liv geschrieben, was ich wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, besonders mag. Es lässt sich super lesen. Ich hab es an einem Tag durchgehabt, weil ich einfach nicht aufhören konnte und unbedingt wissen musste wie es weiter geht.

Außerdem fand ich zwischendurch die Gedanken von Lin echt witzig. So was wie „oh Gott ist das Kitschig“ oder „wenn das ein Buch wäre, würde ich den Autor verfluchen“. Das war echt erfrischend.

Das einzige was ich auszusetzen habe, ist der Schluss.

Ich habe echt bedauert, dass ich nur den ersten Band gekauft habe. Sobald ich wieder in einen Bücherladen komme werde ich mir in jedem Fall die Fortsetzung kaufen.
Ein Danke an die Autorin für dieses tolle Buch.
Von mir gibt es dafür volle 5 Sterne!