Profilbild von Stups

Stups

Lesejury Star
offline

Stups ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Stups über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2020

Gänsehautfeeling

Das Grauen in Murdsheim
0

Vier Schriftsteller ziehen in ein Ferienhaus, um in Ruhe an ihren Büchern zu schreiben. Nach dem Einzug stellt sich heraus, dass vor 50 Jahren in der Gegend ein Serienmörder sein Unwesen getrieben hat. ...

Vier Schriftsteller ziehen in ein Ferienhaus, um in Ruhe an ihren Büchern zu schreiben. Nach dem Einzug stellt sich heraus, dass vor 50 Jahren in der Gegend ein Serienmörder sein Unwesen getrieben hat. Dann machen sie eine grausige Entdeckung.

Das Buch berichtet aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Der Spannungsbogen baut sich kontinuierlich auf und durch viele Wendungen ist immer alles möglich und das Rätseln nimmt kein Ende.

Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, durch geschickte Ort- und Perspektivwechseln wird man zum sofortigen Weiterlesen gebracht. Die verschiedenen Personen sind alles sehr unterschiedlich und durchwegs interessant beschrieben. Dadurch das aus jedermanns Sicht geschrieben wird, taucht man in ihre Gedankenwelt ein und ist immer nahe am Geschehen.

Fazit: Ein lesenswerter Thriller, welcher die menschlichen Abgründe offenbart.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Spannung pur!

Jana Brinkhorst Reihe / Sühnepakt
0

Wow, was für ein toller Thriller!

Spannungsgeladen!
Undurchsichtig!
Emotional!
Überraschend!

Jana Brinkhorst ist eine sehr sympathische Ermittlerin, zusammen mit ihrem Team nimmt sie die Suche nach dem ...

Wow, was für ein toller Thriller!

Spannungsgeladen!
Undurchsichtig!
Emotional!
Überraschend!

Jana Brinkhorst ist eine sehr sympathische Ermittlerin, zusammen mit ihrem Team nimmt sie die Suche nach dem Mörder von Julius Wellenbrink auf. Zwar könnte der Anwalt viele Feinde haben, aber doch scheint nichts zu passen. Als sein alter Freund Patrick Sanddorn ebenfalls ermordet wird, liegt eie Zusammenhang nahe, aber erst Kommissar Zufall bringt nach und nach die dunkle Wahrheit ans Licht.

Das Buch liest sich leicht und flüssig. Die Spannung steigt mit jeder Seite. Das Rätseln nimmt kein Ende. Das Ende überrascht und schockiert!

Fazit: Absolute Leseempfehlung und Hoffnung auf weitere Fälle mit Jana Brinkhorst!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.02.2020

Lebenshunger

Panikrocker küsst man nicht
0

Maria Bachmann erzählt in diesem Buch, den Beginn ihres Erwachsenwerdens.

Sie trifft auf einen Rockkonzert Udo Lindenberg und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Allerdings ist er nicht ein Mann für ...

Maria Bachmann erzählt in diesem Buch, den Beginn ihres Erwachsenwerdens.

Sie trifft auf einen Rockkonzert Udo Lindenberg und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Allerdings ist er nicht ein Mann für eine Frau. Er liebt das Leben, die Frauen, den Erfolg, sich selbst, die Unabhänigkeit und die Musik.

Maria ist auf der Suche nach sich selbst. Was will sie im Leben erreichen? Wie kann sie aus dem ländlichen Leben ausbrechen und nur machen was sie will. Ihr Leben gleicht in diesen Jahren einer Achterbahn – nicht nur in der Liebe, sondern auch in ihrer beruflichen Laufbahn.

Das Buch erzählt viel von Gefühlen, von der innerlichen Zerrissenheit, von Mut und von dem Weg sich selbst zu finden, zu entdecken und sich selbst zu verwirklichen.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig und bei den Passagen mit Gerhard alias Udo muss man schon mal schmunzeln, seines eigenwilligen Stils wegen. Man taucht in die Welt der Stars ein, der Drogen, des Rauschs und doch auch der Einsamkeit.

Fazit: Es braucht Mut und Kraft, um das zu machen, was man eigentlich will.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Band 2

Hardpressed - verloren
0

Das Buch liest sich leicht und flüssig, allerdings bin ich Quereinsteiger und kenne Band 1 nicht. Man kann der Handlung zwar folgen, allerdings wären manchmal ein paar mehr Hindergrundkenntnisse nicht ...

Das Buch liest sich leicht und flüssig, allerdings bin ich Quereinsteiger und kenne Band 1 nicht. Man kann der Handlung zwar folgen, allerdings wären manchmal ein paar mehr Hindergrundkenntnisse nicht schlecht gewesen.
Die erotischen Szenen sind nicht immer ganz blümchenhaft, allerdings nach SoG auch nichts Außergewöhnliches mehr. Nichtdestotrotz sind sie anregend, schön, romantisch und gefühlvoll zu lesen.
Mir sind im Laufe des Buches Erica und Blake sehr ans Herz gewachsen und ich litt vor allem mit Blake mit, da er gar nicht wusste wie und warum. Auch wenn die Story hervorsehbar war, wollte ich wissen, wie sich das Ganze wendet.

Fazit: Für einen gemütlichen, anregende Abend auf der Couch. Empfehlenswert Band 1 vorab zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Ungewöhnlich

Nackt
0

Das Buch ist ungewöhnlich, gewöhnungsbedürftig und doch irgendwie sehr ehrlich.

Anfangs las ich die Sätze ein, zwei, dreimal - schüttelte den Kopf und las weiter und nach ein paar Seiten flutschte man ...

Das Buch ist ungewöhnlich, gewöhnungsbedürftig und doch irgendwie sehr ehrlich.

Anfangs las ich die Sätze ein, zwei, dreimal - schüttelte den Kopf und las weiter und nach ein paar Seiten flutschte man nur so durch das Buch. Die verschiedenen Personen tauchten immer wieder auf, man lernte sie näher kennen, sie begegneten sich und kannten sich nicht. Sie halfen sich, ohne es zu merken, sie widersprachen sich und nur der Leser wusste es.

Wie fühlen wir uns, was zeigen wir der Außenwelt, was verbergen wie, wie wollen wir wirken, welche Träume haben wir ….

Das Buch, die Geschichten zeigen, wie es tief in uns aussieht, was wir der Außenwelt vorenthalten, was wir fühlen, hoffen, wünschen -wie wir leben

Fazit: Einmal an den Stil gewöhnt, ist es wie ein Flow und sehr mitreißend!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere