Profilbild von Tynes

Tynes

Lesejury Profi
offline

Tynes ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tynes über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.02.2019

Thalamus

Thalamus
0 0

Ich ärgere mich ja ein wenig, dass ich in den letzten Wochen eher wenig zum Lesen komme, sonst hätte ich das Buch wahrscheinlich wesentlich schneller weggesuchtet.
Es war - s u p e r - spannend, weswegen ...

Ich ärgere mich ja ein wenig, dass ich in den letzten Wochen eher wenig zum Lesen komme, sonst hätte ich das Buch wahrscheinlich wesentlich schneller weggesuchtet.
Es war - s u p e r - spannend, weswegen ich es auch eigentlich nicht aus der Hand gelegt habe - vielmehr bin ich irgendwann eingeschlafen.
Die Charaktere - allen voran Timo und Carl - sind wirklich toll gelungen, die Geschichte - auch wenn sie zum Ende hin dann doch etwas ins unwirkliche abgedriftet ist - war mega und an sich auch gar nicht so weit hergeholt, wer weiß schon, was die Technik heutzutage alles mit uns machen kann.
Alles in allem hat mir mein erster Poznanski ziemlich gut gefallen (bis auf das überzogene Ende) und wird somit sicher nicht das letzte Buch von ihr gewesen sein.

Veröffentlicht am 05.02.2019

Hexenkessel

Freak City / Hexenkessel
0 0

Hmm was soll ich sagen... das Cover hat mich direkt angesprochen, der Klappentext klangt vielversprechend.
Leider konnte die Geschichte nicht mal annährend das halten, was das Äußere versprochen hat.
Erzählt ...

Hmm was soll ich sagen... das Cover hat mich direkt angesprochen, der Klappentext klangt vielversprechend.
Leider konnte die Geschichte nicht mal annährend das halten, was das Äußere versprochen hat.
Erzählt wird abwechselnd aus den Perspektiven von Pearl und Patsy - und damit sind wir schon beim ersten Kritikpunkt.
Die Abschnitte sind recht kurz gehalten, dadurch verhindert der ständige Wechsel einen angenehmen Lesefluss.
Immer wenn man grad mal etwas näher an die Person und das Geschehen heran gekommen ist - zack, wieder rausgerissen - das hat mich nach einer Weile tierisch genervt.
Auch die beiden Handlungsstränge an sich waren meiner Meinung nach nicht wirklich authentisch - die Verknüpfung beide am Ende wirkte sehr weit hergeholt und hat damit jede Glaubwürdigkeit eingebüßt.
Leider insgesamt ziemlich schwache Geschichte, die ich wohl eher nicht weiter verfolgen werde...

Veröffentlicht am 29.01.2019

Der letzte erste Song

Der letzte erste Song
0 0

Nachdem ich die ersten 3 Bände der Reihe regelrecht verschlungen hatte, stand außer Frage, dass auch der vierte - und damit leider, leider auch der letzte - Band her musste.
Und wieder hat mich die Autorin ...

Nachdem ich die ersten 3 Bände der Reihe regelrecht verschlungen hatte, stand außer Frage, dass auch der vierte - und damit leider, leider auch der letzte - Band her musste.
Und wieder hat mich die Autorin nicht enttäuscht.
Wieder hat sie zwei Charaktere in den Mittelpunkt gestellt, die man einfach lieben muss.
Dadurch, dass man abwechselnd aus beiden Perspektiven liest, fühlt man mit beiden mit, man fiebert mit ihnen, man leidet mit ihnen, man freut sich mit ihnen.
Die Geschichte ist wie immer zwar relativ verhersehbar, aber dennoch wunderschön geschrieben und von der ersten bis zur letzten Seite absolut fesselnd.
Ich bin traurig, dass die Geschichten um Emery, Dylan, Elle, Luke, Tate, Trevor, Grace und Mason nun vorbei sind :(

Veröffentlicht am 22.01.2019

Hexen in Fairhollow

Die Hexen von Fairhollow High - Plötzlich magisch
0 0

Hach ja, ich lese ja gerne zwischendurch mal ein Kinderbuch, weil sie meist so herrlich unbeschwert sind...
Besonders wenn es dabei um Magie geht, bin ich schnell zu begeistern - so auch hier.
Die Geschichte ...

Hach ja, ich lese ja gerne zwischendurch mal ein Kinderbuch, weil sie meist so herrlich unbeschwert sind...
Besonders wenn es dabei um Magie geht, bin ich schnell zu begeistern - so auch hier.
Die Geschichte um Nessa und Holly ist toll geschrieben, sicher spannend für Kinder, aber auch nicht langweilig für Erwachsene.
Ich persönlich habe Spaß beim Lesen gehabt, der Schreibstil ist natürlich einfach und entspricht damit den Anforderungen an ein Kinderbuch.
Nichts desto trotz mochte ich es sehr gerne und bin gespannt, wie es mit den Hexen in Fairhollow weitergehen wird.

Veröffentlicht am 14.01.2019

Muttertag

Muttertag
0 0

Das war mein erstes Buch von Nele Neuhaus - ich bin mir unsicher, ob weitere folgen werden.
Grund dafür - die ersten ca. 2/3 des Buches, die sich für meinen Geschmack durch viel Belangloses ewig in die ...

Das war mein erstes Buch von Nele Neuhaus - ich bin mir unsicher, ob weitere folgen werden.
Grund dafür - die ersten ca. 2/3 des Buches, die sich für meinen Geschmack durch viel Belangloses ewig in die Länge gezogen haben.
Das hat sich in meinem Leseverhalten bemerkbar gemacht - normalerweise lese ich deutlich schneller, wie zB. dann das letzte Drittel der Geschichte, in der es endlich richtig spannend wurde und zur Sache ging.
Was mich zusätzlich gestört hat, waren die verschiedenen Perspektiven, aus denen erzählt wurde - ich habe immer einen Moment gebraucht, um herauszufinden, wer nun gerade dran ist, weil es nicht explizit im Abschnitt vermerkt wird.
Der Schreibstil ansich hat mir ganz gut gefallen, aber ich denke, die Seitenanzahl hätte man zu Gunsten des Lesevergnügens doch um einiges reduzieren können.