Profilbild von Tynes

Tynes

Lesejury Star
offline

Tynes ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Tynes über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2021

Geisterfjord

Geisterfjord
0

Auf der Suche nach "was zum Gruseln" bin ich immer wieder über dieses Buch gestolpert.
Irgendwann dachte ich mir, ich probiers noch mal mit der Autorin, auch wenn das erste Buch, welches ich von ihr gelesen ...

Auf der Suche nach "was zum Gruseln" bin ich immer wieder über dieses Buch gestolpert.
Irgendwann dachte ich mir, ich probiers noch mal mit der Autorin, auch wenn das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe, mich quasi zu Tode gelangweilt hat...
Das Setting hier ist gleich von Beginn an beklemmend und etwas unheimlich, die drei jungen Leute, welche ein Haus fern jeglicher Zivilisation renovieren wollen, sind jetzt auch nicht unbedingt die Sympathieträger schlechthin gewesen - außer Putti vielleicht.
Liv ging mir mit der Zeit ziemlich auf die Nerven, so weinerlich und nervig, dieses Gejammer...
Auch Garver war merkwürdig, seine ganze Art, so unnahbar und ein wenig überheblich.
Einzig Kathrin schien mir ganz ok und vor allem vernünftig zu sein.
Auch die Geschichte um Dr. Freyr war spannend - es war toll zu sehen, wie sich diese beiden Stränge ganz langsam, aber deutlich miteinander verbinden und am Ende ein großes Ganzes ergeben.
Die Atmosphäre war definitiv gruselig und mysteriös, nicht so extrem wie ich gehofft hatte, aber dennoch so gut, dass es mich zwischendurch immer wieder ein wenig geschüttelt hat.
Die Auflösung war auch sehr spannend, wenn auch teilweise vorhersehbar, aber das war ok.
Die letzten Sätze rollen einem dann schon nochmal ein wenig die Fussnägel auf

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2021

Diebe im Olymp

Percy Jackson - Diebe im Olymp (Percy Jackson 1)
0

Schon lange wollte ich mit den Büchern vom Percy Jackson anfangen, im neuen Jahr dann direkt mal umgesetzt, nachdem mein Mann mir die eBook-Box geschenkt hat
Die Filme kannte ich bereits, daher war ich ...

Schon lange wollte ich mit den Büchern vom Percy Jackson anfangen, im neuen Jahr dann direkt mal umgesetzt, nachdem mein Mann mir die eBook-Box geschenkt hat
Die Filme kannte ich bereits, daher war ich schon gespannt, wie detailliert wohl die Bücher sind.
Die Story des 1. Teils ist so typisch für diese Fantasy-Reihen... armer Junge stellt nach einigen merkwürdigen Gegebenheiten fest, dass er nicht normal ist, sondern besondere Fähigkeiten hat.
Nicht ganz wie Harry Potter, aber die Grundidee dahinter ist gar nicht so anders.
Ich mochte Percy und Grover sofort, auch Annabeth habe ich schnell ins Herz geschlossen.
Wie jede gute Geschichte gibt es natürlich auch hier den einen oder anderen nicht ganz so freundlich gesinnten Gegenspieler, ohne wäre es ja auch wirklich langweilig.
Das Abenteuer, auf das sich die 3 Freunde begeben, ist temporeich und actiongeladen, es passiert eigentlich ständig was, gefühlt stolpern sie von einer Katastrophe in die nächste, verlieren dabei aber niemals ihre Zuversicht - und auch nicht ihren Galgenhumor
Die Reihe wird auf jeden Fall weitergelesen, spannend wird es ganz sicher.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Durchschnittlich

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
0

Die Geschichte konnte mich leider nicht so richtig überzeugen.
Den Charakteren fehlt es an Tiefe, besonders die beiden Protagonisten hätten für meinen Geschmack mehr Details und mehr Background vertragen ...

Die Geschichte konnte mich leider nicht so richtig überzeugen.
Den Charakteren fehlt es an Tiefe, besonders die beiden Protagonisten hätten für meinen Geschmack mehr Details und mehr Background vertragen können.
Die eingewebte Liebesgeschichte ist meiner Meinung nach völlig überflüssig und auch noch absolut unrealistisch und unglaubwürdig.
Auch bei der Ermittlungsarbeit hätte ich mir als Leser mehr Einblicke gewünscht.
Insgesamt leider nur durchschnittliches Lesevergnügen - das geht besser, Herr Strobel.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Das Vermächtnis der Grimms

Das Vermächtnis der Grimms
0

Auch nachdem ich es etwas sacken lassen konnte, bin ich mir immer noch unsicher, was ich von der ganzen Geschichte halten soll.
Den Anfang fand ich recht schwierig, die Passagen waren recht langgezogen ...

Auch nachdem ich es etwas sacken lassen konnte, bin ich mir immer noch unsicher, was ich von der ganzen Geschichte halten soll.
Den Anfang fand ich recht schwierig, die Passagen waren recht langgezogen und ohne viel Handlung, im Nachhinein weiß ich aber, dass der Einstieg zum Verstehen des großen Ganzen erforderlich ist.
Aber vielleicht hätte man das ganze etwas peppiger und interessanter gestalten können.
Sobald wir im aktuellen Geschehen landen - ja, es gibt Zeitsprünge und erzählt wird zudem auch noch aus mehreren Perspektiven - wird es spannend und greifbarer.
Ich mochte die Passagen mit Kris am meisten, aber auch Ash ist ein durchaus interessanter Charakter, von dem ich gerne mehr erfahren hätte.
Insgesamt war die Geschichte nach einem langatmigen Start recht spannend, die Auflösung kam unerwartet, das Ende bleibt aber recht offen und bietet einen hervorragenden Cliffhanger für den 2. Teil - ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich den auch hören bzw. lesen werde.
Ach ja, die Sprecherin des Hörbuchs war super, es war sehr angenehm, wie sie den verschiedenen Charakteren mit ihrer Stimme Leben eingehaucht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.12.2020

Schöne Idee

Identität 1142
0

Hmm, also so wirklich überzeugen konnte mich das Buch jetzt nicht, muss ich sagen.
Die Idee dahinter finde ich grandios, auch dass ein Teil der Einnahmen dem Buchhandel zu Gute kommt, ist wirklich toll ...

Hmm, also so wirklich überzeugen konnte mich das Buch jetzt nicht, muss ich sagen.
Die Idee dahinter finde ich grandios, auch dass ein Teil der Einnahmen dem Buchhandel zu Gute kommt, ist wirklich toll und mitgedacht - dafür schon mal einen Stern extra.
Aber die Geschichten waren - sagen wir mal - eher durchwachsen.
Es gab so ziemlich alles von "Wow, wie spannend" bis hin zu "Was soll das denn?" - und zwar sowohl unter den bekannten Autoren als auch unter den Hobbyschreibern.
Insgesamt aber dennoch eine kurzweilige Unterhaltung, zu der ich gerne abends vorm Schlafen gegriffen habe, wenn der Grad des Wachseins nicht mehr für ein "normales" Buch gereicht hat

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere