Profilbild von Virgiliaf

Virgiliaf

Lesejury Star
offline

Virgiliaf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Virgiliaf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2020

Die Farben der Schönheit

Die Farben der Schönheit – Sophias Hoffnung
0

Der neue Roman der Bestseller-Autorin ist der Auftakt einer drei teiligen Saga und es geht um Sophia die ein schweres Schicksal erleidet. Doch sie ist eine starke Fauu die ihren Weg geht. Sie hatte sich ...

Der neue Roman der Bestseller-Autorin ist der Auftakt einer drei teiligen Saga und es geht um Sophia die ein schweres Schicksal erleidet. Doch sie ist eine starke Fauu die ihren Weg geht. Sie hatte sich mit einem verheirateten Mann eingelassen, der sie aber alleine läßt als sie schwanger wird. Auch ihre Elten wenden sich von ihr ab. Nun steht sie vor dem Nicht, gut das sie bei einer Freundin unterkommen kann. Leider verliert sie das Kind. Angeschlagen wie sie ist, versucht sie aber bei Helena Rubinstein einen Job zu finden. Sie hat sich schon früh der Kosmethik verschrieben hat und ihre selbstgemachte Creme findet Anklang bei Madame. Sei bekommt einen Job aber in New York. Der Neuanfang gelingt, die Arbeit macht ihr großen Spaß. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und der Roman endet mit einem Cliffhänger. Sehr taktisch damit man den zweiten Teil kauft. Deshalb einen Stern Abzug von mir. Schade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2020

Der Palast der Meere

Der Palast der Meere
0

Es ist der sechste Band der Waringham-Saga. Es geht um Intrigen am englischen Hof zu Zeiten Elisbeth und ihrer Gegenspielerin der schottischen Königin Mary Stewart. Die Beiden hassen sich und man erfährt ...

Es ist der sechste Band der Waringham-Saga. Es geht um Intrigen am englischen Hof zu Zeiten Elisbeth und ihrer Gegenspielerin der schottischen Königin Mary Stewart. Die Beiden hassen sich und man erfährt viel was in diesen Zeiten am englischen Hof los war. Eleanor die Vertraute der Königing ist eine sehr starke Frau die nichts von Heirat hält. Sie hat zwei Kinder mit dem König der Diebe Gabriel und mischt im politischen Geschehen sehr mit. Dagegen hat sich ihr Halbbruder Isaac der Seefahrt verschrieben und steigt mit den Jahren als ehemaliger blinder Pagagier zum Kapitän seines eigenen Schiffes auf. Er ist der Gegenspieler des Freibeuteres der Königin Francis Drake. Seine Abenteuer und Beutezüge bringen Isaac bis in die neue Welt. Diese Passagen im Roman sind spannend,. Ansonsten hat der Roman viele Längen, die aber gut durch den geschicken Schreibstil der Autorin überbrückt werden. Trotzdem konnte mich der Roman nicht fesseln

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2020

Die brennenden Kammern

Die brennenden Kammern
0

In diesem historischen Roman geht es um ein verschwundenes Grabtuch und den Machtkämpfen der katholischen Kirche gegen die Hugonotten, in Frankreich. Minou lebt in dieser Zeit in Carassonne und ihr Vater ...

In diesem historischen Roman geht es um ein verschwundenes Grabtuch und den Machtkämpfen der katholischen Kirche gegen die Hugonotten, in Frankreich. Minou lebt in dieser Zeit in Carassonne und ihr Vater schickt sie nach Toulouse zusammen mit ihrem Bruder, zu Tante. Er will sie beschützen, da er nicht möchte das ein gut gehütetst Familiengheimnis ans Licht kommt. Sie lernt Piet kennen der auch zwischen die Kämpfe gerät und auch etwas mit einer Kopie des verschwundenen Grabtuches zu tun hat. Aber irgendwann spitzt sich alles zu. Die Wahrheit kommt ans Licht, aber auch die Liebe die zwischen Piet und Minou gewachsen ist. Ein spannendes histoirsches Epos das überzeugt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2020

Das Gemälde der Tänzerin

Das Gemälde der Tänzerin
0

In diesem spannungsreichen Roman geht es um die Suche eines verschwundenen Gemäldes, das ursprünglich einer jüdischen Familie gehörte. Im 2. Weltkrieg haben die Nazis vor allen Dingen Kunst geraubt vor ...

In diesem spannungsreichen Roman geht es um die Suche eines verschwundenen Gemäldes, das ursprünglich einer jüdischen Familie gehörte. Im 2. Weltkrieg haben die Nazis vor allen Dingen Kunst geraubt vor allen Dingen von den Juden Helena in der Gegenwart wird durch ihr eigenes Schicksal auf die Suche nach dem verschwundenen Bild aufmerksam, da ihr verstorbener Lebensgefährte etwas davon erfährt worin auch seine Familie die Hotels schon vor Hitlerszeiten hatten und haben, involviert sind. Helena hat zwei KInder aus der Beziehung die die Familie nicht anerkennen will. Sie hat durch Zufall gerade in dem Hotel in der Schweiz dem Hauptsitz der Familie, einen Job bekommen. So nach und nach kommt die ganze Geschichte ans Licht. Sogar ein Mord geschieht hier. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2020

Wie uns die Liebe fand

Wie uns die Liebe fand
0

Madame Nan erzählt in diesem Roman von ihrem langen Leben in einem kleinen elsässischen Dorf. Sie ist nun 92 Jahre alt und kann als alleinerziehende Mutter auf ein erfülltes Leben zurückblicken. Mittlerweile ...

Madame Nan erzählt in diesem Roman von ihrem langen Leben in einem kleinen elsässischen Dorf. Sie ist nun 92 Jahre alt und kann als alleinerziehende Mutter auf ein erfülltes Leben zurückblicken. Mittlerweile sind die Töchter erwachsen und gehen ihre eigenen Wege. Obwohl sie sehr unterschiedlich sind, haben sie einen guten Geschäftssinn um zu Geld zu kommen, was im Dorf für einige Überraschungen sorgt. Mehr wird nicht verraten. Durch die Gedanken von Nan die in die Vergangenheit zurückgehen, in der es um Liebe und Verlust, aber auch um Völkerverständigung zwischen Deutschland und Frankreich geht, da der Elsass Grenzgebiet ist, erfährt man viel über ihr gewegtes Leben. Durch die Erinnerungen kommt auch ein langgehütetes Geheimnis ans Licht. Hier wird vor allen Dingen der Familiensinn sehr hochgehalten und alles ist sehr emontional in Szene gesetzt.
Ein herausragender Roman der einen mitreißt und sehr amüsant daherkommt.
Tolle Idee mit den angehängten Rezepte aus der Region Elsass am Schluss des Buches, die zum Nachkochen einladen.