Platzhalter für Profilbild

Yakko

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Yakko ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Yakko über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2020

Schönes Märchenbuch für die Kleinsten

Es war einmal: Meine Märchen
0

"Es war einmal... Meine Märchen" ist das neue Buch der Edition Piepmatz von Ravensburger. Die Reihe mag ich aufgrund der besonders schönen Illustrationen sowieso schon sehr gerne und war umso neugieriger, ...

"Es war einmal... Meine Märchen" ist das neue Buch der Edition Piepmatz von Ravensburger. Die Reihe mag ich aufgrund der besonders schönen Illustrationen sowieso schon sehr gerne und war umso neugieriger, wie dieses Märchenbuch umgesetzt werden würde.

Das Buch kommt passend zur Reihe in einem großen Format mit festen Seiten, was gerade für die Kleinsten perfekt ist. In dem Buch werden zehn allseits bekannte Märchen kleinkindgerecht erzählt: Rotkäppchen, Die Prinzessin auf der Erbse, Frau Holle, Das hässliche Entlein, Schneewittchen und die sieben Zwerge, Der Froschkönig, Hänsel und Gretel, Die Bremer Stadtmusikanten, Dornröschen und Aschenputtel.
Dabei sind die Texte sowohl von der Menge als auch von der Erzählweise meines Erachtens genau richtig für die Zielgruppe ab 2 Jahren ausgewählt. Jedes Märchen erhält Platz auf entweder einer oder zwei Doppelseiten, die wie erwartet sehr schön illustriert sind. Sicherlich ist das Geschmackssache, aber hier kommen die Bilder auf jeden Fall sehr gut an.

Insgesamt enttäuscht uns auch dieses Buch der Edition Piepmatz nicht - im Gegenteil, das Märchenbuch, das gerade für die Kleinsten geschrieben wurde, gefällt uns allen ausgesprochen gut. Besonders die kindgerechten Texte und wunderschönen Illustrationen punkten. Ich kann mir hier auch einen zweiten Band mit weiteren Märchen sehr gut vorstellen. Daher kann ich eine klare Empfehlung für das Buch geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Ein tolles Sachbuch - nicht nur für Katzenfans

Expedition Natur: WILD! Die Wildkatze
0

"Wild! - Die Wildkatze" ist ein tolles Sachbuch mit allen Informationen rund um Wildkatzen. Das Buch hat ein gutes Format, das Cover gefällt mir sehr gut, besonders die Katzenaugen heben sich ab und sind ...

"Wild! - Die Wildkatze" ist ein tolles Sachbuch mit allen Informationen rund um Wildkatzen. Das Buch hat ein gutes Format, das Cover gefällt mir sehr gut, besonders die Katzenaugen heben sich ab und sind ein echter Hingucker.
Das Inhaltsverzeichnis ist sehr schön gestaltet und gibt eine tolle Vorschau darüber, was den Leser bei diesem Buch erwartet.

Bei Sachbüchern erwartet man sehr viele Informationen in sehr vielen Texten verpackt. Hier finde ich besonders ansprechend, dass es eine gelungene Mischung aus Text und Illustrationen/Fotos gibt. Somit wird der Inhalt insgesamt sehr aufgelockert und es wird nicht langweilig. Die Gestaltung des gesamten Buches finde ich mehr als gelungen. Aber auch inhaltlich wird man hier nicht enttäuscht, es werden sämtliche Fragen, die ein Kind über Wildkatzen nur stellen könnte, ausführlich beantwortet - und doch genau altersgerecht für die Zielgruppe von 8-10 Jahren.

Ingesamt ist dies ein toll aufbereitetes Sachbuch über Wildkatzen, in dem Kinder aber auch Erwachsene viel lernen können. Ich hoffe, dass die Wild! Reihe noch um weitere besondere Wildtierarten erweitert wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Sehr lehrreich

Wieso? Weshalb? Warum? Alles über Bäume
0

Wir sind große Fans der „Wieso Weshalb Warum“-Reihe und haben schon einige der Junior Exemplare zu Hause. Die Sammlung der Bücher ab 4 wächst ebenfalls stetig.

In „Alles über Bäume“ haben die Kleinen ...

Wir sind große Fans der „Wieso Weshalb Warum“-Reihe und haben schon einige der Junior Exemplare zu Hause. Die Sammlung der Bücher ab 4 wächst ebenfalls stetig.

In „Alles über Bäume“ haben die Kleinen die Möglichkeit, sich viel Wissen rund um Bäume anzueignen, dies finde ich überwiegend auch sehr gelungen. Wie immer machen die Klappen Spaß, so können noch mehr Informationen entdeckt werden, die die aktuelle Seite ergänzen. Die Illustrationen und Texte sind passend zu dieser Reihe.
Ein einziges Manko sehe ich hier allerdings: ich habe in diesem Buch auch einiges über verschiedene Baumarten erwartet, insbesondere über heimische Bäume. Darüber findet man jedoch kaum etwas, es werden nur exemplarisch Baumarten vorgestellt, die aber teilweise in anderen Ecken der Welt wachsen.
Dennoch kann ich für Fans der Reihe eine deutliche Empfehlung aussprechen, da man viel lernen kann und das Thema des Buches neu ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Neues Lieblingsbuch

Miezbert
0

„Miezbert und der Knurrmagentag“ wurde bei uns innerhalb von Minuten zum neuen Lieblingsbuch.

Miezbert, der Miesbert, der vergisst zu frühstücken und dadurch den ganzen Tag miese Laune hat, ist einfach ...

„Miezbert und der Knurrmagentag“ wurde bei uns innerhalb von Minuten zum neuen Lieblingsbuch.

Miezbert, der Miesbert, der vergisst zu frühstücken und dadurch den ganzen Tag miese Laune hat, ist einfach niedlich. Seinen Knurrmagentag mitzuerleben macht meiner Tochter einen riesigen Spaß und an vielen Stellen muss sie lachen und erkennt sich teilweise selbst wieder - denn auch Kinder können mit leerem Magen zum Miesbert werden.

Die Illustrationen gefallen uns sehr gut, schön bunt und liebevoll, nicht nur Miezbert, sondern auch seine tierischen Freunde. Der Text ist genau passend für das Alter der Zielgruppe. Was ich außerdem besonders wertvoll finde ist, dass der Verlag seine Bücher nachhaltig produziert. Dies macht sich zwar beim Preis bemerkbar, doch von solch einem Kinderbuch hat man sehr lange etwas.

Insgesamt kommt das Buch hier super an und wird mehrmals vorgelesen. Ein tolles Kinderbuch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Witziger Selbstfindungstrip

Thirty
0

Bella steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag und zugleich in einer Art Midlifecrisis. Alle um sie herum scheinen das zu haben, was sie sich wünscht - einen Mann, Familie und den Traumberuf - nur sie selbst ...

Bella steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag und zugleich in einer Art Midlifecrisis. Alle um sie herum scheinen das zu haben, was sie sich wünscht - einen Mann, Familie und den Traumberuf - nur sie selbst nicht. So stimmt sie zu, die nächsten dreißig Tage dreißig Dates zu haben, um ihren Traummann zu finden.

„Thirty“ ist ein sehr witziges und unterhaltsames Buch, das man allerdings auch nicht zu ernst nehmen darf. Bella ist mit 29 Jahren noch reichlich unreif und teilweise naiv, dass es aber dann doch wirklich lustig wird. Eine Midlifecrisis, wie sie diese beschreibt, halte ich in dem Alter für überzogen, dafür ist sie dann doch mindestens zehn Jahre zu jung.

Die Geschichte selbst ist sehr kurzweilig, die Erzählungen über die vielen Dates teilweise urkomisch, dann wieder peinlich, aber insgesamt unterhaltsam.
Natürlich entsteht keine echte Verbindung zwischen Bella und einem potentiellen Kandidaten als „Traummann“, weil ihre Dates doch recht kurz sind. Dadurch wird das Buch tatsächlich nicht zu einer Liebesgeschichte, wie man anfangs glauben könnte. Vielmehr ist es sein Selbstfindungstrip von Bella, wie es der Lese bereits früh feststellt. Bella selbst braucht für die Erkenntnis etwas länger.

Insgesamt sollte man sich hier bewusst sein, dass man keinen gefühlvollen Liebesroman erwarten darf, denn sonst wird man enttäuscht. Bellas Reise zu sich selbst ist dennoch sehr unterhaltsam und witzig geschrieben, sodass mir das Buch insgesamt gut gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere