Profilbild von blushingbooks

blushingbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

blushingbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit blushingbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.10.2019

Die erste große Liebe

My First Love
0

Hach, so ein schönes Jugendbuch, mit dem ich mir bewusst viel Zeit gelassen habe, weil ich die Charaktere gerne um mich hatte.
Dabei hatte es gerade Cassidy anfangs bei mir nicht leicht. Sie kam mir doch ...

Hach, so ein schönes Jugendbuch, mit dem ich mir bewusst viel Zeit gelassen habe, weil ich die Charaktere gerne um mich hatte.
Dabei hatte es gerade Cassidy anfangs bei mir nicht leicht. Sie kam mir doch sehr hart und arrogant vor, doch meine Beziehung zu ihr kippte, als ich mich immer mehr selbst in ihr wiedererkannt habe. Vielleicht war gerade deswegen ihr Weg zu sich selbst so inspirierend für mich. Gerade das Verhältnis zwischen ihr und ihrer Familie konnte ich sehr gut nachvollziehen und kann definitiv einiges aus diesem Buch mitnehmen. Riesiges Kompliment an die Autorin für ihre Charakterzeichnung. Denn auch die anderen Figuren in dem Roman sind so differenziert und einfach nur interessant. Colton ist z.B. nur auf den ersten Blick ein Bad Boy wie er im Buche (haha) steht. Er war zwar bis zum Schluss nicht mein Lieblingscharakter, aber ich konnte dafür die Anziehung zwischen ihm und Cassidy sehr gut nachvollziehen. Ich denke mein liebster Charakter in dem Buch war Lorn... oder Theo. Ich mochte beide einfach nur schrecklich gerne. Beides Menschen, die ich unheimlich gerne in meinem Leben hätte. Ich kann es nicht erwarten, die Geschichte der beiden in "My second chance" zu verfolgen. Überhaupt freue ich mich total, mehr Zeit mit den Charakteren zu verbringen.
Ich hatte anfangs einige Probleme in den Schreibstil hereinzukommen, das muss ich sagen. Ich finde, es schimmert etwas heraus, dass die Autorin auch Kinderbücher schreibt und manchmal kamen mir die Charaktere jünger vor, als sie eigentlich sind. Andererseits habe ich mich an mich selbst mit 17 erinnert und da war ich auch noch nicht besonders reif. Vielleicht bin ich auch einfach beeinflusst von Serien und Büchern, in denen Teenager unverhältnismäßig weltgewandt sind... Naja und dann war es immer wieder witzig, dass Colton Cassidy ziemlich häufig "zufällig" über den Weg gelaufen ist.
All das fällt aber am Ende nicht besonders ins Gewicht, denn ich hatte eine tolle Zeit mit dem Buch und freue mich auf Band 2. Vor allen Dingen habe ich mich sehr gefreut, dass am Ende das Cover noch einmal toll aufgegriffen wurde. Solche Details erfreuen mein Buchmenschenherz <3

Veröffentlicht am 05.09.2019

Super Message, super Buch!

Nur noch ein einziges Mal
0

Mit Sicherheit eines der besten New Adult-Bücher, die ich bisher gelesen habe. Und auf jeden Fall das erste mit einer echten und guten Message. Leider kann ich wegen Spoilergefahr nicht ins Detail gehen, ...

Mit Sicherheit eines der besten New Adult-Bücher, die ich bisher gelesen habe. Und auf jeden Fall das erste mit einer echten und guten Message. Leider kann ich wegen Spoilergefahr nicht ins Detail gehen, aber ich rechne der Autorin hoch an, dass sie sich an dieses hochemotionale und auch persönliche Thema gewagt hat. Man merkt, dass der Autorin das Thema am Herzen liegt, dass sie weiß, wovon sie spricht, was die Geschichte nur intensiver und auch echter macht. Sie schafft es sehr gut, dieses ernste Thema mit New Adult zu verbinden, wobei ich sagen muss, dass es sich hierbei nicht unbedingt um das typischte New Adult-Werk handelt, da die Figuren schon etwas älter sind und auch ältere Probleme haben.
Zwar war ich mit zwei von den drei Protagonisten nicht besonders eng verbunden, dafür mit der dritten umso mehr, wodurch mir das Ende sehr gut gefallen hat. Überhaupt das Ende... es war perfekt. Ich war so stolz auf die Protagonistin und ihre Entscheidungen! Es hat die perfekte Balance gefunden aus dramatisch, schön und realistisch. Ok, es hatte seine cheesy Stellen, aber alles in allem konnte ich das verzeihen, weil es gut geschrieben war, einen guten Rahmen um die Geschichte gelegt hat und nicht überkitscht war.
Ich würde ja sagen, dass ich nun alles von Colleen Hoover lesen möchte, immerhin war es mein erstes Buch von ihr, allerdings habe ich von allen Seiten vernommen, dass das Buch nicht gerade typisch für sie ist. Trotzdem, ich bin jetzt neugierig. Wer sich angesprochen fühlt, kann mir gerne seine liebsten Bücher von ihr empfehlen :)

Veröffentlicht am 05.09.2019

Biografien-Liebe wurde entfacht!

BECOMING
0

Schade, dass es vorbei ist. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal zu einer Biografie gegriffen habe, deshalb habe ich keinen wirklichen Vergleich... Aber ich habe Michelle Obamas Geschichte ...

Schade, dass es vorbei ist. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal zu einer Biografie gegriffen habe, deshalb habe ich keinen wirklichen Vergleich... Aber ich habe Michelle Obamas Geschichte sehr genossen. Gerade die letzten Kapitel über ihre Zeit im weißen Haus haben mir gut gefallen, auch wenn diese etwas detaillierter hätten ausfallen können. Die frühe Michelle war mir tatsächlich nicht immer so sympathisch aufgrund ihres doch sehr ausgeprägten Ehrgeizes und Perfektionismus. Aber es muss ja einen Grund dafür geben, warum sie dort ist, wo sie ist.
Ihre Geschichte war jedenfalls sehr sympathisch und unterhaltsam und dabei interessant erzählt. Die deutsche Sprecherin hat die Person Michelle Obama sehr überzeugend verkörpert und ihre Geschichte noch lebendiger gemacht. Insgesamt alles sehr angenehm trotz der Länge des Buches. Das Ende war jedoch ein wenig pathatisch und generell hat man gemerkt, dass Obama durch das ganze Buch hindurch Botschaften senden wollte, die auf ihren verschiedenen politischen und gesellschaftlichen Engagements beruhen.
Alles in allem aber ein sehr angenehmes, interessantes und sympathisches Selbstportrait. Ich kann mir gut vorstellen, bald wieder eine Biografie zur Hand zu nehmen.

Veröffentlicht am 05.09.2019

Luca & Sage

Verliere mich. Nicht.
0

Ich mochte den 2. Band weniger als den ersten, deshalb mache ich hier punktemäßig eine kleine Abstufung. Luca und Sage gingen mir hier sehr viel mehr auf die Nerven. Luca mit seiner grundlosen Eifersucht ...

Ich mochte den 2. Band weniger als den ersten, deshalb mache ich hier punktemäßig eine kleine Abstufung. Luca und Sage gingen mir hier sehr viel mehr auf die Nerven. Luca mit seiner grundlosen Eifersucht und Sage mit ihrer nicht vorhandenen Fähigkeit, sich trotz ihren enormen Leidens mitzuteilen. Klar hat sie für sich irgendwie ihre Gründe, aber es ist einfach sehr anstrengend für den Leser. Zum Glück ist das Buch stilistisch alles andere als anstrengend. Man kommt so schnell und einfach durch das Buch, einfach weil es sehr leicht und flüssig geschrieben ist. Ich habe es daher wirklich immer sehr gerne zur Hand genommen. Ich lese meist einige Bücher parallel und dieses hier habe ich mit Abstand am Intensivsten gelesen.
Trotzdem ist das Buch eindeutig zu lang geraten. Man merkt, dass nicht mehr so viel Plot für den 2. Teil übrig war und so wurden einzelne Szenen und das hin und her zwischen den Charakteren ziemlich in die Länge gezogen...
Außerdem ist mir April eindeutig zu kurz gekommen. Und auch Megan... Es gab so viele interessante Nebencharaktere, mit deren Arcs man das Buch gut hätte füllen können. In der Richtung bleibe ich etwas unbefriedigt zurück. Irgendwie haben da einige Charaktere nicht das Ende bekommen, das sie verdient hätten. Ganz ganz vielleicht gibt es ja doch noch ein paar Sequels zu der Reihe. Das würde ich mir hier ausnahmsweise mal wünschen.
Ich hatte dennoch sehr viel Spaß mit dem Buch und würde sofort wieder ein Buch von Laura Kneidl zu Hand nehmen. Ich mochte die Art und Weise wie sie ernstere Themen angesprochen und in ein unterhaltendes New Adult-Buch verwoben hat. Sehr gelungen! Darum kann ich das Buch trotz einiger Schwächen weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 05.09.2019

Traurig, herrlich witzig, einfach genial!

Der Junge muss an die frische Luft
0

Es war einfach nur wundervoll! So bodenständig, so eine unfassbar sympathische Person. Davon gibt es nicht viele in unserer Öffentlichkeit. Ich muss wirklich aufpassen, nicht allzu sehr zu schwärmen. Ich ...

Es war einfach nur wundervoll! So bodenständig, so eine unfassbar sympathische Person. Davon gibt es nicht viele in unserer Öffentlichkeit. Ich muss wirklich aufpassen, nicht allzu sehr zu schwärmen. Ich habe sehr viel gelacht und auch geweint, hatte aber immer ein sehr warmes Geühl beim Zuhören.
Ich habe auch den Film gesehen, doch der kommt nicht annähernd an dieses authentische Buch heran, dass wie in einem Zug von der Seele geschrieben wirkt. Ganz wunderbar!
Ich werde zu 100% noch weitere Hörbücher von Hape Kerkeling hören!