Profilbild von blushingbooks

blushingbooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

blushingbooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit blushingbooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.12.2018

Katy Evans kann sexy!

Mr. President – Macht ist sexy
0

Mit diesem Buch habe ich mich ganz schön lange rumgequält… was wohl daran lag, dass es so unfassbar seicht und vorhersehbar war. Doch gerade für diese Qualitäten habe ich es auch ab und an gerne in die ...

Mit diesem Buch habe ich mich ganz schön lange rumgequält… was wohl daran lag, dass es so unfassbar seicht und vorhersehbar war. Doch gerade für diese Qualitäten habe ich es auch ab und an gerne in die Hand genommen. Es ist weniger eine New Adult als schon eher eine erotische Geschichte. Eine junge Frau ist unfassbar verschossen und angezogen von einem Präsidentschaftskandidaten (omg wird er die Wahl, auf die die ganze Zeit hingefiebert wird gewinnen? Ich wette, der Titel hat dabei nichts zu bedeuten…).
Naja und um mehr geht es im Grunde auch nicht. Sie ist in seinem Wahlkampfteam und himmelt ihn an, er findet sie auch heiß, sie haben unfassbar viel Sex, aber dürfen aus unfassbar fadenscheinigen Gründen, die sich auch ständig ändern, nicht zusammen sein. Am besten hinterfragt man die Geschichte nicht, denn dann kann man durchaus Spaß an diesem Buch haben. Es ist sehr angenehm geschrieben. Und das bezieht sich vor allen Dingen auf die erotischen Szenen, um die es im Grunde bei diesem Buch ja auch geht. Diese sind wirklich sehr abwechslungsreich und liebevoll, wenn man das so sagen kann, geschrieben. Bei anderen Erotik- und v.a. New Adult-Romanen kommt es mir nämlich oft so vor, als hätten die Autorinnen gar keine Lust, diese Szenen zu schreiben und klatschen irgendetwas hin, was sie irgendwo mal aufgeschnappt haben, wovon sie denken, dass andere das wohl heiß finden. Selber fühlen sie sich aber in den Szenen überhaupt nicht wohl. Bei Katy Evans ist das anders. Ihr Spaß, diese Szenen zu schreiben, überträgt sich und das macht doch eigentlich ein gutes Erotikbuch aus. Genretechnisch also top. Persönlich gab es für mich aber viel zu viele Logiklücken und abziehbildmäßige Charaktere, worüber ich nicht hinwegschauen kann. Wer aber nach prickelnder Erotik sucht, wird hieran Gefallen haben.

Veröffentlicht am 07.12.2018

Ein bisschen Extra-Moers schadet nie

Weihnachten auf der Lindwurmfeste
0

Ich freue mich über jegliche Veröffentlichung von Walter Moers. Auch wenn es nur eine kleine Schreibübung in sehr hübschem Gewand ist, wie es hier der Fall ist.
Eigentlich ist es nur ein Brief von unserem ...

Ich freue mich über jegliche Veröffentlichung von Walter Moers. Auch wenn es nur eine kleine Schreibübung in sehr hübschem Gewand ist, wie es hier der Fall ist.
Eigentlich ist es nur ein Brief von unserem guten Hildegunst von Mythenmetz, in dem er sich über das weihnachtlich anmutende Fest auf der Lindwurmfeste, auslässt. Mutet wie eine typische Mythenmetzsche Abschweifung an. Und so wird sie auch beworben, also am besten spart man sich das Aufregen und freut sich einfach darüber, dass etwas von Moers kommt.
An sich gibt es keine Handlung, Moers hatte einfach mal wieder ein paar Ideen darüber, wie man Weihnachten auf der Lindwurmfeste so begeht und hat diese niedergeschrieben, während Lydia Rhode das ganze mal wieder sehr farbenfroh illustriert hat. An sich war es schön zu lesen, allerdings hätte ich mir doch gewünscht, dass die Illustrationen in den Text integriert gewesen wären, anstatt in eine Art Anhang verpackt. Ich kann verstehen, dass man hier mal etwas anderes ausprobieren wollte, indem man durch die Gestaltung und Typographie des Haupttextes den Anschein eines echten Briefes erhalten wollte... aber ich mochte das bewährte Prinzip doch lieber. Dieses ständige Blättern war mir dann doch zu mühsam :D
Am interessantesten und spannendsten war dennoch zweifellos die Leseprobe zu "Der Bücherdrache". Prosa über ein megalomanisches Monster aus Zamonien geschrieben von Walter Moers... dafür bin ich immer zu haben! Ich kann den Februar kaum abwarten! Klopf auf Holz

Veröffentlicht am 07.12.2018

Innovativ & elegant

Palace of Glass - Die Wächterin
0

Spannende, sehr gut konstruierte Geschichte, die endlich mal eine innovative dystopische Welt aufmacht. Außerdem endlich mal eine wirklich starke Protagonistin. Leider habe ich gerade zu ihr keine besondere ...

Spannende, sehr gut konstruierte Geschichte, die endlich mal eine innovative dystopische Welt aufmacht. Außerdem endlich mal eine wirklich starke Protagonistin. Leider habe ich gerade zu ihr keine besondere Bindung aufbauen können und auch der Spannungsbogen wurde nicht immer gehalten. Werde weiterlesen, weil ich den zweiten Teil schon da habe, ansonsten wüsste ich nicht, ob ich weiterlesen würde, obwohl ich es eigentlich echt gut, v.a. konstruiert, fand. Nur emotional konnte es mich nicht ganz abholen.

Veröffentlicht am 07.12.2018

So gut wie sein Ruf!

Nur drei Worte (Nur drei Worte – Love, Simon )
0

Dieses Buch war so schön und ich bin so glücklich, dass es mich nicht enttäuscht hat, obwohl ich wirklich hohe Erwartungen hatte. Ich liebe alle Charaktere wirklich über alles. Niemand ist perfekt, alle ...

Dieses Buch war so schön und ich bin so glücklich, dass es mich nicht enttäuscht hat, obwohl ich wirklich hohe Erwartungen hatte. Ich liebe alle Charaktere wirklich über alles. Niemand ist perfekt, alle extrem authentisch und jeder Chrakter auf seine eigene Weise liebenswert. Das Ende war so schön, dass ich mir eine Träne nicht verkneifen konnte. Ich will nun auch mal wieder seitenlange Mails mit jemandem schreiben. Wirklich schade, dass man das seit den Zeiten von Whatsapp und Instagram nicht mehr wirklich macht... Klar ist die Story nicht unfassbar innovativ, aber ich hatte einfach so eine gute Zeit beim Lesen, dass ich nur 5 Sterne vergeben kann. Ich bin einfach nur sehr froh, dieses Buch endlich gelesen zu haben.

Veröffentlicht am 15.06.2018

Ein Spiel mit der Angst

Flugangst 7A
0

Auf jeden Fall einer der besseren Fitzeks der letzten Zeit. Das Thema an sich war wieder, wie meist bei Fitzek sehr spannend und das Buch war mit allerlei Trivia über Flugzeuge, die Crew und Flugangst ...

Auf jeden Fall einer der besseren Fitzeks der letzten Zeit. Das Thema an sich war wieder, wie meist bei Fitzek sehr spannend und das Buch war mit allerlei Trivia über Flugzeuge, die Crew und Flugangst aufgeladen. Die Charaktere waren für mich relativ blass und durchschnittlich. Typische Fitzekcharaktere, zu denen ich mal wieder nicht wirklich Zugang bekommen habe. Obwohl die Geschehnisse wirklich dramatisch waren, konnte ich kaum mit ihnen mitfühlen, weshalb leider auch kaum diese krassen Spannungsmomente aufkamen, bei denen man wie besessen weiterlesen muss. Die Handlung an sich mochte ich aber. Sie war für mich viel weniger vorhersehbar als in vielen anderen Büchern aus dem Genre oder generell von Fitzek. Bei dem Ende schwanke ich noch, ob ich es gut oder kitschig finden soll... aber je mehr ich darüber nachdenke, desto besser finde ich es.
Übrigens bin ich irgendwann in der Mitte von Buch zu Hörbuch übergegangen, was ich sehr empfehlen kann! Simon Jäger bringt die Geschichte wirklich toll rüber und ich freue mich darauf, bald noch mehr Fitzekthriller von ihm erzählt zu bekommen.
Alles in allem ein guter Thriller mit einigen guten Wendungen, einige Sachen sind vorhersehbar, aber im Großen und Ganzen gibt es genug Überraschungen. Leider nicht ganz so gut wie seine ganz frühen Bücher, aber trotzdem empfehlenswert!