Profilbild von bookslinesmagic

bookslinesmagic

Lesejury Profi
offline

bookslinesmagic ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit bookslinesmagic über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2019

Unfassbar emotional und mitreißend - mehr als nur eine Wohfühlgeschichte !

Save me from the Night
0

Inhalt/Klappentext:
Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur ...

Inhalt/Klappentext:
Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Dann kann sie für kurze Zeit vergessen, was vor einem Jahr passiert ist. Daher geht sie jede Nacht, sobald ihre Schicht im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns vorbei ist, hinunter zum Strand – bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sie sich von dem ruhigen Mann mit den faszinierenden Tattoos angezogen, und im Licht des Mondes beginnt etwas, das Seannas sorgsam errichtete Mauern einzureißen droht …

Eindruck:
Das Cover ist mal wieder ein absoluter Hingucker. Es ist schlicht, aber durch die glitzernde Schrift trotzdem wunderschön. Der Hintergrund mit den blauen Farbverläufen passt sehr gut zum Inhalt des Buches und der tollen Atmosphäre darin.

Auch in diesem Buch konnte mich der Schreibstil der Autorin wieder total überzeugen. Kira Mohn schreibt flüssig, locker und super verständlich. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahin geflogen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Am besten gefallen, haben mir tatsächlich wieder die fantastischen Beschreibungen der Autorin, sodass ich mir die Umgebung sehr schön bildlich vorstellen konnte und das Gefühl hatte direkt vor Ort zu sein. Zwar konnte der Leser im ersten Teil der Reihe schon einiges über das Örtchen Castledunns erfahren, trotzdem lernt man in diesem Teil noch einiges mehr über die wundervolle Umgebung kennen.
Zu dem Stichwort Umgebung muss ich ebenfalls noch mal ein paar Worte loswerden. Kira Mohn beschreibt diese sehr detailreich und malerisch.
Vor allem das Meer und der Strand werden toll in Szene gesetzt. Zusammengefasst sind das Setting und die Atmosphäre einfach atemberaubend schön, sodass ich am liebsten selbst nach Irland reisen würde.

Die komplette Geschichte ist ausschließlich aus der Sicht der Protagonistin Seanna geschrieben. Eigentlich bevorzuge ich immer die Sichten beider Protagonisten in Liebesgeschichten, da man so einen viel besseren Einblick in die unterschiedlichen Gefühls-und Gedankenwelten bekommt. Jedoch habe ich das in diesem Buch gar nicht vermisst. Ich hatte auch so das Gefühl genügend über den Protagonist Niall zu erfahren, was mir unheimlich gut gefallen hat.

Seanna ist mir in Band 1 ehrlich gesagt kaum aufgefallen und hat mich eher weniger interessiert. In "Save me from the night" gefiel sie mir aber unheimlich gut und ihre fantastische Entwicklung hat mich mehr als nur positiv überrascht. Zwar war sie mir von Anfang an unheimlich sympathisch, jedoch hat man durch ihre introvertierte und verschlossene Art nie wirklich etwas über sie erfahren können. Nach einer Zeit hat lässt sie uns aber hinter ihre Fassade blicken und erfährt, dass sie eine ziemlich schwere Vergangenheit hat und sie einige Dinge sehr beschäftigen. Trotz ihrer Schüchternheit, habe ich sie als durchaus freundlich empfunden und mochte sie total. Obwohl Seanna durch ihr Geheimnis sehr mit sich zu kämpfen hat, versucht sie stark zu sein und keinesfalls schwach zu wirken. Ihr Motto: "Never give up" finde ich echt bewundernswert und man kann sich als Leser sehr gut in ihre Lage hineinversetzen. Man leidet, fiebert und hofft mit ihr
und ihre Geschichte hat mich wirklich total berührt.

Niall ist ab der ersten Seite ein wahrer Bookboyfriend. Er wird von der Autorin als unglaublich attraktiv und gutaussehend geschrieben, sodass man eigentlich an einen arroganten Bad Boy denkt. Hinter Niall verbirgt sich aber das genaue Gegenteil. Er ist charmant, verständnisvoll, humorvoll und selbstbewusst. Sehr bewundernswert finde ich vor allem seine Liebe und Zuneigung zu Seanna, denn er hört ihr zu und versucht sie wo es nur geht zu unterstützen. Er zeigt sofortiges Interesse an ihr und versucht liebevoll etwas über sie zu erfahren und hinter ihre Fassade zu blicken. Trotzdem leidet auch er an einer sehr schweren Vergangenheit, über die er wie Seanna nicht sofort zu sprechen wagt. Obwohl Beide nicht wirklich über ihre Geheimnisse sprechen, vertrauen sie sich blind. Seanna und Niall sind mir von Seite zu Seite mehr ans Herz gewachsen und ich freue mich sehr in Teil 3 vielleicht noch ein bisschen etwas über sie zu erfahren.

Zu Emmy muss ich auch umbedingt noch ein paar Worte loswerden.
Wer sie genau ist, möchte ich hier natürlich nicht verraten, jedoch kann ich sagen, dass sie eine zuckersüße und besondere Person ist. Das was sie durchgemacht hat, muss wirklich unheimlich schwer sein und hat mich zu tiefst berührt und zum Nachdenken gebracht.

Die überraschende Wendung, also der Plot-Twist in dem Buch ist herzzerreißend und lässt einen total mitfühlen. Die Geheimnisse von Seanna und Niall werden aufgelöst. Wie oben schon erwähnt liegt der Fokus nicht nur auf der Protagonistin und deren Geschichte, sondern auch auf Niall´s Vergangenheit. Man merkt, dass die Geheimnisse die Beiden noch ein stückweit mehr zusammenschweißen und emotional mitnehmen. Ich habe so sehr mitgefühlt, mitgefiebert, mitgehofft und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch geht um Liebe und Herzschmerz, spricht Themen wie Gewalt und Trauer an und hat meine Erwartungen mehr als nur übertroffen. Ich dachte, dass mich wieder ein Wohlfühlbuch erwartet, dem etwas mehr Spannung und Tiefgrund gut tut, denn genau so habe Teil 1 empfunden. Dieses Buch allerdings hat mir alles und noch so viel mehr gegeben, das ich in "Show me the Stars" vermisst habe.
Ich bin begeistert und freue mich unheimlich auf Airins Geschichte !

Fazit:
Meine Erwartungen wurden übertroffen und das Buch hat mich restlos begeistert. Ich bin verliebt in den Schreibstil der Autorin, das Setting und die tolle Atmosphäre. Die Charaktere habe ich ab Seite 1 in mein Herz geschlossen und konnte während dem Lesen nicht anders als mit ihnen mitzufiebern. Von dem Örtchen Castledunns kann ich immer noch nicht genug bekommen und freue mich unheimlich auf die Fortsetzung zusammen mit Airin und Josh !
5/5 Sterne

Veröffentlicht am 10.10.2019

Spannend, mysteriös und unglaublich fesselnd - Ein grandioser Auftakt !

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold
0

Inhalt/Klappentext:
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, ...

Inhalt/Klappentext:
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Eindruck:
Zuerst muss ich einmal loswerden, wie unglaublich schön das Cover gestaltet ist. Man sieht einfach, dass so viel Herzblut und Liebe in der Aufmachung des Buches steckt, denn auch die Kapitelanfänge sind ein absoluter Traum. Soo viele schöne Details wurden ausgearbeitet und wenn ich nicht schon Fan von Ava`s Büchern wäre, hätte ich mir das Buch auf jeden Fall auch nur aufgrund des Covers gekauft.

Auch der Schreibstil konnte mich direkt zu Beginn der Geschichte schon überzeugen. Er ist super flüssig und mitreißend, sodass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Die Seiten fliegen nur so dahin und die komplette Geschichte an sich macht wirklich süchtig.
Sonst haben mir die wunderschönen Beschreibungen der Autorin noch sehr gut gefallen. Die Stadt Prag, in der die Geschichte spielt, ist mit ganz viel Liebe im Detail beschrieben, sodass ich mir die Umgebung total gut vorstellen konnte. Ein wirklich atemberaubendes Setting !!

Die gesamte Geschichte ist aus den jeweiligen Sichten der drei Protagonisten in der dritten Person geschrieben. Das ist eine sehr willkommene Abwechslung zu den anderen Büchern der Autorin, da diese aus der Ich-Perspektive verfasst wurden. Durch die verschiedenen Erzählperspektiven bekommt man wunderbar einen Einblick in die unterschiedlichen Gefühlswelten und ein besseres Einfühlen in die Charaktere. Das gefällt mir immer sehr gut, da die Geschichte dadurch an manchen Stellen auch deutlich spannender wird.

Die Protagonistin Mila ist wirklich sehr interessant, aber gleichzeitig auch geheimnisvoll. Sie besitzt eine Gabe, von der man auch einiges erfährt, aber trotzdem weiß man noch nicht was es mit ihr so richtig auf sich hat. Diese mysteriöse Seite an ihr hat mir sehr gut gefallen und man war die ganze Zeit am miträtseln. Außerdem habe ich sie als sehr realistisch empfunden, da sie sich einerseits zu wehren weiß, aber andererseits auch nicht zu aufdringlich ist. Mila ist eine sehr mutige, starke Protagonistin, die mir schon ab der ersten Seite sehr sympathisch war.

Tariel ist ein wirklich komplizierter Charakter, den ich nur sehr schlecht einzuschätzen weiß. Auf mich wirkte er sehr verschlossen und distanziert, sodass ich das Gefühl habe noch nichts über ihn zu wissen. Man konnte in den Kapiteln aus seiner Sicht zwar ein paar Einzelheiten erfahren und hinter seine Fassade blicken, jedoch bin ich daraus nicht viel schlauer aus ihm geworden. Seine Handlungen sind meiner Meinung nach sehr unerwartet und zügellos und ich habe das Gefühl, dass er immer das richtige tun möchte, dabei aber viel wichtigere Dinge aus den Augen verliert.

Asher war mir am Anfang ehrlich gesagt super unsympathisch. Warum kann ich gar nicht so genau sagen, aber ich denke seine selbstbewusste Art hat mich etwas abgeschreckt. Er ist mir von Seite zu Seite immer mehr ans Herz gewachsen und hat sich gegen Ende des Buches als mein liebster Charakter herauskristallisiert. Seine Handlungen sind gut überlegt und nachvollziehbar. Außerdem liebe ich seine kraftvolle und intensive Seite an ihm.

Neben den drei Hauptcharakteren haben es mir Mica, Mim und Pan angetan. Sie haben mich zwischendurch zum Lachen, aber gegen Ende auch zum Weinen gebracht. Ich glaube ohne diese drei, wäre die Geschichte viel weniger intensiv gewesen und hätte mir nur halb so gut gefallen.
Im Gesamten sind alle Charaktere auf ihre eigene Art und Weise toll und machen die Geschichte zu etwas besonderem. Sie wirkten sehr greifbar und authentisch.

Die Idee des Buches hat mir an sich unglaublich gut gefallen. Während des Lesens bekommt man immer wieder einzelne Puzzleteile zugeworfen, die sich irgendwann anfangen zusammenzusetzen. Der Leser wird dazu angeregt mitzufiebern und mitzurätseln, was unglaublich spannend ist. Viele Geschehnisse kamen sehr unerwartet und haben mich total überrascht. Die Atmosphäre ist super intensiv, düster und zerbrechlich, sodass man wirklich mitgerissen wird und es nicht wagt, das Buch kurz zur Seite zu legen. Die Fragen in meinem Kopf wurden immer mehr und ich hoffe, dass ich im Folgeband ein paar Antworten darauf bekomme.

Natürlich beinhaltet auch dieses Buch eine Liebesgeschichte. Diese steht in diesem Fall zwar nicht im Mittelpunkt, ist aber trotzdem wunderschön und emotional. Sie ergänzt sich perfekt zu dem spannenden Teil des Buches und ist eine tolle Abwechslung. Mila und Asher haben sowohl in ihrer Beziehung, als auch für sich alleine eine grandiose Entwicklung durchgemacht.

Das Buch endet typisch für eine Dilogie natürlich mit einem Cliffhanger. Diesen finde ich zwar nicht ganz so schlimm wie erwartet, trotzdem möchte ich umbedingt wissen wie die Geschichte ihr Ende nimmt. Ich freue mich auf Teil 2 und kann euch hiermit eine große Leseempfehlung aussprechen !!

Fazit:
Ein wirklich fesselnder Auftakt einer neuen Dilogie. Sowohl die Geschichte, als auch die Charaktere sind mit ganz viel Liebe im Detail ausgearbeitet und konnten mich absolut begeistern. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und freue mich auf Teil zwei.
4.5/5 Sterne

Veröffentlicht am 06.10.2019

Eine humorvolle Liebesgeschichte für zwischendurch !

Only with You - Du bist mein größtes Glück
0

Inhalt/Klappentext:
Während Cassies beste Freundinnen am College ihre perfekten Prinzen getroffen haben, hat Cassie nur reihenweise Frösche geküsst. In Seattle soll alles anders werden. Cassie hat den ...

Inhalt/Klappentext:
Während Cassies beste Freundinnen am College ihre perfekten Prinzen getroffen haben, hat Cassie nur reihenweise Frösche geküsst. In Seattle soll alles anders werden. Cassie hat den begehrtesten Praktikumsplatz der Stadt an Land gezogen, aber der hat es in sich: Am ersten Tag trifft sie nicht nur auf ihren jungen, gut aussehenden Chef, sie muss auch feststellen, dass sie nicht die Einzige ist, die für das Praktikum mit Aussicht auf einen festen Job eingestellt wurde. Ihr Konkurrent um die Stelle ist ebenso wie Cassie jung, ehrgeizig, kreativ ... und ausgerechnet ihr Exfreund.

Eindruck:
Das Cover zeigt die beiden Protagonisten und ist mit dem pinken Blumenmuster und dem mintfarbenen Hintergrund ziemlich ansprechend gestaltet.
Nachdem Teil 1 der Reihe komplett an mir vorbeigegangen ist und mir Band 2 nicht sonderlich gut gefallen hat, hatte ich nicht wirklich hohe Erwartungen an den Folgeband.
Trotzdem wollte ich der Autorin noch eine Chance geben und ich muss sagen, dass mich die Protagonistin Cassie schon in Jess und Romans Geschichte sehr neugierig gemacht hat.
Schon kurz nachdem ich damit begonnen habe das Buch zu lesen, konnte mich Geneva Lee´s Schreibstil von sich überzeugen und mitreißen. Sie schreibt wunderbar flüssig und locker leicht, sodass ich das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir somit mehr als nur leicht gefallen und ich muss ehrlich gestehen, dass ich das nicht erwartet hätte.
Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Cassie geschrieben. Hier muss ich sagen, dass ich mir vielleicht noch ein paar Kapitel aus Gavin´s Sicht gewünscht hätte, da ich den Einblick in mehr als nur eine Gefühlswelt immer sehr angenehm finde.
Cassie war mir schon direkt zu Beginn symphatisch. Sie ist frech, aufgeweckt und sagt alles was ihr gerade in den Sinn kommt. Auch an Humor fehlt es ihr definitiv nicht, sodass ich wirklich einige Male schmunzeln musste. An One Night Stands ist sie gar nicht interessiert, denn sie sucht nach ihrem Traummann und der wahren Liebe. Das hätte ich durch ihre extrovertierte Art zwar überhaupt nicht von ihr erwartet, aber das macht sie mir noch mal um einiges sympathischer.
Gavin ist mal kein typischer Bad Boy, sondern ein liebenswürdiger und aufmerksamer Good Guy, was neben vielen anderen New Adult Geschichten Mal eine sehr willkommene Abwechslung ist. Anfangs wirkte er auf mich ziemlich mysteriös und verschlossen, aber von Seite zu Seite ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Er ist nicht nur attraktiv und gutaussehend, sondern auch humorvoll, selbstsicher, liebevoll und charmant.
Die Liebesgeschichte der Beiden ist wirklich sehr schön. Da das Buch mit seinen 320 Seiten verhältnismäßig ziemlich kurz ist, hatte ich Zweifel, dass mir die Beziehung zu schnell vorangeht und somit auch unrealistisch wird. Da war aber überhaupt nicht der Fall und Gavin und Cassie kommen sich in einem angenehmen Tempo näher. Die anfänglichen Dates zwischen ihnen sind wirklich sehr süß beschrieben und waren sehr erfrischend. Ich würde die Geschichte keinesfalls als tiefgründig, emotional oder spannend beschreiben, doch trotzdem sind bei mir Gefühle angekommen und ich wurde sehr gut unterhalten. Auch die Entwicklung der Protagonisten hat mir durchweg gut gefallen und die Beiden wurden sehr realistisch dargestellt.
Gegen Ende des Buches kommt noch mal ein kleiner Plot Twist. An dieser Stelle bin ich mir nicht sicher, ob ich die Situation ein bisschen zu dramatisch und klischeehaft empfunden habe. Cassie hat meiner Meinung nach überreagiert, was ziemlich unnötig war.
Insgesamt kann ich sagen, dass mir die Geschichte für zwischendurch wirklich gut gefallen hat. Sie ist humorvoll, erfrischend und hinter ihr stecken wundervolle Charaktere. Ich wurde positiv überrascht und bin gespannt auf weitere Werke der Autorin !

Fazit:
Eine sehr humorvolle Liebesgeschichte, die mich durchweg gut unterhalten konnte. Die Charaktere sind mir total ans Herz gewachsen und konnten mich sofort von sich überzeugen. Meine Erwartungen wurden übertroffen und ich kann euch das Buch als perfekte Geschichte für zwischendurch nur empfehlen.
4/5 Sterne

Veröffentlicht am 06.10.2019

Ein unglaublich spannender Jugendkrimi !!

ONE OF US IS LYING
0

Inhalt/Klappentext:
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist ...

Inhalt/Klappentext:
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv...

Eindruck:
Das Cover ist ziemlich einfach und schlicht gehalten, weshalb es mich eigentlich nie wirklich angesprochen hat. Trotzdem wirkt es durch die vier verschiedenen Gesichter und dem Zeigefinger am Mund irgendwie mysteriös und ich wollte schlussendlich doch wissen, was sich dahinter verbirgt.

Schon kurz nachdem ich angefangen habe das Buch zu lesen, wurde ich von Karen M. McManus´ Schreibstil in den Bann gezogen. Sie schreibt locker, flüssig, super verständlich und trotzdem noch total spannend. Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können und war begeistert von allen Geschehnissen. Direkt zu Beginn wurde ohne lange drum rum zu reden Spannung aufgebaut und es geschehen Dinge, die den Leser mit etlichen Fragen und einer unglaublichen Neugierde zurücklassen.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Addy, Cooper, Nate und Bronwyn geschrieben, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Durch die regelmäßigen Perspektivwechsel bekommt man einen Einblick in die unterschiedlichen Gefühlswelten der Jugendlichen und man kann somit einige Situationen viel besser nachvollziehen.

Die vier Protagonisten können unterschiedlicher nicht sein und trotzdem ist jeder auf seine eigene Art besonders. Die Charakterisierung ist der Autorin mehr als nur gut gelungen, denn alle wirken sehr realistisch und keinesfalls oberflächlich auf mich. Natürlich wurden auch einige Klischees mit eingebracht, die mich an ein paar meiner Lieblingsserien erinnern. Gestört hat mich das aber überhaupt nicht.

Bronwyn war mit Abstand mein liebster Charakter. Sie wird anfangs als die kluge, engagierte Streberin beschrieben, die niemals eine Regel bricht und sich vor Allem fürchtet. Später zeigt sie aber eine ganz andere Seite von sich und scheint nicht mehr die zu sein, die sie mal war. Ihre Entwicklung im Laufe des Buches hat mir wirklich unheimlich gut gefallen und ich konnte mich wie gesagt am besten mit ihr anfreunden und identifizieren.

Auch Nate ist ein unglaublich toller Protagonist. Zu Beginn des Buches scheint er das genaue Gegenteil von Bronwyn zu sein. Er wird als Außenseiter dargestellt und ist der typische Drogendealer, dem keiner ein Blick würdigt. Auch ich empfand ihn erstmal als gefühllos und kühl. Nachdem er uns aber hinter seine Fassade blicken lässt, lernt man auch von ihm eine ganz andere Seite kennen. Er wurde mir von Seite zu Seite sympathischer und macht ebenfalls eine tolle Entwicklung durch.

Cooper ist der klischeehafte Frauenheld in der Geschichte. Er ist sportlich, prahlt mit seinem Aussehen und doch scheint ihn etwas sehr zu beschäftigen. Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und man lernt viel Neues über ihn kennen. Jedoch bleibt er in meinen Augen ziemlich unsympathisch zurück und ich konnte mich leider nicht mit ihm anfreunden.

Addy ist die perfekte Homecoming Prinzessin, mit dem makellosen Freund. Doch auch sie hat mit einigen Problemen zu kämpfen und hinter ihrer vermeintlich harten Fassade, hat sie doch ein ganz großes Herz. Für mich macht sie sogar die größte Entwicklung durch und entpuppt sich als eine liebenswürdige Person, die ich mir als Freundin sehr gut vorstellen könnte.

Erstmal solltet ihr wissen, dass ich sonst eigentlich nicht die Person für Thriller und Krimis bin, da mich die Bücher, die ich bereits aus den Genre gelesen habe, entweder total abgeschreckt haben, oder mir einfach das gewisse Etwas darin gefehlt hat.
So aber nicht bei diesem Buch. "One of us is lying" ist unglaublich spannend und fesselnd geschrieben und man weiß nie was einen als nächstes erwartet. Die Autorin lässt immer wieder einzelne Hinweise mit in die Geschichte einfließen, durch die man irgendwann gar nicht mehr weiß, wer den jetzt schuldig oder unschuldig ist. Ständig werden neue Gegebenheiten und Fragen aufgeworfen, wodurch die Spannung immer weiter nach oben getrieben wird. Obwohl ich während des Lesens oft auch selbst spekuliert und vermutet habe, hat mich das Ende total überrascht. Alles ist unglaublich gut durchdacht und macht rückblickend Sinn.

Zusätzlich hätte ich mir noch gewünscht, dass die Ermittlungen etwas mehr im Fokus stehen. Man erfährt im Laufe des Buches sehr viel über das "normale" Leben der vier Jugendlichen und ich hätte es etwas interessanter gefunden, mehr über die polizeilichen Befragungen zu erfahren. Vor allem im Mittelteil hätte das super gepasst und alles vielleicht noch ein bisschen spannender gemacht. Das ist jetzt aber meckern auf hohem Niveau und an sich fand ich die Geschichte einfach nur klasse !!

Fazit:
Ein unglaublich spannender Jugendkrimi, der in meinen Augen alles mitbringt, was ein gutes Buch ausmacht. Für alle Fans von "Pretty Little Liars" oder "Riverdale" ein absolutes Muss und obwohl ich mir im Mittelteil vielleicht noch etwas mehr zu den Ermittlungen gewünscht hätte, hat "One of us ist lying" meine Erwartungen übertroffen.
4,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 30.09.2019

Spannend, geheimnisvoll und fesselnd !!

Follow Me Back
0

Inhalt/Klappentext:
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe ...

Inhalt/Klappentext:
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung...

Eindruck:
Wie immer starte ich zuerst einmal mit dem Cover des Buches. Dieses ist meiner Meinung nach wunderschön gestaltet und trifft mit seinen Lilatönen genau meinen Geschmack. Vor allem die schimmernden Pinselstriche auf dem dunkleren Hintergrund haben es mir total angetan, weshalb ich es kaum erwarten kann, das Buch endlich in meinem Regal stehen zu haben.
"Follow me back" war mein erstes Buch der Autorin und ich kann schon mal vorwegnehmen, dass es mich mehr als nur begeistert hat.
A.V .Geiger schreibt super spannend und flüssig, was einem das Lesen sehr erleichtert. Durch die vielen Plot-Twists, auf die ich später nochmal näher eingehen werde, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Die gesamte Geschichte ist aus der dritten Person Singular geschrieben, was mir bei diesem Buch sehr gut gefallen hat.
Die Protagonistin Tessa war anfangs noch ziemlich verschlossen und kam mir durch ihre psychische Krankheit sehr zerbrechlich vor. Im Laufe des Buches macht sie aber eine grandiose Charakterentwicklung durch und wird von dem psychisch labilen Mädchen, zu einer sehr starken Person, die sich zu Helfen und durchzusetzen weiß.
Eric war mir schon direkt zu Beginn super sympathisch. Auch er hat genau wie Tessa ein Päckchen zu tragen und kämpft mit ein paar Problemen in seinem Leben. Seine Ängste sind Greifbar und für mich sehr gut nachzuvollziehen. Man leidet zwischendurch wirklich mit ihm mit und würde ihm am liebsten selber unter die Arme greifen und ihn unterstützen.
Die Beziehung von Tessa und Eric entwickelt sich auf eine sehr interessante Weise und nicht so wie in jedem normalen New Adult Buch.
Neben der ganzen geheimnisvollen und spannenden Szenen waren die Twitter Chats zwischen den Beiden super unterhaltsam und erfrischend und haben die Geschichte an vielen Stellen etwas aufgelockert. Das hat mir persönlich super gut gefallen, da für mich der Humor in einer Geschichte nie fehlen darf.
Zusätzlich gab es auch noch ein paar sehr süße Aktionen von Erics Seite aus, die mein Herz wirklich zum Schmelzen gebracht haben und meiner Meinung nach auch nicht hätten fehlen dürfen.
Absolute Highlights waren für mich auch die Polizeiprotokolle, die der gesamten Geschichte nochmal einen hohen Spannungsfaktor verleiten und einfach nur unglaublich neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte machen.
Das ganze Buch ist wirklich super gut durchdacht und es passiert gefühlt in jedem Kapitel etwas unerwartetes. Während dem Lesen wurden von mir immer wieder neue Spekulationen und Theorien aufgestellt, da es durch die vielen Plot-Twists zu einigen Wendungen gekommen ist. Gegen Ende sind außerdem nochmal einige Fragen aufgekommen oder unerklärt geblieben, die mich total neugierig auf die Fortsetzung machen.
Ich sitze jetzt also hier mit Fragen über Fragen zu dem weiteren Verlauf der Geschichte und muss mich leider bis November mit anderen Büchern zufrieden geben.

Fazit:
Eine unglaublich spannende, geheimnisvolle Geschichte, die einen zwischendurch spekulieren, vermuten und mitfiebern lässt.
Eine ganz klare Lesempfehlung für alle, die mal zu keinem 0815 New Adult Buch greifen möchten.
5/5 Sterne