Cover-Bild The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
(76)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 16.02.2021
  • ISBN: 9783499002663
Lyssa Kay Adams

The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück

Angela Koonen (Übersetzer)

Liebesromane sind auch (k)eine Lösung

Noah Logan hat ein Problem: Er ist in seine beste Freundin Alexis verliebt. Und das ist ein Problem, weil … na ja, weil sie eben seine beste Freundin ist. Er will Alexis auf gar keinen Fall verlieren. Nur, wenn er ihr seine Gefühle gesteht, könnte genau das passieren. Noah hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Und verzweifelte Männer tun verzweifelte Dinge. Wie sich dem Secret Book Club anzuschließen. Die Jungs aus dem Buchclub sind der Überzeugung, dass sich jede Beziehung mit Hilfe von Liebesromanen verbessern lässt. Noah hat da seine Zweifel. Vor allem als der erste Kuss mit Alexis katastrophal endet …

Romantisch, sexy und hinreißend komisch: Diesen Buchclub muss man einfach lieben!
Der dritte Band der Secret-Book-Club-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.04.2021

Noch einmal Lachen und Weinen mit den Männern des Secret Book Club

0

Inhalt:

Nach ihrem öffentlichen Feldzug gegen sexuelle Belästigung von Frauen, führt Alexis erfolgreich ein kleines Katzen-Café, das inzwischen zum Treffpunkt vieler gleichgesinnter Frauen geworden ist.

Privat ...

Inhalt:

Nach ihrem öffentlichen Feldzug gegen sexuelle Belästigung von Frauen, führt Alexis erfolgreich ein kleines Katzen-Café, das inzwischen zum Treffpunkt vieler gleichgesinnter Frauen geworden ist.

Privat läuft ihr Leben dagegen nicht ganz so rund. Sie steht plötzlich vor der Entscheidung ihrem bislang unbekannten Vater eine Niere spenden zu müssen und sie fühlt sich immer mehr zu ihrem besten Freund, Computerfachmann Noah, hingezogen, will aber die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen.

Können die Männer des Buchclubs und ihre Frauen auch dieses Mal helfen?

Meinung:

Auch der finale Band der Trilogie punktet wieder mit einer romantischen Geschichte, einem Schuss Erotik und einem Blick auf die tieferen Gefühle unter der Oberfläche. Dabei trifft der Leser nicht nur einige neue Charaktere, sondern darf sich auch über ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen.

Die Handlung wird wie gewohnt mit amüsanten Details der Buchclub-Mitglieder gespickt und zusätzlich mit dem wirklich einmaligen Kater Beefcake bereichert. So ergibt sich eine rundum gelungene Geschichte, die zum Mitlachen und auch zum Mitweinen verführt.

Fazit:

Ein lesenswertes Buch, eine lesenswerte Reihe und ein weinendes Auge beim Abschied.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Ein sehr gelungener Abschluss der Reihe!

0

Die Handlung dieses Buches war für mich etwas schwächer als die, der ersten beiden Bände. Nichtsdestotrotz hat mir auch der dritte Band der Reihe total gut gefallen!

Auf Alexis als Protagonistin hatte ...

Die Handlung dieses Buches war für mich etwas schwächer als die, der ersten beiden Bände. Nichtsdestotrotz hat mir auch der dritte Band der Reihe total gut gefallen!

Auf Alexis als Protagonistin hatte ich mich schon nach den ersten beiden Bänden sehr gefreut, da sie ein sehr interessanter Charakter zu sein schien. Sie hat in ihrer Vergangenheit viel durchgemacht, hat sich aber da durch gekämpft und ist für sich selbst eingestanden.

Mit Noah habe ich mir ehrlich gesagt etwas schwergetan.. Er war total nett und freundlich, im Vergleich zu Gavin und Mack aber irgendwie etwas „langweilig“, beziehungsweise hat ihm dieses gewisse Etwas einfach gefehlt.

Der Schreibstil hat mir, wie auch in den ersten beiden Bänden schon extrem gut gefallen und hat mich direkt komplett in die Geschichte abtauchen lassen. Allerdings kam mir der Book Club irgendwie zu kurz und wurde nur selten thematisiert.

Die Nebencharaktere waren aber mal wieder erstklassig und total witzig und unterhaltsam!

Insgesamt kann ich nur sagen, dass diese Reihe definitiv zu meinen liebsten Reihen zählt und ich alle drei Teile der Reihe sehr empfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Gelungenes Finale!

0

Ach was habe ich vom ersten Moment an unsere Buchclub-Jungs geliebt. Die Idee dieser Reihe feiere ich einfach total und habe jedes einzelne Buch wirklich mehr als genossen. Ich liebe es einfach wie hier ...

Ach was habe ich vom ersten Moment an unsere Buchclub-Jungs geliebt. Die Idee dieser Reihe feiere ich einfach total und habe jedes einzelne Buch wirklich mehr als genossen. Ich liebe es einfach wie hier die Männer im Fokus stehen und ihre einzigartige Bromance. Es ist erstaunlich wie intuitiv sie handeln, wie sehr sie einander verstehen und ich feiere ihre "Großen Momente".
Im finalen Teil der Reihe steht Noah im Fokus. Während die Jungs (JA! DIE JUNGS!) eine Hochzeit planen und Noah als Freund des Bräutigams fest eingespannt wird, trifft er immer wieder auf die Liebesroman-Jungs. Er selbst ist absolut und Hals über Kopf in seine beste Freundin Alexis verliebt und das bleibt auch den anderen Männern nicht verborgen. Er will bei ihr allerdings keinen Schritt zu weit gehen, da er um ihre Freundschaft fürchtet. Doch der Buchclub wäre nicht der Buchclub, wenn sie ihn nicht in die richtige Richtung schubsen würden und wenn sie ihn nicht "nötigen" würden endlich auch selbst beizutreten! Alexis ist sich zu Beginn ihrer Gefühle nicht so 100% bewusst, doch das gelegentliche Knistern spürt auch sie. Natürlich fürchtet auch sie um die Freundschaft und so halten beiden letztlich erstmal die Füße still.
Das unerschütterliche Vertrauen zwischen den Protagonisten und die tiefe Verbundenheit sind ein großes Highlight der Story. Sie ergänzen einander, sie verbringen schöne Stunden miteinander und sie sind vor allem einfach immer da. Eine starke Schulter zum Anlehnen, ein Seelentröster und ein weiches Polster wenn mal etwas daneben geht. All das und noch mehr sind die beiden besten Freunde füreinander. Verständlich, dass man dieses Vertrauen nicht riskieren möchte. Aber was wäre, wenn daraus noch etwas viel schöneres entstehen kann?
Friends-to-Lovers Geschichten sind für mich immer sehr emotional. Man mag die Charaktere einfach schon so gerne zusammen, dass man sich selbst vor dem Scheitern fürchtet. So ging es mir auch mit dieser Story, obwohl ich ab einem bestimmten Punkt Noah auch gerne mal in den Hintern getreten hätte. :D
Aber wie üblich hat die Autorin auch hier mit viel Gefühl, Witz und Charme mein Herz erobert. Das sind einfach Geschichten zum Wohlfühlen, zum Lachen und zum Genießen. Neben all der Leichtigkeit und all dem Humor gibt es allerdings auch einschneidende und herzzerreißende Momente die sich nicht nur um das Pärchen drehen. Alexis wird mit schwerwiegenden Neuigkeiten konfrontiert, doch auch hier steht Noah unerschütterlich an ihrer Seite. All das rundet diese wunderschöne Story ab und ergibt ein stimmiges Gesamtbild. Es lädt ein zum mitfühlen, mitleiden, mit zweifeln, mit beben und mit hoffen.
Die Idee der Autorin hat bei mir eingeschlagen wie eine Bombe und ich möchte diese Reise keinesfalls missen. Ganz großes Kino!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Mein liebster Band der Reihe

0

AUTORIN
Alleine die Idee die Lyssa Key Adams hatte finde ich super originell und das macht dieses Buch schon besonders. Und sie verpackt die Geschichte mit einem tollen Schreibstil, der wunderbar mit Spannung, ...

AUTORIN
Alleine die Idee die Lyssa Key Adams hatte finde ich super originell und das macht dieses Buch schon besonders. Und sie verpackt die Geschichte mit einem tollen Schreibstil, der wunderbar mit Spannung, liebe und Humor spielt. Sie bietet einfach so viel Abwechslung, man fühlt sich non stop unterhalten und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz.

GESTALTUNG
Ich liebe die Cover der „Secret-Book-Club“-Reihe. Eigentlich sind die ziemlich schlicht, aber ich liebe es, dass dieses „Riss“ sich schön durch das ganze Buch zieht. Ich muss allerdings ein bisschen sagen, dass ich die Farbe zu intensiv finde, da die anderen beiden Bücher eher eine mattere Farbe haben.

CHARAKTERE
Vor allem finde ich hier sehr schön, dass die Männer so sehr im Fokus der Geschichte stehen, in vielen New Adult Büchern finde ich, geht das immer etwas unter. Auch feier ich immer, wie sensibel die Männer hier mal dargestellt werden und nicht wie super coole Helden, die nur stark und kriegerisch dargestellt werden.
Es ist auch super schön, dass wir die Charaktere schon kannten und hier einfach noch mehr kennenlernen durften und ich liebe es, dass die auch weiterhin alle eine recht große Rolle spielen.

MEIN LESEHIGHLIGHT
Die ganze Geschichte war einfach nur fürs Herz, natürlich geht es in der ersten Linie um die Lovestory zwischen Noah und Alexis, die vielleicht Ivar auf charmante Art etwas kitschig ist. Doch auch die Nebengeschichten haben total berührt und haben eine gewisse Spannung mit reingebracht, wodurch das Buch einfach nur enorm authentisch gewesen ist.

GEDANKEN & FAZIT
Ich liebe diese Buchreihe einfach total. Die Idee ist einfach mega und stelle mir während der Lesezeit immer vor, welche Männer aus meinem Umfeld Teil eines Secret BookClubs sein könnten und was die so lesen würden... alleine für diese Vorstellung muss ich der Autorin danken, denn das bereitet schon alleine eine super gute Laune.
Aber die Lovestory von Noah und Alexis ging einfach unter die Haut. Ich finde sie total leicht und einfach, aber dabei super intensiv, sodass man sich beim Lesen einfach fallen lassen konnte. Und trotzdem vermittelt das Buch auch tiefgründige Werte zum Thema Familie, Adoption und Organspende. Ich lobe diese Themen in Büchern immer gerne, denn sie regen schon unterbewusst zum Nachdenken an und besonders, wenn es so emotional verpackt ist, wie in dieser Geschichte. Denn am
Ende war ich einfach nur noch gerührt und es flossen demnach auch mal wieder Tränen bei mir. Es hat einfach Spaß gemacht, daher bekommt dieses Buch auch volle Punktzahl: 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️.

ZITAT
Hier habe ich einen Satz gewählt, der eigentlich zu jedem passt in jede Lebenslage zu berücksichtigen hat:
Die Beziehung von zwei Menschen kann man als Außenstehender schwer beurteilen.
~ Alexis

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2021

Tolle Rezension

0

Meinung: Bereits zum dritten Mal trifft man hier die Jungs mit ihrem Buchclub. In diesem Teil geht es um Noah, der in Alexis verliebt ist. Das Problem dabei? Er kann/will es ihr nicht sagen, denn sie ist ...

Meinung: Bereits zum dritten Mal trifft man hier die Jungs mit ihrem Buchclub. In diesem Teil geht es um Noah, der in Alexis verliebt ist. Das Problem dabei? Er kann/will es ihr nicht sagen, denn sie ist seine beste Freundin und er befürchtet sie dadurch zu verlieren.
Die beiden waren mir direkt sympathisch, durch ihre manchmal etwas schrägen Eigenheiten konnte ich sie sehr schnell ins Herz schließen. Beide haben Schicksalsschläge erlebt und nach wie vor damit zu kämpfen. Und auch im Laufe des Buches wird es nicht gerade einfach für sie. Ihre Beziehung zueinander über die Seiten mitzuverfolgen hat mir großen Spaß gemacht. Sie sind nicht einfach nur befreundet, man spürt beim Lesen ihre Verbundenheit mit jeder Seite mehr.
In diesem Teil gibt es etwas weniger Humor, dafür mehr ernste Themen. Ich musste an einigen Stellen doch mal kurz durchatmen. Die lustigen Stellen haben es dafür in sich, ich habe Tränen gelacht.
Ich habe mich sehr gefreut, dass der Buchclub wieder etwas mehr vorkam als im zweiten Band. Denn das macht für mich die Reihe aus.

Fazit: Alles in allem gibt es einige typische Liebesroman-Klischees in dem Buch, doch es lässt sich sehr leicht lesen, ist humorvoll und der Buchclub gibt der Reihe das gewisse Etwas. In diesem Teil werden auch ernstere Themen angeschnitten, mit dramatischen Szenen wird man gepackt. Ich finde den Band absolut gelungen, eine großartige Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere