Profilbild von buchgeruch

buchgeruch

Lesejury-Mitglied
offline

buchgeruch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchgeruch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2018

Fesselnd, mitreißend mit spannenden Charakteren!

Queen of Blood
1 0

Das Cover ist unglaublich anziehend gestaltet. Die Mischung aus Blau, Rot und Schwarz harmoniert vollkommen und ohne zu drücken oder aufdringlich zu sein. Die dargestellte Wasserobfläche mit dem Schloss ...

Das Cover ist unglaublich anziehend gestaltet. Die Mischung aus Blau, Rot und Schwarz harmoniert vollkommen und ohne zu drücken oder aufdringlich zu sein. Die dargestellte Wasserobfläche mit dem Schloss und dem knienden in rot gekleidetem Mädchen nimmt den Kern der Geschichte dezent aber treffend auf und baut schon auf dem Cover eine Art Handlung auf.

https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/romantische-fantasy/queen-of-blood/id_6724043
Der Klappentext mit genauen Angaben zum Preis und Seitenzahl findet ihr hier!?

Der Prolog führt gut in die dargestellte Welt hinein und zeigt dem Leser die Grundlagen der Geschichte.
Indirekt wird in zwei Sichtweisen erzählt, die sich aber immer wieder überschneiden und vom allwissenden Erzähler beschrieben werden.

Der Schreibstil ist flüssig, beschreibend und sehr gut zu verfolgen.
Man hat als Leser keinerlei Probleme dem roten Faden zu folgen. Dir Autorin arbeitet mit vielen Bildgebenden Elementen und Metapher, die gut zu verstehen sind.

Anfangs ist die Handlung etwas vorherzusehen, was sich aber im Laufe der Geschichte bessert.
Seri ist eine Person mit Tiefe, deren wichtigestes Gut das Mitgefühl ist. Sie stellt alles und jeden an erster Stelle.
Rilen war mir schon ab der ersten Seite ein Dorn im Auge und unsympathisch. •
Die Handlung ist zu keiner Zeit langweilig, sondern wird gefolgt von vielen Schicksalsschlägen, die aber nicht übertrieben wirken.
Die Handlungsweisen der Hauptcharaktere kann man nachvollziehen.

Das Ende ist treffend, nicht zu kurz und nicht zu lang. Dennoch wären ein paar Seiten mehr auch keine Schande. Das Buch hat Seriencharakter. Und wenn irgendwann der 2. Teil erscheinen mag, bin ich sofort wieder dabei. In einer Welt voller Vampire, Intrigen und Handlungen, die man so bisher nicht kannte. •
Ich vergeben alle Punkte. 5☆ von 5
Und spreche auch hier wieder eine absolute Leseempfehlung aus! Für Fantasy, Romantasy, Vampir, und Spannungsfans und alle anderen die darauf Lust haben!

Veröffentlicht am 19.09.2018

Ein Buch, für alle die es wagen zu träumen, von einem Land, so roh und wild, dass es eigentlich abstoßend sein sollte, aber dadurch nur noch traumhafter und lebendiger wird!

Liebe und Verderben
0 0

Ich habe ja schon sehr sehr viele Bücher gesehen. Aber so spitze, atemberaubend und fesselnd wie dieses hier, waren bisher erst 3 oder 4. ??

Das Cover ist wahnsinnig anziehend und trotz der "einfachen" ...

Ich habe ja schon sehr sehr viele Bücher gesehen. Aber so spitze, atemberaubend und fesselnd wie dieses hier, waren bisher erst 3 oder 4. ??

Das Cover ist wahnsinnig anziehend und trotz der "einfachen" Gestaltung so schön, dass man gar nicht aufhören kann es zu bestaunen.
Die Schrift hat mehrere Farbnuancen, angefangen bei gelb und dann zum roten hin verlaufend. Diese Farben werden auch im Mädchen mit dem flatternden Kleid eingefangen. Durch das Mädchen sieht man einen kleinen Teil der Landschaft, vermutlich sogar das Häuschen von Leni in Alaska. Ein tolles Cover, das die scheinbare Leichtigkeit des Lebens von Leni einfangen sollte.

Auf 588 Seiten schafft die Autorin Kristin Hannah eine Welt, die nach außenhin perfekt und leicht erscheint, bei genauer Betrachtung aber alles andere als das ist.
Wir werden mitgenommen in eine längst vergangene Zeit. Ins Jahr 1974.
Auch wenn es so weit weg erscheint, sind dennoch Teile der Handlung auch noch in der heutigen Gesellschaft zu finden.

Wir erleben mit Leni, wie es ist mit einer vom Vater anhängigen Mutter zu leben. Mit einem Vater, der seine Hände nicht bei sich behalten kann. Und mit einer Familie, die eigentlich nirgends so richtig zuhause ist. Eine Familie, immer noch auf der Suche nach Heimat ist.
Finden sie diese Heimat vielleicht in Alaska?

Wir erleben die erste wahre Liebe mit und die ersten Träume und Hoffnungen eines jungen Mädchens.
Diesen Träumen und der Liebe werden allerhand kleine und große Steine in den Weg gelegt. Schaffen sie es, den Weg dennoch zu bestreiten?
Wird es eine Happy End geben?

Es ist eine Geschichte, die einem so nahe geht, dass man am Ende erst einmal ins Hier und Jetzt zurückfinden muss.

Der Schreibstil ist beeindruckend und erfrischend, sehr bildlich und aufs äußerste fesselnd. Die Autorin schafft durchgehend eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten, die eigentlich erst auf den letzten Seiten abfällt.

Die Charaktere sind liebenswert, tiefgründig und interessant. Alle haben ihre Abgründe und zeigen sie mit der Zeit auf die ein oder andere Weise.

Das Gefühl kommt nicht zu kurz. Man schafft es teilweise nicht mehr zu atmen zu blinzeln oder sonst einer menschlichen Regung nachzugehen
Man weint, hofft und bangt, liebt und sehnt sich mit Leni. Ein Buch dass alle Regeln und Gesetze jeglicher Handlungen sprengt.
Und mit einer Einzigartigkeit überzeugt, die nahezu perfekt ist.
Eine absolute Leseempfehlung für alle! Für Alaska Fans, für Leser und Bücherwürmer.
Für alle die es wagen zu träumen, von einem Land, so roh und wild, dass es eigentlich abstoßend sein sollte, aber dadurch nur noch traumhafter und lebendiger wird.

Meine Sehnsucht, ein kleiner Teil dieses fantastischen Landes zu sein, wenn auch nur für 2 Wochen, ist nun enorm angestiegen! ?
5 von 5 ☆ auch wenn dieses Meisterwerk wohl mehr verdient hätte.! ?? lasst euch verzaubern und mitnehmen auf eine unglaubliche Reise!

Veröffentlicht am 17.07.2018

Fesselnd, explosiv und liebenswürdig! Ein Roman mit Charaktere zum verlieben

King of New York
0 0

Schon bei erster Betrachtung sticht die Covergestaltung deutlich hervor. Es ist ansprechend in Schwarztönen designed.
Die weiße Schrift integriert sich somit super in den unteren Teil und auch die kleine ...

Schon bei erster Betrachtung sticht die Covergestaltung deutlich hervor. Es ist ansprechend in Schwarztönen designed.
Die weiße Schrift integriert sich somit super in den unteren Teil und auch die kleine goldene Krone ist passend zur Handlung.
Die Idee einen Mann in Anzug ohne Kopf abzubilden ist gelungen, denn so hat man als Leser schon eine gewisse Vorgabe-- aber die eigene Fantasie wird dennoch gebraucht.

Inhaltlich findet man super in die Handlung hinein. Das Erzählen sowohl aus Harpers als auch aus Max Sicht hilft dem Leser zusätzlich. So bekommt man immer mal wieder leichte Ahnungen, wenn etwas Seitens der Charaktere fehlinterpretiert oder missverstanden wird.

Die Charaktere besitzen sowohl negative Seiten(wie so ziemlich jeder Mensch) aber auch viele positive! Die man oftmals hinter deren Schale entdecken kann.
Sie haben Tiefgang und wurden wohlüberlebt zum Leben erweckt. Jede Handlung und jeder Satz ist verständlich, wenn man sich in die einzelnen Menschen hineinversetzt. Natürlich würde man das eine oder andere vermutlich anders lösen oder handhaben, aber gerade das macht doch eine Geschichte aus. Die Handlung ist vorgegeben, man kann sich als Leser zwar aufregen -was aber nicht wirklich hilft- oder es hinnehmen und versuchen zu verstehen.

Wenn ich mich also in Harper hineinversetzte kann ich die Dinge, wie sie empfindet und handelt besser hinnehmen und in gewisser Weise auch verstehen.


Der Umgang Max's mit seinen Schwestern und seiner Tochter ist einfach nur zuckersüß anzusehen. Man merkt dabei richtig den Unterschied zwischen dem CEO und dem Familienvater, und Harper sprengt diese imaginäre Trennwand-- oder versucht es zumindest.

Spannend ist auch, dass das Buch zwar typische Akzente dieses Genres zeigt, sie aber im Gegensatz zu vielen anderen nicht auf die gleiche Weise umsetzt. Als großer New Adult und erotischer Literatur Fan ist mir dies besonders aufgefallen.

Das Ende kommt plötzlich, so wie bei vielen Büchern. Aber dennoch ist es süß und herzzerreißend.


Fazit:
Ein Roman ,der sich sehen lassen kann. Er hat sowohl optisch als auch inhaltlich einiges zu bieten und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Die Autorin hat eine tolle Geschichte mit super Charakteren (sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere) geschaffen.
Alles in allem bin ich gespannt auf den nächsten Teil und freue mich bei dieser Leserunde dabei gewesen zu sein. (DP)