Profilbild von buchgeruch

buchgeruch

aktives Lesejury-Mitglied
offline

buchgeruch ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit buchgeruch über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2018

Fesselnd, mitreißend mit spannenden Charakteren!

Queen of Blood
1 0

Das Cover ist unglaublich anziehend gestaltet. Die Mischung aus Blau, Rot und Schwarz harmoniert vollkommen und ohne zu drücken oder aufdringlich zu sein. Die dargestellte Wasserobfläche mit dem Schloss ...

Das Cover ist unglaublich anziehend gestaltet. Die Mischung aus Blau, Rot und Schwarz harmoniert vollkommen und ohne zu drücken oder aufdringlich zu sein. Die dargestellte Wasserobfläche mit dem Schloss und dem knienden in rot gekleidetem Mädchen nimmt den Kern der Geschichte dezent aber treffend auf und baut schon auf dem Cover eine Art Handlung auf.

https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/romantische-fantasy/queen-of-blood/id_6724043
Der Klappentext mit genauen Angaben zum Preis und Seitenzahl findet ihr hier!?

Der Prolog führt gut in die dargestellte Welt hinein und zeigt dem Leser die Grundlagen der Geschichte.
Indirekt wird in zwei Sichtweisen erzählt, die sich aber immer wieder überschneiden und vom allwissenden Erzähler beschrieben werden.

Der Schreibstil ist flüssig, beschreibend und sehr gut zu verfolgen.
Man hat als Leser keinerlei Probleme dem roten Faden zu folgen. Dir Autorin arbeitet mit vielen Bildgebenden Elementen und Metapher, die gut zu verstehen sind.

Anfangs ist die Handlung etwas vorherzusehen, was sich aber im Laufe der Geschichte bessert.
Seri ist eine Person mit Tiefe, deren wichtigestes Gut das Mitgefühl ist. Sie stellt alles und jeden an erster Stelle.
Rilen war mir schon ab der ersten Seite ein Dorn im Auge und unsympathisch. •
Die Handlung ist zu keiner Zeit langweilig, sondern wird gefolgt von vielen Schicksalsschlägen, die aber nicht übertrieben wirken.
Die Handlungsweisen der Hauptcharaktere kann man nachvollziehen.

Das Ende ist treffend, nicht zu kurz und nicht zu lang. Dennoch wären ein paar Seiten mehr auch keine Schande. Das Buch hat Seriencharakter. Und wenn irgendwann der 2. Teil erscheinen mag, bin ich sofort wieder dabei. In einer Welt voller Vampire, Intrigen und Handlungen, die man so bisher nicht kannte. •
Ich vergeben alle Punkte. 5☆ von 5
Und spreche auch hier wieder eine absolute Leseempfehlung aus! Für Fantasy, Romantasy, Vampir, und Spannungsfans und alle anderen die darauf Lust haben!

Veröffentlicht am 17.11.2018

Fantastisch und lebendig. Eine Geschichte, die einen wichtigen, neuen Blickwinkel auf das Leben mitbringt

Trust
0 0

Edie und John verbindet so einiges, aber auch genauso wenig.

Durch eine Raubüberfall mit blutigem Ausgang gehen sie als einzige Lebende Betroffene -außer dem Täter- an diesem Abend aus der Tankstelle ...

Edie und John verbindet so einiges, aber auch genauso wenig.

Durch eine Raubüberfall mit blutigem Ausgang gehen sie als einzige Lebende Betroffene -außer dem Täter- an diesem Abend aus der Tankstelle heraus.
Diese Stunden ändern alles in Dies Leben.
Hat sie vorher versucht sich an ihrer Schule anzupassen und nicht aufzufallen, wird sie nun umso mehr verspottet und gemobbt.

Daher beschließt sie, die Schule zu wechseln und von ihrer Privatschule auf eine öffentliche Schule zu gehen. Ihre Hoffnungen, dort nicht mehr belangt zu werden, weil sie anders ist, werden erhört.
Doch unerwartet trifft sie dort Joh wieder. John, der mit ihr in der Tankstelle war. John, der sie vor dem Psycho beschützt hat und um den sich viele Gerüchte und Spekulationen ranken.

Edie gibt sich nach außen unantastbar und unverletzt. Stark und unberührt. Doch in Wahrheit, wird sie innerlich immer mehr aufgefressen. Albträume bestimmen ihr Leben und auch wenn sie gleichgültig handelt und agiert, nimmt sie die ganze Sache mehr mit, als sie zugeben möchte.
Der einzige mit dem sie wirklich reden kann ist John. John, der sie am ersten Tag in der Schule am Abend zu Hause besucht, um mit ihr zu reden.

Eine Geschichte, die rasant, fesselnd und emotional ist. Die den Leser auf ihre ganz eigene Art tief berührt und mitnimmt in Edies Welt. Eine Welt, die nur durch John wieder an Farbe gewinnt, die lebendiger und fröhlicher wird, als irgendwann vorher.

Ich dachte nicht, dass mich dieser Roman so berühren wird. Doch diese unterdrückten Gefühle werden durch die unglaubliche Schreibweise direkt in das Herz des Lesers getragen und warten dort bis zum Ende um sich zu entfalten.

Ein fantastischer Roman, eine berührende Liebesgeschichte und eine Bestätigung an alle, die vielleicht schon eine Weile nach einer solchen suchen.

Auch jetzt Wochen nachdem ich die Geschichte gelesen habe, ist eine Stück Edie und John in meinem Herzen geblieben. Und hilft mir Dinge aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen.

Veröffentlicht am 13.11.2018

Liebevoll, verzaubernd und fesselnd. Auch Band fünf zieht uns in seinen Bann!

Diamonds For Love – Verbotene Wünsche
0 0

Man meint nach vier Büchern über die Bennetts sollte inzwischen alles erzählt sein.
Doch falsch geglaubt.
Auch das fünft Buch der Christopher Bennett und Victoria Hensley verzaubert den Leser.
Jedes ...

Man meint nach vier Büchern über die Bennetts sollte inzwischen alles erzählt sein.
Doch falsch geglaubt.
Auch das fünft Buch der Christopher Bennett und Victoria Hensley verzaubert den Leser.
Jedes einzelner Buch zieht einen wieder in den Sog und fesselt den Leser mit Liebe und Zuversicht, sodass er nicht aufhören kann zu lesen.
Nach jedem Buch dachte ich, das ist aber nun der beste Teil der Reihe. Und dann kam ein neuer Band dazu und dieser wurde wiederum zum besten Band erklärt.
Wenn man sich einmal in die Bennett verliebt hat, kommt man nicht mehr von ihnen los.
Dieses Kuppeln der Schwestern Pippa und Alice macht die Familie sofort doppelt so sympathisch, und dass die Verkupplungsversuche bisher noch nie gescheitert sind macht es noch viel besser.

In diesem Teil begleiten wir Christopher und Victoria auf ihrer "Reise". Angefangen als Innenarchitektin und Klient bis hin zu Freund und Freundin.
Man schließt die beiden und Victorias Geschwister sofort ins Herz. Jeder weitere Satz, jede weitere Liebesbeziehung wärmt von innen und lässt das Hoffen auf ein Happy End vollkommen logisch zurück.

Wieder ein Band, der bezaubert, verführt und uns die geliebte Bennett zurück bringt.
Ich freue mich auf Teil sechs und kann es natürlich gar nicht mehr erwarten.

Veröffentlicht am 10.11.2018

Eine Geschichte, die bis ins Herz vordringt und den Leser von innen heraus wärmt!!

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders
0 0

Abigail kehrt nach der schmerzhaften und unschönen Trennung mit ihrem Examen einem berühmten Eishockeyspieler wieder in ihre Heimat zurück. Sie versucht sich Schritt für Schritt in ihrem alten/neuen Leben ...

Abigail kehrt nach der schmerzhaften und unschönen Trennung mit ihrem Examen einem berühmten Eishockeyspieler wieder in ihre Heimat zurück. Sie versucht sich Schritt für Schritt in ihrem alten/neuen Leben zurechtzufinden. Sie hat sich geschworen erst einmal keine Interesse an Männern mehr zu zeigen. Doch dann begegnet ihr, ihre Jugendliebe und bester Freund ihres Mannes, Jackson in der ansässigen Schule.
Anfangs scheint es, dass sich die beiden nicht mehr ausstehen können und Jackson schlägt sich eindeutig auf die Seite ihres Ex-Mannes Dean, ohne überhaupt zu wissen, was intern zwischen den beiden vorgefallen ist.
Zusammen mit ihrer Tochter, lebt Abigail, anfangs bei ihren Eltern, bis sich plötzlich die Gelegenheit bietet ein Haus zu mieten.
Im Laufe der Geschichte, ereignen sich unvorhersehbare Ereignisse. Die sowohl die im Roman vorkommenden Personen schockieren, als auch uns Leser.

Abigail kommt auch ihrer besten Freundin Becky wieder näher, was dazu führt, dass die beiden zusammen ein Business starten. Becky, Jacksons Schwester, redete beiden immer und immer wieder ins Gewissen.
Auch Dani, Abigails Tochter, findet in der Tochter von Becky, schnell eine sehr gute beste Freundin.

Jackson ist Eishockey Trainer der Schulmannschaft von Glenwood Falls. Anders als alle seine Brüder hat er es nicht in die NHL geschafft, was ihm unterbewusst sehr zu schaffen macht.

Erzählt in zweierlei Sichtweisen, erfährt man relativ schnell, dass Jackson nur äußerlich so kalt zu Abby ist, aber innerlich noch unglaublich in sie verliebt ist. Durch den Einblick in die beiden Protagonisten, erfährt man aus erster Hand, wie sie die unterschiedlichen Handlungsstränge und Abfolgen auf die Personen auswirken.
Ein besonderer Gänsehaut Moment ist das Ende als beiden unabhängig voneinander etwas klar wird.

Anfangs hatte ich meine Probleme gut in die Geschichte hineinzukommen. Die schnellen Personenwechsel und der irgendwie sehr abrupte Einstieg waren holprig.
Aber nach einer Weile und etwa 3 Kapitel war ich total gefesselt, von dieser unterschwelligen Liebe, dem Verlangen und Freundschaft in diesem Ort.

Auch wenn es immer wieder Tiefpunkte gibt, ist es eine fesselnde, liebenswürdige Geschichte, die bis ins Herzen vordringt und den Leser richtig glücklich macht.

Das Cover ist unglaublich schön und weckt absolut das Interesse des Lesers. Es spielt mit warmen, herzlichen Farben, die man durchgehend im Roman spüren kann.

Auf jeden Fall eine tolle Geschichte, die einem nicht nur Eishockey näher bringt, sonder auch wahre Liebe und wahre Freundschaft.

Veröffentlicht am 11.10.2018

Authentisch, realistisch und echter als alle Bücher bisher

Bis wir eins sind
0 0

Ohne Erwartungen bin ich an dieses Buch rangegangen, denn die One Night Reihe von Jodi Ellen Maltas hat mich verzaubert und gefesselt, wohingegen mich Lost in you maßlos enttäuscht hat.

Ganz anders als ...

Ohne Erwartungen bin ich an dieses Buch rangegangen, denn die One Night Reihe von Jodi Ellen Maltas hat mich verzaubert und gefesselt, wohingegen mich Lost in you maßlos enttäuscht hat.

Ganz anders als die Bücher vorher, ist dieses nicht einfach eine schöne Erzählung mit dem einen oder anderen Hindernis, sondern dieser Roman ist authentisch bis in kleinste Eckchen. Er greift so viele Tabuthema auf wie es geht, ohne dabei zu protzig oder zu unrealistisch zu wirken.

Die Handlungen sind nachvollziehbar und bis zum Ende fesselnd und spannend.
Diese Gefühle springen mit Hilfe der Worte auf den Leser selbst über.

Der Klappentext lässt vieles offen, weshalb man keine Ahnung hat, um was es wirklich geht.


Lizzy und Micky finde ich teilweise etwas seltsam. Klar sind ihre Reaktionen angemessen, dennoch sollten sie für Annie da sein, anstelle ihr immer und immer wieder Vorwürfe zu machen.

Der Roman ist anfangs etwas zögerlich, bis er mit jeder Weiter mehr über den Leser herfällt. Man kann nicht aufhören zu lesen. Die Spannung wird durchgehend gehalten und die Gefühle nehmen mit jedem Wort, jedem Satz noch mehr zu.


Faszinierend wie die Autorin es immer wieder schafft, solch schwierige Themen so nahe und real aufzuführen, bei denen man als Leser nicht eine Sekunde an der Glaubwürdigkeit oder der Reaktion der Protagonisten zweifeln kann.

Es entsteht eine eigenartige Atmosphäre voller Anspannung und Nachdenklichkeit und mit noch mehr Emotionen. Man Verliebt sich jedesmal wieder in Jack.

Das Ende ist toll, geradezu magisch und verzaubernd, aber dennoch anders als erwartet.

Die Spannung erreicht kurz vor dem Ende noch einmal ihre Höhepunkt, als viele Dinge ans Licht kommen. Man sitzt vor dem Buch, kann nicht einmal blinzeln oder gar Atmen.

Lest es, lasst euch darauf ein und noch besser... lasst die Emotionen zu, die euch immer mehr überfallen werden.