Cover-Bild Sinful Queen
(68)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Erotik

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 31.01.2019
  • ISBN: 9783736308206
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Meghan March

Sinful Queen

Anika Klüver (Übersetzer)

Sie stand vor mir wie eine Königin - die es mit dem König, zu dem ich mich selbst erklärt hatte, aufnehmen konnte.

Um ihre Schulden zu begleichen und ihre Whiskey-Destillerie zu retten, hat sich Keira Kilgore auf das unmoralische Angebot von Lachlan Mount eingelassen. Er besitzt ihren Körper, aber ihren Willen wird er niemals brechen - auch wenn sie spürt, dass es vor allem ihr Herz ist, das sie vor ihm beschützen muss. Gemeinsam stürzen sie sich in einen Machtkampf aus Kontrolle und Verlangen, ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr in Keiras Vergangenheit lauert ...

"Mit diesem Buch hat Meghan March ein neues Level in der Romance Hall of Fame eröffnet!" Bookalicious Babes Blog

Band 2 der sinnlich-verbotenen SINFUL-EMPIRE-Reihe von USA-TODAY -Bestseller-Reihe Meghan March

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.02.2021

Die Königin holt den König ein...

0

Weiter ging es mit dem Buddyread und gleichzeitigen SuB-Abbau. Diesmal haben wir uns für die Sinful-Empire-Trilogie von Meghan March entschieden und sind mit Band 2 Sinful Queen tiefer in das sinnlich ...

Weiter ging es mit dem Buddyread und gleichzeitigen SuB-Abbau. Diesmal haben wir uns für die Sinful-Empire-Trilogie von Meghan March entschieden und sind mit Band 2 Sinful Queen tiefer in das sinnlich verbotene Abenteuer eingetaucht.

Genauso gut wie der 1. Band geendet hat, genauso gut geht die Geschichte auch weiter und steht dieser in nichts nach. Es ist immer noch absolut mein Buch, es lässt sich in kürzester Zeit verschlingen und überrascht dich immer wieder mit seinen Wendungen. Unser dominanter Mann zeigt sich nun endlich mehr, erzählt einen Teil seiner Vergangenheit und kann sich auch von einer ganz anderen menschlichen Seite zeigen. Die Story bleibt geheimnisvoll, verbirgt noch einiges, es ist sehr sexy, verrucht und wird niemals langweilig. Doch es wandelt sich in seiner Tiefe, in seiner Darstellung und man möchte immer nur mehr erfahren. Zu dem zauberhaften Setting von New Orleans, geht es diesmal auch ins wunderschöne Irland. Die beiden Hauptcharaktere sind stark und gestandene Persönlichkeiten, es spielt ein schöner unterschwelliger Humor mit und es endet wieder mal ganz fies, aber zum Glück lesen wir gleich zügig weiter.

Bevor es mit der Handlung dort weitergeht, wo es im ersten Band geendet hat, kommt endlich Mount länger in Plauderlaune und man erfährt einiges aus seiner Vergangenheit. Beide Charaktere verändern sich im weiteren Verlauf der Geschichte, es geht mehr in die Tiefe und auch ihre Beziehung zueinander verändert sich. Jedoch gibt Mount nicht die Kontrolle auf und weiß über jeden Schritt von Keira bescheid, zumindest über fast jeden. Sie treibt ihn zwar zwischendurch immer wieder zur Weißglut, aber Mount spürt auch seine Veränderung gegenüber ihr und möchte ihr im Grunde nichts Böses. Von Beginn an beschützt er sie nur und wacht über Keira. Sie verändert ihn und doch kann und will er seine Macht nicht aufgeben. Er geht sogar soweit ihre Schulden zu erhöhen und sie somit von ihm Abhängig zu machen. Doch ist es das, was er wirklich will?
Beiden brechen ihre eigens gesetzten Grenzen und Regeln, nur weiß das nicht der Gegenpart. Sie geben beide nicht nach und doch ziehen sie sich an, wie die Motte vom Licht angezogen wird.

Die Handlung hat mich wieder sehr gefesselt, bleibt spannend und überrascht mit seinen Enthüllungen und Wendungen. Die dargestellten erotischen Szenen sind nicht wiederholend, sinnlich, aber auch explizit dargestellt. Es zeigt sich sehr schön was pures Verlangen, Hingabe und Kontrollverlust sowie Vertrauen heißt. Der Mix aus Handlung und gezielt gesetzte Erotik ist sehr gut gelungen.

Der Schreibstil ist einfach fesselnd, sehr angenehm, enthält amüsante Momente und erzählt eine gut verzwickte Story. Ich fühlte mich durchweg gut unterhalten. Die Kapitel haben eine angenehme, aber unterschiedliche Leselängen und flogen nur so dahin. Die Handlung wird in der Ich-Perspektive wiedergeben und ausgewogen aus beiden Sichtweisen erzählt.

Das Cover ist dunkel gehalten und es zeigt ein Schachspiel, wo diesmal nur noch die Königin aufrecht steht. Wieder sehr passend gewählt und ein einheitliches Bild der Reihe.

Mein Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung, die sich sogar noch steigern konnte und alles beinhaltet, wonach meinem Leserherz lechzt. Ich freue mich nun auf Band 3.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Spannend und erotisch zugleich!

0

Zum Cover:

Das Cover gefällt mir, auch wenn es kein sehr spürbares Cover hat. Und die Schachfiguren passen zum Titel, denn solche Schachfiguren sind auch auf den ersten sowie auch auf dem dritten Band. ...

Zum Cover:

Das Cover gefällt mir, auch wenn es kein sehr spürbares Cover hat. Und die Schachfiguren passen zum Titel, denn solche Schachfiguren sind auch auf den ersten sowie auch auf dem dritten Band. Der Schreibstil von Meghan March finde ich ebenfalls sehr gut, auch wenn es zwischendurch aus der Sicht von Lachlan Mount sehr brutal zu geht wenn er nicht gerade mit Keira Kilgore zusammen ist. Die meisten Charaktere gefallen mir, aber nicht die wo Keira schaden wollen.

Zum Inhalt des Buches:

Keira Kilgore hat es auch diesmal nicht immer leicht. Denn sie ist zu Beginn sauer auf Lachlan Mount, weil er ihr verschwiegen hatte, das er dabei half den Tod von Brett Hyde vorzutäuschen. Denn der ist nur wieder zurück gekommen weil er dachte er könnte Geld von ihr bekommen wenn er droht ihrer Familie was anzutun. Denn Brett Hyde stand am ende des ersten Bandes quicklebendig vor ihr! Als Mount davon erfährt, das Brett Keira mit einer Waffe bedroht hatte, lässt er Brett diesmal wirklich beseitigen von seinen Angestellten die ihm loyal ergeben sind.

Lachlan Mount fliegt sogar mit Keira nach Dublin zu einem Kongress, bei dem es um Whiskey geht um ihr einen Gefallen zu tun.

Werden aus Lachlan Mount und Keira Kilgore schon in diesem Band zu einem Paar oder erst im nächsten? Denn sie will ihn auch, auch wenn sie sich das nicht immer eingestehen will wegen seinem Dominanzgehabe. Und es wird auch etwas zum Ende des Bandes etwas gefährlich...

Wer wissen möchte wie es endet, liest am besten dieses Buch und den dritten Teil. Wo ich drauf warte.

Mein Fazit:

Sehr gut und spannend geschrieben, man möchte am liebsten weiterlesen, aber blöd wenn man den dritten band nicht hat und darauf wartet das es bei der Stadtbibliothek abgegeben wird. Ich mag die Bücher von Meghan March. Wenn ich genug Platz hätte, würde ich mir die Bücher kaufen gehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Eine spannende und emotionale Fortsetzung

0

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wieder sehr elegant und passt perfekt zu dem des ersten Bandes.

Der Schreibstil von Meghan March ist auch hier flüssig und gut zu lesen. Von der ersten Seite an hatte ...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich wieder sehr elegant und passt perfekt zu dem des ersten Bandes.

Der Schreibstil von Meghan March ist auch hier flüssig und gut zu lesen. Von der ersten Seite an hatte ich einen sehr guten Lesefluss. Ihr Schreibstil ist sehr schön einfach zu lesen und gleichzeitig extrem bildgewaltig, so dass das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht hat.

Auch hier gibt es wieder Kapitel aus der Sicht von Keira und von Mount - wobei die von Mount auch hier wieder seltener und kürzer sind.
In diesem Band entwickeln sich die Charaktere noch weiter und erhalten noch mehr Tiefe. Der Leser erfährt mehr darüber, wie Mount zu dem Mann geworden ist, der er heute ist.
Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten wird noch enger, reift weiter heran und ist vollkommen authentisch.

Die Handlung knüpft nahtlos an die des vorherigen Bandes an, weshalb man auf jeden Fall den Vorgänger gelesen haben muss. Auch dieser Teil beinhaltet wieder viele tolle Momente und bietet Spannung, Emotionen und prickelnde Erotik. Ich muss aber auch dazu sagen, dass es in meinen Augen hier schon einen höheren Thriller-Anteil gibt.

Auch dieses Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger und es sind auch hier noch Fragen offen, weshalb ich mir direkt den Nachfolgeband bestellt habe. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, wenn ihr einen Mix aus Dark Romance mit Erotik und Thriller mögt.

Fazit:
Meghan March hat mich auch mit dem Folgeband "Sinful Queen" wieder süchtig gemacht. Ihr Schreibstil, die Charaktere und die Handlung konnten mich von Anfang bis Ende einfach nur begeistern. Der fiese Cliffhanger hat mir dann noch den Rest gegeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2019

Starke und fesselnde Fortsetzung!

0

Zitate:

>>Ich bin kein guter Mann. Meine Seele ist schwarz. Mein Herz ist aus Stein. Mein Ruf ist keine Legende und kein Mythos, sondern eine Ansammlung von Tatsachen.Der Kuss ist das reinste Chaos. Ein ...

Zitate:

>>Ich bin kein guter Mann. Meine Seele ist schwarz. Mein Herz ist aus Stein. Mein Ruf ist keine Legende und kein Mythos, sondern eine Ansammlung von Tatsachen.<<

>>Der Kuss ist das reinste Chaos. Ein wildes, wütendes Durcheinander von einem Sturm. Er reißt alle meine Hemmungen ein und entfacht in mir einen Wagemut, den ich nicht kenne.<<

>>Mount bricht meine Regeln eine nach der anderen, und mit jeder verliere ich einen Teil der Frau, die ich immer gewesen bin. Aber ich gewinne auch einen Teil der Frau, von der ich nie wusste, dass ich sie sein könnte.<<

Meine Meinung:

Sinful Queen ist der zweite Band der Sinful-Empire-Trilogie von Meghan March und knüpft nahtlos an dem vorherigen Band an.

Nach dem Cliffhanger aus Sinful King, musste ich einfach sofort weiterlesen.
Wieder schafft es die Autorin mit ihrem flüssigen, aber vor allem fesselnden Schreibstil , dass ich alles um mich herum vergessen habe und vollkommen in die Welt von Keira und Lachlan eingetaucht bin.

Das Buch wird abwechselnd aus den Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, wobei im Gegensatz zum ersten Band nun Mount (endlich) mehr Kapitel bekommt.

Gleich zu Beginn wird man in Mounts Vergangenheit entführt und erlebt so ein prägenden Abschnitt seines noch jungen Lebens.
Ich fand das wirklich interessant zu lesen, denn man erfährt nun auch mal mehr über ihn. Auch wenn es sich hier nur um ein Bruchteil an Informationen handelt und es noch unzählige Fragen gibt, so bringt es ihm einen doch ein Stück weit näher.

Während die beiden Protagonisten im ersten Band immer versuchten den eigenen Kopf durchzusetzen, so merkt man in diesem Band, dass beide nach und nach eine Entwicklung hinlegen. Natürlich brechen sie mit ihren alten Verhaltensmuster nicht und so entstehen immer wieder sehr aufreibende Momente zwischen ihnen.
Aber man spürt doch eine kleine Veränderung.
Der eine oder andere Vorfall sorgt sogar für „echte Momente“ zwischen ihnen.

Besonders gut gefiel mir die gemeinsame Geschäftsreise nach Dublin, denn hier sind sie nicht der gefürchtete King von New Orleans und die Whiskey-Destillerie Besitzerin, nein die beiden können einfach nur Keira und Lachlan sein und das merkt man auch an der Stimmung zwischen ihnen.
Doch kaum machen sie sich für die Heimreise bereit, kehren sie ihn ihre alten Rollen zurück, bis sie wieder in Amerika landen und etwas geschieht das alles verändert.

Es werden Geheimnisse gelüftet die man einfach nicht kommen sah.
Zudem sorgen spannende Twists für ein aufregendes Leseerlebnis, so dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann.
Die Charaktere bekommen mehr Tiefgang, es gibt emotionale Momente und auch die eine oder andere unterhaltsame Auseinandersetzung.

Ich dachte ja schon der Cliffhanger nach dem ersten Band wäre fies gewesen, aber da habe ich mich ja wahrlich getäuscht. Denn das Ende von Band 2 lässt einen einfach nur schockiert und sprachlos zurück.

Fazit:

Mit Sinful Queen gelingt Meghan March eine äußerst starke und fesselnde Fortsetzung der Trilogie. Sie schafft es meisterhaft die Spannung aufrecht zu erhalten und zieht einen in ihren Bann.

Veröffentlicht am 14.08.2019

Sinful Queen

0

Das Buchcover passt wunderbar zu zu dem ersten Teil.

Die Geschichte geht weiter. Keira wird von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Es gibt Rückblenden durch die man Mount etwas besser versteht. Die Geschichte ...

Das Buchcover passt wunderbar zu zu dem ersten Teil.

Die Geschichte geht weiter. Keira wird von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Es gibt Rückblenden durch die man Mount etwas besser versteht. Die Geschichte hat mich gleich wieder in ihren Bann gesogen. Genauso wie der erste Teil. Wir lernen Mount ein wenig besser kennen und verstehen. Er zeigt eine neue Seite von sich. Was ich persönlich doch sehr spannend finde.

Der Schreibstil ist wieder wunderbar flüssig und ich konnte das Buch so weglesen.

Irgendwie habe ich aber das Gefühl es fehlt noch etwas. Bei mir sind noch Fragen offen, die ich hoffentlich im dritten Teil beantwortet bekomme.

Das Buch selber fand ich wieder klasse. Den dritten Teil kann ich kaum erwarten.