Profilbild von lesemoment_

lesemoment_

Lesejury-Mitglied
offline

lesemoment_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesemoment_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2019

Leider sehr schlecht

Flying High
0

Falling Fast konnte mich ja nur so mittelmäßig überzeugen. Ich fand es langweilig und die Thematik schlecht umgesetzt. Langweilig war es auch in Flying High. Es zieht sich unheimlich und geht einfach nicht ...

Falling Fast konnte mich ja nur so mittelmäßig überzeugen. Ich fand es langweilig und die Thematik schlecht umgesetzt. Langweilig war es auch in Flying High. Es zieht sich unheimlich und geht einfach nicht vorwärts und am Schluss löst sich alles in Friede, Freude, Eierkuchen auf.

Und die Trauerbewältigung, welche im ersten Band ja komplett gefehlt hat, konnte ich nun leider einfach nicht mehr ernst nehmen. Ich finde es super, wenn sich die Leute endlich einen Ruck geben und mit ihrem Leben weitermachen, so sollte es ja auch sein, aber irgendwie hat mich hier bei Hailee etwas gestört. Ich konnte es einfach nicht ernst nehmen, dass sie den ganzen Sommer keinen Gedanken an Katie verschwendet hat und auf einmal gar nichts mehr anders tun kann als zusammenzubrechen und zu weinen und schwach zu sein.

Nicht dass es einen Grund gibt Hailee nicht zu mögen, sie ist nur einfach so farblos und langweilig, dass ich mich nicht für sie begeistern konnte.  Chase ist von beiden immer noch der greifbarere, auch wenn er an fast keinen anderen Hottie herankommt, weil auch er so schwammig bleibt. Die Anziehung, respektive große Liebe der beiden habe ich auch nicht spüren können. Es war zwar süß und romantisch, aber ich hab’s einfach null gefühlt. Schade

Des Weiteren möchte ich noch etwas an dieser Stelle anmerken:
Den viel zitierten Satz aus dieser Buchreihe "Hailee, sei mutig!" fand ich im zweiten Band manchmal etwas falsch verwendet. Es heißt ja auch, dass es in diesem Buch um Mut geht. Und ja, es geht um den Mut zu leben. Dennoch muss ich ehrlich zugeben, dass es sich an manchen Stellen, im Zusammenhang gesehen, für mich einfach falsch angehört hat. Ich finde, man hätte hier ein wenig vorsichtiger mit den Wörtern umgehen sollen.

Die Handlung hat für mich einige Schwächen aufgewiesen und mir hat die Tiefgründigkeit des Hauptthemas gefehlt, sowie fand ich die Entwicklung der Beziehung der Protagonisten nicht ganz nachvollziehbar. 
Dennoch hat mich auch die Charakterentwicklung von Chase positiv überrascht und der Schreibstil war flüssig zu lesen. 

Veröffentlicht am 23.09.2019

Suchtfaktor pur !!!

Izara 1: Das ewige Feuer
0

Schon sehr lange stand dieses Buch ganz oben auf meiner Sub Liste. Auf Instagram hatte man nur positives Feedback erhalten. Die Erwartungen waren dadurch ziemlich hoch, ob die Geschichte dem gerecht werden ...

Schon sehr lange stand dieses Buch ganz oben auf meiner Sub Liste. Auf Instagram hatte man nur positives Feedback erhalten. Die Erwartungen waren dadurch ziemlich hoch, ob die Geschichte dem gerecht werden konnte? Also wollte ich mich einfach selbst überzeugen..

Und Hallejulja, was für ein atemberaubendes Buch, um es in wenigen Worten auszudrücken. Ich bin einfach so begeistert und fasziniert von der tollen spannenden Geschichte.

Ich gehe jetzt auf den Inhalt ein und empfehle euch den Buchtrailer auf YouTube anzuschauen. In Izara geht es um einen Teenager namens Ari die mit ganz normalen Problemen zu kämpfen hat. Sie jobbt nebenbei, besucht die Schule und trifft sich gerne mit ihrer besten Freundin Lizzy. Doch das ganz normale Leben ändert sich schnell, als sie aufeinmal von einem jungen Herren namens Lucian gejagt wird. Sein Ziel ist es, Ari zu vernichten, weil sie die Tochter seines Erzfeindes ist. Doch was Ari später erfährt, ist unglaublich. Offenbar ist sie kein ganz normaler Mensch, sodass Lucian und ihre ganzen Freunde sie beschützen müssen.

Seit Anfang an mochte ich Ari, sie war mir direkt ziemlich sympathisch, auf keinen Fall eine Zicke oder eine arrogante Protagonistin. Was mich ziemlich genervt hat war, das sie am Anfang schon mehrmals das Bewusstsein verloren hatte. Aber im Laufe der Zeit hatte sich das auch alles wieder stabilisiert. Lucian ist in diesem Buch als Badboy/Brachion dargestellt. Ari beschreibt ihn als gut aussehend, dunkelhaarig und grünäugig. Mit seinen fiesen Sprüchen, fand ich ihn irgendwie direkt sympathisch.

Hier einer meiner Lieblingssprüche "Das ist eine Geschmacksfrage. Ich stehe nicht sonderlich auf Angst. Zu süß, zu klebrig. Wie Gummibärchen. Das ist für Anfänger. Oder Katos. Ich bevorzuge vielschichtigere Aromen."

Im Laufe der Geschichte entwickelte sich etwas zwischen Ari und Lucian. Am Ende war ich einfach nur förmlich süchtig nach den beiden. Ich war schon lange nicht mehr so im Lesefieber bei einem Fantasybuch. Es wirklich ein ständiges auf und ab in dieser Geschichte. So viele Emotionen genauso wie Spannung. Ich bin beim Lesen einfach durchgerutscht, weil es sich so einfach lesen lies. Julia hat so einen angenehmen Schreibstil, dass man das Buch einfach nicht weglegen konnte. Ich habe es mit zur Uni genommen, damit ich es auf der Hinfahrt lesen konnte, ich habe es sogar in der Badewanne gelesen. Ohje!
Suchtfaktor-Alarm! Es hat sich bei mir zu einer Droge entwickelt. Am Anfang war ich noch ziemlich mit den Charakteren überfordert, weil es hier schon ziemlich viele sind. Aber im laufe des Buches wurde auch alles noch sehr gut erklärt. Ebenfalls lässt die Autorin ihren Humor mit einfließen, was die ganze Geschichte noch unterhaltsamer macht.

Julia Dippel schreibt einfach phänomenal, trotz den 540 Seiten kommt man wahnsinnig schnell voran. Die ganze Idee der Geschichte ist einfach phantastisch gelungen. Ich habe in diesem Buch keinen einzigen schlechten Kritikpunkt. Und als Krönung des ganzen ... ist das Cover einfach ein echter Hingucker.

Fazit

Ohne Worte. Ich war von diesem Buch einfach so begeistert. Schon lange habe ich nicht mehr so ein gutes Fantasybuch gelesen. Am Ende war auch ein Cliffhanger, leider. Was für mich bedeutet, dass ich mir die weiteren Bänder noch besorgen will und muss. Ich freue mich auf die Fortsetzung zwischen Lucian und Ari, denn die beiden sind für mich zu einer Droge geworden. Ich kann jedem dieses Buch weiter empfehlen, die eine schöne Romantasy Geschichte lesen wollen. Ich danke Julia Dippel, dass sie so eine tolle Story auf das Papier gebracht hat. Kauft es Leute, lest es und überzeugt euch einfach selbst.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Düster aber soo so gut

CATCHING BEAUTY
0

1 | Schonungslosigkeit & Dunkelheit
So vieles an dem Buch wird euch nicht schonen.
Die Geschichte tut es nicht.


Die Charaktere tun es nicht.
Es wird euch in den Abgrund ziehen.
Befreit werdet ihr erst, ...

1 | Schonungslosigkeit & Dunkelheit
So vieles an dem Buch wird euch nicht schonen.
Die Geschichte tut es nicht.


Die Charaktere tun es nicht.
Es wird euch in den Abgrund ziehen.
Befreit werdet ihr erst, wenn ihr die letzte Seite gelesen habt - oder auch nicht.
Die Geschehnisse des Buches sind heftig - voll mit Action, Gewalt und Sex .
Zumindest ging es mir ganz genau so! Es hat mich absolut gepackt.

2 | Facettenreiche, geheimnisvolle Charaktere
Amber ist sehr beeindruckend . Sie lässt sich unter keinen Umständen klein kriegen und ist nicht auf den Mund gefallen. Sie ist total mutig, hat aber auch ihre schwachen Momente. Irgendwo behält Amber einen kühlen Kopf in dieser beängstigenden und ausweglosen Lage. Das ist ziemlich tough.
C, der Bad Boy der Geschichte ... Er ist kein böser Kerl mit weichem Kern. Er IST böse. Sicher hat er mehr als diese eine Seite - dennoch wird er gewiss niemals zu einem anständigen, guten Mann werden. [oder wird es doch geschehen? Für mich ist es nicht vorstellbar!]. So ganz wurde ich aus ihm und seinen Freunden nicht schlau. Als ich geglaubt habe, ich hätte C endlich ein wenig durchschaut, riss er es rum und ich saß genauso ahnungslos vor den Seiten wie zuvor.

3 | Explizite Erotikszenen & vulgäre Sprache
Sehr explizit. Sehr derb. Sehr heiß.
Nicht viele Autoren schaffen es solche Szenen so zu beschreiben wie Jane S. Wonda es schafft.
Im positiven Sinne.
Im absolut positiven Sinne.
Denn ich bin jemand, der be Erotikszenen häufig die Augen verdrehen muss, weil sie einfach total drüber sind.
Bei Jane ist es bisher allerdings nie der Fall gewesen. Dafür hat sie offenbar einfach ein Händchen.
Sie kann es sowohl sehr sinnlich und leidenschaftlich beschreiben als auch einfach dreckig und animalisch. Diese Vielfältigkeit gefällt mir persönlich einfach besonders gut.

Fazit
Catching Beauty ist ein fesselnder, erotischer und düsterer Auftakt, welcher mich total in den Fesseln hatte.
Ich wurde in eine Dunkelheit gezogen & wollte gar nicht wieder heraus.
Im Gegenteil -ich will wieder hinein sinken - und sehne Band 2 herbei!

Bei den Büchern von Jane S. Wonda weiß ich was mich erwartet und werde zugleich vollkommen überrascht. Ich liebe ihre Art zu schreiben. Sie schreibt explizit, ohne dass es zu viel wird.
Ja, ich bin restlos begeistert und freue mich sehr auf die Fortsetzungen.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Kann ich jedem nur empfehlen

Love me lordly
0

Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

„Love me Lordly“ ist der erste Band der „WRECKED“-Reihe von Katie Weber.

Sie ...

Vielen lieben Dank an die liebe Katie für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

„Love me Lordly“ ist der erste Band der „WRECKED“-Reihe von Katie Weber.

Sie erzählt die Story von Kian und Alice,
dessen Liebesgeschichte eine märchenhafte Wendung nimmt.

Das Cover ist wunderschön, geheimnisvoll und leicht verträumt.
Ich liebe es!

Der Klappentext versprach eine aufregende Lovestory und einen heißen Bad Boy!
Definitiv ein Must-Read!
Der Schreibstil ist locker und leicht und zieht den Leser direkt hinein in die Welt von Alice und Kian, aus deren Perspektiven die Geschichte erzählt wird.


Ich habe „Love me Lordly” ganz ohne Erwartungen angefangen zu lesen und muss ehrlich sagen, dass ich nach den ersten 100 Seiten schon total geflasht war und mich gar nicht mehr von dem Buch trennen wollte.

Alice, von Kian liebevoll „Aschenputtel“ genannt,
ist ehrgeizig und fleißig,
definitiv jedoch nicht das graue Mäuschen,
für das man sie auf den ersten Blick hält.
Wortgewandt, widersetzt sie sich Kian und seinem herrischen Gehabe
und ist auch sonst nicht auf dem Mund gefallen.
Sie ist einfach unglaublich sympathisch,
sodass man sie einfach nur ins Herz schließen muss!

Kian zeigt sich zunächst von seiner harten, herrischen Seite.
Und wirkt so zugleich anziehend als auch unerträglich.
Doch der Schein trügt!

Langsam, aber verlockend baut sich die Story um Alice und Kian auf, und zog mich so mit jeder umgeblätterten Seite mehr und mehr in den Bann.
Eine prickelnde Spannung,
geheimnisvolle Vorgänge,
ein paar durchgeknallte, reizvolle „Jungs“
ein durchtriebenes Spiel und jede Menge Herzklopfen!

Veröffentlicht am 23.09.2019

Ein Wohlfühl Roman

New Beginnings
0

Vorerst, Vielen Dank an @droemerknaur für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplars. Ich habe mich wirklich riesig darüber gefreut.



Das Setting in den Rocky Mountains ist einfach großartig. Die ...

Vorerst, Vielen Dank an @droemerknaur für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplars. Ich habe mich wirklich riesig darüber gefreut.



Das Setting in den Rocky Mountains ist einfach großartig. Die bildhaften Beschreibungen der Autorin lässt einen komplett in diesen Ort eintauchen und man hat während des Lesens das Gefühl man würde es direkt vor Augen miterleben.

Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall sehr leicht und schön - ich hatte keine Probleme in die Geschichte einzutauchen. Im Gegenteil, gerade Ihre Beschreibungen und die Liebe zum Detail haben mich augenblicklich in den Bann ziehen können und die Geschichte flüssig gemacht. Wie gerne würde ich dieses Örtchen mal besuchen.

Auf der einen Seite haben wir da das "Stadtmädchen" Lena und den "Bad Boy" Ryan. Lenas Humor hatte mich von Anfang an angefixt - ich liebe es einfach, wenn die Protagonistin schlagfertige Antworten geben kann, dabei aber nicht gezwungen wirkt. Gerade zum Ende hin fand ich Sie vielleicht etwas naiv und ein wenig nervig, aber dies bezieht sich lediglich auf die letzten Seiten. Ryan konnte ich von Anfang an gut leiden, mein Herz habe ich nicht komplett an Ihn verloren, aber schon zum Teil! Nachdem man einen Einblick in seinen Charakter und auch seine Vergangenheit bekommen hat, konnte ich ihn in vielerlei Hinsicht besser verstehen. Auch die Nebencharaktere fand ich toll und ich kann es gar nicht erwarten, die Geschichte rund um Izzy und Will zu lesen!



"New Beginnings" ist eine sehr humorvolle, erfrischende und liebevolle Liebesgeschichte die ich wirklich jedem sehr ans Herz legen kann. Die Geschichte hat mich von Anfang mitgerissen und verzaubert. Auch wenn das Ende, meiner Meinung nach, dann doch etwas zu schnell kam, freue ich mich natürlich jetzt auf Band 2 dieser Reihe.