Profilbild von micjule

micjule

Lesejury Profi
offline

micjule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit micjule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

Ein Wohlfühlroman

Labskaus für Anfänger
0

Tilda hat ihren 40. Geburtstag gefeiert, aber gefühlt steht sie genauso am Anfang wie mit 20. Ihr Freund ist weg, der Job ebenfalls und auch die Wohnung muss sie in drei Monaten räumen. Was hat Tilda dann ...

Tilda hat ihren 40. Geburtstag gefeiert, aber gefühlt steht sie genauso am Anfang wie mit 20. Ihr Freund ist weg, der Job ebenfalls und auch die Wohnung muss sie in drei Monaten räumen. Was hat Tilda dann noch zu verlieren, als sie ein Haus in Amrum erbt und kurzerhand beschließt, dort hinzuziehen?

Das Cover des Buches ist mir sofort aufgefallen und auch der Klappentext klang interessant. Das Buch ist sehr schön geschrieben, denn sowohl der Schreib- als auch Erzählstil der Autorin sind flüssig. Die Charaktere des Buches waren mir alle sympathisch und es war schön, in die kleine Welt von Amrum einzutauchen.

Ich finde es ist ein schöner Roman für Zwischendurch, denn die Geschichte hat nur wenige Wendepunkte oder Unvorhergesehenes, was sie für mich besonders machen würde. Ich hatte aber durchweg ein gutes Gefühl beim Lesen und vergebe deswegen 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.05.2020

Ein gutes "Lehrbuch"

Du bist ok, so wie du bist
0

Nicht die Erziehung eines Kindes sollte im Vordergrund des Miteinander stehen, sondern die Beziehung zum Kind. Das ist die These des neuen Buches von Katharina Saalfrank.

Mich hat das Buch sehr interessiert, ...

Nicht die Erziehung eines Kindes sollte im Vordergrund des Miteinander stehen, sondern die Beziehung zum Kind. Das ist die These des neuen Buches von Katharina Saalfrank.

Mich hat das Buch sehr interessiert, da ich selbst ein fast neun Monate altes Baby habe und ich denke alle (werdenden) Eltern stellen sich die Frage, wie Erziehung richtig geht. Die Autorin macht jedoch deutlich, dass Erziehung nicht das ist, was Kinder wirklich brauchen. Erziehung war gestern, doch wir leben im Heute und da muss man umdenken und dem Kind eine Beziehung bieten.

Das Buch ist sehr gut geschrieben und hat eine praktische Unterteilung in verschiedene Themenbereiche. Für mich waren es sehr viele Informationen, die ich aufnehmen und verarbeiten musste, aber das Buch hat mich auch zum Nachdenken angeregt und ich habe angefangen, Sachen zu hinterfragen.

Es ist ein guter Ratgeber und für mich hat es den Charackter eines Lehrbuches, weil es wie ein Buch für den Pädagogikunterricht klingt. Ich denke allerdings, dass es vor allem für junge oder werdende Eltern ein guter Begleiter sein könnte, um eine Beziehung zum Kind aufzubauen und vielleicht einiges besser zu machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 28.05.2020

Ich konnte es nicht weglegen

Begin Again
0

Allie hatte kein einfaches Leben, doch das soll sich nun mit ihrem Umzug nach Woodshill ändern. Bei der Suche nach einer Bleibe, trifft sie auf ihren neuen Mitbewohner Kaden, der sie mit seinem Verhalten ...

Allie hatte kein einfaches Leben, doch das soll sich nun mit ihrem Umzug nach Woodshill ändern. Bei der Suche nach einer Bleibe, trifft sie auf ihren neuen Mitbewohner Kaden, der sie mit seinem Verhalten ihr gegenüber rasend macht. Doch wenn sie nicht wieder bei ihren Eltern einziehen will, bleibt Allie nichts anderes übrig, als seine Regeln und Stimmungsschwankungen zu akzeptieren.

Ich hatte schon sehr viel Positives über den Roman und die ganze Reihe gehört, so dass ich die Bücher ebenfalls unbedingt lesen wollte. Das Cover und der Klappentext hatten mich auch direkt angesprochen.

Das Buch von Mona Kasten ist sehr schön und gefühlvoll geschrieben. Durch den leichten und fließenden Schreibstil konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, nachdem ich mit dem Lesen begonnen hatte. Vor allem auch die Characktere um die Protagonisten herum, machen den Roman lesenswert.

Die Geschichte von Allie und Kaden hat mich sehr berührt und mitgerissen. Ich finde es ist ein wunderschöner Roman mit einigen Höhen und Tiefen, einer Prise Humor und viel Gefühl. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und freue mich schon auf die anderen Bände der Again-Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Ein Sommerroman, von dem ich mehr erwartet habe

Ein Sommer voller Schmetterlinge
1

Beti hat es nicht leicht im Leben und das spiegelt sich auch in ihren Liebesbeziehungen wieder. Bei Will scheint es aber anders zu sein als sonst, zumindest bis er sich mit ihrem Geld davonmacht und sie ...

Beti hat es nicht leicht im Leben und das spiegelt sich auch in ihren Liebesbeziehungen wieder. Bei Will scheint es aber anders zu sein als sonst, zumindest bis er sich mit ihrem Geld davonmacht und sie mit ihrem Traum von einer Strandbar in Spanien alleine lässt. Kann Beti es schaffen, ihren Traum doch noch zu leben?

Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, denn schon alleine das Cover verspricht einen schönen, prickelnden Liebesroman, der sommerlich leicht ist. Leider konnte das Buch meinen Erwartungen nicht gerecht werden.

Mit der Protagonistin Beti musste ich erst einmal warm werden, denn zu Beginn des Buches erschien sie mir sehr lahm und negativ gestimmt. Beti steckt in ihrem Leben fest und tut nichts dagegen. Sie lässt sich hängen und denkt, dass es schon irgendwie werden wird. Das ist nicht gerade eine Protagonistin nach meinem Geschmack. Dazu kommt ihr "Verlobter" Will, der ihr nie einen richtigen Antrag gemacht hat und mir ebenfalls von Anfang an etwas suspekt war. Es war zwar eine überraschende Wendung in dem Roman, dass der besagte Verlobte sich mit dem ganzen Geld von Beti davongemacht hat, aber konnte den Fortgang der Geschichte auch nicht wirklich retten. Auch wenn der Roman ab der Mitte des Buches meiner Meinung nach etwas besser wurde, konnte ich doch viele Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen und wurde nicht so richtig warm mit der Geschichte. Das Ende war einerseits schön, aber auch wieder sehr unrealistisch.

Die Autorin verspricht in ihrem Vorwort eine Geschichte voller Gefühle, Flamenco und gutem Essen. Flamenco gibt es tatsächlich zu Hauf in dem Buch, was schon fast an Dirty Dancing erinnert, doch an (positiven) Gefühlen mangelt es.

Schade, denn ich hatte mir mehr erhofft und bin ein wenig enttäuscht.

  • Cover
  • Geschichte
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 21.05.2020

Ein toller Reihenauftakt

Joeleen
0

Joeleen wächst behütet auf, bis sie ihre Familie bei einem Angriff verliert. Gemeinsam mit ihrem Gefährten Djamain macht sie sich nun auf den Weg, um die Menschen vor den Dämonen und anderen abscheulichen ...

Joeleen wächst behütet auf, bis sie ihre Familie bei einem Angriff verliert. Gemeinsam mit ihrem Gefährten Djamain macht sie sich nun auf den Weg, um die Menschen vor den Dämonen und anderen abscheulichen Kreaturen zu retten. Auf ihrem Weg kommen jedoch unvorhergesehene Begegnungen dazwischen, die Joeleen meistern muss.

Ich habe schon seit längerem kein Fantasybuch mehr gelesen und hatte zu Beginn etwas Probleme hineinzufinden. Es gab viele Informationen gleich am Anfang, die ich gar nicht alle verarbeiten konnte, da ich mich erst in die Geschichte einlesen musste. Nach dem holprigen Start, wurde es dann aber umso spannender, weil die Geschichte von Joeleen sehr berührend und emotional ist, auch wenn sie als Person immer taff und stark wirkt. Ich mochte sie von Anfang an und auch die weiteren Charaktere, die ihr im Laufe ihrer Zeit als Jägerin begegnen, konnte ich sofort in mein Herz schließen.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und auch der Erzählstil der Autorin macht das Buch lebendig und lässt es mich schnell und leicht lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin, deswegen konnte ich es schon bald nicht mehr weglegen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.
Das Buch erinnert mich zum Ende hin ein wenig an Twilight, zumindest was die Gefühle von Joeleen angeht.

Ich fand es sehr schön, den ersten Teil der Geschichte zu lesen und bin schon sehr gespannt, wie die Fortsetzung ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere