Profilbild von micjule

micjule

Lesejury Profi
offline

micjule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit micjule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

Toll für Einsteiger

Kochen für den Vorrat
0

Der GU Ratgeber "Kochen für den Vorrat" ist sehr gut für Anfänger wie mich geeignet.

Da ich seit einem Jahr selbst Obst und Gemüse anbaue und in diesem Jahr auch gerne einkochen bzw. zu Marmelade verarbeiten ...

Der GU Ratgeber "Kochen für den Vorrat" ist sehr gut für Anfänger wie mich geeignet.

Da ich seit einem Jahr selbst Obst und Gemüse anbaue und in diesem Jahr auch gerne einkochen bzw. zu Marmelade verarbeiten würde, hat mich das Buch direkt angesprochen.

Die Einteilung des Ratgebers finde ich super. Man findet sich schnell und gut zurecht und erhält sofort alle notwendigen Informationen.

Die Autorin präsentiert einige interessante Rezepte und auch Tipps und Tricks sind dabei, die man als Einsteiger gut gebrauchen kann.

Ich finde den Ratgeber sehr gut gelungen und werde sicherlich das ein oder andere ausprobieren.

Veröffentlicht am 03.05.2021

Immerwieder ein Highlight

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln
0

Ella ist die meiste Zeit unsichtbar für andere und doch hat sie es irgendwie geschafft, in den Fokus des Drachentrios von Redwood zu rücken. Ausgerechnet Jason soll der Richtige für sie sein. Kaum zu glauben, ...

Ella ist die meiste Zeit unsichtbar für andere und doch hat sie es irgendwie geschafft, in den Fokus des Drachentrios von Redwood zu rücken. Ausgerechnet Jason soll der Richtige für sie sein. Kaum zu glauben, aber haben die Damen auch dieses Mal recht?

Es ist das vierte Buch von Kelly Moran das ich gelesen habe und welches mich durchweg gefesselt und begeistert hat. Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil und weiß, wie man die Leser an das Buch binden kann. Egal wie kitschig man das Buch auch finden mag, es ist wunderschön!

Die Protagonisten Ella und Jason waren mir von Anfang an sympathisch und egal wie verschieden sie sind, merkt man, dass die beiden zusammengehören.

Ich finde es toll, dass ich in diesem Buch mehr über Jason erfahren konnte, wo er in den Redwood Love Bänden immer nur kurz aufgegriffen wurde und das ich auch noch die Möglichkeit bekommen habe, eine weitere Person kennenzulernen. So langsam wird mir das Örtchen immer vertrauter und ich möchte da gar nicht mehr weg.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Finale der Love-Trilogie

Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht
0

Zoe war schon immer an Drakes Seite gewesen, doch bisher war Drake so in seinem Kummer um seine verstorbene Ehefrau Heather gefangen gewesen, dass er die Anwesenheit von Zoe gar nicht mehr zu schätzen ...

Zoe war schon immer an Drakes Seite gewesen, doch bisher war Drake so in seinem Kummer um seine verstorbene Ehefrau Heather gefangen gewesen, dass er die Anwesenheit von Zoe gar nicht mehr zu schätzen gewusst hatte. Dabei hatte sie ihm ins Leben zurückgeholfen. Nun ist sie diejenige, die seine Hilfe braucht.

Der dritte Band der Redwood Love Reihe hat mir genauso wie die Vorbände unglaublich gut gefallen.

Das Cover des Buches ist wunderschön und ansprechend. Die Charaktere kannte ich schon von den Vorbänden und fand es schön von den anderen O'Gradys zu lesen. Und nun haben auch Zoe und Drake mich von sich als Paar überzeugen können.

Das Buch ist wunderschön geschrieben und die Seiten sind beim Lesen nur so dahingeflogen. Ich habe jede Sekunde mit Zoe und Drake mitgefiebert und fand die Geschichte der beiden herzergreifend. Das Ende hat mich dann vollkommen geflasht.

Ich bin total verliebt in diese Familie und wäre am liebsten ein Teil davon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Auf und Ab der Gefühle

Find Me in the Dark. Geheime Vergangenheit
0

Helens Vater verstirbt unerwartet und sie macht es sich zur Aufgabe, den Schuldigen an seinem Tod ausfindig zu machen. Diese Mission führt sie nach Cotwoods, wo sie dem unausstehlichen Fußballer Chase ...

Helens Vater verstirbt unerwartet und sie macht es sich zur Aufgabe, den Schuldigen an seinem Tod ausfindig zu machen. Diese Mission führt sie nach Cotwoods, wo sie dem unausstehlichen Fußballer Chase begegnet. Doch auch dieser hat seine guten Momente und bringt ihr Herz aus dem Gleichgewicht.

Das Buch hat mich durch sein Cover direkt angesprochen und auch der Klappentext klang interessant. Tatsächlich habe ich aber nicht allzu viel vom Buch erwartet und wurde umso mehr überrascht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und bildhaft, was mir unglaublich gut gefallen hat und unter anderem dazu geführt hat, dass ich das Buch verschlungen habe.

Die Protagonisten und auch übrigen Charaktere habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie sind alle liebenswert und haben auch trotz einiger Macken ihre guten Seiten.

Die Handlung an sich hat mich von Anfang an gefesselt. Dadurch dass man mitten in der Geschichte landet und zuerst nicht alles erfährt, fand ich das Buch umso spannender, als alles nach und nach aufgelöst wurde. Es gab einige Wendungen in dem Buch, die ich nicht erwartet hatte und trotz der vielen Reibereien zwischen Helen und Chase fand ich das Buch sehr gut gelungen. Ich finde es eher traurig, dass es schon ausgelesen ist.

Von mir eine klare Leseempfehlung und ich würde mich über mehr Bücher von der Autorin freuen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2021

Leider nicht meins

Teatime mit Lilibet
0

Marion ist jung und möchte die Welt verändern, indem sie sozial benachteiligte Kinder unterrichten will. Aus diesem Vorhaben wird jedoch nichts, als sie eine Anstellung im Königshaus bekommt.

Ich habe ...

Marion ist jung und möchte die Welt verändern, indem sie sozial benachteiligte Kinder unterrichten will. Aus diesem Vorhaben wird jedoch nichts, als sie eine Anstellung im Königshaus bekommt.

Ich habe mir sehr viel von dem Buch versprochen, da der Klappentext interessant war und ich gerne mehr über das Königshaus efahren wollte.
Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen, weil ich gar nicht richtig in das Buch eintauchen konnte. Die ersten Kapitel waren schon sehr zäh, so dass ich das Buch lange liegen gelassen habe und keine Motivation hatte weiterzulesen. Als ich wieder eingestiegen bin, war die Geschichte immer noch sehr zäh und ich konnte überhaupt keine Verbindung zu den Protagonisten aufbauen. Alles in dem Buch wirkt auf mich sehr distanziert, was ironischerweise passend für das Königshaus ist.

Das Buch gibt einen schönen Einblick in die damalige Klassengesellschaft und die politische Situation, aber das war mir zu wenig. Mir hat die Verbimdung zu Marion gefehlt und die ein oder andere Wendung habe ich in ihrem Leben vermisst.
Leider konnte ich dem Buch nichts abgewinnen und kann es deswegen nicht empfehlen.