Profilbild von micjule

micjule

Lesejury Profi
offline

micjule ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit micjule über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.07.2020

Schöner zweiter Band

Kisses from the Guy next Door
0

Brooklyn wollte endlich eine eigene Familie gründen und der erste Schritt in diese Richtung sollte die Hochzeit mit ihrem Verlobten Jeff sein. Nie hätte sie damit gerechnet, dass dieser sie am Altar stehen ...

Brooklyn wollte endlich eine eigene Familie gründen und der erste Schritt in diese Richtung sollte die Hochzeit mit ihrem Verlobten Jeff sein. Nie hätte sie damit gerechnet, dass dieser sie am Altar stehen lässt. Doch lange währt die Traurigkeit nicht, denn Brooklyn begegnet ihrem neuen Nachbar Wyatt und dieser bringt ihr Leben gehörig durcheinander.

Ich hatte mich schon sehr auf diesen Band gefreut, weil mir der erste bereits sehr gut gefallen hatte. Ich finde es sehr schön, dass man in diesem Roman auch den Charakteren aus dem ersten Band wieder begegnet und erfährt, wie es ihnen geht und was noch passiert ist.

Die Geschichte von Brooklyn und Wyatt hat mich ebenso mitgerissen, wie schon die von Austin und Holly. Ich finde die Bailey-Familie einfach toll und kann mir sehr gut noch mehr Romane wie diesen vorstellen.
Da dieser Band auf den ersten aufbaut, gibt es einige "Insider-Witze", was ich sehr schön fand. Sicherlich kann man den zweiten Band auch unabhängig lesen, aber ich denke es ist schöner, wenn man die Vorgeschichte kennt.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in diesem Band sehr flüssig und das Buch sehr angenehm zu lesen. Ich konnte den Roman gar nicht aus der Hand legen, weil ich schnell weiterlesen wollte.

Auch hier hat mir gefallen, dass das Buch aus zwei Perspektiven geschrieben ist. Dadurch lernt man beide Protagonisten besser kennen mit ihren Gedanken und Gefühlen und macht das Buch umso spannender.

Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite mit diesem Roman wohlgefühlt und freue mich bereits auf die Fortsetzung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2020

Spannende Familiensaga

Morgan's Hall
0

John Morgan und Richard Cooper sind Freunde und reisen aus ihrer Heimat Amerika nach Europa, um die Kultur und die Länder kennen zu lernen, bevor der Ernst des Lebens auf sie zukommt. Bei dem Stop in Wien ...

John Morgan und Richard Cooper sind Freunde und reisen aus ihrer Heimat Amerika nach Europa, um die Kultur und die Länder kennen zu lernen, bevor der Ernst des Lebens auf sie zukommt. Bei dem Stop in Wien lernen die beiden die Halbjüdin Isabelle kennen und verlieben sich auch beide in sie. Als Hitler Österreich für sich gewinnt und die Lage sich immer weiter verschärft, beschließen die Freunde in ihre Heimat zurück zu kehren. Dabei trifft John die Entscheidung, Isabelle zu retten.

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Ich finde es vermittelt bereits die vielen widersprüchlichen Gefühle, die auch im Roman selbst auftauchen.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Die Charaktere des Buches scheinen im ersten Moment alle durchweg sympathisch zu sein, doch schnell merkt man als Leser, dass der Schein trügt. Gerade das hat mir gut gefallen, denn es handelt sich bei dem Roman nicht um einen kitschigen Liebesroman ohne Tiefgang oder einen "einfachen" historischen Roman, sondern es gibt eine Menge Wendungen und Verwirrungen, so dass es immer spannend bleibt und man weiterlesen möchte.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, da es eine gute Balance gibt zwischen der historischen Erzählung, der Romantik und einer Menge Familiendrama. Es ist ein rundum gelungener Roman und ich freue mich sehr, dass es sich um eine Trilogie handelt und ich weiterlesen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Tolle Fortsetzung

Die Farben der Schönheit - Sophias Träume
0

Sophia Krohn verliert ihre Anstellung bei Madame Rubinstein und hat auch keinen Erfolg bei der Suche nach ihrem Sohn. Nach ihrer Wiederkehr aus Paris, tut sich jedoch ein Lichtblick auf, denn sie bekommt ...

Sophia Krohn verliert ihre Anstellung bei Madame Rubinstein und hat auch keinen Erfolg bei der Suche nach ihrem Sohn. Nach ihrer Wiederkehr aus Paris, tut sich jedoch ein Lichtblick auf, denn sie bekommt eine Anstellung bei Elisabeth Arden. Diese möchte sie allerdings nicht als Chemikerin.

Auch der zweite Band der "Die Farben der Schönheit"-Reihe von Corina Bomann hat mich mitgerissen. Ich fand es toll, weiter mit Sophia durch die Zeit zu reisen und zu sehen, wie sie sich entwickelt und was sie alles erlebt.

Das Buch ist wie schon der erste Band, sehr schön geschrieben. Die Charaktere sind hier teilweise die gleichen.

Da es eine Trielogie ist, war mir von Anfang an klar, dass es auch in diesem Buch keine Auflösung geben wird, aber ich war schon etwas traurig darüber, dass ich nun wieder auf die Fortsetzung warten muss. Vor allem jetzt, wo zum Ende hin wieder viele offene Fragen im Raum stehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Emotional und fesselnd

Jeden Tag ein neuer Himmel
4

Charlotte hat vor fast einem Jahr ihre Tochter verloren und versucht nun die Trauer darüber durch ihre Arbeit in einem Kinderhospiz auszugleichen. Eines Tages begegnet sie Sam, der als Straßenmusiker sein ...

Charlotte hat vor fast einem Jahr ihre Tochter verloren und versucht nun die Trauer darüber durch ihre Arbeit in einem Kinderhospiz auszugleichen. Eines Tages begegnet sie Sam, der als Straßenmusiker sein bescheidenes Einkommen verdient und sie mit einem Song so sehr berührt, dass sie weinen muss. Sam ist fasziniert von Charlottes Reaktion und möchte sie näher kennen lernen und ihre Geschichte erfahren.

In erster Linie habe ich mich in das Cover des Buches verliebt und als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich diesen emotionaler Roman gerne lesen möchte.

Ich fühlte mich von Anfang an sehr gut in der Geschichte aufgehoben, denn obwohl hier viele traurige und schwerwiegende Themen angeschnitten wurden, lies sie sich mit einer Leichtigkeit lesen. Die Autorin hat in diesem Roman sehr viele Themenbereiche angeschnitten, doch diese sind so gut miteinander verknüpft und spielen so gut ineinander, dass ich keine Probleme damit hatte, dem zu folgen.

Die Protagonisten Charlotte und Sam sind beide sehr liebenswürdig und obwohl sie unterschiedlich zu sein scheinen, ergänzen sie sich sehr gut. Ich fand es schön, deren Geschichten zu lesen und fand es besonders toll, dass in dem Roman aus beiden Perspektiven berichtet wurde.

Ich finde es ist ein sehr gelungener Roman über die Liebe und das Leben, mit allem was dazugehört wie Trauer, Enttäuschung und Verluste. Violet Thomas hat eine wunderschöne Geschichte geschaffen, die ich sehr gerne gelesen habe und weiterempfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 28.06.2020

Eine sehr gute Fortsetzung

Joeleen
0

Joeleen lernt immer mehr über ihre Vergangenheit und ihre Vorfahren kennen und hat sich bereits an ein Leben mit ihren Verbündeten gewöhnt. Von der Einzelgängerin ist nichts mehr zu spüren. Doch Kieran ...

Joeleen lernt immer mehr über ihre Vergangenheit und ihre Vorfahren kennen und hat sich bereits an ein Leben mit ihren Verbündeten gewöhnt. Von der Einzelgängerin ist nichts mehr zu spüren. Doch Kieran macht ihr weiterhin das Leben schwer und enthüllt Geheimnisse der Vergangenheit, mit denen Joeleen nie gerechnet hätte.

Nachdem mir das erste Buch schon gut gefallen hatte, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung der Trilogie und ich wurde nicht enttäuscht. Den zweiten Band fand ich sogar besser als den ersten. Die Charaktere waren mir schon fast alle bekannt, was das Lesen des zweiten Bandes erleichtert hat. Außerdem gab es kleine Rückblicke, was in dem vorhergehenden Band passiert war. Auch wenn ich das nicht gebraucht hätte, weil ich die Bücher zeitnah hintereinander gelesen habe, fand ich das dennoch sehr gut.

Auch die Geschichte fand ich weiterhin sehr spannend. Es ist vieles passiert womit ich nicht gerechnet habe, was ich aber als sehr gut empfunden habe, weil genau diese Sachen die Geschichte spannend gemacht und mich gefesselt haben.

Auch hier hatte ich wieder das Gefühl, dass die Geschichte eine Ähnlichkeit mit der "Twilight Saga" aufweist, was mich aber nicht weiter gestört hat.

Alles in allem hat mir dieser zweite Band sehr gut gefallen und es bleibt einzig die Frage, was in dem dritten Band noch passieren kann, da vieles schon aufgelöst wurde. Ich hoffe, dass auch der dritte Band mich genauso fesseln wird und freue mich schon auf die Buchveröffentlichung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere