Platzhalter für Profilbild

selected_books

aktives Lesejury-Mitglied
offline

selected_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit selected_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.01.2021

Die Grundidee war klasse, die Umsetzung hätte besser sein können...

Das Licht von tausend Sternen
0

Ich bin hin und hergerissen. Einerseits war das Buch wirklich emotional. Die Thematik war super umgesetzt und wirklich realistisch ausgearbeitet. Ich habe mit Harper gelitten und gelacht. Ihre Handlungen ...

Ich bin hin und hergerissen. Einerseits war das Buch wirklich emotional. Die Thematik war super umgesetzt und wirklich realistisch ausgearbeitet. Ich habe mit Harper gelitten und gelacht. Ihre Handlungen und vor allem die Gewissensbisse haben sie so authentisch gemacht, da ich alles völlig nachvollziehen konnte. Ashton hat mich mit manchen Handlungen zur Weißglut getrieben. Und doch war er auf komische Weise total verständlich.
Der Punkt an dem ich mich so aufgegangen hab ist, dass ich die Handlung als zu lang empfunden habe. Es waren teilweise Stellen ohne Bedeutung dabei und Drama das völlig unnötig war. Vielleicht empfinde nur ich das so, aber wäre das Buch 50 - 100 Seiten kürzer wäre es echt klasse gewesen. So kam ich leider teilweise aus de Fluss der Emotionen und kann leider nur 3,5 von 5 Sternen ⭐️ vergeben...
Ich möchte anmerken, dass es keinesfalls schlecht ist, sondern einfach nur ein Empfinden meinerseits ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Sehr außergewöhnliches Thema!

Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
0

Ein Buch mit einer Story die absolut außergewöhnlich war! Ich habe es geliebt ein Buch fernab von allem zu lesen, was ich bisher kannte. Das Schach-Thema war grandios. Ich selbst hab absolut keine Begeisterung ...

Ein Buch mit einer Story die absolut außergewöhnlich war! Ich habe es geliebt ein Buch fernab von allem zu lesen, was ich bisher kannte. Das Schach-Thema war grandios. Ich selbst hab absolut keine Begeisterung für Schach aber wow, Stella Tack hat hier etwas super spannendes, düsteres, mysteriöses geschaffen, dass sogar ich absolut gefallen daran gefunden habe. Ich liebe die Atmosphäre die dieses Buch ausgelöst hat. Wie gerade schon gesagt sehr dunkel und mystisch. Dabei hat sie es aber auch geschafft die passende Portion Liebe, Drama und vor allem Humor zu integrieren. Ihr merkt ich bin absolut begeistert. Der einzige Punkt mit dem ich persönlich Probleme hatte war die Vielzahl der Charaktere, deren Position und Kräfte. Schlussendlich hätte ich mich nicht so rein stressen müssen, alles zu erfassen, da es in wichtigen Momenten sowieso nochmal bestens beschrieben wurde. Mit der Charakterübersicht in der Broschur sind auch die letzten Problemchen behoben.
Trotzdem muss ich wegen dieses Problems einen halben Stern abziehen, da mein Lesefluss davon anfangs extrem gestört war. Somit bekommt das Buch 4,5 von 5 Sterne ⭐️.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Ein Buch, das unglaublich Mut macht!

Bad At Love
0

Ein Buch, das mit Themenvielfalt wohl nicht zu toppen ist. Und dabei sind die angesprochenen Themen unglaublich wichtig. Die Triggerwarnung direkt am Anfang war perfekt platziert, denn es ist wirklich ...

Ein Buch, das mit Themenvielfalt wohl nicht zu toppen ist. Und dabei sind die angesprochenen Themen unglaublich wichtig. Die Triggerwarnung direkt am Anfang war perfekt platziert, denn es ist wirklich kein einfaches Buch. Man wird mit so viel Leid konfrontiert, dass in erster Linie totale Trauer in mir geweckt hat. Azalée ist eine der stärksten Hauptprotagonistinnen, von denen ich bisher gelesen habe. Sie hat unglaublich viel Leid erfahren und hat trotzdem ihren Mut nicht verloren. Mit ihrem Podcast hat sie sogar mir unglaublich viel Mut zusprechen können. Doch selbst starke Menschen können das nicht immer sein. Und so kommt es zu einem bestürzenden Zwischenfall, der mir die Tränen in die Augen getrieben hat. Das ganze Buch strotzt nur so vor Emotionen. Aus dem Grund blieb sogar mir als Nie-Markierer keine andere Wahl, als die Post-its zu zücken 😅. Das sogar die Nebencharaktere so „interessante“ Charaktereigenschaften erhalten haben, war das i-Tüpfelchen. Ich könnte noch Stunden so weiter machen. Rundum gesagt ist es ein super modernes Buch, das von Feminismus bis hin zu Asperger alles enthält. Aus diesem Grund bekommt das Buch 5 von 5 Sterne ⭐️ und eine klare Kaufempfehlung. Zumindest solange man für sich selbst das Gefühl hat, das Buch zu verkraften.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

Meine Meinung nach 6 Jahren

Die Revenant-Trilogie - Von der Nacht verzaubert/Vom Mondlicht berührt/Von den Sternen geküsst
0

Ehrlich gesagt kann ich die Bücher nur teilweise bewerten. Kurze Erklärung: Ich habe die Bücher vor locker 6 Jahren schon Mal gelesen und regelrecht inhaliert. Da ich sie damals nur ausgeliehen hatte, ...

Ehrlich gesagt kann ich die Bücher nur teilweise bewerten. Kurze Erklärung: Ich habe die Bücher vor locker 6 Jahren schon Mal gelesen und regelrecht inhaliert. Da ich sie damals nur ausgeliehen hatte, hab ich sie mir vor ein paar Monaten selbst nochmal gekauft und gedacht, dass ich sie ja nochmal lesen könnte. Schon beim ersten Band habe ich gemerkt, dass ich Bücher absolut nicht rereaden kann. Mir wurde super langweilig, denn umso länger ich gelesen habe, umso präsenter wurden wieder die Erinnerungen und es gab keine „Neuerungen“ mehr. Ich habe mich nicht abbringen lassen und die wichtigsten Stellen der drei Bände gelesen. Ich muss ehrlich zugeben, dass die Story bzw. die Grundidee des Buches fantastisch ist. Die ganze Welt der Revenants wurde gemeinsam mit Kate entdeckt und das alles in einem sehr angenehmen Tempo. Man kann jedes der drei Bände unter einem zentralen Thema zusammenfassen. Manche Handlungen haben mich zur Weißglut gebracht und ich hätte das Buch am liebsten weggelegt. Ich hatte teilweise echt das Gefühl, dem Buch entwachsen zu sein. Was ich mit 14 total geliebt habe fande ich jetzt einfach nur gruselig. Aber das war okay, denn wie gesagt, die Grundstory jedes einzelnen Buches hatte etwas besonderes. Spannungsgeladen, liebe- und humorvoll. Manche Passagen haben sich gezogen, aber das gehörte auch dazu, da so die Handlung viel realistischer wurde. Zusammenfassend würde ich sagen, dass ich den Büchern 6 Jahre später gut gemeinte 3,5 von 5 Sternen ⭐️ geben kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Kaum Zeit zum Durchatmen

Der Heimweg
0

Was soll ich zu diesem Buch groß sagen? Es ist ein Meisterwerk. Man taucht völlig in die Welt von Jules und Klara ein und ist nach wenigen Seiten schon völlig gefesselt. Es gab kaum Momente, an denen man ...

Was soll ich zu diesem Buch groß sagen? Es ist ein Meisterwerk. Man taucht völlig in die Welt von Jules und Klara ein und ist nach wenigen Seiten schon völlig gefesselt. Es gab kaum Momente, an denen man kurz durchatmen konnte. Dementsprechend hab ich mir eine kurze Lesepause verordnet um meine Emotionen zu sammeln und meinen Herzschlag zu beruhigen 😅. Es kamen so viele Plot Twists, die man niemals alle vorausahnen hätte können. Dementsprechend schockiert hat mich auch das Ende. So viel sei gesagt: Jeder angefangene Handlungsstrang findet sein Ende bzw. seine Erklärung. Ich weiß ganz genau, dass mich das Buch noch ein paar Tage beschäftigen wird, aber genau das macht ein guter Thriller für mich aus. Ich muss diesem Buch absolut verdiente 5 von 5 Sterne ⭐️ geben, da es ein wahres Leseerlebnis war. Teilweise hatte ich das Gefühl, einen Film zu schauen, so flüssig bin ich durch die Seiten geflogen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere