Cover-Bild Diamond Empire - Forbidden Royals

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 26.02.2021
  • ISBN: 9783736313422
Julie Johnson

Diamond Empire - Forbidden Royals

Anika Kluever (Übersetzer)

Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten?

Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs - Carter Thorne.

"Voll von starken Charakteren, verbotener Liebe, royalen Intrigen, Spannung, verblüffenden Wendungen und einer prickelnden magischen Atmosphäre." @MARIESLITERATUR über GOLDEN THRONE

Abschlussband der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.06.2021

Ein royaler Abschluss mit Liebe, Trauer und Macht

0

Das große Finale der Forbidden-Royals-Trilogie. Emilia hat sich von allen abgewandt und doch hat sich ein Königreich zu regieren. Ihre Trauer sitzt tief und jede Nacht kriecht ihr Schmerz quälend langsam ...

Das große Finale der Forbidden-Royals-Trilogie. Emilia hat sich von allen abgewandt und doch hat sich ein Königreich zu regieren. Ihre Trauer sitzt tief und jede Nacht kriecht ihr Schmerz quälend langsam in ihr Herz. Wird sie es schaffen, ihr Rolle als Monarchin anzunehmen, ihr Land zu regieren und sich dabi nicht selbst vergessen?

Diese Frage schwebte die ganze Zeit in meinem Kopf. Ich wusste, wie schwer es Emilia am Anfang viel, sich in ihrer neuen Rolle wohl zu vielen. Ich war so gespannt, wie sie ihre Aufgaben meistert, vorallem nach dem für mich sehr traurigen Ende von "Golden Throne".

Dieser Abschluss der Geschichte kam mir einerseits wie ein trauriger Abschied vor. Und andererseits wie ein unerwartet Wendung und eine große Chace. Denn ich werde Emilia, Carter und Chloe wirklich sehr vermissen. Die unerwartete Wendung kam am Ende des Buches, mit einem Plot, den ich so nie erwartet hätte. Und ein große Chance sehe ich für Emilias Zukunft, eine glückliche Zukunft.

Ich fand es ein bisschen Schade, was mit Owens und Emilias Freundschaft passierte.

Das Buch hat mich mehr als einmal überrascht. Nicht nur was Intrigen und Machtspiele betrifft. Obwohl mich die teilweise schon richtig geschockt haben, es war so spannen!

Auch Cartes und Emilias Beziehung hat mich überrascht. Chloes Wandlung hat mich überrascht. Aldens Hinterlistigkeit hat mich überrascht. Die Engstirnigkeit des Parlaments hat mich überrascht. Und die tiefe Zuneigung der Bevölkerung hat mich überrascht.

Emilia hat sich zu einer starken Löwin entwickelt und ich bin sehr dankbar sie kennengelernt zu haben. Sie ist mutig, tapfer, gefühlvoll, emotional, stur, liebevoll, herzlich, weitsichtig, und eine wahre Königin.

Und nebenbei gemerkt hat Carter Thorne absolutes Bookbosfreind-Potential. Auch wenn mich manch seiner Handlung gleichermaßen verwirrt als auch wütend gemacht haben.

Eine royale Geschichte über Trauer, Liebe und Macht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Ein unglaublicher Reihenabschluss

0

Viel früher als geplant muss Emilia die Rolle ausfüllen, die sie nie haben wollte. Als Königin muss sie nicht nur für ihr Volk da sein, sondern auch gleichzeitig ihren Feinden die Stirn bieten. Außerdem ...

Viel früher als geplant muss Emilia die Rolle ausfüllen, die sie nie haben wollte. Als Königin muss sie nicht nur für ihr Volk da sein, sondern auch gleichzeitig ihren Feinden die Stirn bieten. Außerdem ist da immer noch Carter...
.
Lange habe ich auf den letzten Band der Forbidden-Royals-Reihe hingefiebert. Umso schöner war es, noch ein letztes Mal nach Caerleon zurückzukehren. Noch einmal ist Emilia über sich selbst hinausgewachsen und hat eine Größe bewiesen, die einfach nur fantastisch zu lesen war. Auch ihre Stiefschwester Chloe bekommt noch einmal einen grandiosen Auftritt, der eine ganz andere Seite von ihr zeigt. Die Beziehung zwischen Emilia und Carter ist genau wie in den Bänden davor prickelnd und man leidet noch ein letztes Mal mit den beiden. Gegen Ende wartet der letzte Band noch einmal mit ein paar Wendungen auf, von denen einige wirklich überraschend waren und die letzten Seiten noch spannender gemacht haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Der Abschied einer Herzensreihe

0

Mit Diamond Empire wird die Geschichte von Emilia Lancaster zu Ende erzählt. Nach dem tragischen Tod des Vaters steht Emilia vor der Aufgabe, das Königreich zu regieren ohne darauf vorbereitet worden zu ...

Mit Diamond Empire wird die Geschichte von Emilia Lancaster zu Ende erzählt. Nach dem tragischen Tod des Vaters steht Emilia vor der Aufgabe, das Königreich zu regieren ohne darauf vorbereitet worden zu sein. Dabei bietet sie den mächtigsten die Stirn und findet Verbündete und Beziehungen die Stärker sind als die Wünsche des Adels. Der letzte Band ist voller Intrigen und verblüffenden Offenbarungen welche das Denken des Lesers auf den Kopf stellen. Es ist eindeutig ein gelungener Abschluss der nicht weniger als fünf Sterne verdient.
Julie Johnson schaffte es wieder einmal mich mit der Geschichte von Emilia und Carter in ihren Bann zu ziehen. Über 472 Seiten hing ich an jedem Wort, welches die Autorin auf die Seiten brachte. Sievollführte eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von Trauer bis Überraschung war alles dabei. Der Beginn knüpfte gut an den zweiten Band an und zeigte uns eine kleine Entwicklung von Emilia in ein dunkles schwarzes Loch ohne jegliche Verbündete. Wie die Geschichte daraufhin verlief gefiel mir besonders gut, wie sie nach und nach zu ihren Fehlern stand und um sich herum eine Scharr aus starken Verbündeten aufbaute. Die Spannung dabei, welche Entscheidungen Königin Emilia treffen würde, war dabei fast schon greifbar. Vor allem der Mittelteil hat mir dabei gut gefallen. Dieser Umschwung in ihrem Charakter wurde gut dargestellt, wie langsam sie aus dem Loch einer PTBS kam wurde sehr anschaulich dargestellt. Die vielen Wendungen, die mich abschließend teilweise sehr überraschten waren unvorhersehbar mit Hinweisen innerhalb der Bücher versteckt. Mir ist die Geschichte rund um Caerleon ans Herz gewachsen und ich würde gerne weiter in ihr versinken anstatt sie jetzt wegzulegen.
Der Schreibstil hat mir somit nach dieser Lobeshymne sehr gut gefallen. Ich werde mehr von Julie Johnson lesen und hoffe, dass sie ihrem Schreibstil treu bleibt. Die Story erhält von mir volle fünf Sterne und die Reihe an sich wird immer einen großen Platz in meinem Herzen einnehmen.
Die Charaktere, welche wir in den vergangenen Büchern kennenlernen durften, haben sich in Band drei noch einmal weiterentwickelt. Vor allem die PTBS und die Drogensucht wurden hier noch einmal tiefergehend aufgearbeitet was ich in solchen Büchern als wichtig ansehe. Es wäre schlimmer gewesen, es einfach unter den Tisch zu kehren und ungeschehen zu machen.
Unsere Protagonistin Emilia ist zu einer starken jungen Königin herangewachsen die mir ans Herz gewachsen ist. Ihre Entwicklung mit anzusehen war ein schönes Erlebnis. Sie ist ein sehr tiefgründiger Charakter mit einer inneren Stärke und einem Glauben an sich selbst der in den vergangenen Büchern erschüttert wurde. Das ihr bester Freund nicht mehr in dem letzten Band auftaucht war wirklich traurig da ich gerne hier gerne gesehen hätte, ob sie nicht doch wieder zueinander finden. Vor allem gefiel mir an Emilia, dass sie für mich von Buch zu Buch greifbarer wurde. Sie war ein Charakter mit dessen Stärken und Schwächen sich der Leser immer mehr identifizieren kann.
Carter und Chloe sind die Art von Charakteren die ein Buch benötigt, um ihm die gewisse Spannung zu geben. Die verbotene Beziehung zwischen Emilia und Carter wurde auch im dritten Band weiter ausgeführt und der Zwiespalt, in dem beide festhängen, wird immer größer wie eine klaffende Schlucht. Es scheint unerreichbar zu sein, eine Liebe aufkeimen zu lassen und doch erscheint am Ende ein leichter Sonnenstrahl. Ich hätte am Ende gerne noch gewusst, wie sie über alte Gesetze hinweg ein Paar werden konnten. Chloe habe ich besonders lieb gewonnen. Sie brachte Witz und trotzdem eine Ernsthaftigkeit in das Buch mit rein. Mit ihr fühlte sich die Geschichte menschlich an.
Die Erkenntnisse, Wendungen und Henrys Geheimnis sowie die Intrigen hinter der königlichen Familie waren wirklich berauschend und veranlassen einen zum weiterlesen. Insgesamt haben mir viele der Charakterwendungen und Entwicklungen gut gefallen.
Insgesamt bekommt das Buch von mir volle fünf Sterne. Ich hatte unglaublich Spaß an der Reihe und habe das ein oder andere Tränchen verloren. Diese drei Bücher und auch der letzte Band werden meine Herzensbücher für eine sehr lange Zeit sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

Absolut genial, süchtig machend und emotional - ein grandioser Abschluss!

0

Es war grandios! Nachdem ich mich schon in die ersten beiden Bände komplett verliebt habe, konnte ich es kaum erwarten das Finale der Reihe in den Händen zu halten und hatte dementsprechend hohe Erwartungen ...

Es war grandios! Nachdem ich mich schon in die ersten beiden Bände komplett verliebt habe, konnte ich es kaum erwarten das Finale der Reihe in den Händen zu halten und hatte dementsprechend hohe Erwartungen in das Buch. Doch „Diamond Empire“ hat nochmal alles übertroffen, mich von der ersten bis zur letzten Seite an mitgenommen und begeistert und ist ein mehr als würdiger Abschluss dieser genialen Reihe, die sich tief in mein Herz geschlichen hat.

Es hat nur ein paar Seiten gedauert und ich war schon wieder komplett in der Geschichte verfangen und konnte mich auch nicht mehr davon losreißen, sodass ich das Buch trotz der vielen Seiten an einem Stück verschlungen habe. Sofort hat sich diese absolut magische und fesselnde Atmosphäre aufgebaut und auch das Setting war wieder so faszinierend schön und realistisch, weshalb ich diese Welt gar nicht mehr verlassen wollte.
Julie Johnson’s Schreibstil ist unfassbar genial und gehört für mich wirklich zu den Besten. Sie weiß es einfach perfekt mit Worten umzugehen, erschafft einen Sog, der einen immer weiter mitreißt, lockert mit viel Humor und sarkastischen Einwürfen alles auf und schreibt so intensiv und emotional, dass ihre Worte mich tief berühren.

Es war so wundervoll die Charaktere wiederzusehen, da ich sie alle fest in mein Herz geschlossen und sie so voller Leben stecken. Sie sind alle so echt und vielschichtig, so unperfekt perfekt und ich habe jede ihrer Stärken und Schwächen lieben gelernt.
Emilia wird in diesem Band nochmal mit vielen Herausforderungen konfrontiert, leidet unter den Geschehnissen der Vergangenheit, dem Gewicht der Krone und dem Verlust ihrer Liebsten. Doch schafft sie es dennoch immer wieder Stärke zu zeigen und auch wenn sie mal fällt, steht sie immer wieder auf - wenn nicht für sich, dann für die, die sie liebt. Ich liebe ihre sarkastische, unbeugsame und direkte, aber gleichzeitig auch liebevolle und einfühlsame Art, ihren starken Gerechtigkeitssinn und ihr Durchsetzungsvermögen, was auch ihre Handlungen als Königin einfach wundervoll macht. Ihre Entwicklung über die drei Bände hinweg ist wirklich beeindrucken, ihre Persönlichkeit wird so viel stärker und facettenreicher und sie hat sich dabei tief in mein Herz geschlichen. Ich habe mich ihr immer extrem nah gefühlt und konnte mich in sie hineinversetzen, da auch ihre Gefühle und Gedanken immer sehr greifbar waren.
Carter bin ich wirklich mit jedem Band mehr verfallen, er ist einfach genial! In ihm steckt viel mehr, als man anfangs denkt, und man lernt immer mehr seiner Facetten kennen, woher er jedoch nie seine besondere, geheimnisvolle Aura verliert. Er kämpft für die, die er liebt, gibt sie nicht auf und steht zu seinen Gefühlen, die auch die ganze Zeit wirklich spürbar für mich waren. Auch er entwickelt sich weiter, löst sich von vielem und geht seinen eigenen Weg, auch wenn seine Gefühle dem oft um Weg stehen. Zwar bleibt er bis zum Ende nicht ganz durchschaubar, doch habe ich dennoch eine sehr starke Verbindung zu ihm aufbauen können.
Genauso liebe ich aber auch Chloe, die zwar sehr mit ihren Problemen zu kämpfen hat, aber dennoch ein sehr positive und aufgeweckte Person ist, der man sich anvertrauen kann und die einen immer unterstützt.
Insgesamt fand ich alle Charaktere wirklich unfassbar gut ausgearbeitet, in vielen steckt noch mehr als man denkt und so überraschen sie immer wieder aufs Neue mit ihrer Vielschichtigkeit und Tiefe.

Die Liebesgeschichte steht wieder nicht extrem im Vordergrund, doch ist sie dennoch einfach unfassbar intensiv und hat mir in vielen Momenten wirklich das Herz zerrissen. Zwischen Emilia und Carter besteht eine ganz besondere Verbindung, doch steht gleichzeitig so viel zwischen ihnen, was jedes ihrer Aufeinandertreffen so wunderschön und doch schmerzhaft zugleich gemacht hat. Es war wirklich ein Auf und Ab der Gefühle, so herzzerreißend, voller Sehnsucht, Leidenschaft und Wut. Die beiden sind mir wirklich unter die Haut gegangen und ich habe von Seite eins an mit ihnen mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft.
Auch die Story konnte mich vom ersten Moment an wieder mitreißen und finden sich wieder Drama, Geheimnisse und Spannung, aber genauso auch Tiefe und intensive Gefühle. Obwohl dieser Band doch um einiges dicker war als die beiden Vorgänger war es für mich nie langweilig und es hat sich ein so extremer Sog aufgebaut, dass ich wirklich nicht mehr aufhören konnte. Die Story war wieder sehr abwechslungsreich, führt einige Handlungsstränge zusammen, hält aber doch auch immer wieder Überraschungen bereit, sodass eine konstante Spannung entsteht. Besonders auch Emilias Taten und Entwicklung als Königin war extrem spannend zu verfolgen, da sie der Geschichte auch nochmal eine andere Richtung gegeben haben.
Nach und nach setzten sich alle Einzelheiten zusammen und die Geschichte läuft in einem nochmal richtig dramatischen Finale aus, das mir super gut gefallen hat. Zwar bin ich traurig, diese wundervolle Reihe jetzt beendet zu haben, doch war „Diamond Empire“ wirklich ein mehr als würdiger Abschluss und die Geschichte und ihre Charaktere werde ich nicht so schnell loslassen.

Fazit: Ich bin wieder begeistert! Mit „Diamond Empire“ hat Julie Johnson einen wirklich genialen Abschluss dieser wundervollen Reihe geschrieben. Das magische Setting, der grandiose Schreibstil, lebendige, liebenswerte Charaktere, eine intensive Liebesgeschichte und eine abwechslungsreiche Story voller Drama und Spannung haben mich das Buch an einem Stück verschlingen lassen. Die ganze Reihe und ihre wundervollen Charakteren haben sich tief in mein Herz geschlichen und so habe ich das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet und kann jedem diese Geschichte nur ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Meine Lieblingsreihe

0

Ich liebe dieses Buch! Eigentlich liebe ich die ganze Reihe!
Es ist spannend, lustig und Herzzerreißend. Ich habe noch nie so mitgefühlt, wie bei dieser Reihe. Emilia ist meine neue Heldin. Sie ist stark, ...

Ich liebe dieses Buch! Eigentlich liebe ich die ganze Reihe!
Es ist spannend, lustig und Herzzerreißend. Ich habe noch nie so mitgefühlt, wie bei dieser Reihe. Emilia ist meine neue Heldin. Sie ist stark, mutig und schlau. Als ich den ersten Band gelesen habe, wusste ich von Anfang an, dass diese Reihe mein Herz erobern wird und das hat sie. Die Handlung ist erfrischend und überrascht ein immer wieder aufs neue. Es gibt so viele Wendungen, das mir nicht nur einmal der Mund offen stand. Julie Johnson ist eine meiner neuen Lieblingsautoren. Sie hat die Handlung so authentisch rübergebracht und ein neues Reich erschaffen, das ich am liebsten sofort meine Koffer packen möchte und hinreißen werde. Das Ende hätte überraschender nicht sein können und ich hätte mit allem gerechnet aber nicht damit.
Um zum Schluss zu kommen, muss ich noch sagen, dass das Cover von jedem einzelnen Buch ein Traum ist und der Schreibstyl ein fesselt. Ich habe beim Lesen des Buches gelacht, geweint und die Daumen gedrückt. Danke für dieses Leseerlebniss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere