Cover-Bild Nachtzug nach Lissabon

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: btb
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 704
  • Ersterscheinung: 29.09.2008
  • ISBN: 9783442738885
Pascal Mercier

Nachtzug nach Lissabon

Roman - Geschenkausgabe
Das Besondere Taschenbuch – Große Romane im besonderen Taschen-Format

Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.

Mitten im Unterricht verlässt ein Lehrer seine Schule und macht sich auf den Weg nach Lissabon, um den Spuren eines geheimnisvollen Autors zu folgen. Immer tiefer zieht es ihn in dessen Aufzeichnungen und Reflexionen, immer mehr Menschen lernt er kennen, die von diesem Mann, den ein dunkles Geheimnis umgibt, zutiefst beeindruckt waren. Eine wundervolle Reise – die vergeblich sein muss und deren Bedrohungen der Reisende nicht gewachsen ist. Endlich kann er wieder fühlen, endlich hat er von seinem Leben zwischen Büchern aufgeblickt – aber was er sieht, könnte ihn das Leben kosten …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 14 Regalen.
  • 5 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2017

Einfach wunderbar!

0

Oh wie traurig ich war, als das Buch zu Ende war!
Eine unglaubliche Reise, für die ich kaum die richtigen Worte finde.

Denn nachdem ich so viel über “Worte” und mit wunderbaren Worten formulierte Briefe ...

Oh wie traurig ich war, als das Buch zu Ende war!
Eine unglaubliche Reise, für die ich kaum die richtigen Worte finde.

Denn nachdem ich so viel über “Worte” und mit wunderbaren Worten formulierte Briefe gelesen habe, welche mein Innerstes wirklich tief berührten, traue ich mich kaum, etwas dazu zu schreiben…

Ich glaube nicht, dass es dafür die treffenden Formulierungen gibt, das muss man einfach selber erlebt haben!

Das Buch ist so ganz anders. So tief. Man muss sich erst reinlesen. Manches habe ich mehrmals gelesen, damit ich auch wirklich alles richtig verstehe und verinnerliche. Ich habe das Buch nur ungern aus der Hand gelegt und doch habe ich mir viel Zeit beim Lesen gelassen.

Ich hatte nie das Gefühl endlich wissen zu wollen, wohin die Reise geht, bzw. was das Ziel ist. Und doch war das Ende genau passend und zum richtigen Zeitpunkt.

Eine wunderbare Erfahrung und absolut empfehlenswert!

Veröffentlicht am 05.05.2017

Eine besondere Reise

0

Ein besonderes Buch, dass zum nachdenken anregt und zu einen Urlaub in Lissabon verleitet.

Beim lesen des Buches fängt man unweigerlich an über sein eigenes Leben nachzudenken. Habe ich erreicht was ich ...

Ein besonderes Buch, dass zum nachdenken anregt und zu einen Urlaub in Lissabon verleitet.

Beim lesen des Buches fängt man unweigerlich an über sein eigenes Leben nachzudenken. Habe ich erreicht was ich mir vorgenommen habe? Bin ich wirklich da so ich hingehöre und möchte?

Die Entwicklung des Professors liest sich sehr interessant und man kann seine Ängste nachvollziehen. Auch bewundert man den Mut selbst im hohen Alter noch einmal alles über Bord zu werfen und neu anzufangen.

Die Beschreibungen von Lissabon und der Geschichte der Stadt wecken in mir den Wunsch selbst einmal dorthin zu reisen.

Auch wenn manche Passaen des Buches langatmig sind und man manchmal nicht versteht wieso der Professor schon wieder an seiner Entscheidung zweifelt ist es trotzdem eine sehr schöne und gelungene Geschichte.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Nachtzug zum Ich

0

Raimund Gregorius trifft auf dem Weg zur Arbeit auf eine geheimnisvolle Portugiesin und wenig später eine lebensverändernde Entscheidung: Er verlässt die Schule, den Ort seines Wirkens, an der er als Altphilologe ...

Raimund Gregorius trifft auf dem Weg zur Arbeit auf eine geheimnisvolle Portugiesin und wenig später eine lebensverändernde Entscheidung: Er verlässt die Schule, den Ort seines Wirkens, an der er als Altphilologe unterrichtet hat, um einen anderen Lebensweg einzuschlagen. Als er schließlich wenig später in einer Buchhandlung des Buch eines portugiesischen Meister der Worte findet, steigt er in den Zug nach Lissabon und begibt sich auf dessen Spuren. Und auch auf jene zu sich selbst.

Den Kern dieses Romanes ist das Leben und Wirken von Amadeu Prado, einem Arzt und Widerstandskämpfer aus Lissabon, dessen Texte von philosophischer Schönheit und Wahrheit nur so strotzen. Stück für Stück begibt man sich mit Gregorius zu den Wurzeln Prados, erfährt Einzelheiten und Eindrücke aus Sicht der Menschen, die Prado vor seinem Tod kannten und ein Stück seines Lebens mit ihm gingen.

Eigentlich kaum zu glauben, das Pascal Mercier die gesamte Geschichte erfunden haben soll, denn er schreibt so, als hätte es all die Protagonisten in Lissabon wirklich gegeben. Ein unglaubliches, wunderschönes und sehr tiefgründiges Buch und ein Meilenstein der Literatur!