Cover-Bild The Banker (San Francisco Hearts 3)
(53)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 07.09.2018
  • ISBN: 9783958189539
Piper Rayne

The Banker (San Francisco Hearts 3)

Roman
Dorothee Witzemann (Übersetzer)

Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde? 

Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als sein Geld … 

Von Piper Rayne sind bei Forever by Ullstein erschienen:
The Bartender
The Boxer
The Banker

The One Best Man (Love and Order 1)
The One Right Man (Love and Order 2)
The One Real Man (Love and Order 3)

Meinungen:
Ich habe es selten erlebt, dass eine Buchreihe mit jedem Teil besser wird. So erging es mir auf jeden Fall bei dieser. Alle verfügbaren Daumen hoch für die wirklich gelungene Reihe von Piper Rayne. (Julia Visel auf NetGalley)

Das Buch hat mich zum Lachen gebracht, aber auch die ganz großen Gefühle in mir geweckt. Ich bin echt traurig, dass die Reihe vorbei ist, denn alle drei Bücher waren superschön, doch der letzte ist wohl mein absoluter Favorit! Piper Rayne ist definitiv zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden! (Buchhändlerin auf NetGalley)

Die Geschichte war super unterhaltsam und hat mich am Ende sogar noch zu Tränen gerührt. Was ich an dieser Reihe aber am meisten liebe ist der Humor und ich muss unbedingt mehr von Piper Rayne lesen. (Stefanie K. auf Amazon)

Der perfekte Serienabschluss! Es hat mir unheimlich Spaß gemacht, mitzuerleben, wie auch Lennon ihre Liebe findet. Szenen, bei denen ich schmunzeln musste, wechselten sich mit welchen ab, bei denen mir die Tränen in die Augen stiegen, bevor ich angesichts von Romantik und Liebe lächelte und manchmal den Protagonisten auch gern mal ein wenig die Köpfe zusammengestoßen hätte. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. (Lesen und Träumen - Sabine aus Ö auf Amazon)

Jedes der drei Bücher hat mich mit einer Intensität eingefangen, die ich sonst nur von großen Sagas kenne. Ich konnte jede Figur mit allen Sinnen begleiten und habe mit ihnen auch mal Rotz und Wasser geheult. (Silja Ritzau auf NetGalley)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2018

Nicht überzeugend.

0


(0)

Lennon ist eine zielstrebige, junge Frau. Auch an Ehrgeiz mangelt es ihr nicht. Sie versucht ihre Geschäftsidee zum laufen zu bringen. Leider mangelt es an Kapital und so bittet sie ihren Bruder ...


(0)

Lennon ist eine zielstrebige, junge Frau. Auch an Ehrgeiz mangelt es ihr nicht. Sie versucht ihre Geschäftsidee zum laufen zu bringen. Leider mangelt es an Kapital und so bittet sie ihren Bruder um Unterstützung. Als dieser ablehnt, bleibt einmal mehr, nur der Weg zu Bank. Und sie sieht sich einem ziemlich attraktiven Banker gegenüber, das Geld spielt nunmehr keine Hauptrolle mehr.

Dies ist Band drei einer Reihe und ich muss sagen, dass mir dieser Band nicht besonders gut gefallen hat. In Band 1 lernt man drei tolle Frauen kennen, die ihre negativen Erfahrung verarbeiten und ihr Leben meistern. So auch Lennon. Sie konnte mich mit ihrer Geschichte leider gar nicht überzeugen.

Die Geschichte wirkt übertrieben, von der tollen Frau aus Band 1 ist nicht mehr viel übrig. Das Buch zieht sich zweitweise sehr und konnte mich nicht mitreißen. Der Schreibstil ist modern, jugendlich und passt somit zu den Protagonisten.

Das Buch enthält auch einige erotische Passagen, die detailliert aber nicht geschmacklos sind. Insgesamt war es aber

Veröffentlicht am 25.08.2018

Nicht an meine Erwartungen herangekommen ...

0

The Banker zu lesen , war für mich ein absolutes muss !

Warum ?!

Weil die Ladies Piper Rayne mich mit ihrem The Bartender geflasht haben und ich hoffte , das The Boxer und The Banker mich genauso flashen ...

The Banker zu lesen , war für mich ein absolutes muss !

Warum ?!

Weil die Ladies Piper Rayne mich mit ihrem The Bartender geflasht haben und ich hoffte , das The Boxer und The Banker mich genauso flashen werden , einfach , weil ich die Mädels so liebe und die Jungs ebenfalls gerne hab :)

Das Cover hier ist ein Hingucker , der Klappentext ist ansprechend , alles richtig gemacht .

Der Schreibstil ist wie nicht anders zu erwarten modern und flüssig zu lesen .

Die Geschichte ist für mich allerdings von allen dreien am schwächsten , einfach , weil ich , auch wenn ich alle Mädels toll finde , in diesem Teil Probleme habe mit Lennon auf Augenhöhe zu kommen , zudem passte mir die schnelle intimität nicht , ich habe mir die Geschichte ganz anders vorgestellt .

Jasper kann ich auch jetzt nicht einschätzen , ich jedenfalls wurde mit ihm überhaupt nicht warm.

Bei mir kamen nicht 100 % diese Schmetterlinge im Bauch , Herzkribbeln , verliebtes Schmunzeln auf , wie bei den anderen beiden :x

Ich bedanke mich bei Forever by Ullstein und NetGalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar

Veröffentlicht am 04.08.2018

Sex und Liebe

0

Von dem Autorenteam Piper Rayne habe ich schon The Bartender gelesen.
The Banker ist der dritte Teil dieser Serie.

Die Protagonistin Lennon will eine Firma für Sex Spielzeug gründen und sucht einen Investor. ...

Von dem Autorenteam Piper Rayne habe ich schon The Bartender gelesen.
The Banker ist der dritte Teil dieser Serie.

Die Protagonistin Lennon will eine Firma für Sex Spielzeug gründen und sucht einen Investor. Sie ist ziemlich durchgeknallt. Bis jetzt sticht sie Tattoos. Sie verliebt sich in Jasper, der mit seinem Partner Drew ein Investor Büro betreibt und er vermittelt Lennon mit Drew.

Zwischen Lennon und Jasper knistert es und der Sex wird zur Hauptsache, ich fühle mich wie ein Voyeur. Mir ist das zu viel.

Dann kommt Jaspers 6jähriger Sohn Brady dazu. Es wird familiär. Lennon macht sich Gedanken, ob sie eine Mutter sein kann. Bei diesen Szenen ist der Schreibstil nett. Diese Geschichte ist interessant, besonders Brady ist ein Schatz.

Der Roman ist für Leser die erotische Bücher lieben.