Cover-Bild Die Krankenschwester von St. Pauli – Jahre des Aufbruchs

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Generationenroman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783492315630
Rebecca Maly

Die Krankenschwester von St. Pauli – Jahre des Aufbruchs

Roman
Das Schicksal einer Krankenschwester im Kultviertel St. Pauli

Svantje Claasen verbindet als Krankenschwester erfolgreich Beruf und Familie. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, meldet sie sich freiwillig an die deutsch-französische Front. Plötzlich findet sie sich auf feindlicher Seite wieder und muss fürchten, ihre Familie nie wiederzusehen.

Der dritte Band der aufwühlenden historischen Saga um Krankenschwester Svantje Claasen für Fans der Serien "Call the Midwife" und "Die Charité". 

Rebecca Maly studierte Altskandinavistik und Runenkunde und war mehrere Jahre in Amerika und Deutschland als Drehbuchautorin beim Film tätig. Sie veröffentlichte eine Vielzahl an Romanen und wurde 2017 für "Die Schwestern vom Eisfluss" mit dem Delia-Preis ausgezeichnet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2020

Kriegszeiten

0

1914 Hamburg. Der Erste Weltkrieg hält auch Einzug in Svantje Claasens Leben und das ihrer Familie. Gemeinsam mit ihrer Tochter Karoline behandelt sie die verwundeten Frontsoldaten notdürftig, denn die ...

1914 Hamburg. Der Erste Weltkrieg hält auch Einzug in Svantje Claasens Leben und das ihrer Familie. Gemeinsam mit ihrer Tochter Karoline behandelt sie die verwundeten Frontsoldaten notdürftig, denn die Versorgungslage ist eng und macht sich auch innerhalb der Bevölkerung bemerkbar. Als Tochter Karoline heiratet und sich für den Lazarettdienst an der Front meldet, um ihrem Mann zu folgen, tut es ihr Svantje gleich, will sie doch weiter ein Auge auf ihre Tochter haben. Friedrich bleibt derweil zuhause, denn er ist aufgrund seiner Verletzung nicht kriegstauglich. Bei hrem Frontdienst erleben sowohl Svantje als auch Karoline sämtliche Schreckensszenarien des Krieges. Als Karoline schwanger wird, beendet sie die Arbeit im Lazarett, während Svantje weiterhin ihren Dienst tut und sich auf einmal als Gefangene in Feindeshand befindet. Ob sie ihre Lieben je wieder in die Arme schließen kann?
Rebecca Maly hat mit "Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs" den dritten Band ihrer historischen St. Pauli-Serie vorgelegt, der nicht nur mit geschichtlichem Hintergrundwissen glänzt, sondern auch mit einer spannenden Handlung zu punkten weiß. Der flüssige, bildhafte und gefühlvolle Erzählstil lässt den Leser 100 Jahre in der Zeit zurückreisen, um sich alsbald mit Svantje und deren Familie im tiefsten Kriegsgeschehen wiederzufinden und ihr Schicksal zu begleiten. Der Handlungszeitraum umspannt die Jahre 1914 bis 1917, in denen die Autorin den Ersten Weltkrieg sehr wortgewaltig wieder lebendig werden lässt. Die Umstellung der Werften zu Waffenherstellern wird ebenso erwähnt wie die schlimme Lage der Bewohner Hamburgs, denen neben den zu beklagenden toten Familienmitgliedern auch noch an vielem mangelt. Die grausamen Schlachten zwischen Franzosen, Briten und Deutschen in Ypern wird zum wahren Höllenschlund, weil dort mit Giftgas experimentiert wurde. Und mittendrin erlebt man Svantjes Wirken wie ein Kampf gegen Windmühlen, die sich schon bald auf gefährlichem Terrain bewegt. Der Autorin gelingt es geschickt, den Leser an die Seiten zu fesseln und ihn durch eine wahre Gefühlsachterbahn zu jagen, so lebhaft sind ihre Schilderungen sowie der hoch angelegte Spannungsbogen.
Ihre Charaktere hat die Autorin immer weiter entwickelt und ihnen dadurch nicht nur Menschlichkeit, sondern vor allem Authentizität verliehen, was Nähe zum Leser schafft, der sich ihnen schnell verbunden fühlt und mit ihnen bangt, hofft und fiebert. Svantje ist eine gestandene Frau, die zupacken kann und hilft, wo immer es nötig ist. Sie sorgt sich um ihre Lieben, strahlt Mut und Stärke aus. Karoline hat das Helfergen von ihrer Mutter geerbt und packt im Lazarett kräftig mit an. Sie ist allerdings etwas feinfühliger als ihre Mutter, die schon mehr Lebenserfahrung hat. Doch der Krieg lässt auch Karoline sehr schnell erwachsen werden. Richard Harkenfeld muss seinen Mann an der Front stehen, während die familieneigene Werft als Rüstungsunternehmen umfunktioniert wurde. Ebenso überzeugen Friedrich und weitere Protagonisten in dieser spannenden Geschichte.
Mit "Die Krankenschwester von St. Pauli - Jahre des Aufbruchs" hat Rebecca Maly den spannendsten Teil ihrer Serie vorgelegt, der sowohl mit historischem Hintergrundwissen als auch mit einer bildhaft-düsteren und gefühlvollen Erzählweise den Leser an den Seiten kleben lässt. Absolute Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 16.09.2020

Jahre des Aufbruchs

0

„Die Krankenschwester von St. Pauli – Jahre des Aufbruchs“ von Rebecca Maly ist der dritte Teil dieser Krankenschwester-Reihe. Es geht an die Front im Ersten Weltkrieg und man erlebt so manchen Gänsehautmoment. ...

„Die Krankenschwester von St. Pauli – Jahre des Aufbruchs“ von Rebecca Maly ist der dritte Teil dieser Krankenschwester-Reihe. Es geht an die Front im Ersten Weltkrieg und man erlebt so manchen Gänsehautmoment.
Svantje und Friedlich haben ein gutes Leben, auch wenn Friedrich sich nach seinem Unfall noch nicht so gut bewegen kann. Nachdem der Krieg ausbricht, ist die Familie froh, dass Friedrich nicht zur Front eingezogen wird. Dafür kümmert sich Swantje besonders um die vielen Kriegsverletzten, die permanent zurück geliefert werden. Karoline, ihre Tochter, hilft im Krankenhaus mit und lernt dort einen jungen Mann kennen und lieben. Sie heiraten und Karoline zieht mit an die Front, als medizinische Helferin. Swantje will sie zurück holen, was nicht einfach ist. Erst nachdem Karoline schwanger ist, kehrt sie in Sicherheit zurück und Swantje übernimmt eine schwere Aufgabe und gerät in Gefangenschaft.
Der Roman liest sich sehr gut und stellt die Bedingungen und Lebensweisen authentisch dar. Hut ab vor allen Leuten, die unter solchen Bedingungen leben mussten. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und deshalb gebe ich 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Jahre des Krieges

0

Dieser dritte Band um die Hamburger Krankenschwester Svantje spielt komplett zur Zeit des ersten Weltkrieges. Ist man zu Beginn noch euphorisch, schlägt die Stimmung im Laufe der Zeit um. Immer mehr Männer ...

Dieser dritte Band um die Hamburger Krankenschwester Svantje spielt komplett zur Zeit des ersten Weltkrieges. Ist man zu Beginn noch euphorisch, schlägt die Stimmung im Laufe der Zeit um. Immer mehr Männer werden eingezogen, kaum eine Familie ist ohne Verluste.
Svantje arbeitet inzwischen als Oberschwester und erlebt so hautnah die schrecklichen Verletzungen und Trauma der Verletzten die aus dem Krieg kommen. Als sich ihre Tochter freiwillig zum Lazarett Einsatz an der Front meldet, reist Svantje ihr nach. Hier erleben die Beiden hautnah die Schrecken des Krieges.
Aber auch in Hamburg sind die Kriegsauswirkungen immer deutlicher zu spüren. Und wieder sind es die Armen, die am meisten leiden.

Mir hat dieser dritte Band der Reihe sehr gut gefallen. Ich würde sogar sagen, es ist der Beste. Die Wirklichkeit des Krieges war sehr gut eingefangen. Besonders die Szenen im Feldlazarett haben mich sehr bewegt. Svantje wird als mutige, starke Frau dargestellt ohne die aber ins Übermenschliche zu heben. Auch alle anderen Figuren haben zu einer ergreifenden Geschichte beigetragen die in mir noch lange nachwirken wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere