Cover-Bild Die Influencerin
(75)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 14.03.2024
  • ISBN: 9783352010057
Rebecca Russ

Die Influencerin

Ich folge dir. Ich verfolge dich. Ich zerstöre dich.

Wir sehen dich – wir verfolgen dich.

Am Höhepunkt ihrer Online-Karriere verliert die Lifestyle-Influencerin Sarah Rode alles, wofür sie jahrelang gearbeitet hat. Die Online-Welt gibt ihr die Schuld am Tod einer Followerin. Nach einer Flutwelle aus Hass löscht Sarah all ihre Social-Media-Apps und verkriecht sich in ihrem Haus. Doch der Hass sickert bald über die Grenzen der Online Communities hinaus bis über ihre Türschwelle. Sie fühlt sich bedroht und verfolgt. Dann erscheint ein neuer Instagram-Account in Sarahs Namen. Wer steckt hinter dem Fake-Account? Wie kann es sein, dass der Betreiber ihre persönlichen Geheimnisse zu kennen scheint? In einem atemlosen Rausch kommt Sarah der erschütternden Wahrheit Schritt für Schritt näher ...

Ein hochspannender Thriller über die Abgründe der Social Media-Welt und die Schattenseiten des Influencer*innen-Daseins.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2024

Zu viel gewollt

0

Der Klappentext zu die Influencerin hat mich angesprochen, da das Thema sehr aktuell und auch realistisch ist. Es geht um die Influencerin Sarah, die in einer scheinbar perfekten Welt lebt und eine junge ...

Der Klappentext zu die Influencerin hat mich angesprochen, da das Thema sehr aktuell und auch realistisch ist. Es geht um die Influencerin Sarah, die in einer scheinbar perfekten Welt lebt und eine junge Followerin, die diese idealisiert und sich aufgrund psychischer Probleme das Leben nimmt. Danach bricht Sarah’s Leben auseinander und ihr schlägt der pure Hass der Community entgegen, der plötzlich auch ihr Privatleben beeinflusst.

Grundsätzlich finde ich den Schreibstil flüssig und auch spannend. Allerdings versucht die Autorin viel zu viele Elemente in dieser kurzen Geschichte unterzubringen. Es geht nicht mehr nur um den Selbstmord und die zerstörerischen Kräfte und den Hass im Internet, sondern auch noch um verrückte Stalker und andere familiäre Probleme. Die Geschichte wird so unrealistisch und konfus und wirkt an den Haaren herbeigezogen. Schade, hätte man mehr draus machen können.

Veröffentlicht am 17.05.2024

Hatte ich mir origineller vorgestellt

0

Durch die Thematik "Influencer" tun sich eigentlich neue schreiberische Möglichkeiten auf, die jedoch nicht so genutzt werden, wie ich es mir erhofft hatte. Leider werden diese neuen Ideen eher als schmückendes ...

Durch die Thematik "Influencer" tun sich eigentlich neue schreiberische Möglichkeiten auf, die jedoch nicht so genutzt werden, wie ich es mir erhofft hatte. Leider werden diese neuen Ideen eher als schmückendes Beiwerk verwendet und deswegen ist dieses Buch trotz seiner Thematik ein ziemlich klassischer Thriller.
Zwar gibt es einige solide Spannungsmomente und Plottwists, aber im Großen und Ganzen ist es doch ziemlich vorhersehbar.
Nach dem ersten großen Auflösungsknall beendet, wäre es tatsächlich sogar origineller gewesen, als danach nochmal eine super klischeehafte Wendung einzubauen. Dieses Ende nach dem Ende hat ein eher durchschnittliches Gefühl bei mir hinterlassen.
Sarah ist jetzt auch keine allzugroße Sympathieträgerin , was es mir persönlich ein bisschen schwer gemacht hat, mit ihr mitzuleiden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.04.2024

Durchschnittliche Umsetzung

0


Sarah ist eine erfolgreiche Influencerin. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihr Social Media-Profil bis eines Tages ein Fan, ein junges Mädchen, dem sie keine Beachtung geschenkt hat, Selbstmord begeht. ...


Sarah ist eine erfolgreiche Influencerin. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihr Social Media-Profil bis eines Tages ein Fan, ein junges Mädchen, dem sie keine Beachtung geschenkt hat, Selbstmord begeht. Sarahs Follower geben ihr die Schuld. Sie löscht ihren Account, doch jemand scheint ihre Privatadresse zu kennen. Sie erhält Drohungen und ein Stalker scheint nah zu sein.

Das Thema ist hochaktuell und führt vor Augen, wie sehr Social Media heutzutage unser Leben beeinflusst und unsere Wahrnehmung und die Gesellschaft ändert.

Leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Die Handlung war solide gemacht, aber nicht besonders überraschend. Die Wendung zum Schluss kommt für einen geübten Thriller-Leser nicht unerwartet. Die Charaktere sind farblos und eher oberflächlich beschrieben.

Nette Unterhaltung für zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2024

Mittelmäßig

0

Sarah ist eine erfolgreiche Lifestyle Influencerin - oder war es zumindest bis vor Kurzem. Denn dann geschah eine Tragödie: Sarah ignorierte die Hilferufe einer Followerin, diese beging daraufhin Selbstmord ...

Sarah ist eine erfolgreiche Lifestyle Influencerin - oder war es zumindest bis vor Kurzem. Denn dann geschah eine Tragödie: Sarah ignorierte die Hilferufe einer Followerin, diese beging daraufhin Selbstmord und Sarah wird nun in den sozialen Medien für ihren Tod verantwortlich gemacht. Sarah kann die Hasskommentare nicht mehr ertragen und löscht ihren Account. Plötzlich erhält sie jedoch seltsame Geschenke und dann taucht ein Fake Account unter ihrem Namen auf. Während Sarahs Mann und Manager Raphael gelassen bleibt, fühlt sich Sarah immer mehr bedroht und fürchtet schließlich um die Sicherheit ihrer Familie.
Das Thema hat mich sehr interessiert und die Autorin hat es gut umgesetzt. Der Alltag einer Influencerin wird gut beschrieben, die Arbeit, die hinter allem steckt und auch die negativen Seiten. Leider hat die Autorin die Handlung der Geschichte nicht gut genug durchdacht. Es kommen ziemlich viele abstruse Wendungen vor und am Ende gipfelt das Ganze in einem unrealistischen Showdown. Das hätte die Story nicht gebraucht.

Fazit: Ich hätte mir einen stringenteren Handlungsverlauf gewünscht, deswegen vergebe ich 3 Sterne und eine bedingte Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2024

Gute Idee, die mich nicht ganz überzeugen konnte

0


Am Höhepunkt ihrer Online-Karriere verliert die Lifestyle-Influencerin Sarah Rode alles, wofür sie jahrelang gearbeitet hat. Die Online-Welt gibt ihr die Schuld am Tod einer Followerin. Nach einer Flutwelle ...


Am Höhepunkt ihrer Online-Karriere verliert die Lifestyle-Influencerin Sarah Rode alles, wofür sie jahrelang gearbeitet hat. Die Online-Welt gibt ihr die Schuld am Tod einer Followerin. Nach einer Flutwelle aus Hass löscht Sarah all ihre Social-Media-Apps und verkriecht sich in ihrem Haus. Doch der Hass sickert bald über die Grenzen der Online Communities hinaus bis über ihre Türschwelle. Sie fühlt sich bedroht und verfolgt. Dann erscheint ein neuer Instagram-Account in Sarahs Namen. Wer steckt hinter dem Fake-Account? Wie kann es sein, dass der Betreiber ihre persönlichen Geheimnisse zu kennen scheint? In einem atemlosen Rausch kommt Sarah der erschütternden Wahrheit Schritt für Schritt näher.

„Die Influencerin“ von Rebecca Russ macht mit dem aktuellen Thema Social Media direkt neugierig. Es geht um die Fitness-Influencerin Sarah, die mit mehreren tausend Followern auf dem Weg nach oben war. Doch als sich eine Followerin wegen Sarah umbringt, schlägt die Liebe ihrer Follower in Hass um und noch während Sarah selbst mit den Schuldgefühlen klarkommen muss, bricht ihr Leben auseinander. Es wird ein Fakeaccount in ihrem Namen erstellt, der Dinge weiß, die er nicht wissen kann und Sarah dazu bringt, an allen in ihrem Umfeld zu Zweifeln. Dazu wird sie gestalkt und bedroht und auch ihre Ehe kriselt.
Viele lose Erzählstränge, die sich alle nach und nach verknüpfen, um sich am Ende wieder aufzulösen.
Die Idee des Buchs finde ich richtig gut und es gab wirklich einige spannende Stellen. Ein paar Dinge waren vorhersehbar, ein paar andere haben mich doch überrascht.
Keine der Figuren war mir besonders sympathisch und oft war mir alles doch irgendwie ein bisschen zu dramatisch gestaltet.
Insgesamt ein solider Thriller aber nicht so überzeugend, wie ich gehofft habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere