Cover-Bild Chosen 2: Das Erwachen
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 20.06.2017
  • ISBN: 9783522653688
  • Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Rena Fischer

Chosen 2: Das Erwachen

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und Verrat

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2017

Welchen Erinnerungen kannst du trauen?

0

Emma ist der festen Überzeugung, dass ihr Vater tot ist – umgebracht durch ihre große Liebe Aidan. Doch sind dies alles falsche Erinnerungen, die ihr durch Farran, den Schulleiter von Sensus Corvi eingegeben ...

Emma ist der festen Überzeugung, dass ihr Vater tot ist – umgebracht durch ihre große Liebe Aidan. Doch sind dies alles falsche Erinnerungen, die ihr durch Farran, den Schulleiter von Sensus Corvi eingegeben wurden.

Wird es ihrem Vater gelingen, Emma aus den Fängen von Farran zu befreien? Und was ist mit Aidan? Werden Emma und er wieder zueinander finden? Und wo ist Aidan überhaupt?

Bei „Chosen 2: Das Erwachen“ handelt es sich um den zweiten Teil der Dilogie von Rena Fischer und somit auch um den Abschluss. Der zweite Teil knüpft absolut nahtlos an den ersten Teil an, so dass es zwingend notwendig ist, den ersten Teil zu lesen. Das Thema ist in diesen Büchern zu komplex, um auf den ersten Band verzichten zu können. So findet man nicht in die Geschichte und versteht nicht, was vor sich geht.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn es mir anfangs erst etwas schwer gefallen ist, wieder in die Geschichte zu finden. Doch von Seite zu Seite ist mir das besser gelungen und die Erinnerungen an den vorigen Band kehrten in mein Gedächtnis zurück.

Die Geschichte war wieder spannend und durch den Wechsel der Perspektiven, von Emma zu Jacob, zu Aidan, hat man mehrere Sichtweisen erhalten, was mir sehr gut gefallen hat und was auch hilft, zu verstehen, warum wer wie reagiert und was in dessen Leben gerade passiert.

Die Charaktere sind nach wie vor gut ausgearbeitet und dadurch haben sie auch eine entsprechende Tiefe von der Autorin erhalten.

Mir hat das Finale sehr gut gefallen und ich kann dieses Buch definitiv jedem empfehlen, der gerne Jugendfantasy liest. Aber definitiv muss vorab der erste Band gelesen werden.

Veröffentlicht am 30.09.2017

Ein tolles Finale

0

Gesamteindruck:
Nachdem mich schon der erste Band dieses Jugendfantasythrillers geflasht hat, wollte ich natürlich wissen, wie es weitergeht. Das Cover ist der Hammer. Vor allem beim Hardcover haben die ...

Gesamteindruck:
Nachdem mich schon der erste Band dieses Jugendfantasythrillers geflasht hat, wollte ich natürlich wissen, wie es weitergeht. Das Cover ist der Hammer. Vor allem beim Hardcover haben die Designer meiner Meinung nach noch eine Schippe draufgelegt und ein wundervoll glänzendes Schmuckstück geschaffen, das definitiv jedes Bücherregal aufwertet.
Die Sprache fand ich in diesem Teil noch intensiver und tiefgründiger. Ich hatte das Gefühl, viel schneller und stärker in die Story gezogen zu werden. Die Beschreibungen sind so bildreich, dass ich mir die Situation und Szenerie sehr gut vorstellen konnte.
Die Charaktere sind, wie schon im Band zuvor, sehr lebendig und authentisch. Allerdings muss ich gestehen, dass ich diesmal ein Problem mit Emma hatte. Ihre Entwicklung ist realistisch, keine Frage, ich kann ihre Handlungen auch nachvollziehen, doch manchmal hätte ich sie wahnsinnig gerne geschüttelt und gefragt: tickst du noch richtig  Nachdem man im ersten Teil lange nicht wusste, wer meint es gut, wer ist böse, dachte ich zu Anfang, jetzt sei (zumal das ja scheinbar zum Ende des Vorgängers aufgelöst wurde) alles klar, doch weit gefehlt. Rena Fischer hat es wieder einmal geschafft, mich mit einigen Wendungen zu überraschen und die Spannungsbögen komplett auszureizen. Immer wieder tauchen neue kleine Details auf, die den Plotteppich noch tiefgründiger und diffiziler gestalten. Auch wenn das Ende ein Dilogie-Abschluss sein könnte, so hat sich die Autorin doch noch einige Optionen offen gelassen, um die Reihe fortzusetzen.

Mein Fazit:
Ein unglaublich spannender und actionreicher Folgeband, der den ersten noch toppen konnte. Sowohl sprachlich als auch von der Handlung her, konnte die Autorin noch einen drauflegen und hat mich absolut begeistert. Auch wenn sie zum Ende alle Plotstränge zusammengefügt und die Geschichte schlüssig aufgelöst hat, bleibt dennoch die Frage offen: Wie geht es weiter? Ich für meinen Teil hoffe, dass es weitergeht oder die Autorin zumindest noch viele andere wunderbare Romane schreibt. Ein gefühlvoller Jugendfantasythriller, der verschiedenste Altersklassen begeistern kann. Wirklich gelungen und eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 27.08.2017

Schnelles Tempo und Action so endet die Reihe

0

Der 2.Band schließt nahtlos an Band 1 an und ist noch actionreicher, schneller und tiefgreifender als dieser. Der Leser fiebert mit Emma und Aidan sowie einigen anderen Protagonisten (immer Kapitelweise ...

Der 2.Band schließt nahtlos an Band 1 an und ist noch actionreicher, schneller und tiefgreifender als dieser. Der Leser fiebert mit Emma und Aidan sowie einigen anderen Protagonisten (immer Kapitelweise aus der Sicht der jeweiligen Person) mit. Gerade auch das macht den Reiz des Romans aus. Nach meiner Ansicht wird auch die Komplexe Gedanken – und Gefühlswelt von Emma (der Hauptprotagonisten) mehr umschrieben. Man kann sich in sie hineinversetzten. Und fragt was ist richtig an meinen Gedanken und Gefühlen? Was ist mir mehr oder weniger „eingeimpft“ worden? Man lernt auch Finanbarr Farran mehr als Person kennen – trotzdem bleibt er für mich das Monster im Buch!
Genau wie Band 1 ist das Buch spannend und der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, animiert damit zum ständigen weiterlesen, wirklich war! X-Men, Paranormale Fähigkeiten und Internat lassen recht herzlich Grüßen!.
Auch das Cover fand ich genauso faszinierend wie bei Band 1, aber auch verwirrend mit den Schatten und Wirbel auf dem Kopf Allerdings wird der Hintergrund nicht so dunkel gehalten wie Band 1: steht für das Erwachen. Der Klappentext macht auf das Buch und den Inhalt aufmerksam, man sieht es wirkt!
Alles in allem ein super gelungenes Lesepaket und es beschert einem viele aufregende Lesestunden.
Zum Inhalt, in eigenen Worten wiedergegeben, es könnte Spolier zu Band 1 geben. Wer ihn noch nicht gelesen hat, weiterlesen nur auf eigene Gefahr:
Emmas Vater Jacob ist tot, gestorben in der Sylvester Nacht – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan, so glaubt Emma jedenfalls. Doch ob das stimmt? Ihre Erinnerungen wurden vom Schulleiter Farran dahingehend manipuliert. Aber was ist mit Jakob, ihrem Vater? Wo ist Aidan? Wird Emma mit der Fähigkeit des Emotionstauchen da hinter kommen? Welche Rolle spielt Farran wirklich?

Veröffentlicht am 16.08.2017

Ein grandioser Reihenabschluss

0

Meinung

Das Cover ist auch diesmal wieder perfekt gelungen. Es strahlt etwas unheimliches und doch anziehendes aus. Ich finde es einfach unglaublich schön.

Rena Fischer hat einen einzigartigen, spannenden ...

Meinung

Das Cover ist auch diesmal wieder perfekt gelungen. Es strahlt etwas unheimliches und doch anziehendes aus. Ich finde es einfach unglaublich schön.

Rena Fischer hat einen einzigartigen, spannenden und absolut mitreißenden Schreibstil. Durch diesen wird man als Leser in eine andere Welt davon getragen. Ich war erst wieder dazu im Stande diese Welt zu verlassen, als ich das Buch beendet habe. Rena schreibt wahnsinnig detailreich und emotional. Sie hat mich die Höhen und Tiefen der Charaktere unverblümt miterleben lassen und mich mit einem Lächeln auf den Lippen zurück gelassen.

Auch werden einige Fragen, welche in Band 1 aufgetreten sind, beantwortet. Die Autorin die Storyline perfekt ausgearbeitet und auf jedes noch so kleine Detail geachtet. Es kommen keinerlei Widersprüche oder langatmige Szenen vor. Ebenso hat mich der Verlauf der Handlung wieder vom großartigen Talent der Autorin überzeugt.

Bei den Charakteren bin ich auch diesmal wieder ins Staunen geraten. Im Großen und Ganzen trifft man auf altbekannte Gesichter. Allerdings sind sie nicht immer was man erwartet und halten so einige Überraschungen für den Leser bereit.

Natürlich trifft man wieder auf Emz, immerhin ist sie die Hauptprotagonistin. Zwar kommt sie gelegentlich verzweifelt und auch ein wenig verängstigt rüber, aber das passt in diesem Fall perfekt zur Handlung. Auch hat sie sich in Band 2 auf großartige Weise weiterentwickelt. Sie hat eine starke Persönlichkeit, ist mutig und lässt sich nicht unterkriegen. Emz kämpft für die Dinge, an die sie glaubt und lässt sich von nichts und niemandem dauerhaft von ihrem Weg abbringen. Man muss sie einfach lieben.

Und auch Aidan ist wieder mit von der Partie. Zwar hat er sein Gedächtnis verloren, doch seine Instinkte leiten ihn in die richtige Richtung. Aidan ist ein großartiger, liebevoller und bewundernswerter Charakter, der perfekt in die Story passt.

Fazit

Mit 'Chosen - Das Erwachen' ist der Autorin Rena Fischer ein grandioser Abschluss zu ihrer wundervollen Dilogie gelungen. Diese Reihe ist ein absolutes Highlight für mich und meiner Meinung nach sollte sie in keinem Regal fehlen.

Veröffentlicht am 18.08.2017

Ein gelungenes Finale

0

„Chosen – Das Erwachen“ von Rena Fischer ist die Fortsetzung & zeitgleich das Final der Geschichte rund um Emma und die Raben. Nachdem Jacob verschwunden und ihr Vater tot ist (glaubt Emma jedenfalls), ...

„Chosen – Das Erwachen“ von Rena Fischer ist die Fortsetzung & zeitgleich das Final der Geschichte rund um Emma und die Raben. Nachdem Jacob verschwunden und ihr Vater tot ist (glaubt Emma jedenfalls), bleibt sie bei Farran. Doch ihr Vater versucht alles um sie dort heraus zu holen, denn Farran ist nicht der, der er zu sein scheint.

Der erste Band rund um Emma und ihre Geschichte hat mich regelrecht begeistert, also hatte ich auch an diesen Teil große Erwartungen, die meiner Meinung nach auch nicht enttäuscht wurden. Trotz oder vielleicht gerade weil vieles anders kommt als erwartet. Verfolgen kann der Leser die Geschichte aus Emma’s und Aidan’s Sicht und auch in Jacob’s Gedanken und Gefühlen erhalten wir kurze Einblicke. Es tauchen auch immer wieder altbekannte Gesichter aus dem ersten Teil auf, die mit neuen Charakteren perfekt ergänzt werden und sie die Geschichte zu etwas Ganzem machen. Ohne diese Nebencharaktere würde viel fehlen. Für mich war auch durchgehend eine hintergründige Spannung greifbar, obwohl es erst gegen Ende richtig an Fahrt aufnimmt. Allerdings halten eben viele unerwartete Wendungen und Emotionen die Spannung im Verlauf der Geschichte oben. Vor allem das Ende war ein wenig überraschend und anders als vermutet.

Eine wirkliche gelungene Fortsetzung mit tollen Charakteren.