Cover-Bild Chosen 2: Das Erwachen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 20.06.2017
  • ISBN: 9783522505567
Rena Fischer

Chosen 2: Das Erwachen

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und VerratEmmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Das fulminante Finale zu „Chosen – Die Bestimmte“.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.07.2020

Atemberaubender Abschluss

0

Ich habe mich vor einiger Zeit, in den Klappentext und die Cover verliebt , habe mir die Bücher gekauft und einer schon bestehenden Leserunde, zum lesen vorgeschlagen. Wir waren uns fast die ganze Zeit ...

Ich habe mich vor einiger Zeit, in den Klappentext und die Cover verliebt , habe mir die Bücher gekauft und einer schon bestehenden Leserunde, zum lesen vorgeschlagen. Wir waren uns fast die ganze Zeit einig, das es sich hier um eine unglaublich interessante und spannende Geschichte handelt. Nach einem gehörigem Cliffhanger im ersten Band, haben wir direkt Band 2 gelesen und waren noch gefesselter als beim ersten Band. Außerdem fallen im zweiten Band die Zeitsprünge weg, die einen im ersten Band, verwirren konnten. Ich kann eigentlich nur wiederholen was ich in der Rezension zum ersten Band geschrieben habe : Dieses Buch beinhaltet alles was ein Gutes Jugend- Fantasy Buch haben muss ... Spannung, Dramatik, Mysterie, Magie und ganz große Gefühle. Wer sie noch nicht gelesen hat, sollte sich unbedingt diese Reihe zulegen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2020

Schönes Ende der Diologie!

0

Klappentext:
Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. ...

Klappentext:
Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Meine Meinung:
Ich war total froh, dass ich direkt den zweiten Teil lesen konnte, weil das Ende von Band 1 ziemlich mies war und ich sofort wissen wollte, wie es weiter geht.
Es ist einfach nur schlimm, wenn man als Leser etwas weiß, was die Protagonisten eben nicht wissen – in diesem Fall, dass die Erinnerungen gefälscht sind – und einem praktisch damit das Herz erstmal raus gerissen wird.
Das facht dann den Hass auf Farran auch nochmal ziemlich an, weil dieser sich logischerweise so gut wie möglich vor Emma aufspielt, damit sie ihre Erinnerungen nicht anzweifelt.
Das Verhalten von Farran wird im Verlaufe bzw. recht nah am Ende erklärt, so dass man ihn besser verstehen kann.
Das entschuldigt seine Taten meiner Meinung nach trotzdem nicht.
Für mich war es auch ziemlich schmerzhaft die Sorgen von Emmas Vater, Jacob, mitzuerleben, denn die Geschichte hat diesmal einen Perspektivwechsel in der die Geschichte aus der Sicht von Emma und Aidan aus der Ich-Perspektive geschrieben ist und über Jacobs Handeln wird auch berichtet, aber in der dritten Person Singular.
Aidans Schicksal ist auch nicht so einfach hinzunehmen.
Er hat nämlich alle Erinnerungen verloren und weiß nicht mal wie er heißt.
Das heißt, dass in dem Buch das Herz der Leser erstmal systematisch gebrochen wird.
Dabei hilft der Perspektivwechsel nochmal sehr, weil wir damit auch in seine Gefühls- und Gedankenwelt eintauchen können.
Generell hat die Autorin es hier ziemlich gut gelöst, dass man alles mitbekommt und die Geschichte logisch und verständlich ist.
Manchmal kamen nur sehr viele Namen vor, was mich manchmal leicht verwirrt hat, bis ich wusste wer gemeint ist.
(Ganz hinten im Buch gibt es eine Legende mit allen wichtigen Namen, falls man mal durcheinander kommen sollte.)
Die Geschichte fand ich super spannend und ich wollte eigentlich gar nicht aufhören zu lesen!
Auch hier konnte die Autorin mehrere Wendungen einbauen, die man nicht kommen sieht.
Emmas Verhalten zu bewerten finde ich ziemlich schwierig, weil ihre Erinnerungen ja gefälscht sind.
Manchmal hätte ich sie trotzdem echt gerne mal geschüttelt und sie gefragt was zur Hölle sie da tut.
Trotz allem hat sie ihren Mut nicht verloren und kämpft immer weiter.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen – auch wenn das Buch wieder in der Jetzt-Form geschrieben ist, aber das ist mir gar nicht mehr wirklich aufgefallen.
Im zweiten Teil hat mir wieder die Romantik etwas gefehlt, aber das finde ich nicht so schlimm, da es ja ein Jugendbuch ist.
Das Cover finde ich sehr passend zum ersten Teil und wirkt nicht so düster sondern ist eher hoffnungsvoller.

Fazit:
Ein toller, spannender und herzzerreißender zweiter Teil der Reihe!
Die Geschichte ist durch den Perspektivwechsel sehr gut erklärt und man verpasst nichts.
Der Schreibstil ist sehr leicht und man fliegt nur über die Seiten.
Wenn man den zweiten Teil direkt im Anschluss vom ersten liest, bekommt man gar nicht mehr mit, dass das Buch in der Jetzt-Form geschrieben ist.
Emma bleibt trotz der Umstände mutig und stark, aber an manchen Stellen will man sie gerne schütteln.
Auch hier hat mir die Romantik etwas gefehlt, aber es ist ja auch ein Jugendbuch und daher wiegt das bei mir nicht viel.
Das Buch „Chosen – Das Erwachen“ von Rena Fischer bekommt von mir 4 Sterne und ob am Ende euer Herz wieder zusammen geführt wird, müsst ihr selbst herausfinden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2019

bringt die Reihe gut zu Ende

0

Band 2 von 2

Inhalt vom Buch:

"Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des ...

Band 2 von 2

Inhalt vom Buch:

"Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?"


(Siehe auch meine Rezension von Band 1).
Das Cover ist wieder ähnlich wie bei Band 1 nur dass das Buch dieses Mal Silbern ist und die Schrift Pink.

In Band zwei wird mehr darüber geschrieben, was die Personen mitenander erleben (zum Glück auch wie Emz ihre Gabe mit Fion trainiert).
Dadurch erlebt man auch mehr den Alltag, aber trotzdem kommen die Kämpfe noch groß raus.

Etwas Schade war es, dass man mehr weis wie Emz und deswegen die Handlungen nicht ganz mittragen konnten.

Man lernt die Vergangenheit von Fion kennen.

Leider ist Jared wirklich Tod.


Richtig cool ist es, dass dieses Mal aus den Sichten von Emz, Aiden und Jacob erzählt wird. Dadurch erlebt man mehr und lernt die Personen besser kennen.



Das Ende hätte noch etwas abschließender sein können, aber es war eine runde Sache.






Achtung SPOILER:






War cool Aiden und Emz wieder zu erleben wie sie sich annähern und dass Aiden dieses Mal unsicher war.

Jabcob hat sich den "Feinden" angeschlossen um seine Tochter zu retten.
Die Beziehung von ihm und Richard war krass.

Fande es schade dass Richard eher unsympathisch dargestellt wurde.

Cool das David und Emz beste Freundin zusammen kommen.


Krass war es was Jack gemacht hat, also dass er Emz betäubt hat und Aiden das Gegenmittel, dass das eigentliche Gift war, gegeben hat.

Fande es gut dass sich Fion am Ende opfert um James zu töten und Emz zu beschützen. Denn an sich war er ja der böse der Emz Mutter umbringen hat lassen. Aber Emz wusste es ja am Anfang nicht mehr und mochte Fion wieder (war auch der Halbbruder von Jacob, Emz Vater) und er hat sie zu Nachfolgerin und Erbin bestimmt.

Aidens Mutter war mir am Ende sympathischer und fande es cool wie es zwischen Namara geknistert hat, deswegen fande ich es schade dass sie getötet wurde.

Am Ende ging es im großen und ganzen gut aus und Emz und Aiden sind glücklich zusammen.
Und es gibt eine neue Schule für Begabte (wo auch Freunde und Verwandte hingehen dürfen), die von den Falken gegründet wurde, auch für Raben.

Veröffentlicht am 13.02.2019

X-Man für die Jugend

0

Gott sei dank!! Der Zweite Teil gefällt mir um einiges besser als der Erste Teil. Die Zeitsprünge und die Rückblicke in das Leben der Mutter fallen beide weg oder sind dezenter als im Ersten Buch, was ...

Gott sei dank!! Der Zweite Teil gefällt mir um einiges besser als der Erste Teil. Die Zeitsprünge und die Rückblicke in das Leben der Mutter fallen beide weg oder sind dezenter als im Ersten Buch, was dem ganzen eine klarere Linie gibt. Ich finde, die unterschiedlichen Blickwinkel aus denen die Autorin dieses mal schreibt spannend und es gibt dem Buch (für mich) das gewisse Etwas! Was mich im Zweiten Teil ein bisschen gestört hat, war der immer wieder selbe Ablauf der einzelnen Kapitel. Aidan rettet Emma, wobei Aidan etwas passiert. Darauf hin versucht Emma, Aidan zu retten wobei sie dann verletzt oder gefangen genommen wird. Ein bisschen abwechslungsreicher wäre schön gewesen, aber kein muss.
Für mich hat die Reihe 3,5 von 5 Punkten erreicht.

Veröffentlicht am 30.08.2018

Excitati Corvi - Die erwachten Raben!

0

Chosen - Das Erwachen ist nun der letzte Teil der Chosen-Dilogie von Rena Fischer. Nach dem schockierenden Ende des ersten Bandes war ich ganz gespannt darauf, was die Autorin sich wieder für Emma und ...

Chosen - Das Erwachen ist nun der letzte Teil der Chosen-Dilogie von Rena Fischer. Nach dem schockierenden Ende des ersten Bandes war ich ganz gespannt darauf, was die Autorin sich wieder für Emma und die anderen Raben ausgedacht und ich wurde sehr angenehm überrascht in diesem Band!

Das Cover ist eigentlich so ziemlich dasselbe wie von Band 1 nur mit verkehrten Farben. Nun ist der Hintergrund silbrig, während der Rauch wieder schwarz ist und ein Mädchengesicht formt. Dafür ist nun der Titel in pink gehalten. Auch wenn es das gleiche Motiv ist sehen die beiden Bände nebeneinander im Regal wirklich schön aus, eben wegen diesem Kontrast von dunklem Schwarz und glänzendem Silber. Mir gefällt es auf jeden Fall, auch wenn man sich über das Pink streiten kann :)

Nach dem verhängnisvollen Ereignissen in Farrans Büro kehrt Emma nach Sensus Corvi zurück. Ausgerechnet ihre große Liebe Aidan soll der angebliche Mörder ihres Vater Jacob sein. Auch wenn Emma das nicht glauben will. Wenig weiß sie jedoch, dass ihre Erinnerungen manipuliert wurden und dass Jacob MacAengus sehr wohl noch am Leben ist. Zusammen mit den Falken und dessen Anführer Richard Montgomery setzt Jacob nun alles daran seine Tochter wieder aus Farrans Fängen zu befreien. Und was ist mit Aidan? Auch bei ihm haben die Ereignisse schwere Konsequenzen hinterlassen und nur Emma scheint ihn von seinem Dilemma befreien zu können...

Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und vor allem aus Emmas Sicht gefiel es mir, wie Rena Bilder von ihren Gefühlen zeichnen konnte. Im Gegensatz zu Band 1 wird die Fortsetzung aus der Sicht von Emma, Aidan und Jacob geschrieben, die alle drei versuchen das Geschehen an Silvester zu verarbeiten und ihre Wege gehen. Durch die anfangs verschiedenen Zeiten, zu denen die verschiedenen Sichten spielen, war der Anfang für mich etwas schwierig, doch dank der Legende hinten und auch einigen Erwähnungen der wichtigen Ereignisse, bin ich wieder gut hineingekommen und verfolgte gespannt das Geschehen um die drei Personen.

"Alles nimmt ein gutes Ende, für den, der warten kann."
- Zitat aus Chosen - Das Erwachen

Während Emma damit zu kämpfen hat, dass ausgerechnet die Liebe ihres Leben ihren Vater auf dem Gewissen haben soll und unter Farran ihre Gabe trainiert, irrt Aidan, ohne jegliche Erinnerungen an sein Selbst und die Ereignisse in Sensus Corvi durch die Gegend. Nur Jacob allein kennt die Wahrheit hinter Farran und seinem Plan und muss sich widerwillig mit seinen eigentlichen Erzfeinden, den Falken, verbünden um seine Tochter zurückzubekommen. Doch wieder einmal sind die Grenzen verschwommen. Wer ist auf welcher Seite und vor allem: Wird es Jacob gelingen Aidan und Emma vor Farran zu retten?...

Vor allem durch die drei verschiedenen Sichten kommt man in diesem Band Emma, Aidan und Jacob näher. Vor allem letztere beiden lernt man nun besser kennen und sie schleichen sich langsam aber sicher in mein Herz. Sei es also Emma und ihr Kampf zwischen Gefühlen und Vernunft, Aidan auf der Suche nach seiner Identität oder Jacob mit seinem Zynismus und seinem verzweifelten Versuch Farran endlich zu stürzen und Emma zu retten, bei allen wird man neugierig und ist gespannt, wann sie endlich wieder aufeinander treffen.

Ich muss sagen, dass ich der Fortsetzung doch etwas andere Erwartungen entgegengebracht habe, aber trotzdem kann ich sagen, dass auch der zweite Teil mich vollkommen fasziniert hat. Diesmal glänzt die Autorin mit viel Action, ganz viel Spannung, dunklen Intrigen, Verrat, Schuld und noch viel mehr! Der Verlauf der Geschichte war für mich total unvorhersehbar und vor allem das Ende hat mich dann doch sehr überrascht. Denn ich wette darauf, dass niemand mit so einem Ende gerechnet hat, das einen nicht nur zufriedenstellt, aber auch dazu anregt sich nochmal mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Es hätte zwar durchaus noch mehr Gefühl- und Herzklopfmomente geben können, aber trotzdem vergebe ich für die Fortsetzung 4,5****!