Cover-Bild Man muss sich nur trauen (Die Online-Omi 16)
(36)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: Humor
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 31.03.2022
  • ISBN: 9783548064789
Renate Bergmann

Man muss sich nur trauen (Die Online-Omi 16)

Die Online-Omi trägt die Schleppe | Der neue Bestseller der Twitter-Omi

Jetzt wird endlich ja gesagt!

»Ich dachte ja immer, das nächste Mal, dass ich mit meiner besten Freundin Gertrud in der Kirche sein würde, wäre auf einer unserer Beerdigungen. Aber jetzt gibt es einen viel schöneren Anlass: Sie heiratet nämlich! Was da alles zu organisieren ist! 
Wissen Se, Gertrud ist 82 wie ich. Da bin ich Brautjungfer und Ersatzbrautmutter in einem. Ich führe sie auch morgen zum Altar. Ja, auf Renate Bergmann ist Verlass! 
Der Frau Schlode, die mit ihrem Kinderchor jeden Zeitplan bei Festen durcheinanderbringt, habe ich eine falsche Kirche und ein falsches Datum gesagt, hihi! Die Hochzeitssuite ist reserviert, an die Heizdecke habe ich die Hausdame erinnert und das Büffet ist bestellt. Es sollte eigentlich alles klappen … aber wann klappt schon alles? 
Hoffentlich versucht Gunter nicht, Gertrud über die Schwelle zu heben. Wissen Se, sie hat ein paar Polster auf den Hüften, und Gunter hat die Bandscheiben frisch zusammengetackert. Da geht man besser kein Risiko ein.«

Renate packt die Taschentücher und den Reis ein und bringt ihre beste Freundin Gertrud unter die Haube. Freuen Sie sich auf jede Menge Hochzeitsspaß!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.05.2022

Superlustig!

0

Die Renate mal wieder - unglaublich!!! Ich denke jedesmal, dass man über ein spezielles Thema doch gar nicht so viel schreiben (oder sagen) kann. So auch bei dem Buchtitel "Man muss sich nur trauen". Aber ...

Die Renate mal wieder - unglaublich!!! Ich denke jedesmal, dass man über ein spezielles Thema doch gar nicht so viel schreiben (oder sagen) kann. So auch bei dem Buchtitel "Man muss sich nur trauen". Aber weit gefehlt: Renate Bergmann läuft wieder zur Höchstform auf, kommt vom Hundertsten ins Tausendste und sorgt für Ordnung und Chaos zugleich. Dabei hat sie wie immer die Lacher auf ihrer Seite. Es ist einfach nicht möglich, sich dem liebenswerten Durcheinander zu entziehen - so man ist "dabei", als Kleider anprobiert werden und fiebert der Trauung gemeinsam mit Renate Bergmann entgegen. Ohne viel spoilern zu wollen, habe ich an vielen Stellen herzlich gelacht! Der Autor Torsten Rhode (und natürlich Renate) werden hoffentlich noch über viele schöne Themen berichten und uns an der Mischung aus Lebenserfahrung und Durcheinander teilhaben und mitlachen lassen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2022

Witziger Unterhaltungsroman

0

"Man muss sich nur trauen" von Renate Bergmann, ist Band 16 der Reihe, indem die Online-Omi ihre beste Freundin Gertrud unter die Haube bringt.

Es gibt Anlass zum feiern, denn Renates Freundin Gertrud ...

"Man muss sich nur trauen" von Renate Bergmann, ist Band 16 der Reihe, indem die Online-Omi ihre beste Freundin Gertrud unter die Haube bringt.

Es gibt Anlass zum feiern, denn Renates Freundin Gertrud will ihren Gunter heiraten. Klar das Renate Bergmann nicht nur Brautjungfer und Ersatzbrautmutter in einem ist, sondern sie übernimmt auch die gesamte Planung. Es sollte also eigentlich alles klappen, doch wann klappt schon mal alles?

Ich bin ein grosser Fan von Renate Bergmann, die es immer wieder schafft, die Lachmuskeln ihrer Leser gehörig ins Schwingen zu bringt. Gewohnt amüsant sorgt die Online Omi mit ihrem losen Mundwerk, für humorvolle mit pointen gespickte Leseunterhaltung. Die Handlung baut sich charmant witzig und konstant sehr unterhaltsam auf. Der Schreibstil liest sich gewohnt locker, leicht und fliessend. Besonders Renate Bergmanns teils ab und ausschweifende Erzählungen mag ich besonders gerne, in denen sie aus dem Nähkästchen plaudert.

Erneut ein humorvoll mit Pointen gespickter Unterhaltungsroman der für witzige Lesemomente sorgt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.04.2022

Eine Hochzeit im Freundeskreis - da mischt eine Renate Bergmann gerne auf!

0

Das Buch "Man muss sich nur trauen: Die Online-Omi trägt die Schleppe" von Renate Bergmann ist am 31. März 2022 auf 224 Seiten im ullstein-Verlag erschienen.

Was eine Aufregung: Gertrud möchte ihren Gunter ...

Das Buch "Man muss sich nur trauen: Die Online-Omi trägt die Schleppe" von Renate Bergmann ist am 31. März 2022 auf 224 Seiten im ullstein-Verlag erschienen.

Was eine Aufregung: Gertrud möchte ihren Gunter heiraten! Da darf eine Renate Bergmann nicht fehlen und geht ihrer Freundin bei den Planungen zur Hand. Auch Gunter wird noch einmal von ihr zur Seite genommen. Wie die Hochzeitsplanungen vonstatten gehen und mit wem man sich alles Blicke zuwirft und über wen man den Finger am Kopf drehen muss, erfährt man in diesem Buch, das in gewohnt erfrischender Art von Torsten Rohde aus Sicht der alten Dame geschrieben ist.

Nachdem mir das Vorgängerbuch nicht ganz zugesagt hatte, hat sich der Autor mit diesem Buch wieder selbst übertroffen. Ich musste viel schmunzeln und habe das Buch innerhalb von einem Tag durchgelesen, da ich es kaum weglegen konnte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2022

Trau dich

0

Bei Renate Bergmann wird geheiratet. Nicht Renate, die schon 4 Ehemänner überlebt hat, sondern ihre beste Freundin Gertrud. Im stolzen Alter von 82 Jahren fungiert Renate nicht nur als Brautjungfer sondern ...

Bei Renate Bergmann wird geheiratet. Nicht Renate, die schon 4 Ehemänner überlebt hat, sondern ihre beste Freundin Gertrud. Im stolzen Alter von 82 Jahren fungiert Renate nicht nur als Brautjungfer sondern auch quasi als Brautmutter. Mit ihrem Organisationstalent und fleißigen Helfern will sie den Tag so schön wie möglich gestalten.

Mit Herz und Berliner Schnauze erzählt Renate in ihrer üblichen Art von den Hochzeitsvorbereitungen und allem was dabei auch schief gehen kann. Wie üblich gerät sie beim Erzählen vom hundertsten ins tausende und gerät auch auf Abwege was einige Längen hervorruft.

Der Schreibstil ist wie immer heiter mit einer teils eigenwilligen Rechtschreibung. Ein nettes Buch für nebenbei und schnell zu lesen und für Freunde von Renate Bergmann ein muss.

Das Cover ist nett und passt zu den anderen Büchern dieser Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2022

Absolutes Wohlfühlwerk!

0

"Uns hat nie ein Mann das Haushaltsbüdschee zugeteilt, sondern immer wir den Kerlen das Taschengeld, so sieht das aus! Und wir haben nie geheiratet, weil wir mussten, sondern immer nur, weil wir wollten. ...

"Uns hat nie ein Mann das Haushaltsbüdschee zugeteilt, sondern immer wir den Kerlen das Taschengeld, so sieht das aus! Und wir haben nie geheiratet, weil wir mussten, sondern immer nur, weil wir wollten. Nicht wie diese ganzen operierten Nackedeis heutzutage, die sich einen reichen Fußballspieler angeln, weil es mit der Schule nicht so geklappt hat."

Ich liebe, liebe, liebe die Buchreihe um die kultige Online-Omi Renate Bergmann! Bestsellerautor Torsten Rohde hat es mal wieder geschafft, mir zauberhaft humorvolle und entspannte Lesestunden zu bescheren. Ich kann nur sagen: Der Buchtitel "Man muss sich nur trauen" (erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, März 2022) ist Programm. – Genau diesen Satz möchte ich nämlich jedem zurufen, der bisher noch nicht das Vergnügen gehabt hat, einen Plausch mit Renate erleben zu dürfen.

Ich muss gestehen, als ich damals zum ersten Mal die kunterbunten Buchcover gesehen habe, war ich zunächst SEHR skeptisch gewesen und vermutete irgendeinen seichten Klamauk dahinter. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass sich ausgerechnet diese Bücher zu einer meiner Lieblingsreihen entpuppen würden! Ich schwanke noch hinsichtlich der Frage, was mich mehr fasziniert – meine Bewunderung dafür, dass ein Autor des Jahrgangs 1974 erzählerisch völlig selbstverständlich und absolut glaubwürdig in die Rolle einer 82-jährigen Berlinerin schlüpfen kann oder die Tatsache, dass ich mich mit Mitte 30 in vielen 'ihrer' Aussagen tatsächlich wiedererkenne. So oder so, es war mal wieder ein Genuss sondergleichen! Ich habe dauergeschmunzelt und mich königlich amüsiert, und gewisse Wortkreationen wie "Knödelmädchen"/"Knödelkinder" oder "lebensdoof" werde ich definitiv in mein alltägliches Vokabular übernehmen. Hihihi, würde die Renate jetzt kichern.

Dieses Mal begleiten wir die vierfache Witwe (Jetzt gucken Se doch nich so! – Wollen Sie etwa andeuten… Oma Bergmann ist jedenfalls keine, die ihre Männer um die Ecke bringt, da hört sich doch alles auf! -) während sie die Hochzeit ihrer besten Freundin Getrud vorbereitet. Das Trudchen ist ebenfalls 82 Jahre alt, seit 10 Jahren verwitwet, seit Kindertagen mit Renate befreundet und, man glaubt es kaum, seit über 2 Jahren fest verbandelt mit dem Gunter Herbst. Doch irgendwie "klemmt", da noch was, die beiden bewegen sich keinen Meter in Richtung Altar und kommen nicht zu Potte. Der Spruch passt besonders gut, weil Gertrud mit Nachnamen ja - noch - Potter heißt, verstehen Se? Aber da schau her, jetzt fange ich auch schon in bester Bergmann-Manier an, Sie in ein Gespräch zu verwickeln. Herrje. Wo war ich? Genau. – Es geht nichts voran in Sachen Eheschließung.

"Da ist was durcheinandergekommen! Es heißt: »Drum prüfe, wer sich ewig bindet« und nicht »Drum prüfe ewig, wer sich bindet«!" Zum Glück nimmt sich Oma Bergmann nun persönlich dieser zwischenmenschlichen Angelegenheit an, es gibt schließlich so viel zu beachten im Hinblick auf das organisatorische Drumherum, Sie machen sich ja kein Bild! Angefangen beim Hochzeitstermin: "Berlin kann manche Dinge eben nicht so gut. Als in der Verwaltungsschule Flughafen, Radwege und neue Personalausweise auf dem Stundenplan standen, waren wohl alle krank. Und auch im Standesamt gibt es nur Probleme. Heiraten geht nur von Montag bis Freitag, sonst müsste am Samstag je jemand arbeiten, und wo kämen wir denn da hin!"

Besonders interessant fand ich die Erinnerungen an frühere Hochzeitsbräuche und Traditionen auf dem Land. Wir lesen zudem von Brieftauben und Pferdekutschen, dem Mammutthema Kleiderwahl, Blumenarrangements, Einladungen und Sitzordnung, Menüwahl, Fotografen und dem wohl leider unvermeidlichen Auftritt des Kinderchores von Frau Schlode (- "Die Schlode würde sich nicht abhalten lassen. Es hätte […] keinen Sinn gehabt, den Termin zu verschweigen – die Frau kriegt alles raus! Die hat ihre Spitzel in allen Behörden sitzen und kommt dann doch." -). Auch der Besuch der Hochzeitsmesse, inklusive Gertruds spontaner Tanzeinlage, ist ein Brüller!

Jetzt könnte man meinen, bei so viel Planung könne nichts schiefgehen. Hihi, sage ich da wieder nur. "Im Grunde hatten wir nichts falsch geplant. Nur: Welcher Plan geht schon auf im richtigen Leben? Es kommt immer anders, als man denkt. Da können Se vorher grübeln und überlegen, so viel Sie wollen, wenn das Schicksal einmal falsch abbiegt, stehen Se da mit Ihrem Plan und können nur noch zugucken, wie der Schlamassel seinen Lauf nimmt."

Am liebsten hätte ich noch ewig weitergelesen; Renate ist mit ihrer selbstreflektierten, erfrischend ehrlichen, direkten, aber niemals unhöflichen Art, ihren klugen Lebensweisheiten und ihrem Humor ein echtes Unikat und unheimlich herzlich! Sie spricht, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, nennt die Dinge beim Namen und schreckt auch nicht vor moderner Technik wie Händi, Fäßbock und Finstergram zurück. Ich möchte mich nie von ihr verabschieden, jedes Bergmann-Buch ist für mich wahrer Balsam für die Seele – nachdem ich die letzte Seite umgeblättert habe, fühle ich mich stets, als hätte ich gerade einen netten Nachmittag mit Kaffee und Kuchen bei meiner Lieblingsnachbarin hinter mir, und hoffe gleichzeitig, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis der nächste Band erscheint.

Fazit: 5 begeisterte Sterne. Na los, trauen Se sich und schnappen sich dieses herrliche Büchlein!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere