Cover-Bild Zwischen uns nur ein Wort
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 25.06.2021
  • ISBN: 9783785727393
Renée Carlino

Zwischen uns nur ein Wort

Roman
Frauke Meier (Übersetzer)

Mia hat ihre Zukunft bis ins kleinste Detail geplant: Karriere, Familie, Sicherheit. Als ihr Vater, ein Musiker und Träumer, stirbt, fliegt sie nach New York, um dort sein altmodisches Café zu verkaufen, das Herz des Viertels und eine wahre Institution. Dort trifft Mia Will, einen charmanten Gitarristen und unverbesserlichen Optimisten, der eine Bleibe sucht. Sie ziehen zusammen - vorübergehend und als Freunde. Doch bald muss Mia sich fragen, ob sie sich wirklich zwischen Verstand und Herz entscheiden will ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2021

Auf dem guten Weg zum Jahreshighlight

0

Meine Meinung:

Danke an den Verlag und an die Bloggerjury, dass ich dieses Buch lesen durfte. Ich habe mich riesig gefreut. Leider bin ich nun etwas spät mit meiner Rezension dran. Ich habe es irgendwie ...

Meine Meinung:

Danke an den Verlag und an die Bloggerjury, dass ich dieses Buch lesen durfte. Ich habe mich riesig gefreut. Leider bin ich nun etwas spät mit meiner Rezension dran. Ich habe es irgendwie total verschwitzt meine Rezi zu veröffentlichen. Auf meinem Instagram Account habe ich es veröffentlicht, aber alles andere wegen dem ganzen Stress verpeilt.

Egal, jetzt zu meiner Meinung zu diesem Buch.

Mich hat dieses Buch so emotional mitgerissen. Ständig sind mir einfach so dir Tränen die Wange runter gelaufen. Ich konnte es nicht verhindern. Manchmal aus Trauer, manchmal aus Mitgefühl und auch manchmal aus purer Zuneigung und Freude.

Der Prolog hat mich am Anfang erstmal total verwirrt, aber glaubt mir, wenn ich sage, dass wenn ihr das Buch bis zum Schluss lest, dass der Prolog extrem gut passt und absolut Sinn ergibt. Der Sinn wird einem erst hinterher bewusst.

Das Cover ist wieder mal ein absoluter Traum. Ich habe bereits 2 Bücher von der Autorin gelesen und bisher waren alle Cover wirklich immer wunderschön. Sie laden zum Träumen ein.
Auch dass das Setting New York City war, fande ich besonders toll, denn ich liebe New York. Ich selbst war schon 3 mal dort.

Auch den Schreibstil von Renée Carlino mag ich sehr gerne. Sie hat einen modernen, aussagekräftigen und leichten Schreibstil.

Die Protagonisten (Mia & Will) sind ein Traum. Ich liebe sie beide. Auch wenn ich beide manchmal gerne genommen hätte und sie mit den Köpfen zusammen gestoßen hätte. Sie standen sich beide manchmal wirklich selbst im Weg. Aber sie sind einfach beide zwei Seelen auf der Suche nach Liebe und einem Zuhause. Man muss sie einfach beide von Anfang an mögen.

Mein Fazit:

Für mich war es einfach ein absolutes Lesehighlight und ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es ein Jahreshighlight ist. Ich liebe die Geschichten von Renée Carlino und freue mich auf weitere Geschichten. Klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2021

Intensiv und lebendig, einfach schön.

0

Zum Inhalt
.
Als Mias Vater unerwartet stirbt, geht sie nach New York, um sein Café bis zum Verkauf zu führen und Klavierstunden zu geben. Sie fühlt sich fehl am Platz, als würde sie das Leben ihres Vaters ...

Zum Inhalt
.
Als Mias Vater unerwartet stirbt, geht sie nach New York, um sein Café bis zum Verkauf zu führen und Klavierstunden zu geben. Sie fühlt sich fehl am Platz, als würde sie das Leben ihres Vaters leben und nicht ihre Träume, fühlt sich der Musik hingezogen, findet aber ihren Weg nicht, bis sie Will kennenlernt. Der junge Musiker zieht als Mitbewohner bei ihr ein und wirbelt ihre Struktur ganz schön auf. Will, der Freigeist und Lebemann bekundet schnell Interesse an der jungen Frau, doch Mia blockt vehement ab, aus Angst vor einem weiteren Verlust. Wird sie Will,
ihre echte und personifizierte Chance auf ein Leben, vergraulen oder schafft er es mit seiner Hartnäckigkeit, zu ihr durchzudringen und sie aus ihrem Schlaf zu erwecken?
.
Meine Meinung
.
Renée Carlino hat hier wieder mal etwas Zauberhaftes geschaffen. Das New Yorker Setting mit seinem süßen Café als Hotspot ist toll gewählt und sehr ansprechend dargestellt. Die Thematik mit dem Schwerpunkt Musik wirkt sehr sinnlich und emotional, was mir wirklich gut gefallen hat. Renée's Schreibstil ist wie immer wunderbar fließend und intensiv, man kann die Zeilen wirklich kaum loslassen. Will als männlicher Protagonist ist mir von Anfang an sympathisch. Seine offene Art, gepaart mit musikalischer Lockerheit und dem Ziel, seinen richtigen Weg zu finden, gefällt mir sehr gut. Die schnelle und innige Gefühlswelt, die Mia betrifft und in die wir mit eintauchen dürfen, hat den richtigen Tiefgang und die perfekte Wärme, die das Herz höher schlagen lässt. Mia selbst ist eher negativ eingestellt, denkt sehr pessimistisch und versinkt auch ganz gern mal in Selbstmitleid. Ich finde sie polarisiert sehr stark und ihr Verhalten, das sie Will gegenüber an den Tag legt, ist oft verletzend und unschön, auch wenn es gewiss nicht mit Absicht geschieht. So bildet sie mit ihrer schwierigen Art, das letztendlich nur ihre Ängste widerspiegelt, das perfekte Pendant zu Will.
.
Fazit
.
Ein bezauberndes Couple, das es schafft, sich in der Hektik New Yorks zu finden und mit Hilfe der Musik eine wunderbare Harmonie ausstrahlt. Sehr sehr schön.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2021

Abgetaucht

0

Kennt ihr das, wenn man im ein Buch katapultiert wird und es schon fast egal ist ob die Handlung logisch ist?
Renée Carlino hat genau das bei mir geschafft.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt und ...

Kennt ihr das, wenn man im ein Buch katapultiert wird und es schon fast egal ist ob die Handlung logisch ist?
Renée Carlino hat genau das bei mir geschafft.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt und gebannt. Ich musste nachts weiterlesen und das obwohl es sich ja auch hier keine besonders neue Handlung ist.
Den Schreibstil kann ich einfach nur loben.
Bei anderen Autor*innen wäre mir Mia wahrscheinlich zu impulsiv gewesen und ich hätte mich gefragt warum Will sich das antut, aber hier müssten Mia und Will einfach so sein.
Ich habe mit den beiden gelitten und mich mit ihnen gefreut. Und vor allem war ich einfach traurig als das Buch beendet war.

Fazit:
Ein echter pageturner mit Sogwirkung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2021

Zwischen uns nur ein Wort

0

"Zwischen uns nur ein Wort" von Renée Carlino war mein erstes Buch von der Autorin und es hat mir super gefallen.

Das Cover sieht superschön aus und passt auch perfekt zu der Geschichte. Der Schreibstil ...

"Zwischen uns nur ein Wort" von Renée Carlino war mein erstes Buch von der Autorin und es hat mir super gefallen.

Das Cover sieht superschön aus und passt auch perfekt zu der Geschichte. Der Schreibstil war super flüssig und ich flog nur so um die Seiten, so dass ich das Buch innerhalb von drei Tagen durchgelesen habe. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Mia aus der Ich- Perspektive erzählt.

Mia war mir am Anfang super sympathisch und ich mochte sie sehr. Im Laufe der Geschichte wurde sie mir immer unsympathischer und ich konnte ihre Handlungen und Gedanken nach einer gewissen Zeit überhaupt nicht mehr nachvollziehen.

Will hingegen mochte ich sehr und er ist mir während des Buches immer mehr ins Herz gewachsen. Ich fand es so süß, wie er sich um Mia kümmert und alles für sie tut, damit sie glücklich ist.

Insgesamt hatte ich, abgesehen davon, dass mir Mia irgendwann auf die Nerven ging, superschöne Lesestunden und es war ein gutes Buch für Zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Mia in New York...

0

Mia fliegt einen Monat nach dem Tod ihres Vaters nach New York, um dort dessen Café weiterzuführen und sich zu überlegen, wie es mit allem weitergehen soll, was er ihr sonst noch vererbt hat. Eigentlich ...

Mia fliegt einen Monat nach dem Tod ihres Vaters nach New York, um dort dessen Café weiterzuführen und sich zu überlegen, wie es mit allem weitergehen soll, was er ihr sonst noch vererbt hat. Eigentlich hat Mia eine genaue Vorstellung von ihrem Leben, was auch mit ihrem Collegeabschluss in BWL zu tun hat, doch nun merkt sie, dass die Musik ihr ebenso viel bedeutet, wie sie ihrem Vater bedeutet hat. Dazu trägt auch Will bei, den sie auf dem Flug nach New York kennengelernt hat und dessen Lebensinhalt die Musik ist. Als Will einige Tage später vor dem Café auftaucht, bietet sie ihm spontan das freie Zimmer in ihrer Wohnung an, denn sie spürt, dass seine Gesellschaft ihr guttun wird. Es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden, die aber immer an der Grenze zu mehr ist...

Renée Carlino hat einen gut zu lesenden und sehr flüssigen Schreibstil. Ihre Protagonisten sind sehr sympathisch und realistisch. Die Einteilung in Kapitel ist sehr gelungen und die Überschriften perfekt passend zum Thema Musik, das im ganzen Roman eine wichtige Rolle spielt.

Ich habe den Roman sehr gerne gelesen und fand die Idee der Autorin sehr interessant und spannend. Allerdings hatte ich zeitweise Probleme mit der Protagonistin Mia, die sehr gefangen in ihrer Trauer und ihrem Selbstmitleid war. Ansonsten war der Roman toll und die Mischung aus Freundschaft und den Emotionen der Charaktere sehr gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere