Cover-Bild Unvergesslich
(18)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783404180783
Roni Loren

Unvergesslich

Du und ich. Roman
Anke Pregler (Übersetzer)

Finn liebt Liv, und Liv liebt Finn. Doch ein schreckliches Ereignis reißt sie auseinander. Als sie nach vielen Jahren wieder aufeinandertreffen, ist nichts mehr, wie es war. Die einst so wilde Liv hat einen Job, der sie nicht erfüllt, der verlässliche Finn ist Undercover Cop, ohne Familie, ohne Bindungen, immer auf dem Sprung. Sofort sprühen wieder die Funken. Doch die Vergangenheit hat Spuren hinterlassen, und die Verletzungen sitzen tief ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.12.2020

Sehr emotional und tiefgründig!

0

«Unvergesslich» ist fesselnd und atemberaubend gut!

Auch das Cover ist einfach nur traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der ...

«Unvergesslich» ist fesselnd und atemberaubend gut!

Auch das Cover ist einfach nur traumhaft schön, ich hatte mich auf den ersten Blick verliebt, lädt zum Träumen ein und passt perfekt zum Inhalt der Geschichte.

Der Schreibstil von Roni Loren ist sehr angenehm und durch ihre gefühlvolle und detaillierte Art viel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht.

Wir lernen hier Liv und Finn kennen eine junge Liebe, die getrennt wird und sich durch Zufall 12 Jahre später wieder sehen. In dieser Zeitspanne ist viel passiert und beide haben sich verändert und sind nicht mehr die, die sie einmal waren.

An dieser Stelle kann und will ich euch nicht mehr zum Inhalt verraten, jedes weiter Wort währe ein Spoiler und würde euch das Lesevergnügen nehmen.

Jedoch erzähle ich euch noch was über die Charaktere.

Liv ist eine junge Frau, die mehr arbeitet, als das sie lebt. Doch die Vergangenheit holt sie ein und zwingt sie dazu, sich ihr zu stellen und das tut sie.

Finn ist der typische Bad-Boy, zumindest auf den ersten Blick. Doch hinter dem durchtrainierten heißen Kerl steckt ein liebevoller Mann, der jedes Frauenherz zum Schmelzen bringt.

Beide lieben sich, doch werden sie es schaffen, ihre Herzen für sich sprechen zu lassen?

Fazit:
«Unvergesslich» ist ein wundervolles Buch. Doch wer hier eine seichte Liebesgeschichte erwartet, kann schnell enttäuscht werden. Denn diese Geschichte ist alles andere als seicht und noch weniger leicht. Sie ist unglaublich emotional, sehr tiefgründig und an manchen stellen auch gesellschaftskritisch. Und am Ende lässt sich dich nachdenklich zurück.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2020

Ein Ereignis, das dein Leben auf den Kopf stellen kann

0

Ein einziges Ereignis kann ein Leben von der einen auf die andere Sekunde auf den Kopf stellen. Für Finn und Olivia war es der Amoklaufs, den beide von wenigen Überlebenden miterlebt haben. Es prägte ihr ...

Ein einziges Ereignis kann ein Leben von der einen auf die andere Sekunde auf den Kopf stellen. Für Finn und Olivia war es der Amoklaufs, den beide von wenigen Überlebenden miterlebt haben. Es prägte ihr Leben - und die Beziehung zu den Menschen, die sie kannten.
Dadurch, dass das Buch aus der dritten Person erzählt wird, erfahren wir sowohl die Gedanken und Gefühle von Olivia als auch von Finn, was ganz klar ein Vorteil ist. Man schafft es so sich in beide besser hineinversetzen zu können, wie sie mit den Erlebnissen umgegangen sind. Doch dabei gab es eine Sache, die sich nie geändert hat - ihre Gefühle zueinander.
Sobald die beiden wieder aufeinander treffen merken wir recht schnell wie ihre Emotionen aus ihren Winterschläfen erwachen und neu erblühen. Die Emotionen kamen sehr gut zum Leser und gerade die intensiven Kapitel gingen an die Nerven. Zusätzlich wurde das Glück der beiden durch den Druck getrübt, dass Finn seiner Aufgabe - oder eher Rache - Wörter nachgehen will, bis er versteht, was wirklich im Leben zählt. Ich finde, dass dies ebenfalls sehr gut aus dem Buch hervorgeht und vor allem dies - unser Leben kann jederzeit vorbei sein, und genau deshalb sollten wir jede einzelne Sekunde davon auskosten. Fazit: 4.5 von 5

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.10.2020

Eine mitreißende Liebesgeschichte mit einem ernsten Hintergrund

0












In „Unvergesslich: Du und ich“ geht es um Finn und Liv. Beide waren auf der Highschool ein Paar, aber kein offizielles. Trotzdem herrschen Gefühle zwischen ihnen bis ein Ereignis in der Highschool ...












In „Unvergesslich: Du und ich“ geht es um Finn und Liv. Beide waren auf der Highschool ein Paar, aber kein offizielles. Trotzdem herrschen Gefühle zwischen ihnen bis ein Ereignis in der Highschool alles änderte. Nun sehen sie sich nach zwölf Jahren wieder und sind erwachsen geworden. Die Vergangenheit scheint trotz allem immer noch präsent zu sein.

Finn war Star Athlet und Sohn eines lokalen Geschäftmanns. Nach der Highschool verließ die er die Stadt und ging zur Polizei. Er ist Undercover Cop geworden und ebenso wie Liv hat er, die Vergangenheit noch nicht verarbeitet ...

Olivia (Liv) arbeitet als Webdesignerin und lebt in Austin. Sie hatte immer den Traum mit Fotografie ihr Geld zu verdienen, aber musste schnell lernen das nicht alle Träume aus der Highschool wahr werden. Sie hat immer noch Träume von dem schlimmen Erlebnis aus der Highschool das alles änderte.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Liv und Finn erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Auch die Szenen aus der Vergangenheit, die mit dem schlimmen Erlebnis aus der Highschool Zusammenhängen haben mich immer wieder Schlucken lassen. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit wie zum Beispiel die anderen Mitschüler.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Finn und Liv gezogen. Die Autorin beginnt direkt mit einem Einstieg, indem der Leser erfährt, warum
Liv an ihre Highschool zurückgekommen ist als junge Frau. Wie man aus vielen Fernsehberichten kennt, ist an ihrer Highschool etwas Schlimmes passiert in der Nacht ihres Schulballs was niemand mehr vergessen wird. Dazu wird jetzt eine Dokumentation gedreht und sie und ehemalige Schüler werden interviewt. So trifft sie auch auf Finn wieder, den man aus ihrer Vergangenheit mit dem sie damals keine offizielle Beziehung hatte und dennoch sie ihn nie vergessen hat. Inzwischen ist er Coo bzw Undercover Cop aus einer langen Undercover Aktion zurück und kämpft immer noch mit den Erlebnissen. Finn muss beweisen das er für einige Zeit normal leben kann und als er wieder auf Liv trifft, kommt alles wieder. Gibt das Schicksal beiden noch mal eine Chance oder ist die Vergangenheit doch zu schwer ?? Ich habe echt in der Geschichte mit den Charakteren mitgefiebert und konnte nicht mehr aufhören. Das Ende war mehr als nur aufregend und ich habe mich kaum davon lösen können.

Das Cover sieht einfach toll aus und man will direkt in die Geschichte eintauchen.

Fazit

Unvergesslich: Du und ich ist eine ergreifende Liebesgeschichte, die eindeutig nach mehr schreit. Ich kann es kaum abwarten diese Reihe weiterzulesen mit anderen Charakteren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.09.2020

heftige und tragische Geschichte

0

Finn und Liv eine junge Liebe, dann werden sie getrennt und treffen sich durch Zufall 12 Jahre später wieder. Doch sie haben sich verändert, keiner ist mehr wie er war. Das Schicksal hat zugeschlagen.

Mehr ...

Finn und Liv eine junge Liebe, dann werden sie getrennt und treffen sich durch Zufall 12 Jahre später wieder. Doch sie haben sich verändert, keiner ist mehr wie er war. Das Schicksal hat zugeschlagen.

Mehr gibts nicht zum Inhalt, nicht mal was der Schicksalsschlag war, denn das würde spoilern und die ganze Geschichte zerstören.
Eine Zeitkapsel, die Ereignisse auslöst.

Finn ist so wie man sich den richtigen Bad-Boy vorstellt, heiß, durchtrainiert, liebevoll und ein Cop. Aber für mich war vorallem seine Motivation entscheidend. Wie heißt es im Buch "er spielt Captain America". Ich liebe es wie er Liv liebt, wie er ihr gibt was sie braucht bzw sie beide brauchen.

Liv lebt nicht sie arbeitet nur, aber das Schicksal zwingt sie sich ihrer Vergangenheit zu stellen "Es ist so schön jemanden zu haben bei dem man sich nicht verstellen muss".
Sie hilft Finn wieder ins Leben nach seinem letzten Einsatz. Ich liebe es wenn sie Steine hüpfen lassen.

Das Buch ist von vorne bis hinten keine leichte Kost und keine seichte Liebesgeschichte. Ich fand sie so emotional und auch gesellschaftlich aufwühlend.
Seid auf etwas gefasst, dass ihr bei dem Klappentext wahrscheinlich nicht erwarten werdet.
Die Geschichte ist ziemlich heftig und lässt hoffentlich niemanden kalt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2022

Einfach so so schön

0

"Aber vielleicht spricht etwas dafür, dass du jetzt mit Menschen zusammen bist, die dich kannten, bevor du erwachsen warst. Du brauchst keinen Babysitter, aber vielleicht könntest du einen alten Freund ...

"Aber vielleicht spricht etwas dafür, dass du jetzt mit Menschen zusammen bist, die dich kannten, bevor du erwachsen warst. Du brauchst keinen Babysitter, aber vielleicht könntest du einen alten Freund gebrauchen, der die Orginalfarbe unter all den Schichten kennt, die das Leben darübergeklatscht hat. Und mir geht es vielleicht genauso." - S. 148 Liv

Liv hat einiges durch. Dinge die sie nicht nur prägen sondern auch bis zu einem gewissen Grade ihre Handlungen bestimmen. Deshalb war ich umso mehr begeistert von ihr wie viel Mut sie beweist. Wie sie sich Dinge traut und Dingen stellt. Sich selbst stellt und sich weiterentwickelt. Sie ist sehr loyal, klug und ambitioniert noch dazu ein loses super sympathisches Mundwerk und absolut greifbar.

"Ich werde nie wieder der Kerl sein, der dich schutzlos zurücklässt. Sonst kann ich dir vielleicht nicht viel bieten, aber aber das verspreche ich dir. Ich stehe hinter dir, Livvy. Ich kann dich beschützen." - S. 226 Finn

Finn trägt ebenfalls das gleiche Trauma und doch hat es ihn anders beeinflusst und bestimmt aber auch sein Handeln prägt es und trotzdem will er Liv unterstützen wie sie ihn unterstützen möchte. Aber bei ihm ist die viel größere Frage. Ist sein Ziel mit dem es begonnen hat, das was er aufgibt tatsächlich wert? Und wie kommt dann Liv klar?

Die beiden haben so verdammt viel durchmachen müssen und lernen damit umzugehen. So wie auch ihre Freunde, die Liv unterstützen und beschützen.
Die Entwicklung die Finn und Liv zusammen machen und sich gegenseitig zum Nachdenken bringen hat mir so so gut gefallen. Wo aber der Knackpunkt liegt war schnell klar. Nichts desto trotz hat die Geschichte weh getan und dennoch Hoffnung gegeben und ich hab Liv einfach angefeuert und Finn nun den wollte ich wirklich schütteln.
Witzig war es aber auch und sehr sehr feurig. Die Gespräche die die beiden geführt haben mir so gut gefallen und das Ende war absolut perfekt für dieses Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere