Cover-Bild Sünde des Schweigens

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 282
  • Ersterscheinung: 11.09.2019
  • ISBN: 9783839224762
Rudolf Georg

Sünde des Schweigens

Kriminalroman
Während eines abenteuerlichen Urlaubs in Mali gerieten Margarete Schönfelder, Tochter eines schwäbischen Unternehmers, und ihr Ehemann Erich in Geiselhaft. Er kam frei, sie starb. Als der junge Anwalt Dr. Jean-Jacques „Joja“ Seltenreich den Ehemann in einer Verwaltungsrechtssache vertritt, keimt in ihm ein ungeheuerlicher Verdacht auf. Wie aber soll sich ein Anwalt nun zwischen der ihm vom Gesetz auferlegten Schweigepflicht und seinem Gewissen entscheiden? Die Lösung ist gefährlich, denn sein Gegenspieler ist nicht zimperlich …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 2 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2019

Sünde des Schweigens

0

Ein Debütkrimi des Juristen Rudolf Georg. Und Kenner merken, dass dieser Krimi von einem Insider geschrieben wird, denn so detailgetreu sind Angaben über Gericht und Kanzlei gemacht. Der junge Rechtsanwalt ...

Ein Debütkrimi des Juristen Rudolf Georg. Und Kenner merken, dass dieser Krimi von einem Insider geschrieben wird, denn so detailgetreu sind Angaben über Gericht und Kanzlei gemacht. Der junge Rechtsanwalt Dr. Jean-Jacques Seitenreich, von alle Joja genannt, vertritt schon längere Zeit die Baufirma Brendle in allen Rechtsangelegenheiten. Nun wird er vom Schwiegersohn des alte Brendle beauftragt. Er soll die Kosten zurückweisen, die die deutsche Botschaft von ihm verlangt. Schönfelder war mit seiner Frau Margarete auf einem Abenteuerurlaub in Mali unterwegs. Dort wurde die Reisegruppe von einer Terroristengruppe entführt. Schönfelder kam frei, seine Frau jedoch verstarb. Joja lies sich die Akten zur Einsicht kommen und auch die Habseligkeiten der toten Frau Schönfelder wurden in seiner Kanzlei abgeliefert. Dabei war auch ein Tagebuch, Nach Durchsicht der Akten und des Tagebuches kam in Joja der Verdacht auf, dass der Ehemann etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun hat. Er kommt aber deswegen in Interessenkonflikt, da er ja seinen Mandanten selbst nicht belasten darf. Von da an gerat der junge Anwalt selbst in Gefahr, er wird zusammengeschlagen, sein Auto beschädigt.....Dieses Buch ist wirklich sehr interessant und spannend zu lesen. Sehr gut sind die Gewissensnöte des Anwalts herausgearbeitet. Er weiß, dass sein Mandant ein Mörder ist, kann aber dagegen nichts unternehmen. Ein Buch, das ich auf alle Fälle weiterempfehlen kann, denn es unterhält sehr gut und einmal angefangen, kann man es nicht mehr aus der Hand legen. Interessant ist auch das Cover mit dem altem Volvo und im Hintergrund die Stadt Stuttgart. Es bleibt zu hoffen, dass noch weitere Bücher dieses Autors kommen.