Cover-Bild Zwischen Jetzt und Morgen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,95
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 13.08.2019
  • ISBN: 9783744835862
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Sabine Bartsch

Zwischen Jetzt und Morgen

Die sechzehnjährige Maryam fällt aus allen Wolken, als der coolste Typ der Schule völlig unbekümmert mit ihr flirtet, obwohl Jungs wie er doch auf ganz andere Mädchen stehen.
Und warum lässt er einfach nicht locker, obwohl sie ihn mit Witz und frechen Sprüchen auf Abstand zu halten versucht?
Als eines Tages Maryams Schulfreund Liam spurlos verschwindet, begreift sie, dass sie Teil eines perfiden Spiels ist.

Doch da schwebt sie bereits in Lebensgefahr.

Ein Roman über große Gefühle, falsche Entscheidungen und echte Freundschaft.

Turbulent! Witzig! Spannend!

Mit einem Ausschnitt dieser Geschichte gewann die Autorin den Literaturpreis Nordost.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2019

Kurzweilig

0

Maryam verfällt Hannes, der in die gleiche Schule wie sie geht und richtig angesagt ist. Sie fragt sich, warum, denn so cool wie Hannes ist sie auf keinen Fall. Doch dann verschwindet Liam spurlos und ...

Maryam verfällt Hannes, der in die gleiche Schule wie sie geht und richtig angesagt ist. Sie fragt sich, warum, denn so cool wie Hannes ist sie auf keinen Fall. Doch dann verschwindet Liam spurlos und sie begreift, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Die Geschichte beginnt harmlos, nimmt dann aber dramatisch an Fahrt auf und wird am Ende so spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Figuren waren besonders und hatten Tiefe, teilweise waren sie undurchschaubar und damit richtig fesselnd. Der Schreibstil und auch das Cover gefallen mir. Das Buch war unterhaltsam, kurzweilig und sehr lesenswert!

Veröffentlicht am 05.07.2019

Leider sehr aktuelle Themen

0

Ein Buch, welches man auch als Erwachsener nicht aus der Hand legen kann.
Wer dieses Buch liest, bekommt einen Blick auf Themen, die für Jugendliche heute sehr präsent sein und auch in Zukunft wohl immer ...

Ein Buch, welches man auch als Erwachsener nicht aus der Hand legen kann.
Wer dieses Buch liest, bekommt einen Blick auf Themen, die für Jugendliche heute sehr präsent sein und auch in Zukunft wohl immer präsenter werden. Zum einen geht es hier um Familie, Freundschaften,Vertrauen und natürlich auch die erste Liebe, zum anderen aber muss sich der Leser mit Mobbing, sexuellem Missbrauch, physischer und psychischer Gewalt und Verrat auseinandersetzen.
Vielleicht hilft diese Geschichte ja manchen Jugendlichen sich zu öffnen und sich anderen anzuvertrauen. Oder sie öffnet vielleicht sogar einigen Erwachsenen die Augen und bringt sie dazu aufmerksamer hinzusehen.
Schön wäre es jedenfalls!

Veröffentlicht am 05.07.2019

Bleib dir selbst immer treu !

0

Die sechzehnjährige Maryam kann absolut nicht glauben, dass der beliebte und coole Hannes es wirklich Ernst meint als er mit ihr flirtet.
Obwohl Maryam mißtrauisch bleibt und ihn mit frechen Sprüchen ...

Die sechzehnjährige Maryam kann absolut nicht glauben, dass der beliebte und coole Hannes es wirklich Ernst meint als er mit ihr flirtet.
Obwohl Maryam mißtrauisch bleibt und ihn mit frechen Sprüchen auf Abstand hält, ist auch sie nicht ganz immun gegen Hannes Charme.
Als jedoch ein Mitschüler verschwindet realisiert Maryam, dass sie Teil eines hinterhältigen Spiels ist, welches kein gutes Ende für sie vorgesehen hat.

Es ist wirklich kein Wunder, dass Sabine Bartsch mit den ersten 20 Seiten dieses Buches den Literaturpreis Nordost gewonnen hat, denn ihr erfrischender und mitreißender Schreibstil hat mich von der ersten Seite an schwungvoll in Maryams Leben eintauchen lassen.
Mit Maryam hat die Autorin eine sympathische und selbstbewußte Protagonistin geschaffen, die eine erfrischend klare und aus ihrer Sicht auch realistische Einstellung zu sich und ihrem Leben hat.
Auch die weitere Charaktere ist individuell und realistisch dargestellt.

Eingebunden in ein spannendes und hinterhältiges Versteckspiel schreibt Sabine Bartsch in ihrem Buch über Freundschaft und Liebe, Träume und Wünsche,Ängste und Zivilcourage und wie wichtig es im Leben ist sich selbst treu zu bleiben.
Für dieses erfrischende und kurzweilige Lesevergnügen vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 04.07.2019

Ein spannender Jugendroman

1

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit den Protagonisten, da diese sehr distanziert rüberkamen und mir ein wenig Natürlichkeit gefehlt hat. Das kann aber daran liegen, dass Maryam beschlossen hat, ...

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit den Protagonisten, da diese sehr distanziert rüberkamen und mir ein wenig Natürlichkeit gefehlt hat. Das kann aber daran liegen, dass Maryam beschlossen hat, Zynikerin zu werden und sich das in den Dialogen bemerkbar macht. Sie kam mir wie eine Einzelgängerin vor, dass sie aber dann doch so gute Freunde hat, hat mich etwas überrascht. Ich hatte das Gefühl, dass der Anfang, von der Stimmung her, ganz anders war als der Rest der Geschichte, als wäre er zu einem anderen Zeitpunkt geschrieben worden. Trotzdem fand ich das Buch sehr gut geschrieben und spannend. Mit 144 Seiten ist die Geschichte nicht so lang und ist somit schnell gelesen. Aufgrund der Seitenzahl passiert halt alles sehr schnell, ein paar Seiten mehr hätten noch mehr Spannung aufbauen können, Potenzial wäre durchaus da gewesen. Ich fand das Buch im Großen und Ganzen aber wirklich unterhaltsam und denke, dass vor allem junge Leser hier auf ihre Kosten kommen.

Veröffentlicht am 28.06.2019

eine süße Geschichte , voller Romantik, Spannung und nervenaufreibenden Momenten

1

Von Sabine Bartsch habe ich bereits einige Romane gelesen, die mich allesamt mit ihrer jugendlichen Frische begeistert haben.
So durfte ich mir auch ihren neuen Roman auf keinen Fall entgehen lassen.
Es ...

Von Sabine Bartsch habe ich bereits einige Romane gelesen, die mich allesamt mit ihrer jugendlichen Frische begeistert haben.
So durfte ich mir auch ihren neuen Roman auf keinen Fall entgehen lassen.
Es ist in sehr jugendlicher Sprache verfasst und leicht verständlich, was mir sehr gut gefallen hat.
Es liest sich leicht und locker und man ist viel zu schnell mit dieser kleinen Lektüre durch.

Im Zentrum des ganzen steht Maryam, deren Perspektive wir auch erfahren.
Maryam ist 17 und schlägt sich mit allerlei Problemen herum, die man in diesem Alter hat. Ein Alter , in dem schon ein falsches Wort für viel Drama sorgt. Und so lernt man Mary tatsächlich auch kennen. Vom empfinden her , kam es mir jedoch so vor, als hätte ich eine 15 jährige vor mir.
Mary ist wild, launisch und verletzlich. Laut Mary selbst will sie eine Zynikerin werden, was mich wirklich zum lachen brachte.
Ich mag Mary. Sie ist anders, weiß sich durchzusetzen und so schnell bringt sie niemand aus der Ruhe. Und vor allem begegnet sie jedem voller Skepsis.

Plötzlich jedoch gerät ihr Leben im Bruchteil einer Sekunde völlig aus den Fugen und ich dachte zunächst, es würde ein spritziger Liebesroman werden.
Doch weit gefehlt. Denn diese Story hält so einiges bereit , was ich so nicht erwartet habe, was mich aber wirklich sehr begeistert hat.
Dadurch steigt die Spannungskurve auch rasant an.
Denn plötzlich geht es nicht nur um Gefühle, die alles förmlich durcheinander wirbeln.
Die aufkeimende Romanze läuft eher unterschwellig mit.
Viel mehr macht die Autorin auf eine sehr ernste Thematik aufmerksam, die nicht weit hergeholt ist und wirklich für nachdenkliche Momente gesorgt hat.

Plötzlich geht es um Recht und Unrecht. Es wird aufgezeigt wie leicht man in eine Abwärtsspirale aus Manipulation, Niedertracht und Gewalt hineinrutschen kann.
Das man sehr gut prüfen sollte, wem man sein Vertrauen schenkt und niemals leichtgläubig zu sein.
Ich hatte das Gefühl, ich stolpere mitten in eine Dedektivgeschichte, die ich besonders der jüngeren Generation ans Herz legen möchte.
Für mich als Erwachsener war einiges vorhersehbar, aber dennoch durchweg spannend.
Sabine Bartsch gelang es trotz allem , mich zum Ende hin zu überraschen und es zu einem guten Abschluss zu bringen.

Es geht vor allem um Freundschaft, Loyalität und Mut.
Mut für sich selbst und andere.
Nicht wegzuschauen und zu helfen, wenn es andere nicht tun.
Es punktet mit wirklich tollen Charakteren, die authentischer und lebendiger kaum sein könnten.
Besonders süß fand ich hierbei den Akzent von Liam, der mich immer wieder zum schmunzeln brachte.
Aber auch die Freundschaft zwischen Mary und ihren Freunden war wirklich toll zu beobachten.
Eine jugendliche, aber auch sehr temporeiche Story, die ich sehr gut nachvollziehen konnte.
Alles in allem eine erfrischende Dedektivgeschichte für zwischendurch, die herrlich viel Romantik, Spannung und nervenaufreibende Momente bietet.

Fazit:
“Zwischen Jetzt und Morgen” ist eine süße Geschichte , voller Romantik, Spannung und nervenaufreibenden Momenten.
Besonders gut geeignet für die jüngere Generation, da gerade diese , sich gut damit identifizieren dürften.
Dennoch war es für mich interessant, wie sich die Charaktere und die Geschichte entwickelt haben.
Es geht um Freundschaft, Loyalität und Mut.
Es geht darum Menschlichkeit zu zeigen und Mut aufzubringen, wenn es am meisten gefordert wird.
Perfekt für zwischendurch.