Cover-Bild Kingdoms of Smoke – Brennendes Land
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 21.05.2021
  • ISBN: 9783423438735
Sally Green

Kingdoms of Smoke – Brennendes Land

Alexandra Ernst (Übersetzer)

Der Abschluss der epischen Fantasy-Trilogie

Catherine muss als neue Königin von Pitoria das Land gegen die durch Dämonenrauch scheinbar unbesiegbare Armee ihres Vaters verteidigen – und die Frage beantworten, wem sie ihr Herz und ihre Zukunft schenkt: Ambrose, dem bei seiner Mission auf das Nördliche Plateau sein Überleben gleichgültiger ist denn je, oder Tzsayn, der sie besser versteht als jeder andere? Catherines Cousin Edyon findet sich in Calidor allein in einem Netz aus Intrigen und Ränkespielen wieder, nachdem March für seinen Verrat verbannt wurde. Und Tash verfügt plötzlich über Fähigkeiten, die bisher den Dämonen vorbehalten waren. Doch die Macht, die der Dämonenrauch verleiht, verlangt nach einem Preis und bringt alle, insbesondere Catherine, in große Gefahr …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2021

Gelungenes Finale

0

Inhalt: Die Gefahr, die von der Armee der Jungen ausgeht, kommt immer näher und bringt Tod und Zerstörung mit sich. Catherine muss als neue Königin von Pitoria einen Ausweg aus dieser Lage finden und steht ...

Inhalt: Die Gefahr, die von der Armee der Jungen ausgeht, kommt immer näher und bringt Tod und Zerstörung mit sich. Catherine muss als neue Königin von Pitoria einen Ausweg aus dieser Lage finden und steht nebenbei auch noch zwischen zwei Männern, die sie beide liebt. Inzwischen muss ihr Cousin Edyon mit den Intrigen am Königshof von Calidor zurechtkommen und Tash hat Fähigkeiten, die sie eigentlich gar nicht haben dürfte.

Meinung: „Kingdoms of Smoke – Brennendes Land“ ist der 3. und abschließende Band der Kingdoms-of-Smoke-Trilogie von Sally Green.
Man darf die Geschichte erneut mit den unterschiedlichen Charakteren erleben, da aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird. So ist der Leser praktisch überall dabei und bekommt alles mit.
Catherine hat sich inzwischen sehr verändert. Sie ist zur Frau und zur Königin geworden, die ihr Volk liebt und beschützen möchte. Und obwohl ihre Gefühle für Ambrose unverändert sind, empfindet sie auch sehr viel für Tzayn und muss sich zwischen diesen beiden Männern entscheiden.
Ambrose ist von Eifersucht geplagt, versucht allerdings gegen diese anzukämpfen. Er ist mutig und klug, was er des Öfteren unter Beweis steht.
Tzayn hat mit seinen schweren Verletzungen zu kämpfen und tut dennoch alles, um ein guter König zu sein.
Tash befindet sich inzwischen im Reich der Dämonen und will Antworten bekommen. Außerdem muss sie sich mit ihren neuen Fähigkeiten auseinandersetzen.
Und während Edyon sich mit seinem Dasein als Königssohn arrangieren muss, geht seine große Liebe March ein gefährliches Wagnis ein, um diesen zu beschützen.
Die interessantesten Figuren aber waren Catherines kleiner Bruder Harold und der Anführer Rashfort. Während Harold Zusehens brutaler und machthungriger wird, scheint Rashfort als Anführer einer Jungenbrigade wirklich für seine Schützlinge da zu sein und sich dabei sein gutes Herz zu bewahren.
Die Geschichte ist spannend und gut gemacht. Allerdings geht es sehr brutal zu, denn wir befinden uns hier immerhin im Krieg. Und durch den flüssigen und bildhaften Schreibstil der Autorin hat man oft das Gefühl, mittendrin zu sein.
Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, der wird sich von dem Abschluss dieser Reihe sicher gut unterhalten lassen. Ich zumindest habe mit den Figuren mitgefiebert und wollte immer wissen, wie es weitergeht.

Fazit: Gelungenes Finale einer gut gemachten, wenn auch recht brutalen Reihe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2021

Netter Abschluss

0

Das Cover passt wieder sehr sehr gut zu den vorherigen Covern der Reihe und ich mag es von den Farben auch sehr. Trotzdem bin ich leider nicht wirklich ein riesen Fan der Krone, aber die passt natürlich ...

Das Cover passt wieder sehr sehr gut zu den vorherigen Covern der Reihe und ich mag es von den Farben auch sehr. Trotzdem bin ich leider nicht wirklich ein riesen Fan der Krone, aber die passt natürlich sehr gut zur Geschichte.

Auch der Schreibstil war wieder wie gewohnt flüssig, leicht zu lesen und abwechslungsreich. Ich bin schnell und recht gut wieder in die Geschichte reingekommen. Leider hat es mir - im Gegensatz zu den vorherigen Teilen der Trilogie - etwas an Spannung gefehlt. Es gab natürlich auch in diesem Buch wieder einige Stellen, die durchaus spannend waren, besonders zum Ende hin. Allerdings hätte ich mir bei einigen Charakteren einfach noch ein bisschen mehr gewünscht.

Bei den Charakteren kann ich nur sagen, dass meine Favouriten nach wie vor Edyon und March waren, aber auch Tash mag ich recht gerne, fand nur, dass sie in diesem Buch irgendwie alle ein wenig "nachgelassen" haben. Mir haben da ein wenig die Gefühle aus den anderen Teilen gefehlt. Es gibt jedoch viele Entscheidungen und Wendungen, bei denen ich nicht mit allen gerechnet hatte. Viel mehr möchte ich aus Spoilergefahr gar nicht verraten.

Insgesamt ein durchaus netter und ganz gelungener Abschluss einer guten Reihe. Mir haben Band eins und zwei jedoch einfach ein bisschen besser gefallen. Trotzdem würde ich natürlich empfehlen, auch den Abschlussband zu lesen, denn besonders die letzten paar Kapitel haben mir ziemlich gut gefallen. Allgemein hätte ich mir gewünscht, dass man vielleicht noch ein bisschen mehr über die Dämonen und den Dämonenrauch erfahren hätte.

3,5/5 Sterne

Veröffentlicht am 11.06.2021

Kam leider nicht an den ersten Band ran

0

Catherine muss als neue Königin von Pitoria das Land gegen die durch Dämonenrauch scheinbar unbesiegbare Armee ihres Vaters verteidigen – und die Frage beantworten, wem sie ihr Herz und ihre Zukunft schenkt: ...

Catherine muss als neue Königin von Pitoria das Land gegen die durch Dämonenrauch scheinbar unbesiegbare Armee ihres Vaters verteidigen – und die Frage beantworten, wem sie ihr Herz und ihre Zukunft schenkt: Ambrose, dem bei seiner Mission auf das Nördliche Plateau sein Überleben gleichgültiger ist denn je, oder Tzsayn, der sie besser versteht als jeder andere? Catherines Cousin Edyon findet sich in Calidor allein in einem Netz aus Intrigen und Ränkespielen wieder, nachdem March für seinen Verrat verbannt wurde. Und Tash verfügt plötzlich über Fähigkeiten, die bisher den Dämonen vorbehalten waren. Doch die Macht, die der Dämonenrauch verleiht, verlangt nach einem Preis und bringt alle, insbesondere Catherine, in große Gefahr …

Als erstes komme ich wieder einmal zum Cover. Auch hier wird wieder mit Rauch gearbeitet, wie schon in den beiden Vorgängerbänden. Lilaner Rauch ziert das Cover, sowie eine Krone, die auf dem Rauch thront. Mir gefällt das Cover wieder sehr gut. Sowohl von der Aufmachung her, als auch dass es natürlich zu den ersten beiden Bänden passt.

Bei "Kingdoms of Smoke - Brenndendes Land" handelt es sich um den finalen Band einer Trilogie. Die ersten beiden Bände müssen zwingend vorher gelesen werden, um die Geschichte verstehen zu können.

Die ersten beiden Teile habe ich kurz hintereinander als Hörbuch gehört, was auch noch nicht lange her ist. Daher ist mir der Schreibstil der Autorin auch bereits bekannt und ich mag ihn. Er ist flüssig zu lesen. Von Vorteil ist auch, dass ich durch die kurze Zeitspanne noch die Gegebenheiten sehr gut im Kopf hatte und recht schnell wieder in die Geschichte eingetaucht bin.

Die Charaktere in diesem Band sind zum größten Teil alte Bekannte, die bereits entsprechend gut durch die Autorin ausgearbeitet waren und somit schon entsprechende Tiefe erhalten hatten. Die neuen bzw. nun in diesem Band wichtigeren Charaktere wurden ebenfalls gut ausgearbeitet, was mir gefallen hat.

Auch im finalen Band wurden die Kapitel wieder aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, was mir gut gefällt, da man so einen viel besseren Einblick erhält, mehrere Blickwinkel betrachten kann.

Allerdings hatte ich mit der Geschichte an sich so meine Schwierigkeiten. Bereits im vorherigen Band lief es für mich nicht so rund und ich war des öfteren genervt. Es kommt ja gerade bei Trilogien öfter mal vor, dass der Mittelband der Schwächste ist. Hier zieht es sich leider über diesen hinaus. Denn auch den finalen Band fand ich bedeutend schwächer als den ersten Band, den ich regelrecht inhaliert habe und der mich total gefesselt hatte und mich neugierig gemacht hat.

Hier hatte ich leider oft das Gefühl, dass die Geschichte überhaupt nicht vorwärts kommt. Und zwar vollkommen egal, an welchem Schauplatz. Die Person, die mich schon in den ersten beiden Teilen genervt hat - wobei es im zweiten Teil bedeutend schlimmer war -, hat es auch in diesem Band wieder geschafft. So viel Naivität, so ein Verhalten, da konnte ich nur noch mit den Augen Rollen. Für mich waren in Band eins so spannende Charaktere dabei, die haben ihre Spannung aber total verloren.

Meiner Meinung nach hätte man gut daran getan, ein paar Dinge bei den Büchern zu streichen und eine Dilogie draus zu machen.

Für mich hat es daher nur für drei Sterne gereicht, was ich wirklich schade finde…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere