Cover-Bild Craving You. Henry & Lauren

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 248
  • Ersterscheinung: 12.10.2018
  • ISBN: 9783958183056
Sarah Glicker

Craving You. Henry & Lauren

Rich Girl meets Biker mit düsterer VergangenheitLauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles anders. Der sexy Biker mit seinen Tattoos und der rebellischen Einstellung fasziniert Lauren vom ersten Augenblick an. Als er sie um ein Date bittet, sagt sie zu, obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, sich auf ihn einzulassen. Immer weiter wird sie in seine Welt aus Verlangen, Lust und Gefahr hineingezogen. Bis die Grenzen zwischen richtig und falsch schließlich verschwimmen und sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann …Von Sarah Glicker sind bei Forever by Ullstein erschienen:Second Chance for Love (Las-Vegas-Reihe 1)Love at Third Sight (Las-Vegas-Reihe 2)Melody & Scott – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 1)Haley & Travis – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 2)Brooke & Luke – L.A. Love Story (Pink Sisters Band 3)L.A. Love Storys Band 1-3: 3 Romane in einem BundleCraving You. Henry & Lauren (A Biker Romance 1)Breaking You. Jenny & Dean (A Biker Romance 2)Releasing You. Lucas & Abby (A Biker Romance 3)

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2018

craving you

0 0

Sarah Glicker - Craving you. Henry&Lauren

Klappentext

Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit

Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. ...

Sarah Glicker - Craving you. Henry&Lauren

Klappentext

Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit

Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles anders. Der sexy Biker mit seinen Tattoos und der rebellischen Einstellung fasziniert Lauren vom ersten Augenblick an. Als er sie um ein Date bittet, sagt sie zu, obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, sich auf ihn einzulassen. Immer weiter wird sie in seine Welt aus Verlangen, Lust und Gefahr hineingezogen. Bis die Grenzen zwischen richtig und falsch schließlich verschwimmen und sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann
__
Mein Fazit

Dieses Buch ist ein guter Auftakt in den 1. Teil der A Biker Romance Reihe.
Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut und flüssig. Das lesen macht viel Spass.
Die Story ist gut aufgebaut und man lernt alle handelnden Personen gut kennen.
Laurens Eltern sind für mich die unbeliebtesten Personen in der ganzen Handlung.
Es gab eine Stelle wo ich echt herzlich gelacht habe und auch stellen wo ich echt mit offenem Mund hier sass.
Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und der Klappentext macht neugierig.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 04.10.2018

Craving You. Henry & Lauren

0 0

Band 1 der „A Biker Romance“ – Reihe.

Lauren verguckt sich auf den ersten Blick in Henry – er geht ihr den ganzen Abend nicht aus dem Kopf und sie ist eine völlig andere Version von sich selbst. Die ist ...

Band 1 der „A Biker Romance“ – Reihe.

Lauren verguckt sich auf den ersten Blick in Henry – er geht ihr den ganzen Abend nicht aus dem Kopf und sie ist eine völlig andere Version von sich selbst. Die ist kleinlaut und bekommt kaum einen Satz raus, aber trotzdem findet sie Henry anziehend und will sie wiedersehen. Lauren stimmt zu, wissend das sie einen Freund hat, den sie zwar nicht liebt, es ihm aber nicht mitteilen kann. Die Beziehung zwischen ihr und Henry wird immer tiefer, sodass sie ihn zu Motorradrennen begleitet und seinen Eltern und seinen Bruder kennenlernen darf…doch der Bruder ist ihr unheimlich.
Lauren studiert Medizin und will gute Noten haben – die Eltern erwarten, das sie in der Privatklinik des Vaters landet, doch sie möchte lieber im Städtischen Krankenhaus praktizieren. Um unabhängiger zu sein, finanziert sie auch ihre Wohnung alleine. Trotzdem haben ihre Eltern einen großen Einfluss in ihr Leben, was sie erst wirklich mit der Beziehung zu Henry ändert. Ich fand Lauren sympathisch.

Henry ist der beste Freund von dem Bruder der besten Freundin von Lauren. Die beiden haben sofort eine Verbindung zueinander, aber richtige Gespräche führen sie nicht. Henry weiß nicht, ob Lauren wirklich was für ihn empfindet, aber er versucht trotzdem sein Glück und siegt. Die beiden werden ein Paar und er erduldet auch die „Beziehung“ von seiner Freundin mit Jonathan. Er liebt es Motorradrennen zu fahren und zeigt Lauren seine Welt. Sie tut sich schwer, aber Henry ist glücklich, wenn sie da ist. Als sein Bruder sich in sein Leben einmischt, geht alles schief…
Henry macht einen netten Eindruck, auch wenn ich nicht nachvollziehen konnte, das er einfach mit seinem Bruder gemeinsame Sache macht. Er weiß doch genau, was er da
auf´s Spiel setzt und macht es trotzdem – warum holt er sich keine Hilfe oder vertraut sich der Polizei an? Das konnte ich nicht verstehen.

Jonathan ist der Freund von Lauren, der zukünftige Ehemann von ihr – wenn man den beiden Eltern glauben soll. Die beiden hatten zwar auch erst damit gerechnet, aber nachdem sich jeder in jemand anderen verliebt hat, lösen sie ihre Beziehung auf. Bleiben aber Freunde, was ich toll fand.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird aus der Sicht von Lauren, was einen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich hätte mir aber gewünscht, das auch Henry seinen Teil dazu hätte beitragen dürfen.

Eine nette Biker-Lovestory für Zwischendurch, aber mir persönlich blieb sie insgesamt zu oberflächlich. Auch gerade im Bezug auf die Geschichte zwischen Henry und seinem Bruder – die Einbrüche hätte man mehr in den Mittelpunkt rücken können bzw. eine Nebengeschichte daraus machen können. So wie es hier ablief, fand ich es nicht gut gelöst – aber das ist Geschmackssache. Ob ich die Reihe weiterverfolgen werde, weiß ich bis jetzt noch nicht.

Veröffentlicht am 14.09.2018

Konnte mich nicht packen

0 0

Cover:
Das Cover finde ich sehr gelungen und hat mich auch dazu gezogen das Buch zu lesen.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Das Cover und der KT haben mich ...

Cover:
Das Cover finde ich sehr gelungen und hat mich auch dazu gezogen das Buch zu lesen.

Meine Meinung:
Bei diesem Buch weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Das Cover und der KT haben mich wirklich sehr angesprochen und sofort überzeugt.

Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir sehr gut, ich kam gut rein. Nur dann kam auch leider schon der Knackpunkt und das viel zu früh. Sie das reiche Mädchen aus gutem Hause und er der „Bad Boy″. Klang für mich im ersten Moment richtig gut. Aber sie kannten sich keine 5 Minuten und sie fing schon förmlich an zu sabbern. What the fuck..

Mir ging die ganze Geschichte viel zu schnell, alles ging schlag auf schlag. Ohne das ich mal durchatmen konnte. Die Liebe war plötzlich da, ohne sich wirklich entwickelt zu haben. Die Leidenschaft zwischen den beiden ist bei mir gar nicht angekommen. Es wirkte auf mich, als hätten sie keine Zeit. Es fehlte an Tiefgang und hat mich wirklich gelangweilt, von Seite zu Seite. Habe es beendet, weil ich dachte, es würde noch den Dreh bekommen. Aber leider war das nicht der Fall. Schade!

Den Schreibstil empfand ich als angenehm, er war auch leicht und flüssig zu verstehen und ich wäre auch ohne Probleme durch die Seiten kommen, wenn es nicht so langweilig gewesen wäre. Die Geschichte der beiden wurde aus der Ich-Perspektive von Lauren erzählt. Was leider nur die eine Sicht erzählt. Ich hätte gerne viel mehr von Henry gelesen und auch von ihm erfahren.

Charaktere:
Lauren war mir sympathisch. Sie wirkte sicher in dem, was sie in ihrem Leben erreichen wollte. Leider hatte sie ein paar negative Eigenschaften, die mich im verlauf des Buches gestört haben. Sie kann nicht konsequent sein. Belügt ihre Eltern und spielt ihnen was vor. Tut dinge, ohne zu überlegen.

Henry ist gar nicht so Bad Boy wie ich gedacht habe. Er fährt Motorradrennen und ist nicht ein richtiger „Biker″. Aber man muss ihn einfach lieb haben. Er ist nett und fürsorglich, obwohl er ganz anders dargestellt wird.

Fazit:
Mit Craving You – Henry & Lauren konnte mich die Autorin überhaupt nicht überzeugen. Es hatte soviel Potenzial was verschenkt wurde. Eine zu schnelle Handlung ohne Tiefgang. Dennoch möchte ich gerne Band 2 lesen und schauen ob mich dieser überzeugt. 2 von 5 Feen von mir!

Veröffentlicht am 09.09.2018

Nichts Neues. Da habe ich schon Besseres gelesen.

0 0

Eckdaten
eBook
225 Seiten
Forever Verlag (Ullstein Buchverlage)
Roman
2018
ISBN: 978-3-95818-262-2

Cover
Bei mir werden die Cover vom Forever Verlag häufig nicht richtig angezeigt, was ich immer sehr ...

Eckdaten
eBook
225 Seiten
Forever Verlag (Ullstein Buchverlage)
Roman
2018
ISBN: 978-3-95818-262-2

Cover
Bei mir werden die Cover vom Forever Verlag häufig nicht richtig angezeigt, was ich immer sehr schade finde. Auch bei diesem ist dies der Fall, weshalb das Bild sehr komisch aussieht, so unnatürlich.

Inhalt
Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit
Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles anders. Der sexy Biker mit seinen Tattoos und der rebellischen Einstellung fasziniert Lauren vom ersten Augenblick an. Als er sie um ein Date bittet, sagt sie zu, obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, sich auf ihn einzulassen. Immer weiter wird sie in seine Welt aus Verlangen, Lust und Gefahr hineingezogen. Bis die Grenzen zwischen richtig und falsch schließlich verschwimmen und sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann…

Autorin
Sarah Glicker, geboren 1988, lebt zusammen mit ihrer Familie im schönen Münsterland. Für die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte gehörten Bücher von Kindesbeinen an zum Leben. Bereits in der Grundschule hat sie Geschichten geschrieben. Als Frau eines Kampfsportlers liebt sie es, Geschichten über attraktive Bad Boys zu schreiben.

Meinung
Wieder ein neuer Roman dieser Autorin. Ich weiß nicht, aber ich denke, ich hoffe, dass sie mich mit irgendeinem ihrer Werke mal so richtig vom Hocker hauen wird. Bislang ist das noch nicht der Fall gewesen und auch mit diesem Roman ist es ihr nicht gelungen, mich von ihr begeistern zu lassen. Es soll also nicht sein. Schade eigentlich.
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin erzählt und erzählt eine typische Geschichte nach dem Motto: ein reiches Mädchen lernt einen heißen Typen kennen, mit dem sie eigentlich nichts anfangen sollte, weil er ihr Verderben bedeutet. Doch natürlich wird sich die Protagonistin genau für ein solches Abenteuer entscheiden. Das würde ich auch, wenn ich bisher immer nur das perfekte Leben gelebt habe, das meine Eltern mir vordiktiert haben. So etwas kann man nicht mal Leben nennen.
Ich bin kein wirklicher Fan von Ich-Perspektiven. Klar, als Leser erhält man so einen noch tieferen Einblick in die Gedankenwelt der Erzählerin, aber auch nur von ihr und das ist mir dann doch etwas zu einseitig.
Außerdem bietet mir diese Geschichte nichts Neues. Die Handlung gibt es so zuhauf und es ist einfach nichts Einzigartiges.

❤❤ von ❤❤❤❤❤

Veröffentlicht am 29.08.2018

Craving You. Henry & Lauren

0 0

Inhalt:

Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit

Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles ...

Inhalt:

Rich Girl meets Biker mit düsterer Vergangenheit

Lauren ist im Luxus aufgewachsen und hat immer getan, was ihre Eltern von ihr verlangt haben. Doch dann begegnet sie Henry und plötzlich ist alles anders. Der sexy Biker mit seinen Tattoos und der rebellischen Einstellung fasziniert Lauren vom ersten Augenblick an. Als er sie um ein Date bittet, sagt sie zu, obwohl sie weiß, dass es ein Fehler ist, sich auf ihn einzulassen. Immer weiter wird sie in seine Welt aus Verlangen, Lust und Gefahr hineingezogen. Bis die Grenzen zwischen richtig und falsch schließlich verschwimmen und sie nicht mehr weiß, wem sie trauen kann …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist kühl und distanziert, so dass keinerlei Gefühle oder Bindungen aufkamen.

Ich bin unheimlich enttäuscht von dem Buch, weshalb ich es auch nicht zu Ende gelesen und abgebrochen habe. Weder Erzählstil noch Handlung oder Charaktere konnten mich fesseln und überzeugen. Einfach nur flach und platt, ohne Tiefgang. Manche Zusammenhänge und Aktionen waren für mich nicht nachvollziehbar.

Fazit:

Leider hat mir die Geschichte überhaupt nicht gefallen.