Cover-Bild Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 08.12.2017
  • ISBN: 9783423434218
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Sarah J. Maas

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5

Roman
Ilse Layer (Übersetzer)

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?
Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.
 
Kennen Sie bereits die weiteren Serien von Sarah J. Maas bei dtv?
»Das Reich der sieben Höfe«
»Crescent City«

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.07.2020

Spannungsreicher Auftakt

0

Jeder Band ist bewegend und dramatisch, es wird einen nie langweilig. Sehr guter flüssiger Schreibstil

Jeder Band ist bewegend und dramatisch, es wird einen nie langweilig. Sehr guter flüssiger Schreibstil

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

Nur ein Wort: Wow

0

Nachdem ich mich hoffnungslos in Throne of Glass verliebt habe, musste ich selbstredend auch noch die Vorgeschichte lesen.
Es handelt sich hier wirklich nur um einzelne Kurzgeschichten, so dass ich mir ...

Nachdem ich mich hoffnungslos in Throne of Glass verliebt habe, musste ich selbstredend auch noch die Vorgeschichte lesen.
Es handelt sich hier wirklich nur um einzelne Kurzgeschichten, so dass ich mir teils doch mehr Details gewünscht hätte.
Trotzdem habe ich es sehr genossen.
Zudem war es überaus interessant, neue Erkenntnisse zu sammeln. Außerdem sind mir jetzt Dinge klar geworden oder aufgefallen, die mir während der Hauptreihe nicht aufgefallen sind oder die ich nicht wirklich verstanden habe.
Ich wusste ja ganz genau, wie dieser Roman enden würde. Ich wusste es! Ich kannte die Umstände und das Ergebnis! Ich wusste es und trotzdem hab ich elendig geweint. Trotzdem hat es mich dezent zerstört und immens berührt. Maas kann einfach Gefühle wecken wie keine zweite.
Es war eine absolut wertvolle Ergänzung und für jeden geschlagen TOG Fan ein Muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.07.2018

Love it

0

Was habe ich mit Celaena in den ersten vier Throne-of-Glass-Büchern gelitten, geliebt und überhaupt … Umso erfreuter war ich, dass uns Sarah J. Maas mit der Vorgeschichte zu Throne of Glass beglückt: In ...

Was habe ich mit Celaena in den ersten vier Throne-of-Glass-Büchern gelitten, geliebt und überhaupt … Umso erfreuter war ich, dass uns Sarah J. Maas mit der Vorgeschichte zu Throne of Glass beglückt: In “Throne of Glass – Celaenas Geschichte” lesen wir, wie es Celaena vor Endovier ergangen ist, wie sie sich leise und zart in ihre erste Liebe Sam verliebt und was sie sonst alles erleben darf … Die starken Geschichten um Celaena sind so gut, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe …

Die 16-jährige Celaena Sardothien ist die berüchtigste Assassinin ihres Königreiches. Sie ist ein Freigeist, der sich nicht gerne maßregeln lässt und scheut auch nicht davor zurück, die Vorschriften ihres Meister Arobynn Hamel zu missachten. Zusammen mit Sam, einem anderen Assassinen, führt sie einen Auftrag nach dem nächsten durch. Doch je mehr Celaena bei ihren Aufträgen und Reisen erlebt, desto mehr zweifelt sie an den Plänen und Aufträgen ihres Meisters Arobynn, der sie einst aufgenommen und ausgebildet hat.

Erster Satz:

“Celaena Sardothien saß im Unterschlupf der Assassinen im Versammlungsraum und lehnte sich auf ihrem Stuhl zurück.” (Seite 7)



Fazit: Das Buch „Celaenas Geschichte“ ist für alle Fans von Throne of Glass ein absolutes Must-have und Must-read! Besonders, wer wissen möchte, wie es Celaena mit ihrer ersten Liebe Sam ergangen ist und was sie vor der eigentlichen Geschichte von Throne of Glass erlebt habt, sollte dieses Buch lesen ? … Sam Cortland ist mir sehr ans Herz gewachen ;-( … Mit dieser Vorgeschichte können wir uns auch das Handeln von Celaena in Throne of Glass besser verstehen und lernen sie noch ein Stückchen besser kennen und lieben!!! Ein wahrlich starker und bewunderswerter Frauencharakter !

Veröffentlicht am 26.03.2018

Celaenas Geschichte

0

Ich habe euch ja neulich schon davon berichtet, dass ich mich mega auf die Vorgeschichte der Throne of Glass Reihe gefreut habe. Und ich kann schon mal vorwegnehmen: Ich wurde nicht enttäuscht (der Fangirl-Modus ...

Ich habe euch ja neulich schon davon berichtet, dass ich mich mega auf die Vorgeschichte der Throne of Glass Reihe gefreut habe. Und ich kann schon mal vorwegnehmen: Ich wurde nicht enttäuscht (der Fangirl-Modus ist auch immer noch an ;) ). Jetzt kommt endlich die Rezension dazu:

Celaenas Geschichte ist die Vorgeschichte zu der Throne of Glass-Reihe und aufgeteilt in fünf Kurzgeschichten. Diese sind an sich für sich abgeschlossen, bauen jedoch auch aufeinander auf.

Durch die Kurzgeschichten erfährt man die Hintergründe, welche in der Reihe angeschnitten wurden. Dies fand ich selbst einfach super, da man somit Celaena noch besser kennenlernen und auch ihre Entwicklung super nachvollziehen kann.
Jede Geschichte enthält für sich einen Spannungsbogen und dennoch wirken alle zusammen daraufhin, die Gründe davor offenzulegen, wie Celaena zu der Person geworden ist, die wir aus der Throne of Glass Reihe kennen und wie es dazu kommen konnte, dass sie in Endovier landet.

Besonders gefreut habe ich mich darüber, Sam genauer kennenzulernen, da man von ihm bislang nicht so viel erfahren hat.
Auch wenn man durch die Vorgeschichte erfährt, dass Celaenas und Sams Beziehung nicht lange andauerte, fand ich es dennoch sehr nachvollziehbar geschildert, wie viel er ihr in dieser kurzen Zeit bedeutet hat.

Vor allem die dritte Geschichte lag mir selbst besonders am Herzen. Ich spürte, wie hin- und hergerissen Celaena wegen Sam war, wie sich zunehmende Gefühle für ihn aufbauten, und wie Celaena damit kämpfte, von Personen, denen sie vertraute, hintergangen worden zu sein, und schließlich ihren eigenen Weg zu finden.


Die Kurzgeschichten:
(Vorsicht Spoiler)

In der ersten Kurzgeschichte wird Celaena zusammen mit Sam von ihrem gemeinsamen Meister Arobynn nach Skully Bay zum Piratenlord geschickt – allerdings erfährt Celaena dort, dass Arobynn sie hintergangen hat und sie unter falschen Motiven wegschickte. Gemeinsam mit Sam beschließt sie, die Pläne Arobynns zu durchkreuzen, wodurch die beiden sich näher kommen.

Die zweite Geschichte knüpft an die Erfahrungen der ersten an. Dadurch, dass Celaena Arobynn Pläne durchkreuzte, bestrafte er sie damit, sie zu den Schweigenden Assassinen in die Red Desert zu schicken.
Die zweite Kurzgeschichte dreht sich hauptsächlich um ihren Zwischenaufenthalt in Innish, einer Hafenstadt, bei der sie Bekanntschaft mit einem Mädchen aus einem Gasthof macht.

Die dritte Kurzgeschichte dreht sich um die Zeit bei den Schweigenden Assassinen, bei der Celaena aus meiner Sicht die größte Entwicklung vollzieht. Zum ersten Mal hat sie das Gefühl, jemandem wirklich vertrauen zu können und eine Freundin in Ansel gefunden zu haben, wird dann jedoch mit einem großen Verrat konfrontiert und muss lernen, damit umzugehen.

In der vierten Kurzgeschichte kehrt Celana nach Rifthold zurück und versucht, Arobynn für das Geschehene zu verzeihen. Als er ihr einen großen Auftrag zuteilt, ist sie voller Hoffnung, sich anschließend bei ihm freizukaufen. Durch Sams Hilfe kommen sich beide endgültig näher, bis Celaena schließlich erfährt, dass Arobynn sie erneut hintergangen hat.

In der letzten Kurzgeschichte trennt sich Celana endgültig von Arobynn und versucht, gemeinsam mit Sam sich ein eigenes Leben aufzubauen. In dieser Geschichte erfährt man schließlich, wie Celaena in Endovier landen konnte, welches den Einstig in Teil eins der Throne of Glass Reihe bildet.

Veröffentlicht am 21.04.2022

"Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

0

Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte ...

Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.

Schreibstil:
Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.

Figuren:
Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat. In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.

Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:


"Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."



Das Urteil:

Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere