Cover-Bild Küssen verboten, lieben erlaubt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 236
  • Ersterscheinung: 28.02.2017
  • ISBN: 9783743125339
Sarah Saxx

Küssen verboten, lieben erlaubt

Phoebe Harris hat sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und zieht von Vancouver zurück in ihre Geburtsstadt Greenwater Hill, wo sie als Verkäuferin in der Bäckerei einen Job findet. Als ihr der smarte Officer Dean Hunter erst aus einer prekären Situation heraushilft und sich anschließend schnell in ihr Herz stiehlt, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wären da nicht die seltsamen, teils auch überaus gefährlichen Ereignisse, die den beiden Frischverliebten das Leben schwermachen. Die junge Liebe steht unter einem schlechten Stern, denn jemand setzt alles daran, die Beziehung zwischen Phoebe und Dean zu verhindern ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2020

Verhinderte Liebe

0

Nach der Trennung von ihrem Freund zieht Phoebe aus Vancouver zurück in ihren Heimatort Greenwater Hill. Als sie von einem Jugendfreund angegriffen wird, eilt ihr der Polizist Dean Hunter zur Hilfe. Sofort ...

Nach der Trennung von ihrem Freund zieht Phoebe aus Vancouver zurück in ihren Heimatort Greenwater Hill. Als sie von einem Jugendfreund angegriffen wird, eilt ihr der Polizist Dean Hunter zur Hilfe. Sofort weckt er Gefühle in Phoebe, doch jemand scheint etwas gegen die aufkeimende Beziehung zu haben, denn ständig passieren Unfälle, wenn Phoebe und Dean zusammen sind. Doch wer hat etwas gegen diese neue Liebe?

Gut, ich mochte grundsätzlich Phoebe und Dean und fand ihre Liebesbeziehung romantisch. Allerdings ging mir in diesem Buch alles etwas zu schnell. Kaum kennengelernt waren die beiden schon ein Paar und redeten von Liebe und den ganz großen Gefühlen.

Die Geschichte ist in wechselnden Kapiteln aus Deans und Phoebes Sicht geschrieben. Was ich gar nicht mochte, waren die Kapitel aus Deans Sicht, denn hier hat die Autorin versucht, betont „männlich“ zu schreiben, was sich für mich irgendwie aufgesetzt anfühlte. Irgendwie fand ich das albern.

Die Suche nach dem missgünstigen Menschen, der die neu entstandene Liebe verhindern will, war ganz spannend. Von Anfang an hat man einen Hauptverdächtigen, der bis zum Schluss verdächtig bleibt. Die Auflösung hat mich etwas überrascht. Insgesamt fand ich die Geschichte ganz nett, aber nicht besonders. Es reicht für 3 gute Sterne.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Es ist eine Lovestory gespickt mit prickelnden und gefährlichen Momenten, in der es einige Überraschungen gibt

0

Ich liebe die Bücher der Autorin sehr, aber mein ganzes Herz gehört der Greenwater Hill Reihe.
Darum hab ich mich auch unheimlich auf den 5.Band gefreut, auf den ich mich sofort gestürzt habe.
Es ist ...

Ich liebe die Bücher der Autorin sehr, aber mein ganzes Herz gehört der Greenwater Hill Reihe.
Darum hab ich mich auch unheimlich auf den 5.Band gefreut, auf den ich mich sofort gestürzt habe.
Es ist einfach jedes Mal unbeschreiblich, wenn man das Gefühl hat, als würde man nach Hause kommen.
Denn genauso geht es mir, wenn ich ein ums andere Mal in jede neue Geschichte der Greenwater Hill Reihe eintauche.
Es braucht nur ein paar Sätze und schon ist es wieder um mich geschehen.
So auch hier.
Was wären wir ohne die Liebe?
Verloren, einsam, ohne jeden Lichtblick.
Doch Liebe ist nicht einfach. Das wäre wohl auch ziemlich langweilig auf Dauer. Und wohl auch viel zu rosarot.
Die Autorin schafft es wieder auf tolle Art und Weise mir das zu offenbaren, was ich so sehr brauche, was ich mir insgeheim wünsche.
Mit Phoebe hat sie eine unheimlich tolle Protagonistin erschaffen, die mir wahnsinnig ans Herz gewachsen ist. Mit ihren moosgrünen Augen und ihren hüftlangen blonden Haaren ist sie nicht nur eine atemberaubende und süße Erscheinung. Auch in ihrer Seele offenbart sich ein sehr tolles Bild.
Umso bitterer ist es, welch Erfahrung sie in Greenwater Hill machen muss, kaum das sie wieder da ist.
Auf schmerzliche und schockierende Art und Weise muss sie erkennen, daß Menschen sich auch verändern können. Nicht immer zum Vorteil.
Das Entsetzen und die Fassungslosigkeit hat mich sofort gepackt und ich konnte quasi Phoebes Verzweiflung und ihre Ängste sofort sehr gut spüren. Gott, in diesem Moment hätte ich am liebsten sofort eingegriffen.
Mit diesem Auftakt gelang schon eine mehr als gute Einleitung.
Ja und dann lässt sie den charmanten und unwiderstehlichen Dean auf der Bildfläche erscheinen. Ich muss wohl nicht betonen, das Dean mein ganzes Herz gehört. Es ist nicht sein erster Auftritt, aber hier präsentiert er sich von einer ganz anderen Seite. Man bekommt alle Facetten von ihm zu sehen. Und das ist richtig gut gelungen.
Im Laufe des Buches erfährt man auch immer mehr über die zentralen Charaktere, was ihnen mehr Tiefe verleiht und man sich ihnen einfach viel näher fühlt. Sie gingen mir quasi in Haut und Haar über.
Auch Charaktere aus den letzten Bänden begegnet man, was dem ganzen etwas heimeliges und geborgenes verleiht. Aber besonders toll haben mir die Auftritte von Maya gefallen . Gott, ich hab so gelacht, das gibt es nicht. Diese Frau ist einfach göttlich und lockert das Ganze unheimlich gut auf.
Denn neben der spürbaren Leidenschaft und dem sehr intensiven Prickeln, spürt man auch ordentlich Adrenalin durch die Adern rauschen.
Denn es wird gefährlich, richtig gefährlich und abgründig.
Die Autorin baut hier sehr geschickt eine wichtige Thematik mit ein, die mir einfach immer wieder unter die Haut geht. Sie weckt all die verschütteten Emotionen und man fiebert und zittert einfach nur unendlich mit.
Es ist ein Thematik die nicht zu unterschätzen ist und die leider viel zu oft zum Vorschein kommt. Man spürt all die Abgründigkeit dahinter und man begreift einfach immer mehr, was dies alles bedeutet. Nicht nur was es mit den Betroffenden anstellt, sondern auch , was es für Konsequenzen für die Mitmenschen hat. Es berührt einfach und lässt Wut und Verzweiflung an die Oberfläche dringen.
Wir kennen das ja alle, Liebe geht durch den Magen. Nicht nur ein Spruch. Mit kleinen Details bezüglich kulinarischer Genüsse, ist mir quasi das Wasser im Mund zusammengelaufen. Es passt einfach sehr gut und weckt die Lust auf mehr.
Mich hat dieses Buch unheimlich mitgerissen und ich konnte mich einfach nicht mehr lösen.
Die Emotionen haben mich wellenartig ergriffen und ich konnte mich nicht mehr davon befreien.
Ich hab so geliebt, gelacht und gewütet.
Dabei gab es auch einige Überraschungen, mit denen man überhaupt nicht rechnet und die mich wirklich sprachlos gemacht und auch nachdenklich gestimmt haben.
Viel zu schnell war die letzte Zeile da und ich fiebere jetzt dem nächsten Band entgegen und bin gespannt darauf, was wir da zu sehen bekommen.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Dean und Phoebe, was ihnen viel Raum und Tiefe verschafft. Dies ist auch sehr gut in den Kapiteln gekennzeichnet.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.

Fazit:
Sarah Saxx zeigt einmal mehr, das sie es kann.
Der 5.Band der Greenwater Hill Reihe hat mich wieder einiges gekostet und mich in einen Strudel aus Emotionen befördert, aus dem es kein entkommen mehr gab.
Ich hab so gelacht, gewütet und geliebt.
Es ist eine Lovestory gespickt mit prickelnden und gefährlichen Momenten, in der es einige Überraschungen gibt.
Fesselnd, abgründig und absolut emotional.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 22.10.2017

Sarah bringt mich immer nach Hause

0

Küssen vergessen lieben erlaubt von Sarah Saxx

Inhalt:
Der fünfte Roman der Greenwater Hill Reihe dreht sich um Dean und Phoebe. Denn der Polizist ist eilt Phoebe zur Hilfe als diese in eine unschöne ...

Küssen vergessen lieben erlaubt von Sarah Saxx

Inhalt:
Der fünfte Roman der Greenwater Hill Reihe dreht sich um Dean und Phoebe. Denn der Polizist ist eilt Phoebe zur Hilfe als diese in eine unschöne Lage Gerät...
Schnell entwickelt sich etwas zwischen den beiden aber jemand versucht mit absolut allen Mitteln zu verhindern, dass sie sich näher kommen können...

Meine Meinung:
Sarah hat mich wieder überzeugt! Voll und ganz.
Dieses Buch hat eine spannende Handlung, wahnsinnig tolle Charaktere, eine für mich unvorhersehbare Wendung und liebe. Genau die perfekte Mischung, die ich brauche um ein tolles Leseerlebnis zu haben.
Ich bin nur so durch die Seiten gerast.

Emotional war alles drin. Von Hoffen und Bangen über Herzflattern und Tränen ist alles passiert und es war toll.
Sarah benutzt einfache klare Worte und dennoch berührt sie damit mein Herzchen.

Die große Wendung hab ich nicht mal erahnt. Und sie hat mich wirklich überrascht und meine Spannung absolut auf den Höhepunkt gebracht!

Wie es in diesem Genre recht normal ist trifft man alte Bekannte (ich kannte diese nur aus band 4). Es war aber trotzdem wie nach nach hause kommen und mit alten Freunden zu abend zu essen.
Ein freundliches Klima, ehrliche Freundschaften und eben das Gefühl nach hause zu kommen. Das braucht es um mich an solche Geschichten zu binden. Mit platten Charakteren kann ich nichts anfangen - aber muss man hier auch nicht denn die hauptcharaktere sind toll ausgearbeitet und tiefgründig und sogar die nebencharaktere haben eine gewisse tiefe und Sam und Ted und Maya sogar eindeutige erkennungsmerkmale. Hat mir sehr gefallen. Ich habe sie wieder erkannt <3

Die Geschichte um Phoebe und Dean war toll und mitreißend und herzergreifend.

Fantastisch geschrieben <3 lest es und macht euch selbst ein Bild von den beiden.

Cover:
Ich kann mir die beiden auch hier wieder ganz genau so vorstellen es ist beinahe als ob Sarah die Geschichte zum Bild schreiben würde so toll passt es. Ich liebe es. Ich mag solche Cover eh total und das hier ist da keine Ausnahme. Außer das es eben PERFEKT zu Dean und Phoebe passt.

Schreibstil:
Sarah kommt mit recht einfachen Worten aus. Aber das macht sie auf eine See schöne Noveauvolle Art und ihr Humor ist meinem recht ähnlich. Sarah schreibt quasi für mich ganz persönlich

Veröffentlicht am 06.10.2017

Ein wunderschönes Buch!

0

Meine Meinung:
Als eines Tages Phoebes Highschool-Beziehung vor ihr steht, weiß sie nicht wie ihr geschieht. Als dieser sie dann wegen eines Versprechens, dass sie sich vor rund 15 Jahren gegeben haben, ...

Meine Meinung:
Als eines Tages Phoebes Highschool-Beziehung vor ihr steht, weiß sie nicht wie ihr geschieht. Als dieser sie dann wegen eines Versprechens, dass sie sich vor rund 15 Jahren gegeben haben, heiraten will, bekommt es Phoebe mit der Angst zu tun. Zum Glück kommt ihr der attraktive Polizist Dean Hunter zur Hilfe und lädt sie auf einen Kaffee ein. Es dauert nicht lange, da verlieben sich die Beiden, wobei Dean nach der Sache mit Hazel nicht noch einmal verletzt werden will. Allerdings scheinen sich beide einig zu sein, dass sie nicht ohne einander können. Leider erschweren ein paar seltsame Vorfälle ihre Beziehung, denn es scheint, dass es jemand auf die Beiden abgesehen hat. Dean, der es sich niemals verzeihen könnte, wenn Phoebe etwas geschehen würde, schlägt vor, dass sie eine Zeit getrennt weitermachen sollten, was den Beiden mehr als schwer fällt.
Ich habe mich so gefreut, als ich noch eine Greenwater-Hill-Geschichte lesen konnte und es war einfach toll. Es ist schön, dass Dean nach Hazel noch einmal das Glück hatte seine große Liebe zu finden. Es war eine süße Geschichte mit viel Spannung.
Dean, der gutaussehende Polizist, dem erst vor wenigen Monatendas Herz gebrochen wurde, ist mein absoluter Liebling in Greenwater Hill. Er hat Humor und ist loyal, was ihn sehr sympathisch macht. Er ist bekannt dafür, dass er in seinem Job kein Auge zudrückt und zu den strengeren Polizisten gehört. Dean hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, der besonders im Bezug auf seine kleine Schwester Maja hochkommt.
Phoebe ist ein herzensguter Mensch, der im Guten mit ihrem Exfreund auseinander gegangen ist. Da sie keinen Collegeabschluss hat, arbeitet sie in einer Bäckerei in Greenwater Hill. Nachdem sie für einige Jahre in Vancouver gelebt hat, wohnt sie nun wieder bei ihren Eltern, weil sie sich etwas eigenes mit ihrem geringen Gehalt leisten kann. Phoebe sieht immer das Gute im Menschen und kommt gut mit den meisten Leuten zurecht.
Wer natürlich in Deans Geschichte nicht fehlen darf, ist seine kleine Schwester Maja. Sie mag es ihren Bruder zu provozieren, aber ihr liegt sehr viel an seinem Glück in der Liebe, washalb sie nicht zögert ein bisschen nachzuhelfen. Die lebensfrohe Erzieherin bringt Schwung in die Geschichte und sorgt für lustige Stellen, bei denen man oft schmunzeln muss.
Sarah Saxx Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es gut, dass es oft spannend wurde und mir nie langweilig wurde. Ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Es war ein unglaublich schönes Buch und ich kann es jedem nur empfehlen.
Nach diesem Buch bin ich froh, dass Dean nicht mit Hazel zusammengekommen ist und es somit noch eine Geschichte mit ihm gab.


Anmerkung:
Vielen lieben Dank an Sarah Saxx für dieses Rezensionsexemplar!

Veröffentlicht am 16.09.2017

Küssen verboten, lieben erlaubt

0

Nachdem Phoebe Harris sich von ihrem Freund getrennt hat, kehrt sie in ihren Heimatort Greenwater Hill zurück, wo sie künftig leben will. Als sie dort auf einen Freund aus ihrer Jugend trifft, gerät sie ...

Nachdem Phoebe Harris sich von ihrem Freund getrennt hat, kehrt sie in ihren Heimatort Greenwater Hill zurück, wo sie künftig leben will. Als sie dort auf einen Freund aus ihrer Jugend trifft, gerät sie in eine heikle Situation. Der attraktive Officer Dean Hunter hilft ihr aus dieser Notlage heraus. Schnell kommen Phoebe und Dean sich näher und beiden schlägt das Herz bis zum Hals. Doch immer, wenn sie kurz davor sind, sich zu küssen, passiert etwas. Wer will den beiden das Leben schwer machen und nimmt sogar deren Gefährdung in Kauf?

Die Romane von Sarah Saxx um Greenwater Hill sind einfach immer total schön und absolut lesenswert!
Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, so dass ich das Buch ruckzuck fertig gelesen hatte. Ich konnte ab der ersten Seite in die Geschichte eintauchen und war bis zum Ende wie gefesselt.
Neben der Liebesgeschichte, die sehr schön und einfühlsam erzählt wird, bietet dieses Buch auch eine ordentliche Spannung, die sich durchgängig hält. So konnte ich mich nicht nur in die Liebesgeschichte fallen lassen, sondern ich konnte auch rätseln, wer den beiden ihr Glück nicht gönnt. Dazu hat die Autorin mehrere Personen präsentiert, die in Frage kommen. Festlegen konnte ich mich allerdings nicht, so dass ich am Ende überrascht wurde.
Das Ende wartet natürlich mit einem Happy-End auf, das einfach dazu gehört.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und greifbar beschrieben. Der Leser bekommt einen guten Einblick in deren Leben und Vergangenheiten, so dass die Gedanken und Handlungen nachvollziehbar und verständlich sind. Neben den tollen Charakteren Phoebe und Dean fand ich Deans Schwester Maya einfach wundervoll erfrischend und humorvoll. Sie zauberte mir mehrmals ein lächeln ins Gesicht.

Ein toller Roman, der mich von Anfang bis Ende gefangen hielt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.