Cover-Bild Outback Dreams. So weit die Liebe reicht
(21)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.11.2018
  • ISBN: 9783426452868
Sasha Wasley

Outback Dreams. So weit die Liebe reicht

Roman
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Die Geschichte einer ersten großen Liebe und einer zweiten Chance: Mit ihrem Liebesroman »Outback Dreams – So weit die Liebe reicht« entführt uns die Autorin Sasha Wasley ins australische Outback und mitten hinein in die herzerwärmende und romantische Liebesgeschichte von Willow und Tom.

Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen …

Young Romance vom Feinsten: zwei Herzen, zwei Farmen und der Traum einer gemeinsamen Zukunft. »Outback Dreams – So weit die Liebe reicht« ist der Auftakt der Outback-Sisters-Serie – wunderbar, dramatisch, romantisch!

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2019

Liebe im Outback

0

Dies war mein erster Roman von Sasha Wasley. Sasha Wasley hat mich von Anfang mit nach Australien ins Outback genommen. Ich fühlte mich direkt wohl und war ein Teil der Handlung. Auch die Ähnlichkeit zu #mcleodstöchter fand ...

Dies war mein erster Roman von Sasha Wasley. Sasha Wasley hat mich von Anfang mit nach Australien ins Outback genommen. Ich fühlte mich direkt wohl und war ein Teil der Handlung. Auch die Ähnlichkeit zu #mcleodstöchter fand ich klasse, da das eine meiner Lieblingsserie ist.
Willow ist mutig und kämpferisch. Sie weiß, was sie will und kämpft dafür. Auch wenn die Mitarbeiter der Farm und allen voran der Vorarbeiter ihr das Leben schwer machen. Ich mochte Willow direkt und habe sie schnell ins Herz geschlossen. Dennoch fand ich ihre Art gegenüber Tom teilweise sehr gemein. Denn Tom hat sich immer wieder um sie bemüht und sie hat ihm jedes mal vor den Kopf gestoßen, wodurch Tom mir sehr leid tat. 
Am Anfang war Tom sehr kalt zu Willow, da er verletzt war. Doch dies hat er schnell abgelegt und war immer wieder süß.
Auch Willows Familie bekam genug Raum und so konnte man ihre Familie ein wenig kennenlernen. 
Alles in allem eine süße Liebesgeschichte, die endlich mal im Outback spielt.

Veröffentlicht am 24.01.2019

herzerwärmende Liebesgeschichte

0

Das Cover ist so schön und die Geschichte noch viel mehr.
Die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Charaktere in der Geschichte sind sehr realistisch dargestellt und sympathisch.
Willow ...

Das Cover ist so schön und die Geschichte noch viel mehr.
Die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Charaktere in der Geschichte sind sehr realistisch dargestellt und sympathisch.
Willow und Tom sind beste Freunde und haben im Alter von 15 Jahren einen Pakt geschlossen, niemals ihre Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Aus lauter Übermut und Freude küsst Tom Willow drei Jahre später. Und Willow läuft davon! .... ganze 10 Jahre dauert es, bis die zwei sich wiedersehen. .... kann er ihr verzeihen? .... kann sie über ihren Schatten springen? Der Autorin ist es verdammt gut gelungen, Willow innere Zerrissenheit darzustellen und dem Leser rüber zu bringen. Ja, man leidet und hofft, man bangt und fiebert mit den beiden. Die Autorin hat Humor, Liebe, Witz, ein bisschen Drama und ganz viel Freundschaft in diese Geschichte gebracht. Einfach schön zu lesen!

Veröffentlicht am 06.01.2019

Überraschend schön

0

Meine Meinung:
Hach, jetzt so direkt nach dem Lesen habe ich einfach Herzchen in den Augen und fühle mich glücklich und traurig zugleich. Warum muss dieses schöne Buch denn schon zu Ende sein?

Dabei ...

Meine Meinung:
Hach, jetzt so direkt nach dem Lesen habe ich einfach Herzchen in den Augen und fühle mich glücklich und traurig zugleich. Warum muss dieses schöne Buch denn schon zu Ende sein?

Dabei war ich tatsächlich sehr erstaunt, dass mir diese Geschichte SO gut gefallen hat. Denn die Handlung dreht sich viel um das Farmleben und die Viehzucht. Nicht gerade einschlagende Themen sollte man meinen, oder? Aber ich fand sie richtig toll umgesetzt und wirklich interessant. Sie passen einfach do großartig ins Gesamtbild und haben mir das Gefühl gegeben tatsächlich in Australien unterwegs zu sein. Diese Atmosphäre, die Details – ich bin absolut verliebt in das Setting und diese herrlich ländliche Stimmung!

Dann sind da noch die Figuren. Willow, aus deren Sicht wir die Geschichte erleben, ist kein einfacher Mensch. Doch trotzdem- oder gerade deshalb – fand ich sie so klasse. Sie versucht nicht sich zu verstellen, sie ist von Grund auf authentisch und durch ihre Macken und Schwächen einfach herzerfrischend und menschlich. Dadurch, dass wir mehr über ihr Innenleben erfahren, kann man sie auch sehr gut verstehen und ihre Beweggründe nachvollziehen.

Willow ist eine rundum gelungene Protagonistin, die ich und Herz geschlossen habe.

Und Tom… Jeder sollte in seinem Leben jemanden wie ihn haben. Himmel noch eins, dieser Mann ist einfach grandios! Endlich kein Bad Boy, das hat er nämlich überhaupt nicht nötig. Er ist so unfassbar liebenswert und großartig, dass man gar nicht anders kann als sich ein kleines bisschen in ihn zu verlieben. Dazu noch sein wunderbarer Humor, der das Buch so sehr bereichert hat – Ich kann absolut rein gar nichts Negatives sagen! Weder über diese wundervolle Figur noch über sonst irgendetwas in diesem Roman. Außer, dass er schon zu Ende ist vielleicht.

Die Handlung kommt ohne übertriebene künstliche Dramen aus wie ich fand, sondern wirkt auf mich wie aus dem Leben gegriffen. Doch auch ohne gewaltige Action, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich so gefesselt davon war und einfach immer wissen wollte wie es weitergeht.

Und auch auf der emotionalen Ebene kann die Autorin hier definitiv punkten. Ich habe mitgefühlt, mitgebangt und habe die Gefühle fast am eigenen Leib gespürt. Einfach herrlich!

Fazit:
Eine absolut umwehende Geschichte vor der atmosphärischen Kulisse Australiens. Emotional, authentisch und einfach herzerwärmend. Ich liebe dieses Buch und würde es am liebsten gleich nochmal lesen

Veröffentlicht am 31.12.2018

Eine tolle Liebesgeschichte voller Gefühl

0

Zum Inhalt

Willow und Tom sind seit ihrer Kindheit die besten Freunde und Nachbarn. Beide wachsen auf Rinderfarmen auf. Willow auf Pattersons Sie ne und Tom auf Quintilla. Beide haben sich auch für die ...

Zum Inhalt

Willow und Tom sind seit ihrer Kindheit die besten Freunde und Nachbarn. Beide wachsen auf Rinderfarmen auf. Willow auf Pattersons Sie ne und Tom auf Quintilla. Beide haben sich auch für die gleichen Uni Beworben und wurden genommen. Nachdem Tom im Eifer des Gefechts Willow küsste, herrschte zehn Jahre lang Funkstille zwischen den beiden. Doch die Rückkehr von Willow wird alles verändern.

Meine Meinung

Outback Freaks würde von Sasha Wasley geschrieben. Das Cover ist in dezenten Farben gehalten und zeigt ein glückliches Pärchen.

Der Schreibstil ist sehr toll und flüssig. Die Figuren sind sehr unterschiedlich aber reell gehalten. Als Hauptpersonen gibt es Willow und Tom. Die beiden sind seit jungen Jahren beste Freunde. Sie schließen eine Pakt, den Tom jedoch nach der schriftlichen Zusage der Uni gebrochen hat. Für Willow bricht damit ihr Welt zusammen.

Beide Personen sind sehr sympathisch und man leidet und freut sich einfach Mit ihnen mit. Nicht wenig hätte ich beim lesen Tränen in den Augen. Auch das Herz wird einem immer wieder schwer in der Brust.

Zu den weiteren Figuren gehören die beiden Familien von Willow und Tom. Barry ist Willows Vater und er hatte mit seinem Herzen zu kämpfen. Aus diesem Grund kam Willow wieder nach Hause und übernahm die Leitung der Farm. Ihre beiden Schwestern Free und Beth spielen auch eine wesentliche Rolle im Buch. Willows Mutter ist bereits in ihrer Kindheit gestorben.

Zu Toms Familie gehören Mutter Cathy und Vater Bob. Auch eine Farmarbeiter lernt man kennen. Allen voran Hegney. Er war Stellvertreter von Pattersons Downs. Jedoch ist Willow auf einige Ungereimtheiten gestoßen und hat ihn entlassen.

Fazit

Das Buch ist eine tolle Liebesgeschichte mit viel Spannung und Gefühl. Absolut lesenswert wenn man einfach mal die Magie der Liebe genießen will.

Veröffentlicht am 11.11.2018

Die erste Schwester der Outback-Sisters

0

Willow kehrt nach 10 Jahren nach Hause zurück. Mit ihrem ehemals besten Freund Tom hat sie keinen Kontakt mehr. Als sie ihm wieder begegnet muss sie feststellen, dass sich vieles geändert hat. Gerade das ...

Willow kehrt nach 10 Jahren nach Hause zurück. Mit ihrem ehemals besten Freund Tom hat sie keinen Kontakt mehr. Als sie ihm wieder begegnet muss sie feststellen, dass sich vieles geändert hat. Gerade das abwehrende Verhalten von ihm macht ihr zu schaffen.

Meine Meinung:
Willow ist die mittlere von drei Schwestern. Sie wollte schon immer die Farm übernehmen und geht voll in ihrer Forschung auf. Als sie nach Hause kommen soll, weil der Vater krank ist bricht sie alle Zelte ab und geht nach Hause. Hier wartet aber die nächste Baustelle: ihr ehemals bester Freund Tom!
Die Briefe von ihm hat sie ignoriert und sie zehn Jahre aufbewahrt. Nach ihrem Wiedersehen, liest sie sie endlich und stellt sich dem Schmerz von damals.
Tom ist richtig distanziert und verkehrt nur auf geschäftlicher Ebene mit Willow. Als sie die Farm ihrer Familie übernimmt, klopft die Vergangenheit an die Tür.
Es war eine spannende Reise, denn Willow ist Tom nicht so egal wie er es gerne hätte und Willow? Bei ihr hatte ich am Anfang das Gefühl, dass sie sehr kurzsichtig und stur ist. Aber im Laufe der Geschichte wurde klar, dass so viel mehr dahinter steckt Willow war in einer Ausnahmesituation: der Verlust ihrer Mutter, den alle sehr getroffen hat. Willow unterdrückte aber ihre Gefühle und brauchte in diesen aufwühlenden Zeiten ihren besten Freund. Als dieser sich nicht an den gemeinsamen Pakt gehalten hat, dreht sie etwas durch. Die Briefe von ihm bewahrte sie auf, wollte sich aber dem Schmerz nicht stellen. Dass sie aber dadurch Tom noch mehr verletzte sah sie nicht.
Für Tom war Willow sein ein und alles, als sie mit ihm brach zerbrach er fast. Aber er rappelte sich wieder auf und verlor sie doch in den ganzen zehn Jahren nicht aus den Augen.

Mein Fazit:
Die Charaktere waren sympathisch und vielschichtig dargestellt. Als Willow auch herausfindet, was auf der Farm alles schiefläuft packt sie an. Die Veränderungen waren langsam und brauchte Zeit. Als herauskam was mit Willow los ist, fand ich es sehr stark, dass sie sich dem stellte und versuchte sich auch ihren Schwestern wieder anzunähern. Nur zu Tom nahm sie keinen Kontakt auf und fragen uns automatisch warum?
Willow kämpft an mehreren Fronten und hat das Gefühl unterzugehen. Aber dabei ist sie ehrlich. Gerade zu Tom. Der Arme hat einfach nur immer das falsche Timing!
Der Schreibstil war leicht, locker, spannend, bildhaft, sehr gefühlvoll und mitreisend! Man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht und ich persönlich freue mich schon auf den zweiten Band mit Free!!
Bitte mehr davon es war eine schöne Unterhaltung und Ablenkung vom Alltag!

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.