Cover-Bild Ich bin MARI
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Umgang mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 28.07.2022
  • ISBN: 9783845850795
  • Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren
Shari und André Dietz

Ich bin MARI

Ein Bilderbuch zum Thema Inklusion
Saskia Gaymann (Illustrator)

Ich bin MARI - das Bilderbuch von Shari und André Dietz zum Thema Inklusion

Mari ist ein Kind wie jedes andere.
Sie lacht, spielt, isst, trinkt, schläft, tanzt, geht in die Schule, liebt Bücher und Fernsehen, macht Pipi und Kacka. Alles normal, oder?
Doch manche Dinge sind eben besonders normal bei Mari.
Mari hat das Angelman-Syndrom, das ist ein seltener Gendefekt. In diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte und wie sie die Welt sieht. Das Besondere daran ist: sie hat sie bisher niemandem erzählt, weil sie gar nicht sprechen kann. Aber ihre Eltern verstehen sie und haben ihre Geschichte für sie aufgeschrieben. 

Mit der wichtigen Botschaft: Jeder Mensch ist einzigartig. Besonders. Liebenswert. Und stark!

Maris Geschichte öffnet den Blick für ein paar Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten zwischen ihr und anderen Kindern: wie jedes Kind will sie glücklich sein und dazugehören.

  • Wahre Geschichte von Shari und André Dietz über ihre Tochter Mari und das Leben mit einem seltenen Gendefekt (Angelman-Syndrom)
  • Berührende Geschichte zum Thema Inklusion: Voller Wärme und mit viel Witz erzählt! 
  • Alltagsnahe und liebenswerte Illustrationen: Von Saskia Gaymann
  • Mit der wichtigen Botschaft: Jeder Mensch ist einzigartig. Besonders. Liebenswert. Und stark!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2022

so wichtig

0

„Ich bin Mari“ ist ein ganz besonderes Kinderbuch und sollte in jedem Kinderzimmer stehen.
Hier erzählt Mari warum sie noch Windeln trägt, welche laute bestimmte Gegenstände haben und vieles mehr. Mari ...

„Ich bin Mari“ ist ein ganz besonderes Kinderbuch und sollte in jedem Kinderzimmer stehen.
Hier erzählt Mari warum sie noch Windeln trägt, welche laute bestimmte Gegenstände haben und vieles mehr. Mari nimmt uns mit in ihre Welt, welche genauso unsere ist. Das sie genau wie andere Kinder gerne mit ihren Geschwistern und den Hunden spielt. Ich finde es ganz besonders, dass es hier aus der Sicht von Mari erzählt wird.
Für mich ist es sehr humorvoll und auch die Inklusion steht im Vordergrund. Gerad hier in Deutschland reden wir sehr viel darüber aber tuen erstaunlich wenig.
Shari und André Dietz machen so aufmerksam auf die (besonderen) Bedürfnisse und jeder genauso richtig ist wie er ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2022

Jeder Mensch ist einzigartig. Besonders. Liebenswert. Und stark!

0

Das Cover hatte es mir auf den ersten Blick angetan. Vier Kinder haben Spaß zusammen und diese Geschwister gehen selbstverständlich miteinander um. Ein Kind sitzt im Rollstuhl und dieses Kind ist Mari.

Ich ...

Das Cover hatte es mir auf den ersten Blick angetan. Vier Kinder haben Spaß zusammen und diese Geschwister gehen selbstverständlich miteinander um. Ein Kind sitzt im Rollstuhl und dieses Kind ist Mari.

Ich bin sehr froh, dass mir das Deckblatt ins Auge gestochen ist. Ansonsten hätte ich dieses lebensbejahende, liebevolle und stärkende Bilderbuch nicht entdeckt. Auf dem zweiten Blick sind mir die Autorennamen ins Auge gesprungen und da machte es KLICK bei mir. Ja, da war doch was. Ich habe vor Jahren einige Interviews gelesen und gesehen. Ich war damals sehr gerührt und emotional angefasst gewesen, wie der Schauspieler (Alles was zählt) und die Bloggerin auf den Gendefekt (Angelman-Syndrom) ihrer Tochter öffentlich aufmerksam gemacht haben.

Seit der Geburt von Mari wird in dieser Familie INKLUSION groß geschrieben und ist eine Herzensangelegenheit.

Mit ICH BIN MARI gibt das "besondere" Mädchen einen Einblick in den Alltag ihrer Familie. Mari kann zwar nicht sprechen, aber sie lautiert und das Wichtigste ist: Ihre Eltern und Geschwister (und die beiden Familienhunde) verstehen sie. Andre und Shari Dietz haben deshalb aus Sicht von Marie dieses Kinderbuch (ab 4 Jahre) im ars Edition Verlag herausgebracht.

Dieses Buch bzw. der Text beinhaltet so viel Liebe, Witz und Wärme, dass Inklusion fast schon zweitrangig wird. Als Leserin habe ich eine sehr ehrliche, wahre Geschichte entdecken dürfen, die durch liebevolle Zeichnungen bereichert wird. Die Illustratiorin Saskia Gaymann kennt und mag Familie Dietz, was man auch mit jedem Zeichenstrich spürt.

Ich kann diesen Hardcover mit 32 Seiten uneingeschränkt empfehlen. Der manchmal auch nicht so schöne Familienalltag wird beschrieben und aufgezeigt. Mari möchte einfach nur glücklich sein und dazu gehören, was ihr in einigen Momenten/Situationen von Mitmenschen schwer gemacht wird.

Vielleicht öffnet ICH BIN MARI auch einige Augen für INKLUSION und das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap.

Dieses Buch ist eine Bereicherung und sollte meiner Meinung nach in keiner Bibliothek eines Kindergarten oder in der Schule fehlen. Es gibt eine klare Leseempfehlung von mir (5/5 Sterne*****)!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.08.2022

besonders anders...

0

Klappentext / Inhalt:

Ich bin MARI - das Bilderbuch von Shari und André Dietz zum Thema Inklusion
Mari ist ein Kind wie jedes andere.
Sie lacht, spielt, isst, trinkt, schläft, tanzt, geht in die Schule, ...

Klappentext / Inhalt:

Ich bin MARI - das Bilderbuch von Shari und André Dietz zum Thema Inklusion
Mari ist ein Kind wie jedes andere.
Sie lacht, spielt, isst, trinkt, schläft, tanzt, geht in die Schule, liebt Bücher und Fernsehen, macht Pipi und Kacka. Alles normal, oder?
Doch manche Dinge sind eben besonders normal bei Mari.
Mari hat das Angelman-Syndrom, das ist ein seltener Gendefekt. In diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte und wie sie die Welt sieht. Das Besondere daran ist: sie hat sie bisher niemandem erzählt, weil sie gar nicht sprechen kann. Aber ihre Eltern verstehen sie und haben ihre Geschichte für sie aufgeschrieben.
Mit der wichtigen Botschaft: Jeder Mensch ist einzigartig. Besonders. Liebenswert. Und stark!
Maris Geschichte öffnet den Blick für ein paar Unterschiede, aber auch viele Gemeinsamkeiten zwischen ihr und anderen Kindern: wie jedes Kind will sie glücklich sein und dazugehören.
Wahre Geschichte von Shari und André Dietz über ihre Tochter Mari und das Leben mit einem seltenen Gendefekt (Angelman-Syndrom).
Berührende Geschichte zum Thema Inklusion: Voller Wärme und mit viel Witz erzählt!

Cover:

Das Cover zeigt vier sehr fröhliche und aufgeweckte Kinder, jedes ist ganz besonders und jedes einfach toll gezeichnet. Ein großer Junge, ein Mädchen im Rollstuhl, eines sitzt auf ihrem Schoß und ein weiteres schiebt den Rollstuhl. Mit warmen Farbren und direktem Zeichenstil wird eine sehr schöne Atmosphäre geschaffen.

Meinung:

Das Buch handelt von Mari. Mari ist besondres, aber das macht sie auch sehr stark und einzigartig. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt, auch wenn sie selbst nicht sprechen kann. Ein ganz besondere Geschichte über ein ganz besonderes Mädchen, welches zeigt, das Anderssein ganz normal ist.

Die Geschichte wird sehr liebevoll und verständlich erzählt. Eine tolle und rührende Geschichte, die sich sehr kurzweilig liest.

Der Schreibstil ist dabei sehr angenehm und lässt sich sehr gut, locker und flüssig lesen. Die Ereignisse und Sichtweise wird sehr gut wiedergegeben und auch dass das Andersseinen, einen besonders macht, aber das dies wiederum auch sehr schön ist. Jeder Mensch ist anders und was ist schon wirklich normal?

Hier wird auf die Mari, die einen selten Gendefekt hat, näher eingegangen und es zeigt sich, dass sie ein ganz normales Mädchen ist, nur etwas anders, aber das macht sie auch sehr besonders und genau das ist auch gut so.

Ein liebenswertes und tiefgreifendes Buch, welches aus Besonderheiten, Inklusion und Anderssein eingeht und kindgerecht, sowie altersentsprechend mit dem Thema umgeht.

Besonders schön sind auch die tollen bunten Zeichnungen, welche die Emotionen und Stimmungen der Charaktere und der Situationen sehr gut wiedergeben.

Die Erklärung und Sichtweise von Mari wird hier gut herüber gebracht, so dass man ihre Sicht und Erlebnisweise gut verstehen kann. Mari ist stark, mutig und zeigt dabei dem Leser, dass jeder einzigartig ist und jeder alles schaffen und erreichen kann. Nur weil man anders ist, heißt dass nicht, dass man nicht auch alles schaffen kann.

Fazit:

Ein Kinderbuch, welches das Thema Inklusion gut aufgreift und umsetzt. Toll erzählt und liebevoll gestaltet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2022

Kindgerecht, einfühlsam, humorvoll - einfach toll!

0

Auf eine ganz einfache Art und Weise, welche ganz natürlich und einfühlsam ist, wird Kindern gezeigt, dass man keine Berührungsängste mit besonderen Menschen haben braucht.
In der Geschichte geht es um ...

Auf eine ganz einfache Art und Weise, welche ganz natürlich und einfühlsam ist, wird Kindern gezeigt, dass man keine Berührungsängste mit besonderen Menschen haben braucht.
In der Geschichte geht es um Mari. Mari ist ganz normal, aber eben auch etwas besonderes. Sie schielt z.B. etwas und drückt sich nicht in Wörtern, sondern in Lauten aus. Mit Hilfe ihrer Familie (Eltern, Geschwistern und den beiden Hunden Ahh und Ohh) werden so verschiedene Situationen gezeigt, welche Kinder einfach verstehen und wodurch sie ihr Verhalten sensibilisieren können.
Man kann sich beim lesen sehr gut in Mari hineinversetzen und durch die angenehme humorvolle Gestaltung bringt das lesen einfach spaß.
Die Illustrationen sind zudem super schön gestaltet und unterstreichen die Geschichte sehr gut.

Dieses schöne und kindgerecht Bilderbuch ist eigentlich für jeden etwas!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2022

Wertvolles und warmherziges Bilderbuch

0

Spielen, essen, trinken und schlafen - all das und noch mehr macht Mari. Wie alle anderen auch! Doch Mari ist besonders normal. Das Bilderbuch zeigt den Alltag aus Maris Sicht und wurde von ihren Eltern ...

Spielen, essen, trinken und schlafen - all das und noch mehr macht Mari. Wie alle anderen auch! Doch Mari ist besonders normal. Das Bilderbuch zeigt den Alltag aus Maris Sicht und wurde von ihren Eltern geschrieben - da sie nicht selbst sprechen kann. Aber ausdrücken kann sie sich durch Laute bestens. Mampf & Gnmpf sind Mama und Papa und klar haben auch die 3 Geschwister und die Familienhunde Laute. (Für uns alle findet sich am Ende eine Übersetzung.) Die Leser erleben den Tag aus Maris Sicht: Zähne putzen, Einkaufen gehen, mit allen eine Knusperrunde am Nachmittag machen oder auch Schwimmen. Maris Besonderheiten werden aus ihrer Sicht aufgegriffen, beispielsweise warum sie anderen manchmal an den Haaren zieht oder wie sie sich fühlt wenn sie jemand nicht freundlich behandelt. Das Buch gibt ebenfalls Impulse und Ideen wie die Zuhörer mit Kinder oder Erwachsenen wie Mari umgehen können. Und dies auf eine ganz natürliche, freundliche und wertschätzende Art. Besonders gefällt mir der Satz: „Es ist immer besser und schöner mit uns zu reden - als über uns.“ Illustriert wurde diese tolle Neuerscheinung ebenso mit ganz viel Liebe zum Detail. Die fröhlichen und sympathischen Gesichter strahlen Wärme aus und passen perfekt zur Geschichte. Definitiv ein Buch was in alle Kindergärten und Büchereien gehört und ein wertvoller Beitrag zur Inklusionsförderung - für Kinder (ab etwa 4) und Erwachsene.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere