Cover-Bild Träume von Freiheit - Ferner Horizont
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Krimis & Thriller / Historische Kriminalromane
  • Ersterscheinung: 07.04.2021
  • ISBN: 9783839268070
Silke Böschen

Träume von Freiheit - Ferner Horizont

Roman
Die amerikanische Kolonie im Dresden des 19. Jahrhunderts: Zu den reichen Amerikanern gehört auch Florence de Meli. Sie ist der umschwärmte Mittelpunkt der High Society. Doch ihr Ehemann tobt vor Eifersucht. Er schmiedet ein Komplott und lässt sie für verrückt erklären. Florence landet in der Irrenanstalt. Doch sie kämpft für ihre Kinder und Gerechtigkeit. Ihre abenteuerliche Reise führt sie quer durch Europa bis nach New York. Eine Scheidungsschlacht beginnt …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.04.2021

Jede Frau sollte eine eigene Meinung haben

0

TRÄUME VON FREIHEIT - Ferner Horizont
Von der Autorin Silke Böschen

Die amerikanische Kolonie im Dresden des 19. Jahrhunderts: Zu den reichen Amerikanern gehört auch Florence de Meli. Sie ist der umschwärmte ...

TRÄUME VON FREIHEIT - Ferner Horizont
Von der Autorin Silke Böschen

Die amerikanische Kolonie im Dresden des 19. Jahrhunderts: Zu den reichen Amerikanern gehört auch Florence de Meli. Sie ist der umschwärmte Mittelpunkt der High Society. Doch ihr Ehemann tobt vor Eifersucht. Er schmiedet ein Komplott und lässt sie für verrückt erklären. Florence landet in der Irrenanstalt. Doch sie kämpft für ihre Kinder und Gerechtigkeit. Ihre abenteuerliche Reise führt sie quer durch Europa bis nach New York. Eine Scheidungsschlacht beginnt …

Bei ihren aufwendigen Recherchen entdeckt Silke Böschen in Archiven und alten Zeitungen längst vergessene Geschichten aus dem 19. Jahrhundert. In diesem Roman vermischt sie wahre mit erfundenen Begebenheiten. Es geht um einer starken und mutigen Frau, die ungewohnt und eigenwillig zu dieser Zeit war und deshalb unsinnig und unbeherrscht vor der Gesellschaft dargestellt wird und sogar in einer Irrenanstalt eingeliefert wird. Sogar ihre Kinder werden ihr weggenommen. Als Frau hatte man damals den Mund zu halten und an der Seite eines Mannes zu stehen. Die Autorin schreibt locker und flüssig, so das ich das Buch am liebsten durchgelesen hätte.
Es ist spannend und emotional. Ich habe mit Florence bis zum Schluss gelitten und gekämpft.

Vielen Dank @netgalleyde und @gmeinerverlag
für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Niemals die Hoffnung aufgeben

0

Was für eine großartige Frau. Was für eine spannende, unglaubliche und zu Tränen rührende Geschichte.
Selten fand ich den Titel eines Buches passender als diesen. Träume von Freiheit, ja von Freiheit träumt ...

Was für eine großartige Frau. Was für eine spannende, unglaubliche und zu Tränen rührende Geschichte.
Selten fand ich den Titel eines Buches passender als diesen. Träume von Freiheit, ja von Freiheit träumt Florence und diese scheint für sie so weit weg, so unerreichbar, so unvorstellbar. Und trotzdem gibt sie nicht auf.
Dresden 1880
Florence ist eine junge Frau, fröhlich, beliebt ,schön, doch ihrem Mann Henry gefällt das nicht. Er ist rasend vor Eifersucht und dann ist da auch noch seine Mutter die Florence nie mochte. Die Ehe ist alles andere als glücklich, Henry ist aufbrausend und trinkt zu viel. Doch das er seine eigene Frau in eine Anstalt einweisen lässt, damit hätte Florence niemals gerechnet..

Mir ist Forwnce Geschichte wirklich unter die Haut gegangen. Vor allem der Teil in der Nervenheilanstalt waren furchtbar und ich war fassungslos. Zumal es wohl zur damaligen Zeit wirklich so zuging.
Florence als Hauptperson hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine starke, sympatische Frau, die sich nicht unterkriegen lässt.

Die Autorin schafft es die Vergangenheit aufleben zu lassen. Einmal angefangen hat mich die Geschichte gefesselt und ich konnte mich nur schlecht von dem Buch losreißen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere