Cover-Bild Islandhof Hohensonne 2
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 208
  • Ersterscheinung: 04.05.2020
  • ISBN: 9783492705462
Sina Trelde

Islandhof Hohensonne 2

Ein großer Wettkampf
Die dreizehnjährige Frieda und ihr bester Freund Max reiten für ihr Leben gern – und sie teilen ein Geheimnis: Beide haben die besondere Gabe, Gedanken mit ihren Lieblingspferden austauschen zu können. Als in einem Reitverein in der Nähe ein Islandpferde-Reitkurs stattfindet, sind Frieda und Max begeistert. Der Kurs wird nicht nur von einem erfolgreichen Turnierreiter geleitet, sondern endet auch noch mit einem großen Abschlussturnier. Doch auch Friedas größte Rivalin, die eingebildete Clea, nimmt an dem Kurs teil. Und als ihr Pferd Logi spurlos verschwindet, beschuldigt Clea ausgerechnet Max, Logi gestohlen zu haben. Kann Frieda ihren besten Freund von dem ungeheuren Verdacht befreien und das Rätsel um den verschollenen Logi lösen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.09.2020

Toller 2. Teil

0

Frieda und Max erleben ihr neues Abenteuer , und nehmen uns als Leser wieder sofort mit. Sie sind ganz normale Kinder wie jeder Jugendliche in dem Alter und genau das spricht , die jungen Leser an. Man ...

Frieda und Max erleben ihr neues Abenteuer , und nehmen uns als Leser wieder sofort mit. Sie sind ganz normale Kinder wie jeder Jugendliche in dem Alter und genau das spricht , die jungen Leser an. Man kann sich mit den Charakteren identifizieren und ihre Handlungen und ihr Tun verstehen .

Es war wieder ein spannendes abwechslungsreiches Abenteuer , für Pferdefreunde. Mit den beiden Freunden Max und Frieda kann man wirklich Pferde stehlen, sie haben eine besondere Freundschaft und sind immer füreinander da.

Diesmal geht es weite mit denn beiden und ihre Freundschaft verstigt sich . Durch das das Frieda ihre Geschichte erzählt ist man schnell in der Geschichte drin auch wenn man den ersten Teil noch nicht kennt um natürlich mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren . Wäre es gut den ersten Teil zu lesen.

Perfekt für Pferdefreunde und welche die Abenteuer lieben, durch die tollen kurzen aber spannenden Kapitel ist es auch für Lesemuffeln sehr gut geeignet.

Die Autorin trifft den Geschmack, nicht nur Kinder und Jugendliche mit dem Buch sondern auch Erwachsene die Pferde lieben . Kann es nur empfehlen. Tolle Reihe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

für Pferdefreunde

0

Islandhof Hohensonne 2 - Ein großer Wettkampf von Sina Trelde ist wieder eine wunderschöne Pferdegeschichte. Das Cover ist schön gestaltet und ansprechend. Ähnlich wie beim 1. Teil sieht man die 13jährige ...

Islandhof Hohensonne 2 - Ein großer Wettkampf von Sina Trelde ist wieder eine wunderschöne Pferdegeschichte. Das Cover ist schön gestaltet und ansprechend. Ähnlich wie beim 1. Teil sieht man die 13jährige Frieda und im Hintergrund Solon. Hauptprotagonisten in diesem Buch sind wieder Frieda und Max. Diesmal geht es im Cleo und ihr Pferd Logi, das plötzlich spurlos verschwindet. Cleo beschuldigt Max, das Pferd gestohlen zu haben. Kann Frieda mit Max das Rätsel um Logis Verschwinden klären?
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Es ist ein wunderschönes Jugendbuch und macht jetzt schon Lust auf den 3. Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Max & Frieda

0

Mit Islandhof Hohensonne 2 geht die Geschichte um Frieda und den Reiterhof in die zweite Runde.

Was kaum jemand weiß: Frieda hat eine besondere Gabe, denn sie kann die Wünsche und Gefühle ihres Lieblingspferdes ...

Mit Islandhof Hohensonne 2 geht die Geschichte um Frieda und den Reiterhof in die zweite Runde.

Was kaum jemand weiß: Frieda hat eine besondere Gabe, denn sie kann die Wünsche und Gefühle ihres Lieblingspferdes Alvara mit einer Berührung erkennen. Auch ihr bester Freund Max, dessenr Mutter Reitlehrerin ist, hat eine besondere Beziehung zu Pferden.

Letzter Schultag, die Ferien beginnen und gemeinsam starten sie in ein neues Abenteuer.... Was ist mit dem Pferd von Clea passiert? Lest selbst!

Da es sich um eine Fortsetzung handelt, sind natürlich auch wieder alle liebgewonnenen Charaktere aus dem ersten Band dabei. Sina Trelde hat einen wundervollen Erzählstil und schafft es ihre jungen Leser von der ersten Seite in die Geschichte zu ziehen und zu begeistern.

Sie ist lebendig, spannend und mitreißend. Die Gestaltung des Buches ist wunderschön und macht auch den besonderen Charme eines gedruckten Buches aus!

Erwähnenswert ist auch das cover, es ähnelt dem ersten Band und Frieda ist darauf ein Jahr älter, sehr gut gelungen.

Wir können kaum erwarten, dass es mit Band drei weitergeht!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Frieda und Max halten zusammen

0

Eine spannende und gelungene Fortsetzung

Der Klappentext lässt wieder auf ein sehr spannendes und schönes Abenteuer hoffen. Doch warum sollte Max ein Pferd verschwinden lassen? Und wer wohl diese Clea ...

Eine spannende und gelungene Fortsetzung

Der Klappentext lässt wieder auf ein sehr spannendes und schönes Abenteuer hoffen. Doch warum sollte Max ein Pferd verschwinden lassen? Und wer wohl diese Clea ist? Ich hoffe, dass Frieda und Max alles wieder gerade biegen können. Ich freue mich schon sehr darauf, die neue Geschichte zu lesen.

Wie schon beim ersten Band, gefällt mir auch dieses Cover sehr gut. Mit den Blumen und Frieda im Vordergrund, sowie dem Pferd auf der Koppel im Hintergrund macht es einen schönen und freundlichen Eindruck. Frieda zaubert mir sofort wieder ein Lächeln ins Gesicht.
Dieses Mal ist der Sonnenaufgang zu sehen, was auch mit dem Abenteuer zu tun hat.

Die Charaktere sind dieselben, die wir bereits im ersten Band kennenlernen durften. Die netten und freundlichen Mitglieder der Familie Kirk und der Familie Berger. Frieda und Max sind wieder die beiden Hauptcharaktere.
Dieses Mal kommt auch noch die Familie Leipold mit der Tochter Clea und ihrer besten Freundin vor.

Meinung
Dieser zweite Band „Islandhof Hohensonne 2: Ein großer Wettkampf“ von Sina Trelde aus dem you&ivi by Piper Verlag steht dem ersten Band in nichts nach. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, flüssig und bildlich, sodass ich mir alles sehr genau vorstellen konnte, als ob ich mit anwesend wäre. Es ist wieder ein authentisches und spannendes Abenteuer über Frieda und Max mit ihren Islandpferden Alvara und Solon.

Max und Frieda lieben ihre abendlichen Märchenstunden mit ihren Pferden sehr. Es ist inzwischen zu einem Ritual der beiden geworden. Doch bleibt es bei dieser einen Gabe? Frieda erhält inzwischen von ihrem Vater Noah, die Tagebücher ihrer Mutter. Was ihre Mutter wohl alles aufgeschrieben und erlebt hat?
Frieda bekommt zu ihrem 14. Geburtstag einen Reitkurs bei Bjarki Finnbogason geschenkt. Mit all ihren Geschwistern und Max zusammen geht es für eine Woche dorthin. Der Höhepunkt ist das anschließende LISI-Turnier. Max hatte die Idee dazu. Doch welchen Hintergedanken hatte Max bei diesem Geschenk wirklich?

Doch leider wird der Reitkurs nicht so entspannt, wie von den Kindern der Familie Kirk und von Max gedacht. Das Problem ist Clea. Doch was führt Clea im Schilde? Und wie kann es sein, dass ein Pferd vom Hof verschwindet? Hat Max etwas damit zu tun? Herr Leipold, der Vater von Clea, hat den Schuldigen sofort ausgemacht und fordert eine Strafe? Zu Recht? Oder irrt er sich?

Mein Fazit
Auch dieser zweite Band hat mir wieder sehr gut gefallen. Zu lesen, wie Frieda und Max, sowie der Rest der Familie Kirk zusammenhalten, fand ich sehr schön. Frieda und Max halten zusammen, wo Zusammenhalt sehr wichtig ist und vertrauen sich weiterhin alles an. Man merkt, wie wichtig die Familie und deren Zusammenhalt wirklich ist.

Die optimale Geschichte für Pferdemädchen und Pferdejungs. Aber auch für alle anderen junggebliebene Pferdebegeisterte.

Ich freue mich schon sehr darauf, den 3. Band zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2020

Für Pferdefans und Abenteurer

0

Das Cover ist ansprechend gestaltet und man bekommt direkt Lust auf das Buch. Ich mag die kräftigen Farben sehr gerne. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und passend für die Zielgruppe des Buches. Die ...

Das Cover ist ansprechend gestaltet und man bekommt direkt Lust auf das Buch. Ich mag die kräftigen Farben sehr gerne. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und passend für die Zielgruppe des Buches. Die Charaktere werden alle so gut beschrieben, dass man sie sich im Kopf gut vorstellen kann und sie greifbar werden. Die Handlung ist spannend und man kann gut mitfiebern. Pferdefans und kleine Abenteurer kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere