Cover-Bild Vincent flattert ins Abenteuer (Band 1)
(22)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 15.01.2020
  • ISBN: 9783743200203
Sonja Kaiblinger

Vincent flattert ins Abenteuer (Band 1)

Kinderbuch ab 7 Jahre - ausgezeichnet mit dem Lesekompass 2020
Fréderic Bertrand (Illustrator)

+ Bücher für Digital Natives + Innovatives Text-Bild-Verhältnis + Beliebtes Thema: Tiere + Für Leseratten und Gelegenheitsleser + Durchgehend aufwendig illustriert + Einzigartige Erzählweise + Hochwertiges Hardcover mit farbigem Buchschnitt +

Prämiert mit dem Lesekompass 2020 in der Altersgruppe 6 bis 10 Jahre!

Wenn Lesen WOW! macht.

Vincent, die Fledermaus haust allein auf dem Dachboden. Na gut, Polly, der Polstergeist wohnt auch dort. Und die fiese Katze. Aber die zählt natürlich nicht. Damit Vincent es nicht ganz allein mit den Fieslingen der Geisterwelt aufnehmen muss, braucht er dringend einen Freund! Beule, die Eule hat auch schon eine Idee: Die beiden hängen eine Anzeige am Baum auf. Ob sich jemand meldet? Vielleicht sogar ein echtes Tier? Doch dann erlebt Vincent eine riesige Überraschung!

Die beliebte Fledermaus Vincent aus Sonja Kaiblingers Büchern Scary Harry bekommt ihre eigene Kinderbuchreihe! In diesem Band erfahren Kinder ab 7 Jahren in einer durchgehend farbig illustrierten und gruselig-witzigen Geschichte, wer sich als Kumpel für ein Halbgeistertier eignet und wer nicht.

Alle Kinder und Jugendlichen lieben Geschichten – sie müssen heute nur anders erzählt und präsentiert werden. Denn die Lesegewohnheiten von jungen Leserinnen und Lesern haben sich durch die modernen Medien stark verändert. Für die sogenannten Digital Natives ist es selbstverständlich, mit verschiedenen, schnellen, visuellen Medien gleichzeitig zu hantieren. Deshalb ist die Zeit reif für ein revolutionäres Kinderbuchprogramm: Bei Loewe Wow! treffen spannende Geschichten mit einer einzigartigen Erzählweise auf eine neuartige und radikal andere Text-Bild-Gestaltung.
Loewe-Wow! ist das einzigartige Buchprogramm für Digital Natives – frech, bissig und radikal anders.

Der Titel ist auch bei Antolin gelistet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.01.2021

Super witziges Buch über die Suche nach einem Freund

0

Das Kinderbuch "Vincent flattert ins Glück" von Autorin Sonja Kaiblinger und Grafiker Fréderic Bertrand erzählt die Geschichte von der kleinen Halbgeisterfledermaus Vincent, die auf dem Dachboden eines ...

Das Kinderbuch "Vincent flattert ins Glück" von Autorin Sonja Kaiblinger und Grafiker Fréderic Bertrand erzählt die Geschichte von der kleinen Halbgeisterfledermaus Vincent, die auf dem Dachboden eines ganz normalen Geisterhauses lebt. Vincent will unbedingt durch das Geisterportal, doch allein schafft er es nicht gegen die fiese Katze. Dazu gebrauch es eines Freundes und den will sich Vincent nun suchen.

Mein Meinung:
Das Buch "Vincent flattert ins Glück" ist eine zauberhaft illustrierte Kindergeschichte für Mädchen und Jungen.
Die Aufmachung des Buches hat unserem Sohn (6 Jahre) super gut gefallen. Er hat schon einmal durch die Seiten geblättert bevor ich überhaupt mit dem Lesen begonnen habe.
Die Geschichte ist lässt sich sehr gut lesen. Sie ist teilweise im Fließtext und auch in Sprechblasen verfasst, was es auch für größere Kinder ansprechend macht.

Mein Fazit.
Das Geschichte "Vincent flattert ins Glück" ist eine sehr schön illustrierte Suche einer kleinen Geisterfledermaus, die einen Freund sucht.
Uns hat das Buch sehr gut gefallen, daher vergeben wir 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2020

Ein tolles Buch für Erstleser

0

Dieses Buch ist toll und mal etwas völlig anderes, hier bereitet es mir tatsächlich Probleme es genau zu benennen. Aber fangen wir mal von vorne an, es heißt 'Vincent flattert ins Abenteuer' wurde geschrieben ...

Dieses Buch ist toll und mal etwas völlig anderes, hier bereitet es mir tatsächlich Probleme es genau zu benennen. Aber fangen wir mal von vorne an, es heißt 'Vincent flattert ins Abenteuer' wurde geschrieben von Sonja Kaiblinger und illustriert von Frederic Bertrand.

Auf 128 Seiten wird hier die Geschichte erzählt, wie Vincent versucht einen Freund zu finden. Die Halb-Geisterfledermaus Vincent sucht einen Mitbewohner und Kumpel, der soll am Besten wie er halb Geist und halb Tier sein. Denn Vincent wohnt in einem Geisterhaus auf dem Dachboden, dort gibt es ein Portal zur Geisterwelt. Aber vor dem Portal wacht eine fiese Geisterkatze, gemeinsam könnte man sie ablenken! Wie so ein Kumpel zu finden ist, weiß die Eule Beule: Mit Plakaten am Baum. Es stellen sich Gans Sir Schnatterton, Eichhorn Pepe und Frizi das Meerschweinchen vor. Mit jedem erlebt Vincent Überraschungen, aber die größte Überraschung gibt es zum Schluss.
Das Buch ist ein Mix aus Bilderbuch, Vorlesebuch, Erstleserbuch und Comic. Die Seiten sind mit vielen tollen Bildern bestückt, dadurch hat mein Großer so viel zu schauen, dass er fast vergisst meinem Vorlesen zuzuhören. Die Texte sind kurz gehalten, die Geschichte erzählt sich viel über 'Sprechblasen', wie in einem Comic, das lockert das Buch nochmal auf. Ich denke es eignet sich perfekt als Erstleserbuch, schön eingemummelt auf der Couch macht das Buch gruseligen Spaß und auch mein Sohn und ich hatten eine Menge Spaß beim Lesen und Bilder begucken. Ich fand die Botschaft der Geschichte toll, weil es um Freundschaft geht und das Buch zeigt, dass Freunde nicht immer den eigenen Vorstellungen entsprechen müssen. Wir können Euch das Buch nur ganz klar empfehlen, tolle Geschichte, toll geschrieben und toll gezeichnet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.03.2020

.........

0

Ihr kennt bestimmt Vincent die knuffige Geister Fledermaus aus der Scary Harry Reihe von Sonja Kaiblinger, oder? Wenn nicht habt ihr echt was verpasst. Vorweg, man muss die Scary Harry Bücher nicht gelesen ...

Ihr kennt bestimmt Vincent die knuffige Geister Fledermaus aus der Scary Harry Reihe von Sonja Kaiblinger, oder? Wenn nicht habt ihr echt was verpasst. Vorweg, man muss die Scary Harry Bücher nicht gelesen haben, um Vincent flattert ins Abenteuer zu verstehen bzw. zu lesen. Aber schaden tut es natürlich nicht, da die Reihe auch echt Spaß macht.

Ich mochte Vincent von Anfang an und habe soooo gehofft, dass er mal ein eigenes Buch bekommt und ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie sehr ich mich dann gefreut habe, als ich Vincent bei dem Loewe Wow! Titel entdeckt habe. Natürlich waren die Erwartungen dementsprechend auch hoch und ich muss gestehen, vielleicht auch etwas zu hoch.

Auf 128 Seiten wird hier die Geschichte erzählt, wie Vincent versucht einen Freund zu finden. Das Buch ist für Leser ab 7 Jahren und da finde ich das Thema Freunde finden passend. Die Handlung an sich in der Geschichte fand ich nun nicht so umwerfend. Mir hat der besondere Charme von Vincent gefehlt. Ich mochte ihn immer noch, aber irgendwie mochte ich ihn in den Scary Harry Büchern doch lieber.

Doch nun kommen wir zu dem Highlight der Geschichte und das ist definitiv die Aufmachung für mich. Fangen wir an mit dem gelben Buchschnitt. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn der Buchschnitt eine Farbe hat, schlägt mein Leserherz schon höher. Das gelb passt auch gut zum Titel und wirkt so nicht wahllos gewählt.

Schlägt man das Buch nun auf entdeckt man die farbigen Illustrationen von Fréderic Bertrand. Und nein, es sind nicht nur ein paar Bilder, alle, ja ich wiederhole, alle Seiten sind farbig illustriert. Egal wie alt ich werde, mit Bildern in Büchern kann man mich immer haben und wenn sie dann noch farbig sind, großer Bonus. Noch dazu gehört Fréderic Bertrand mittlerweile zu meinen Lieblingsillustratoren. Er hat einen tollen Stil.

Es gab wirklich ein paar sehr lustige Szenen, die durch die bildliche Darstellung noch unterstrichen wurden. Und ich gehe ganz stark davon aus, dass die ursprüngliche Zielgruppe, junge Leser ab 7 Jahren mit der Geschichte bestimmt auch ihren Spaß haben werden. Ich Anfang dreißig hatte auf jeden Fall meine Freude an dem Büchlein.

Fazit:
Kennt ihr Vincent, die süße Geister Fledermaus aus der Scary Harry?
Nein? Dann könnt ihr das mit diesem Büchlein schnell ändern.
Ein wunderschön gestaltetes Kinderbuch für Leser ab 7 Jahren.
Ein Highlight sind definitiv die durchgängig farbigen Illustrationen, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen.
Ich bin schon gespannt auf das nächste Abenteuer von Vincent.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 01.03.2020

Fledermaus sucht Freund

0

Mit Kinderbüchern ist das immer so eine Sache. Entweder man zu viel Text, der gelesen werden muss, oder sie bestehen fast ausschließlich aus Illustrationen. Eine wirklich gute Mischung aus beidem, welche ...

Mit Kinderbüchern ist das immer so eine Sache. Entweder man zu viel Text, der gelesen werden muss, oder sie bestehen fast ausschließlich aus Illustrationen. Eine wirklich gute Mischung aus beidem, welche die Kinder hinterm Sofa hervorlocken und zum Lesen motivieren, sucht man oft vergeblich. Kürzlich erreichte uns mit „Vincent flattert ins Abenteuer“ von Sonja Kaiblinger und Fréderic Bertrand ein Buch mit einer besonderen Bild- und Textgestaltung, welches nicht nur meinen Sohn sehr begeistert hat.

Darf ich euch Vincent vorstellen?

Die Fledermaus Vincent wohnt auf dem Dachboden eines gespenstischen Hauses, welches auch noch einen Poltergeist und eine fiese Geisterkatze beherbergt. Nun fragt man sich zurecht, wie Fledermaus sich in diesem gruseligen Haus nur wohlfühlen kann. Das hat genau zwei Gründe. Erstens: Die Fledermaus hat auch ein gespenstisches Geheimnis, welches sie den Lesern in der Geschichte anvertraut. Und zweitens: Auf dem Dachboden gibt es ein Portal, welches in die Geisterwelt führt, die Vincent gerne betreten möchte. Nur zu dumm, dass die fiese Katze das Portal bewacht. Hätte er doch nur einen Freund, der ihm bei diesem Problem behilflich sein könnte …


Fledermaus sucht Freund

Auch wenn Vincent mit Poltergeist Polly eine gute Freundin hat, so kann sie ihm doch nicht helfen, die Katze zu überlisten und ins Geisterland zu gelangen. Beule, die Eule hat eine Idee und unterstützt die Fledermaus in dem sie eine Anzeige an ihrem Baum hängt. Lange dauert es nicht, bis sich die ersten Bewerber bei Vincent melden.

In „Vincent flattert ins Abenteuer“ begleiten wir, die flatternde literarische Hauptfigur, bei seiner Suche nach einem Freund, der sich mit ihm ins Abenteuer stürzt. Doch dieses Vorhaben stellt sich als ziemlich kompliziert heraus. Umso amüsanter für den Leser! Denn die Bewerber sorgen für viel Wirbel und zahlreiche Lacher.

Amüsant sind nicht nur die Tiere, die sich bewerben, sondern die gesamte Geschichte und ihre Gestaltung. Denn diese sind perfekt auf junge Leser und Erstleser abgestimmt. Auf jeder Seite befinden sich humorvolle und dynamische Illustrationen von Fréderic Bertrand, die mit einem sehr lebendigen Text, der gerne mal aus der Reihe tanzt, ergänzt werden.

„Vincent flattert ins Abenteuer“ von Sonja Kaiblinger und Fréderic Bertrand ist ein cooler Gruselspaß und eine junge, freche Geschichte, die sich vor allem an Erstleser richtet. Dennoch hat das Buch mit seiner gelungenen Mischung aus tierisch guten Protagonisten, gelungenen Illustrationen und einem dynamischen Text, hier groß und klein begeistert.

https://kathrineverdeen.de/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Lustige Suche nach einem neuen Freund

0

Vincent, Halb-Geisterfledermaus und leidenschaftlicher Spinnen-Nascher, sucht einen Freund und Mitbewohner für sich und Polstergeist Polly. Platz wäre auf dem Dachboden genug und einen Verbündeten gegen ...

Vincent, Halb-Geisterfledermaus und leidenschaftlicher Spinnen-Nascher, sucht einen Freund und Mitbewohner für sich und Polstergeist Polly. Platz wäre auf dem Dachboden genug und einen Verbündeten gegen die fiese Katze, die das Geisterportal bewacht, könnte Vincent gut gebrauchen. Die Nachbareule hat eine Idee: Über den Aushang am Baum lässt sich doch bestimmt ein Freund finden. Oder?
Vincent, Sidekick der Reihe Scary Harry von Sonja Kaiblinger, hat endlich sein eigenes Buch bekommen! Ob man die Reihe kennt oder nicht ist allerdings völlig egal. Vincent ist für Kinder ab 7 Jahren, komplett farbig durchillustriert und einfach irre lustig. Neben den Erlebnissen mit Vincents Freunden und den unterschiedlichen Bewerbern als Mitbewohner hat mich vor allem das neue Konzept des Buches vollauf begeistern können. So ist der Text in die Bilder eingearbeitet und bereichert die an sich schon wunderbar gestalteten Seiten zu einem wahren Leseabenteuer. Eine Warnung hätt ich allerdings noch: Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man sich in den kleinen Flattermann Vincent hochgradig verliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere