Cover-Bild Cocky Player
(13)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 27.03.2020
  • ISBN: 9783864954443
Stacey Lynn

Cocky Player

Jazz Winter (Übersetzer)

Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.04.2020

Wenn Engel und Teufel aufeinander treffen

0

Zum Buch:
>>Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Zum Buch:
>>Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!<<

Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

Der vierte und letzte Teil der Raleigh Rough Riders-Football-Reihe.

Meine Meinung:
Wie auch schon die vorherigen Bände, hat mich auch die Geschichte des letzten Bandes gut unterhalten und überzeugt.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, locker-leicht, modern & leicht verständlich sodass man sofort in die Geschichte eintauchen und diese dann bis zum Ende in einem Rutsch durchlesen kann.

Eine spannende und erotische Geschichte mit sympathischen und authentischen Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Er ist der Typ, den man zuerst für oberflächlich und arrogant hält, jedoch bei genauerem Hinsehen merkt, das er auch liebenswürdig und sehr charmant sein kann.
Sie dagegen ist das Mauerblümchen schlechthin. Jedoch aus einem völlig anderen Grund, als man zuerst vermutet.
Doch gerade das macht beide Charaktere so perfekt füreinander. Die Dynamik der beiden ist einfach toll. Seine inneren Monologe lassen den Leser schmunzeln, teilweise sogar Tränen lachen - grandios!
Die Schlagabtausche zwischen den Beiden sorgen für den nötigen Humor und die, teilweise fiesen jedoch lieb gemeinten, Anspielungen seiner Teamkollegen sorgen für den Spaß bei der ganzen Sache.

Schön ist es, altbekannten Charaktere zu begegnen.

Fazit:
Eine unterhaltsame Lovestory mit prickelnden Szenen, die dem Leser schöne Lesestunden bereitet.
Absolute Kauf- und Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2020

Eine erotische Sportsromance 😊

0

COCKY PLAYER ist der 4. Teil von STACEY LYNNS RALEIGH ROUGH RIDERS-REIHE und eine erotische Sportsromance, für mich einfach immer wieder eine super Kombination. Auf die Geschichte habe ich mich sehr gefreut ...

COCKY PLAYER ist der 4. Teil von STACEY LYNNS RALEIGH ROUGH RIDERS-REIHE und eine erotische Sportsromance, für mich einfach immer wieder eine super Kombination. Auf die Geschichte habe ich mich sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Vom Plaisir d ´Amour wurde die Übersetzung am 27.3.2020 veröffentlicht.

Die HAUPTFIGUREN des Buches sind BRENNA, Anfang 20, Jungfrau und Tochter des Teambesitzers und CONNOR, Football-Spieler, selbstbewusst und möglicherweise ein klitzekleines bisschen arrogant.
Die Protagonisten sind klasse ausgearbeitet. BRENNA und CONNOR bringen beide ihre Geschichten mit. Die Dynamik zwischen den Zweien ist einfach klasse. Ich finde auch die Nebencharaktere super, besonders GINA gefällt mir total gut.

COCKY PLAYER ist abwechselnd aus der Perspektive von BRENNA und CONNOR geschrieben. Die Autorin bietet einem so einen super Einblick in die Gefühlswelt beider Hauptprotagonisten. Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf, kein ewig langes herumgeeiere. Auch in diesem Teil der Reihe gibt es wieder erotische Szenen. Die sind heiß, aber nicht vulgär geschrieben und die Geschichte wird nicht nur auf diese Szenen reduziert, auch die Dialoge sind von der Autorin sehr anregend geschrieben. Mir gefällt der SCHREIBSTIL insgesamt sehr gut, er ist unterhaltsam und ich kann die Bücher von STACY LYNN immer richtig genießen.
Man muss die anderen Bände der Reihe nicht kennen, um diese Geschichte lesen und nachvollziehen zu können. Ich finde aber es lohnt sich, auch die anderen Pärchen der RALEIGH ROUGH – RIDERS kennenzulernen. Alle Geschichten der Autorin sind kurzweilig und interessant geschrieben.

COCKY PLAYER von STACEY LYNN ist eine unterhaltsame Liebegeschichte. Schnell und leicht wegzulesen, mit der perfekten Mischung aus SPANNUNG, GEFÜHL und LEIDENSCHAFT. Ein schönes Buch für ein paar entspannte Lesestunden. Von mir gibt es deshalb 5 von 5 STERNEN.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2020

Connor und Brenna

0

Obwohl „Cocky Player“ mittlerweile der vierte Teil der Raleigh Rough Riders ist, kann mich Stacey Lynn jedes Mal wieder aufs neue begeistern. Das Cover ist toll gewählt und passt perfekt zu den Vorgängerbänden. ...

Obwohl „Cocky Player“ mittlerweile der vierte Teil der Raleigh Rough Riders ist, kann mich Stacey Lynn jedes Mal wieder aufs neue begeistern. Das Cover ist toll gewählt und passt perfekt zu den Vorgängerbänden. Auch Stacey Lynns Schreibstil ist wieder sehr gut zu lesen, emotional, erotisch und mit einer guten Prise Humor gespickt. Es war toll wieder in die Welt der Rough Riders einzutauchen. Die Handlung war gut ausgearbeitet und durch das wechseln der verschiedenen Erzählperspektiven ist es nie langweilig geworden und man hat die Handlungen und Entscheidungen der Protagonisten viel besser nachvollziehen können. Die erotischen Szenen waren sehr sinnlich und authentisch beschrieben. Sie haben sich in den Plot eingefügt, ohne die eigentliche Handlung zu stören.

Die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Sie hatten Tiefe, waren facettenreich und mir gleich von Beginn an wirklich sympathisch. Gerade Brenna habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist einfach liebeswürdig, etwas schüchtern aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Conner ist auf den ersten Blick sehr arrogant aber auch ihn schließt man schnell ins Herz, nachdem man ihn besser kennenlernt. Er ist frech und nimmt keine Blatt für den Mund. Brenna und Conner ergänzen sich einfach perfekt. Die Leidenschaft und die Emotionen zwischen den beiden sind durch die Seiten greifbar und auch sich sehr gut beschrieben. Auch die Dialoge zwischen den beiden sind klasse.

Der vierte Teil der Raleigh Rough Riders konnte mich wieder auf ganzer Länge überzeugen. Wer die ersten drei Teile mochte, wird auch den vierten Teil lieben. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände der Reihe.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

sehr gelungene Fortsetzung - süße Lovestory in der sich beide gegenseitig heilen und voeinander lernen

0

Vielen Dank an NetGalley und den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Ich hatte mich wahnsinnig auf den 4. Band ...

Vielen Dank an NetGalley und den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Ich hatte mich wahnsinnig auf den 4. Band der Reihe von Stacey Lynn gefreut und es war wieder ein rundum perfekter Roman. Jedes Buch der Reihe hat eine komplett eigene Art Gefühle rüber zu bringen und sie unterscheiden sich in ihren Storys und Emotionen komplett. Eine sehr süße Lovestory in der sich beide gegenseitig heilen und voneinander lernen.

In Cocky Player geht es um Brenna und Connor. Sie ist sehr behütet aufgewachsen und möchte nun nach dem Abschluss des Mädchencolleges alles tun, um endlich ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Sie geht mit ihrer Freundin in einen Club und trifft dort auf Connor. Obwohl ihr Vater der Besitzer der Raleigh Rough Riders ist, weiß sie nicht wer ihr da gegenübersteht. Er soll es werden, doch als er merkt dass sie noch Jungfrau ist bricht er den One-Night Stand ab und Brenna läuft vor ihm davon, da ihr das alles so peinlich ist. Auf einer Party von ihrem Vater treffen sie wieder aufeinander. Brenna würde alles am liebsten vergessen, doch Connor kann sie nicht vergessen und möchte wissen was Brenna vor ihm verbirgt.

Beide haben ein Päckchen aus ihrer Vergangenheit zu tragen. Brenna hat etwas Schreckliches in ihrer Kindheit durchmachen müssen und Connor hatte keine festen Familienverhältnisse. Aus Angst von Frauen nur ausgenutzt zu werden (Geld, Promistatus) lässt er sich nur auf Affären ein. Beide einigen sich auf einen den Deal, dass er ihr sexuell alles zeigen soll was sie wissen möchte. Doch beide haben nicht mit den Gefühlen gerechnet, die sie füreinander entwickeln. Connor kommt anfangs gefühllos, herrisch, arrogant und hart rüber. Doch durch Brenna ändert er sich komplett. Sie wird seine „Lehrerin“ für Gefühle und eröffnet sich für andere und entdeckt sein Herz. Sie zeigt ihm was Liebe ist. Brenna ist unsicher, aber doch schlagfertig und forsch und sie tut sich schwer anderen zu Vertrauen. Sie ist eigentlich voller Widersprüche. Sie sehnt sich nach Freiheit braucht aber auch Sicherheit und Geborgenheit. Sie möchte auch sexuell härtere Sachen entdecken, findet es aber aufgrund ihrer Vergangenheit nicht OK. Connor hilft ihr das Trauma aus Kindertagen zu bewältigen und dadurch lernt sie zu ihren Wünschen und Phantasien zu stehen.

Das Buch wurde in der Ich – Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas geschrieben. So erhält man als Leser den perfekten Einblick in die Gefühle und Gedanken von beiden. Stacey Lynn hat schon am Anfang des Buches den Hinweis darauf gegeben, dass Brenna etwas sehr schlimmes in der Vergangenheit passiert ist. Diese Spannung hält sich komplett bis sie sich endlich Connor anvertraut. So kann er auch besser verstehen warum sie sich immer zurück zieht. Die Liebe zwischen den beiden ist auf jeder Seite spürbar und Connor kämpft hart um Brennas Liebe und würde alles für sie tun. Stacey Lynn hat eine sehr flüssige, bildliche und direkte Schreibweise, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Die erotischen Szenen haben perfekt zu der Story gepasst. Das Cover passt wieder perfekt zu den vorherigen Bänden. Man muss Band 1,2 und 3 nicht unbedingt vorher lesen, ich würde es aber empfehlen, da die Paare aus den Vorgängerbänden ebenfalls in die Story integriert werden.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine definitive Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

zum dahin schmelzen!

0

Cocky Player
(Raleigh Rough Riders 4)

von Stacey Lynn

Kurzbeschreibung:
Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Die engelsgleiche Schönheit ...

Cocky Player
(Raleigh Rough Riders 4)

von Stacey Lynn

Kurzbeschreibung:
Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.


Meine Meinung:

Ich war mega gespannt auf diese Story und was soll ich sagen, sie ist einfach zum dahin schmelzen. Ich hab sie regelrecht verschlungen.
Die Geschichte ist gewohnt flüssig und fesselnd geschrieben. Das war nicht mein erstes Buch der Autorin und es war wieder einmal ganz klar, dass ich lesen wollte, was die Autorin sich neues für uns überlegt hat. Durch die abwechselnde Perspektive lernen wir beide  haupt Charaktere näher kennen. Wir bekommen einen Einblick in ihren Alltag, aber zugleich auch in ihre Gefühls-und Gedankenlage. Eine gut durchdachte Handlung, fesselnd und mitreißend von der ersten Seite, eine perfekte Mischung ans Spannung, Romance, Gefühl und Leidenschaft verpackt in eine fesselnde Sportlerstory.

Fazit:

Wieder einmal absolut authentisch, tolle Charaktere, eine fesselnde und klar durchdachte Handlung, einfach ein rund um gelungenes Buch. An der Autorin führt meiner Meinung nach kein Weg vorbei .


Vielen Dank an den Plaisir d'Amour Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere