Cover-Bild Cocky Player
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 27.03.2020
  • ISBN: 9783864954443
Stacey Lynn

Cocky Player

Jazz Winter (Übersetzer)

Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!

Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.

Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!

Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.03.2020

Wieder ein heißer Teil der Raleigh Rough Riders!

0

Nachdem ich bereits den Titel "Wicked Player" der Raleigh Rough Riders Reihe von Stacey Lynn gelesen habe, den ich wirklich verschlungen habe, freute ich mich auf den neuen Band "Cocky Player". Dieser ...

Nachdem ich bereits den Titel "Wicked Player" der Raleigh Rough Riders Reihe von Stacey Lynn gelesen habe, den ich wirklich verschlungen habe, freute ich mich auf den neuen Band "Cocky Player". Dieser wurde mir vom Plaisir d'Amour Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal für das Rezensionsexemplar! Die Autorin war mir also bereits bekannt, auch schon von den "Nur ein einziger Song"-Geschichten :) Von daher erwartete ich nur Positives und startete die Geschichte erwartungsvoll.

Zu Beginn der Geschichte lernt der Leser eine der Hauptprotagonisten, Brenna Kemper, kennen, die mit ihren 23 Jahren immer noch keine sexuelle Erfahrungen sammeln durfte. Dies will sie nun endlich ändern, zum einen, um das erste Mal einfach hinter sich zu bringen und zum anderen, um Sexualität fortan genießen zu können und das möglichst unverbindlich, hat sie schließlich Schlimmes in ihrer Vergangenheit erlebt. Mit so viel Rücksichtnahme würde doch kein Mann auf die Dauer klarkommen und sie hat auch selber keine Kraft für eine richtige, dauerhafte Beziehung. Connor Quinten, ein Spieler der Rough Riders, scheint für ein ONS der Richtige zu sein, doch er ahnt weder etwas von Brennas Jungfräulichkeit, noch von ihrer schweren Vergangenheit. Und was Brenna lange nicht weiß, ist, dass ihr Vater Connors Vorgesetzter ist, was die Lage auch nicht gerade einfacher macht...

Es wird aus den Sichtweisen beider Hauptprotagonisten abwechselnd in der Ich-Form berichtet, was mir den größtmöglichen Zugang zu ihren Charakteren verschafft. So lerne ich die Ängste der beiden, aber auch ihre Sehnsüchte, ihren Humor und ihre Ambitionen näher kennen. Es ist schön zu sehen, wie man sich in Menschen täuschen kann, denn beispielsweise Conner wirkt zu Anfang ganz anders, als er in Wirklichkeit ist, hat er doch ein viel größeres Herz, als er anfänglich zur Schau stellt. In Brenna steckt auch mehr, als das schüchterne, unerfahrene Mädchen, denn sie hat auch eine wahnsinnig unerschrockene Seite an sich, die sie einfach nur noch entdecken muss! Die beiden ergänzen sich wunderbar.

Die Geschichte entwickelt sich flott und ruft die verschiedensten Emotionen in mir hervor. Hier erlebe ich traurige, erotische, humorvolle und spannende Szenen, die ich alle miteinander aufgesogen habe. Die Story hält also einige Wendungen für den Leser bereit und versteht es, den Leser durchweg zu unterhalten. Das eher kurzweilige Buch lässt sich innerhalb kürzester Zeit durchlesen und die vielen kürzeren Kapitel ermöglichen es gut, das Werk auch mal zu pausieren. Der Funke ist bei den Charakteren auf jeden Fall bei mir übergesprungen und ihre Liebesgeschichte wirkt, obwohl sie sich schnell entwickelt und heiß hergeht, für mich sehr authentisch.

Für eine gewohnt unterhaltsame und erotische Geschichte von Stacey Lynn vergebe ich eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 gelungene Sterne *****

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

Traumhaft schön

0

Cocky Player
von Stacey Lynn 

Dies ist der vierte Band rund um das Football Team aus Raleigh, dessen Besitzer David Kemper ist. Die Autorin hat mich auch hier wieder einmal glücklich gemacht und ich habe ...

Cocky Player
von Stacey Lynn 

Dies ist der vierte Band rund um das Football Team aus Raleigh, dessen Besitzer David Kemper ist. Die Autorin hat mich auch hier wieder einmal glücklich gemacht und ich habe die Geschichte um Brenna und Cooper in einem Atemzug gelesen. Brenna ist der Augapfel Davids und das aus gutem Grund. Cooper ist ein Womanizer, der Gefühle nicht kennt. Die Protagonisten werden facettenreich, charismatisch und charmant dargestellt. Ich habe hier mit Brenna und Cooper sehr viel erlebt und auch die Nebencharaktere sind einfach Zucker. Manchesmal holperte es beim Lesen etwas, dies jedoch liegt wohl an der Übersetzung, die nicht ganz rund und flüssig ist. Dem gelesenen Inhalt hat es jedoch keinen Abbruch getan, denn wie bereits erwähnt, ich habe jedes gelesene Kapitel aufgesogen und inhaliert. Besonders beeindruckt war ich von der Tiefe die in diesen Zeilen steckte und ebenso der Entwicklung der Figuren. Dies mitzuerleben war ein tolles Erlebnis und ich vergebe sehr gerne verdiente fünf Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2020

Heiße Lovestory

0

„Cocky Player“ ist der vierte Band der Raleigh Rough Riders Reihe von Stacey Lynn.
Connor Quinten ist als Playboy im Team bekannt. Er hat ausschließlich One Night Stands und legt auf eine Beziehung keinen ...

„Cocky Player“ ist der vierte Band der Raleigh Rough Riders Reihe von Stacey Lynn.
Connor Quinten ist als Playboy im Team bekannt. Er hat ausschließlich One Night Stands und legt auf eine Beziehung keinen Wert. Als in seinem Club der engelsgleichen Brenna über den Weg läuft, will er sie der Liste seiner Eroberungen hinzufügen. Das kommt Brennas Absichten eigentlich entgegen, denn sie sucht einen erfahrenen Mann, der ihrer Unschuld ein Ende macht. Das wäre die perfekte Aufgabe für Connor, wenn Brenna nicht ausgerechnet die Tochter des Teambesitzers David Kemper wäre und die neue Mitarbeiterin im Marketingbereich des Clubs.

Stacey Lynn lässt es definitiv nicht langweilig werden. Mit Connor gibt es einen neuen attraktiven und interessanten Spieler des Teams, der unerwartet die Frau seines Lebens trifft.
Zunächst wirkt Connor mit seiner oberflächlichen und arroganten Art alles andere als sympathisch. Erst wenn man etwas mehr über seine Vergangenheit erfährt und er seine Gefühle zulässt, wirkt er deutlich liebenswerter. Vor allem seine Hartnäckigkeit und dass er sich nicht von Problemen abschrecken lässt, zeichnet ihn aus.
Brenna wagt sich nach langer Zeit aus ihrem behüteten Kokon, den ihre Familie für sie geschaffen hat. Sie hat ein schweres Trauma aus ihrer Kindheit noch nicht komplett verwunden, aber sie will endlich ein normales Leben führen. Dabei steht ihr ihre beste Freundin Gina immer zur Seite. Die vorlaute und unkonventionelle Gina ist als Nebenfigur ein absolutes Highlight.
Die erste Begegnung von Brenna und Connor war für beide zwar nicht optimal gelaufen, aber Connor überrascht damit, dass er von seinem üblichen Beuteschema abweicht und außergewöhnlich sensibel vorgeht. Er will nicht ganz uneigennützig Brennas Wunsch erfüllen und ist selbst erschrocken, welche ungewohnten Gefühle sie in ihm auslöst. Seine inneren Monologe sind einfach grandios und die Dynamik der beiden Protagonisten ist toll. Die witzigen Schlagabtausche und die herrlich fiesen Sidekicks seiner Teamkollegen sorgen für jede Menge Spaß beim Lesen.
Stacey Lynn hat auch diesmal eine unterhaltsame und prickelnde Lovestory abgeliefert, die für amüsante Lesestunden sorgt und von mir eine ganz klare Leseempfehlung bekommt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Cocky Player (Raleigh Rough Riders 4) / aufregende und spannungsreiche Story mit tiefem Hintergrund

0

In " Cocky Player (Raleigh Rough Riders 4) " hat Footballprofi Conner ein ganz bestimmtes Beutechema was Frauen angeht und auch nur One Night Stands.
Doch als er auf dieses eine Mädchen trifft, kann er ...

In " Cocky Player (Raleigh Rough Riders 4) " hat Footballprofi Conner ein ganz bestimmtes Beutechema was Frauen angeht und auch nur One Night Stands.
Doch als er auf dieses eine Mädchen trifft, kann er gar nicht anders als auf ihre Unschuldige Art zu reagieren. Bis sie dann vor ihm wegläuft und Connor sie nur durch Zufall wieder sieht. Als neue Marketingexpertin der Raleigh Rough Riders und Tochter seines Boss.
Brenna hatte es nicht leicht in ihen jungen Jahren und möchte doch nur, was alle Mädchen ihres Alter auch haben. Somit gehört auch der Verlust ihres Jungfrauenstatus und so sucht sie sich einen geeigneten Kandidaten dazu. Dieses findet sie in dem Sexyaussehendem Connor, ohne zu wissen wer er wirklich ist.
Das nicht alles so kommt, wie es sich Brenna gewünscht und vorgestellt hat, macht ein plötzliches Wiedersehen erst recht prekär. Denn Connor gehört zur Football Mannschaft ihres Dads.
Und dieser packt sein kleines Mädchen gerne in Watte, um sie vor allem zu beschützen.
Dennoch können weder Brenna noch Connor die Anziehungskraft zwischen ihnen leugnen. Hat das ganze mit ihnen eine Chance oder ist es von vornherein zum scheitern verurteilt?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Brenna und Connor mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, aber auch die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es für die beiden ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Eher plump und eintönig

0

Connor ist ein Arschloch aller erster Güte. Er nimmt sich was er will und stellt von vornherein klar, dass er sich weder binden noch rum kuscheln will. Vor allem der Klappentext beschreibt seine Mentalität ...

Connor ist ein Arschloch aller erster Güte. Er nimmt sich was er will und stellt von vornherein klar, dass er sich weder binden noch rum kuscheln will. Vor allem der Klappentext beschreibt seine Mentalität ganz gut. Doch mit Brenna hat er definitiv nicht gerechnet. Ihre engelsgleiche Erscheinung und ihre Unschuld rauben ihm zweifellos die Nerven. Als die Verbindung zwischen beiden klar wird, steigt die Anspannung.
Anfangs und sogar noch bis über die Mitte hinaus war mir die Story zu plump und zu eintönig. Doch die Beziehung zwischen den beiden hat es ein bisschen wieder wett gemacht.
Besonders Connors Entwicklung war durch die Darstellung seiner Gedanken wirklich anschaulich und meiner Meinung nach in einem realistischen Tempo. Doch für mich hätte er noch deutlich mehr Charakterzüge brauchen können die weniger oberflächlich sind.
Mein Highlight war Brenna. Sie war als Protagonistin wirklich sehr schön skizziert und mit einer gewissen Tiefe ausgestattet. Und ihre beste Freundin Gina hat quasi die Rolle eines Sidekick eingenommen. Treu, witzig und Brennas Fels in der Brandung.
Die letzten Kapitel haben mich fast schon gerührt und die Story für mich etwas wieder aufpoliert. Doch insgesamt hat Cocky Player bei mir nur mittelmäßig abgeschnitten. Ich hätte mir mehr Feuer und mehr Abwechslung im Handlungsverlauf gewünscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere